Jump to content
Upload-Filter / Artikel 13: Es geht um alles Weiterlesen... ×

Empfohlene Beiträge

Gerade wurde die neue Sony A6300 vorgestellt!
Wir haben leider noch keine konkrete Daten auf Deutsch, diese werden wir aber in nächster Zeit in einem Blogeintrag nachziehen.

 

Update 17:48 Uhr vom Admin: Hier der Blogeintrag mit allen Bildern und der deutschen Pressemitteilung

Die wichtigsten Infos und Preise hier ergänzt

In diesem Thread können wir aber schonmal die ersten Informationen - wahrscheinlich größtenteils auf Englisch - sammeln.

 

Hier die ersten technischen Daten:

  • Neu entwickelter 24,2 Megapixel Exmor APS-C Sensor in Kupfertechnologie
  • Kontrastumfang bis 14 Belichtungsstufen
  • XGA OLED Sucher mit ca. 2,4 MP bis 120 B/s
  • „4D FOCUS“ AF System mit Scharfstellzeit von 0,05 sek
  • 425 Phasen-Autofokus-Punkte auf gesamter Sensorfläche, auch mit A-Mount-Objektiven (via LA-EA3 Adapter)
  • ISO 100 – 51.200 (Video bis ISO 25.600)
  • 4k Video ohne Pixel Binning
  • Video Bitrate von bis zu 100 Mbit/s
  • Full HD Video  mit 120 Bildern pro Sekunde
  • WiFi / NFC / Sony PlayMemories Camera Apps

Die Kamera wird in folgenden Varianten zur Verfügung stehen:

  • Gehäuse 1249 €
  • Kit mit 16-50mm 1399 €
  • Kit mit 16-70mm 2250 €

 

Im Erscheinungsbild ähnelt die Kamera der Sony A6000 sehr stark:

sonya6300_003.jpg

sonya6300_005.jpg

sonya6300_004.jpg

 

 

 

 

bearbeitet von SKF Admin
Infos, Links und Preise ergänzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yeah, endlich 4K-Video!

 

shut-up-and-take-my-money-1f46.jpg

 

Update: 

Wird ja immer besser:

- silent shooting

- When shooting in 4K, the camera uses full pixel readout without pixel binning to collect 20 megapixels of information – approximately 2.4x5 (6K equivalent) as many pixels as 4K UHD and then oversamples the information to produce high quality  footage with exceptional detail and depth. --> Das hört sich nach einer 4K-Bildqualität wie in der A7RII an. Super!

- FullHD in 120fps -> Endlich GoPro-Black4-Qualität -> Super!

- S-Log gamma recording

- Der Viewfinder hat 120fps -> Ruckeln ade

- Und die Wasserwaage ist endlich drinnen. 

 

Finde ich für 1000 $ voll angemessen. Ich bin begeistert! 

Das fehlende IBIS und kein BSI-Sensor kann ich da gut verschmerzen, die A6600 braucht in 2 Jahren ja auch noch ein Feature.

 

Im Sony-Kanal sind die ersten Videos: https://www.youtube.com/channel/UC7McIsZ7v-RdLedtk6d6zRg/videos

bearbeitet von ako1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also wenn ich das so lese klingts schon echt geil...ich bin grad echt am überlegen ob die was für meine betagte NEX 6 wäre....allerdings hab ich echt den IBIS erwartet. Das ist für MICH das große manko an dieser ansonsten geilen Kamera. ´Wenn ich diese Kamera nicht kaufe, dann liegt daran...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es toll!

- Aber ob ich mir die Kamera für €1249,00 (nur Gehäuse) leisten würde ist fraglich, auch wenn sie gut ist.

 

Aber zu meiner Geschichte: Seit langer Zeit wollte ich schon einen Nachfolger der a6000/ Nex-7. Sony konzentrierte sich auf die Vollformat Kameras und deren Objektive, - nicht jede Person braucht/ möchte Vollformat.

Nun hatte ich eine "dumme" Idee und schrieb nach Japan zu Sony und klagte mein Anliegen. "Dumme" Idee, weil ja sowieso niemand antwortet, auch nicht nach zwei eingeschriebenen Briefen. Dann habe ich LETZTE Woche eine Mail zu Sony Deutschland gesendet, - natürlich bekam ich keine Antwort. Mein Anliegen in dem Mail war zu sagen, das tausende (und man ließt das immer wieder im Internet) Fotografen sich ein neues Model wünschen würde und wie gesagt nicht jeder Vollformat braucht. Auch schrieb ich, das ich umgestiegen bin auf Fujifilm X-T1 weil ich nicht länger warten wollte. Auf meine Mail ist man nicht eingegangen, aber man schrieb ZWEI MAL dass sie von einem neuen Model nichts wissen, 2x. Wohlgemerkt - das war letzte Woche. Ich finde solch ein Handeln den Endverbrauchern gegenüber wirklich dumm (mild ausgedrückt).

So viel von Public Relation!

Gut Licht an Alle, Rolhex

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal abwarten wie viel die Veränderungen für meine Alltags-Fotografiepraxis real bringen (ich filme nicht)

 

1249€ :eek:  bei dem ambitionierten Aufpreis darf meine A6000 (Frühsommer 2015 neu 440€) wohl noch lange bleiben  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eben habe ich von der Ankündigung gelesen und bin noch nicht ganz sicher, ob die Kamera Potential hat oder nicht.

Was für mich auch eine Hoffnung war, dass der Nachfolger der a6000 IBIS hat. Es ist nicht so, dass ich dieses Feature regelmäßig brauche, doch erst neulich habe ich mein 90mm/ f2.8 Macro an der a7 II von Phillip gehabt und konnte doch tatsächlich mit einer 1/30s eine Makroaufnahme machen. Wenn ich das Objektiv an meiner a6000 habe, muss ich mindestens eine 1/120s einstellen. Das wirkt sich dann auch schnell auf das Rauschen aus. Hm...nun gut. Hauptsächlich mache ich ja Landschaftsfotos und wenn ich Kinder fotografiere muss ich auch mindestens 1/60s einstellen. Doch auch das SEL 24/1.8 könnte mit IBIS zu einer richtigen Dämmerungslinse werden.

Also frage ich mich....wird die nächste Kamera APS-C oder doch Vollformat?

Nun wird das AF-System in der a6300 deutlich aufgewertet. Ich hatte schon häufig den Fall im AF-C Modus mit 11B/s, dass das Motiv halt nur so halb im Fokus war und daher mehrere Anläufe notwendig waren, bzw. das Wunschbild unscharf gewesen ist. Ein Frage ist auch, wie nun der AF sich bei schwächerem Licht verhält und wenn sich das Motiv nicht so klar vom Hintergrund abhebt. Was auch spannend ist, dass man nun tatsächlich auch den Autofokus der SAL-Objektive verwenden kann. Das ist schon toll und es wird interessant sein, was die Tests zeigen. Das erweitert die Objektivauswahl auch nochmal deutlich. Das ist ja nämlich auch ein Manko bei Sony. Sony hat mittlerweile viele gut gemeinte APS-C Objektive im Angebot, doch leider gibt es doch schon noch ein paar Verbesserungen, die mit einer Neuauflage umgesetzt werden könnten. So nutze ich zum Beispiel sehr viel das SEL 10-18/4. Ich mag die Größe, den Brennweitenbereich und im Großen und Ganzen auch die Schärfe - der eingebaute OSS ist auch sehr angenehm. Nun hätte ich ja mit der a6300 eine etwas widerstandsfähigerere Kamera - was mir in der Landschaftsfotografie schon entgegen kommt. Doch leider ist es halt nicht das Objektiv. Dann schiele ich auch immer sehnsüchtig auf den schönen Blendenstern von dem FE 16-35/4. Der vom SEL 10-18/4 ist schon etwas...naja, nicht so schön in meinen Augen. Wenn ich also eine witterungsbeständige a6300 habe, aber keine witterungsbeständigen APS-C Objektive dazu, ist das irgendwie nicht ganz durchdacht. Da muss auf Objektivseite meiner Meinung nach von Sony noch was kommen. Das Weitwinkelobjektiv ist da nur ein Beispiel.

 

Ein großes Plus ist der bessere EVF. Gespannt bin ich auch, wie die Neuentwicklung des 24 MP-Sensors sich schlägt. Macht man eine Blende im Vergleich zur a6000 gut? Ist der Dynamikumfang besser? Sind diese störenden weißen Streifen verschwunden, wenn man voll gegen die Sonne fotografiert? Das ist für mich wirklich ein wichtiges Kriterium. Positiv finde ich auch die elektronische Wasserwaage und das man jetzt auf dem Moduswahlrad direkten Zugriff auf "M1/M2" hat. Die Mikrofon-Buchse ist auch eine nette Beigabe, doch habe ich bisher den Videomodus nur sporadisch genutzt.

 

Es gibt einige Punkte, die die a6000 zu einem sinnvollen Update machen. Wenn ich mich recht erinnere, meinten auch damals viele, als die a6000 vorgestellt wurde, dass das keine wirkliche Verbesserung zur NEX-6 war. Aus meiner Sicht war es das aber schon. Viele Vorteile haben sich auch erst durch die regelmäßige Nutzung für mich erschlossen. Vielleicht ist die a6300 auch so eine Verbesserung, die man erst auf den zweiten Blick voll einschätzen kann.

Für mich würde sie in jedem Fall die a6000 nicht ersetzen. Diese würde ich dann vielleicht mehr für Zeitraffer-Videos verwenden und mit der a6300 die Fotos machen. Doch vorher müssen für mich die Tests erst noch zeigen, ob sie tatsächlich eine sinnvolle Ergänzung ist. Vielleicht schreibt ja @Phillip Reeve einen kritischen Bericht über diese Kamera =).

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es toll!

- Aber ob ich mir die Kamera für €1249,00 (nur Gehäuse) leisten würde ist fraglich, auch wenn sie gut ist.

 

Aber zu meiner Geschichte: Seit langer Zeit wollte ich schon einen Nachfolger der a6000/ Nex-7. Sony konzentrierte sich auf die Vollformat Kameras und deren Objektive, - nicht jede Person braucht/ möchte Vollformat.

Nun hatte ich eine "dumme" Idee und schrieb nach Japan zu Sony und klagte mein Anliegen. "Dumme" Idee, weil ja sowieso niemand antwortet, auch nicht nach zwei eingeschriebenen Briefen. Dann habe ich LETZTE Woche eine Mail zu Sony Deutschland gesendet, - natürlich bekam ich keine Antwort. Mein Anliegen in dem Mail war zu sagen, das tausende (und man ließt das immer wieder im Internet) Fotografen sich ein neues Model wünschen würde und wie gesagt nicht jeder Vollformat braucht. Auch schrieb ich, das ich umgestiegen bin auf Fujifilm X-T1 weil ich nicht länger warten wollte. Auf meine Mail ist man nicht eingegangen, aber man schrieb ZWEI MAL dass sie von einem neuen Model nichts wissen, 2x. Wohlgemerkt - das war letzte Woche. Ich finde solch ein Handeln den Endverbrauchern gegenüber wirklich dumm (mild ausgedrückt).

So viel von Public Relation!

Gut Licht an Alle, Rolhex

Äh...Du erwartest Antwort auf ein offensichtlich gut gehütetes gehemnis? Was hätte sony denn sagen sollen?? Ja da kommt was aber verrate es keinem!??? Hallo in welcher Welt lebst du denn? Selbst wenn sie sich rumgedruckst hätten kann man das als positive Antwort auffassen. Insofern...Du kannst dir solche Mails und einschreiben komplett sparen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die A6300 eine geniale Kamera im Einsteigersegment für Sony!

Die Features reichen aus, um die teuren Fujis in die Schranken zu weisen und sind ein ideale, kompakte Ergänzung zum A7 KB-Sortiment.

Die Verbesserungen zur eh' schon guten A6000 sind angemessen und zeugen von guter Modellpflege ohne andere Systeme zu kanibalisieren.

Perfekt gemacht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Booze

...ich denke auch mal, dass diese "Schreibkräfte" die da solche Briefe beantworten, es auch selber nicht "wissen".

 

Please read posting 11!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Booze

Was ist denn ein APS-C Sensor in Kupfertechnologie?

 

Bessere Wärmeabgabe auf kleinstem Raum, wird in der LED Technik verwendet bei high binning 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von ruja
      Hallo,
       
      ich möchte mir eine Systemkamera kaufen, bis ca. 1.500 €.
      Zur Auswahl stehen zur Zeit die Panasonic Lumix DMC GX8 und Sony A6300.
      Wer kann mir Tipps geben, welche der beiden Kamera die bessere ist und hat Erfahrungen mit den Kameras.
      Wichtig ist, die Kamera muss auch bei schlechten Lichtverhältnissen sehr gute Foto´s machen, wie z.B. in Kirchen, Museen, in Räumen etc.
      Ich besitze derzeit noch die Panasonic Lumix DMC FZ100. Bei Tageslicht und im freien macht diese Kamera sehr gute Foto´s. Aber in Räumen bzw. bei schlechten Lichtverhältnissen, macht die Kamera schlechte Foto´s, teilweise sehr verrauscht und verschwommen. Ärgerlich wenn es sich dabei auch noch um Kinderfoto´s handelt
      Für Tipps bedanke ich mich schon mal.
       
      LG ruja
    • Von SKF Admin
      Wer nach Fachliteratur zur Sony A6300 sucht - vor Kurzem ist dieses Buch erschienen
       
      Sony Alpha 6300 – Das Kamerabuch von Michael Gradias 
      24,95 € - 288 Seiten - Markt + Technik Verlag
       

       
      Für nächsten Monat ist ein fast namensgleiches Buch von Kyra und Christian Sänger angekündigt:
       
      Sony A6300: Das Handbuch zur Kamera von Kyra und Christian Sänger
      39,90 €  - 350 Seiten - Verlag Rheinwerk Fotografie
       

       
       
      Andreas
       
      PS.: Wer andere gute Buchtipps hat, immer her damit!
    • Von SKF Admin
      Bei Calumet ist die Sony A6300 bereits vorbestellbar - als Liefertermin wird der 3. März genannt:
       
      » Sony Alpha 6300 Gehäuse schwarz (1249 €)
       
      » Sony Alpha 6300 Kit mit SEL-P1650 Objektiv (1399 €)
       
      » Sony Alpha 6300 Kit mit SEL-1670Z Objektiv (2250 €)
×