Jump to content

Schnelle FB für A6000 Hundeaction


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich möchte mir gerne ein FB für die A6000 holen, um unter anderem unsere Hunde (auch in Bewegung) zu fotografieren.

 

Folgende Linsen hätte ich mal gefunden:

 

Sony 50mm 1.8

Sigma 60mm 2.8

Sigma 30mm 2.8

 

Sind alle drei Objektive beim AF gleich schnell? Der Unterschied der Blende vom Sony zu den Sigmas ist mir natürlich klar.

 

Es wird zwar immer das 70-200f4 genannt, aber das ist mir zu teuer.

Link to post
Share on other sites

Das SEL50 ist relativ langsam. Das SEL35 ist deutlich schneller. Warum muss es eine Festbrennweite sein? Bei genügend Licht im Freien wirst du vermutlich glücklicher mit einem Zoom wie dem SEL55-210 oder eben dem 70-200 oder auch einem 18-200er.

Link to post
Share on other sites

Wieso soll es denn unbedingt eine lichtstarke FB sein?

 

Bei Hunden in Bewegung ist ein Zoom mMn praktischer als eine FB, um den Bildausschnitt schnell einstellen zu können. Zudem könnte die geringe Schärfentiefe der FB bei Offenblende bei der schnellen Nachführung des AF problematisch sein, sodass man wohl sowieso ein wenig abblenden sollte.

 

Das SEL18-105 hat einen recht langsam Motorzoom, weshalb ich eher nach manuellen Zooms schauen würde, z.B. das SEL16-70: manueller Zoom, schneller AF und praktischer Brennweitenbereich. Alternativ hat das genannte SEL35 auch einen schnellen AF. Im Gegensatz dazu nutzt der AF des Sigma 30mm die komplexe AF-Technik der A6000 nicht vollständig aus und ist daher langsamer.

Link to post
Share on other sites

 

 

Das SEL18-105 hat einen recht langsam Motorzoom, weshalb ich eher nach manuellen Zooms schauen würde,

 

Sorry, aber das ist großer Mumpitz.

Wenn ich an dem Ring drehe, zoome ich genauso schnell oder langsam wie mit jedem anderem Zoom.

Link to post
Share on other sites

Sorry, aber das ist großer Mumpitz.

Wenn ich an dem Ring drehe, zoome ich genauso schnell oder langsam wie mit jedem anderem Zoom.

 

Dem SEL1650 merkt man den Motorzoom kaum an, aber da passt sich die Zoomgeschwindigkeit wohl auch der Drehgeschwindigkeit des Zoomrings (in Stufen) an. Vom 18-150 habe ich gelesen, dass dies nur eine (angeblich recht langsame) Zoomgeschwindigkeit hätte, daher der Kommentar. Falls dies nicht so ist und sich der Zoom ähnlich dem des SEL1850 verhält, wäre es durchaus eine Überlegung wert, insbesondere wegen der längeren Endbrennweite.

Edited by quantum
Link to post
Share on other sites

An eine FB dachte ich deswegen, da ich sie auch in Räumen und im Bereich Portrait ganz gut einsetzen kann. Auch wg. der großen Offenblende. Und die FB´s sind etwas kleiner. Somit könnte man die Kamera fast in der Buchsentasche im Sommer auf den Spaziergängen mit nehmen. Das war auch mit ein Grund, um von der A58 auf die A6000 zu wechseln.

 

Über das 16-70Z hatte ich auch schon gelesen. Aber auch diese Linse ist sehr teuer. Wenn sie gebraucht mal bei 350€ angekommen ist, würde ich nochmal nachdenken. Ein interessanter Brennweitenbereich ist das 18-105. Aber da liest man von absolut Klasse bis Schrott mal wieder alles. Und groß ist sie auch.

 

Daher war die Überlegung: Klein und schnell. Wenn die Bildqualli an den Rändern etwas nachlässt, wäre das für mich kein Ausschlusskriterium. Ich habe nichts gegen cropen.

Link to post
Share on other sites

Ich denke, dass du zwei Objektive brauchst. Eines für die Hundefotos im Freien und eines für die Innenräume. Es gibt keine eierlegende Wollmilchsau. Das sind völlig unterschiedliche Anforderungen.

Link to post
Share on other sites

Hmm, also ich kann mit einer FB Bilder im freien und in Innenräumen machen... wieso sollte ich dafür zwei Objektive benötigen? Klar wäre es flexibler was kurzes für Innen und was längeres für aussen - aber generell? Wo sind denn die Anforderungen so unterschiedlich? Mit meinem 70-200 Canon oder 35-100 Panasonic mache ich Katzenportraits innen und Hunde Aktion aussen.... Ich würde eine der drei FB nehmen (wenn das 70-200 zu teuer ist) und zwar die schnellste - da ich bei Sony aber keine Ahnung habe was schnell ist und was nicht , gebe ich ab. 

Edited by Son
Link to post
Share on other sites

An eine FB dachte ich deswegen, da ich sie auch in Räumen und im Bereich Portrait ganz gut einsetzen kann. Auch wg. der großen Offenblende. Und die FB´s sind etwas kleiner. Somit könnte man die Kamera fast in der Buchsentasche im Sommer auf den Spaziergängen mit nehmen. Das war auch mit ein Grund, um von der A58 auf die A6000 zu wechseln.

 

Über das 16-70Z hatte ich auch schon gelesen. Aber auch diese Linse ist sehr teuer. Wenn sie gebraucht mal bei 350€ angekommen ist, würde ich nochmal nachdenken. Ein interessanter Brennweitenbereich ist das 18-105. Aber da liest man von absolut Klasse bis Schrott mal wieder alles. Und groß ist sie auch.

 

Daher war die Überlegung: Klein und schnell. Wenn die Bildqualli an den Rändern etwas nachlässt, wäre das für mich kein Ausschlusskriterium. Ich habe nichts gegen cropen.

Also wenn es klein und schnell sein sollte und die Ränder nicht soo wichtig sind, solltest du sicher mal das sel1650 probieren. Das ist sehr schnell, hat auch einen brauchbaren Zoombereich, ist sehr günstig und klein (eingefahren kleiner als alle mir bekannten nativen FB über 20mm).

Wenn du dann merkst, dass du doch mehr Lichtstärke brauchst, kannst du dann schauen ob du dich bei den meisten Bildern eher im 35mm oder 50mm Bereich befindest und dementsprechend die FB kaufen.

Edited by foddofoeva
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...