Jump to content

OM-D E-M10 oder Lumix G70


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Community,

 

ich stehe aktuell vor der Kaufentscheidung einer Kamera. Bin aber noch ein ziemlicher Neuling in diesem Gebiet. Habe mich nach einiger Recherche auf eine DSLM mit MFT-Sensor festgelegt.

 

Da ich erst in die Fotografie einsteige, weiß ich nicht, was ich hauptsächlich fotografieren werde, beziehungsweise, welche Brennweiten ich benötige. Ich werde Sie hauptsächlich zum Festhalten von Momenten (Familie, Urlaub, Veranstaltungen) aber auch als Freizeithobby verwenden.

 

Habe letzt im Angebot bei Amazon die Panasonic Lumix G70 mit dem Kit-Objektiv 14-42mm für 580€ bestellt. Diese sollte zwischen Januar und Februar ankommen.

 

Jetzt bin ich am überlegen, ob ich mir nicht doch lieber die Olympus OMD EM10 (nicht Mark II) im Kit mit 14-42mm + 40-150mm für 599€ (+50€ Gutschein) kaufen soll. Angenommen ich kaufe mir zur G70 noch z.B. ein Lumix G Vario 45-150mm (240€) liege ich bei insgesamt 820€.

 

Lohnt es sich, diese 270€ (220€+50€Gutschein) mehr zu investieren? Also 270€ mehr für eine ähnliche Ausstattung. Wäre die G70 im Vergleich zur EM10 diesen Preisunterschied wert?

 

Mir kommt es weniger auf die Video-Funktion der G70 an, ich möchte hauptsächlich Fotos aufnehmen. Der Nachteil der G70 ist, dass sie keinen Bildstabilisator im Body hat, und ich deshalb nicht alle MFT-Objektive nutzen kann. Auch wichtig wäre mir die Zukunftssicherheit - also, wenn ich mir jetzt Objektive für die Kamera kaufe, und in ein paar Jahren auf das nächst höhere oder ein neu rausgebrachtes Modell wechseln möchte, dass ich diese auch weiter verwenden kann. Besteht die Möglichkeit, dass man die Objektive mit Bildstabilisator der G70 ohne Einbußen auf einem stabilisiertem Body nutzen kann?

 

Zu welcher Kamera würdet Ihr mir, unter Betrachtung der Preisdifferenz, der Erweiterung und der Zukunftsorientierung raten?

 

Vielen Dank im Voraus!

 

Grüße

oddi

Edited by oddi
Link to post
Share on other sites

Hallo ,

 

Ich kann dir keinen Vergleich sagen, aber ich habe die 10 schon jetzt 2 Jahre lang und bin immer noch voll zufrieden. Allerdings benutze ich oft Festbrennweiten, haben für mich eine bessere BQ. Den Stabi in der 10 finde ich super und ausreichend, ein Plus meiner Meinung dafür, um auch die Sigma Objektive zu verwenden...

 

Grüße

Link to post
Share on other sites

Mit keiner der beiden Kameras wirst Du technisch oder in Bezug auf die Zukunftssicherheit etwas falsch machen. Es ist ja gerade die große Stärke von µFT, dass sie von mehreren Herstellern unterstützt wird. Da die Bedienphilosophie unterschiedlich ist, würde ich Dir dazu raten, beide auzuprobieren und schauen, was Dir mehr liegt. Gute Bilder machen sie alle. Persönlich würde ich statt des Kit-Objektivs und ggf. des Telezooms ein Superzoom vorziehen (Pana 14-140 mm oder Oly 14-150 mm). Man erspart sich einige lästige Objektivwechsel.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

... an der GX7 waren viele mit dem Sucher( Konzept) unzufrieden, deshalb anschauen und anfassen.

 

Alternativ zur G70 würde ich mir mal die Lumix GX7 anschauen. Sie ist kompakter, hochwertiger und besitzt einen internen Stabilisator. Mit der EM10 machst du aber sicher auch nichts falsch..

 

Link to post
Share on other sites

... an der GX7 waren viele mit dem Sucher( Konzept) unzufrieden, deshalb anschauen und anfassen.

Alternativ zur G70 würde ich mir mal die Lumix GX7 anschauen. Sie ist kompakter, hochwertiger und besitzt einen internen Stabilisator. Mit der EM10 machst du aber sicher auch nichts falsch.

 

Und dabei muß man die Unterschiede genau ins Auge fassen (was bei einem Sucher ja nicht schwer fallen sollte ;)):

 

Das Sucherbild der GX7 ist verhältnismäßig klein und wird von einigen als flimmrig empfunden. Dafür ist der Suchereinblick schwenkbar. Das Bild bei der G70 (und auch bei den Olys)  wird von einigen als augenfreundlicher angesehen - dafür steht der Sucher fest. Außerdem sind die Suchereinblicke verschieden positioniert. GX7 linksaußen - G70/Oly eher mittig. Such Dir aus, was Dir am besten passt. Und frag deine Nase ;)

Edited by micharl
Link to post
Share on other sites

Ich finde die G70 ist genau richtig. Gerade wenn man noch gar nicht weiß wo die Reise hingeht bietet die insgesamt das breiteste Spektrum. Ich würde auch erst mal bei dem einen Objektiv bleiben und ausprobieren ob es häufiger bei Weitwinkel, Tele oder der Lichtstärke mangelt. Je nach dem was einem wichtiger ist, kann man dann später weitere Objektive dazukaufen. Bei mir war es dann ein 20mm/1,7 wegen der Lichtstärke und danach ein 7-14mm wegen dem Weitwinkel.

 

Die G70 ist für alle Anwendungen gut gerüstet und wenn man mal Videos oder Serienbilder von spielenden Kindern, Tieren oder schnellen Sportarten machen will, ist sie den anderen Kameras in diesem Preisbereich deutlich überlegen.

Link to post
Share on other sites

Schnelle Sportarten finden sich nicht bei den genannten Motiven. Auf Video wird weniger Wert gelegt. Der TO hätte gern die Option, alle mFT-Objektive an der Kamera verwenden zu können, ohne auf einen Stabi verzichten zu müssen. 

 

In solch einem Fall sehe ich das breiteste Spektrum bei der Oly. Ist halt immer eine Frage der persönlichen Prioritäten.

 

 

Besteht die Möglichkeit, dass man die Objektive mit Bildstabilisator der G70 ohne Einbußen auf einem stabilisiertem Body nutzen kann?

 

Ja, kann man....

 

mFT ist EIN System, insofern sehe ich bei der Zukunftssicherheit keinen Unterschied, ob man sich nun für Panasonic oder Olympus entscheidet.

Link to post
Share on other sites

Der wichtigste Tipp ging vielleicht etwas unter: Beide mal in die Hand nehmen und ausprobieren. Technisch sind beide Kameras absolut ihr Geld wert und nehmen sich nur in Details etwas. Viel entscheidender ist, dass du sie gut halten kannst, die Knöpfe "blind" erreichen kannst, mit dem Menü klarkommst etc.

Wenn du die G70 jetzt schon bestellt hast, probier sie doch erstmal aus.

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die vielen Antworten!

Mein Problem ist, dass ich noch nicht wirklich weiß, welche Motive ich ablichten möchte, und deshalb auch nicht, ob ich überhaupt ein Teleobjektiv benötige. Ich denke von der BQ werden sich beide nicht viel geben, jedoch hat die G70 den Vorteil, dass sie schneller Fokussiert und sehr gute Videos aufnimmt.

 

Ich werde morgen nochmal in einen Multimedialaden fahren und mir beide Modelle im direkten Vergleich ansehen.

Link to post
Share on other sites

Ich habe mich im Laden dann direkt für die OM-D E-M10 entschieden, da mir diese optisch einfach besser gefallen hat. Hier habe ich im Vergleich zur G70 viel Geld sparen können. Die Videofunktion werde ich eh kaum nutzen. 

 

Mein weiteres Vorgehen wird so aussehen, dass ich teste, welche Brennweite ich häufig nutze und mir für diese Brennweite dann noch eine lichtstarke Festbrennweite dazu kaufen. 

 

Als Erstes möchte ich jedoch die beiden Kit-Objektive genauer testen, damit ich ausschließen kann, dass diese einen Produktionsfehler haben. Hier habe ich eine Testbeschreibung mit einem 5€-Schein gefunden. Wie Aussagekräftig findet Ihr diesen Test, oder habt Ihr andere Tipps.

Link to post
Share on other sites

Es war sicher richtig, dass Du Dich für die Kamera entschieden hast, die Dich mehr angesprochen hat. Man muss Spaß am Hobby haben!

 

Aber das Argument, dass sie Dir lediglich optisch besser gefallen hat, halte ich jetzt nicht für das stärkste :o.

 

Nichts desto Trotz, ist die E-M10 eine gute Kamera! Viel Spaß damit!

Link to post
Share on other sites

 

Als Erstes möchte ich jedoch die beiden Kit-Objektive genauer testen, damit ich ausschließen kann, dass diese einen Produktionsfehler haben. Hier habe ich eine Testbeschreibung mit einem 5€-Schein gefunden. Wie Aussagekräftig findet Ihr diesen Test, oder habt Ihr andere Tipps.

 

der Test betrachtet halt nur den Nahbereich.

 

 

 

 

Ich würde ja einfach rausgehen und Bilder machen ... wenn Dir da keine Fehler auffallen, passt es doch und Du musst nicht lange testen.

 

 

Typischerweise sucht man so lange, bis man was findet, das man dann die ganze Zeit auch in den Fotos sucht ... was einen auf Dauer unglücklich macht, obwohl man den "Fehler" vorher nicht bemerkt hätte.

Link to post
Share on other sites

 

 

Aber das Argument, dass sie Dir lediglich optisch besser gefallen hat, halte ich jetzt nicht für das stärkste :o.

 

 

 

Bei der Gleichwertigkeit der MFT-Bildqualität ist das Design inzwischen für mich ein wesentlicher Faktor, falls ich nicht auf ein ganz bestimmtes Feature Wert lege. Ich hätte mich genau so entschieden.

 

Link to post
Share on other sites

(...)Ich würde ja einfach rausgehen und Bilder machen ... wenn Dir da keine Fehler auffallen, passt es doch und Du musst nicht lange testen.(...)

 

Kann ich nur unterstützen!

Ich kenne mehr schlechte Tests als schlechte Objektive. Es ist im häuslichen Bereich nicht einfach, reproduzierbare Testergebnisse zu generieren. Oft rennt man nur einem methodischen Fehler des Tests hinterher.

 

Wenn Du Besitzer einer optischen Bank bist, sieht es natürlich wieder anders aus ;).

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...