Jump to content
ogo1601

Beispielbilder A12 2,5/50 mm Macro

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Jetzt musste das Makromodul auch noch separat als Thema hervorgehoben werden. So ergibt sich eine schöne Übersichtlichkeit, vor allem auch bei diesem ausgezeichneten Objektiv.

Hier nun wieder Beispielbilder. Der AF-Betrieb des Objektives ist nicht so langsam wie oft angenommen. Wechselt man in den Macro-Bereich ist die Scharfstellung natürlich etwas langsamer. Aber wichtig ist vor allem, dass sich exakt anmessen lässt. Es ist hervorragend verarbeitet und hat auch einen sehr schön breiten Einstellring für die manuelle Fokussierung.

Die Ergebnisse sind beeindruckend, auch wenn heute 12 MP wenig klingen. In der Praxis spielt das eine untergeordnete Rolle. 

 

post-59433-0-43291300-1449515365_thumb.jpg

 

post-59433-0-82795200-1449515386_thumb.jpg

 

post-59433-0-52053200-1449515404_thumb.jpg

 

Da kommt noch was hinzu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Ergebnisse sind beeindruckend, auch wenn heute 12 MP wenig klingen. In der Praxis spielt das eine untergeordnete Rolle. 

 

Die 12MP auf APS-C entsprechen ca. 28MP auf FF (24x36). Ist das wenig? Die Sony A7 und viele DSLRs haben somit eine geringere Auflösung. 

Soferne man keine Plakatwände bebildern möchte, spielt das wohl kaum eine Rolle. 

 

lg, Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast Du Praxis-Erfahrung mit dem A12 50 mm?

Das war eigentlich das APS-C Objektiv, das ich als alleiniges Objektiv anschaffen wollte. Jedoch ließen mich die anderen Module auch nicht mehr los und so kam dann die komplette Sammlung zusammen. Manchmal ist ja eine einzige Brennweite mehr, in Bezug auf die Konzentration aufs Wesentliche. Man fotografiert dann irgendwie ambitionierter, finde ich.

Naja, das mal nur so als Zwischenbemerkung.

 

Gruß Olaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe 2 Gehäuse, 2 x P10, 2 x M-Mount, 1 x A12/50mm und 1 x A12/28mm. Ich habe mich eigentlich nur wegen dem M-Mount für die GXR entschieden. Achja, den VF-2 Finder und den externen Blitz GF-1 habe ich auch noch. ;-) 
Das 28er habe ich schon mehr benutzt, das 50er nicht so oft. Primär verwende ich RF-Linsen von Voigtländer und Leitz auf dem M-Modul.

 

Letztens sogar eine 500er Spiegellinse (Minolta RF 500/8):

 

post-41939-0-31292200-1449530394_thumb.jpg

 

 

Das 50er ist aber auch eine nette Variante. :-)

 

lg, Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo tb_a,

die Aufnahme mit dem Spiegeltele kommt richtig gut rüber finde ich. Das Minolta Spiegelte ist auch hochwertig verarbeitet. Was für einen Adapter nimmst Du da? Also kannst Du auch die AF-Minoltaobjektive verwenden und die Blende am Adapter einstellen? Ich frage deswegen, weil mich die Minolta AF-Objektive auch schon sehr angesprochen haben und mit passendem Adapter wäre vielleicht die Blendensimulation möglich.

 

Gruß Olaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo tb_a,

die Aufnahme mit dem Spiegeltele kommt richtig gut rüber finde ich. Das Minolta Spiegelte ist auch hochwertig verarbeitet. Was für einen Adapter nimmst Du da? Also kannst Du auch die AF-Minoltaobjektive verwenden und die Blende am Adapter einstellen? Ich frage deswegen, weil mich die Minolta AF-Objektive auch schon sehr angesprochen haben und mit passendem Adapter wäre vielleicht die Blendensimulation möglich.

 

Gruß Olaf

 

Hi Olaf,

 

Danke für's Kompliment! Naja, mein RF ist noch die alte MF version, weshalb ich einen ganz normalen Minolta SR (MC/MD) an Leica M Adapter verwende. Da ich allerdings auch über eine Sammlung von Minolta AF Linsen verfüge, habe ich den (leider nicht ganz billigen) Novoflex-Adapter von MAF auf Leica M, der die Blendensteuerung unterstützt. Sämtliche Minolta Linsen sind mit der GXR-M eine Freude.

 

lg, Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit es hier etwas weiter geht zeige ich euch ein paar Fotos von meinem letzten Museumsbesuch. Ich bin nach Zuffenhausen gefahren und habe mir das Porsche-Museum und deren Ausstellung angeschaut. Besonders angetan war ich vom Porsche Spyder, ein optisch sehr gelungenes Auto. Leider lässt es sich in Museen nicht vermeiden, dass einem immer wieder Besucher in die Linse laufen. Aber seht selbst, was ich dennoch vom Spyder einfangen konnte.

 

Alles mit GXR A12 50mm / DNG in S/W umgewandelt und leicht beschnitten, Graustufen minimal angepasst.

 

post-64633-0-89788000-1486304237_thumb.jpg

 

post-64633-0-37948700-1486304249_thumb.jpg

 

post-64633-0-07063000-1486304260_thumb.jpg

 

post-64633-0-05719500-1486304277_thumb.jpg

 

post-64633-0-32346500-1486304307_thumb.jpg

 

post-64633-0-33906700-1486304318_thumb.jpg

 

Ahoi vonner Waterkant

Stephan

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, verbliebene GXR-Freunde !

Zur Zeit experimentiere ich gerade mit dem A12 50 mm Modul. Wegen des schlechten Wetters vorwiegend Innenaufnahmen  im Nahbereich oder "Stillleben";)

Ich empfinde die optische Qualität dieses Moduls durchaus als sehr gut - was mich speziell im Nahbereich etwas nervt, ist das extreme AF-Pumpen. Der AF benötigt oft eine gefühlte Ewigkeit zu treffen.

Daher war eine meiner ersten Maßnahmen, mir die Fn1 Taste mit einer AF-Methodenwahl als Schnellzugrif zu belegen. Wenn der AF sich mal wieder gar nicht entscheiden kann, stelle ich hier blitzschnell uf MF um und gu is...

Ich freue mich schon, wenn man mit der Kamera mal rauskann, ohne von Sturm und Hagel aus den Schuhen gerissen zu werden !

LG Michael

 

 

DattelnMuseum.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo GXR-Verbliebene;)

das A12 50 überzeugt mich immer mehr. Gerade im Makro-Bereich zeigt es schon bei der Offenblende von f/2,5 eine überragende Schärfe über das ganze Bild. Heute habe ich aus Spaß mal einen natürlich sehr unwissenschatlichen Vergleich gemacht: Ich habe jeweils dasselbe Motiv, mit 3 unterschiedlichen Objektiven und jeweils der weitest möglichen offenen Blende fotografiert, um mal die Schärfe beurteilen zu können. Alle jeweils mit 200 ASA Einstellung.

Die Kandidaten waren natürlich das Ricoh A12 50 mm Modul, dann das P10 Modul mit dem Winz-Chip und zu guter letzt das M-Mount mit einem angeflanschten Vollformat Altglas, dem Revuenon 2,8-3,5/35-70 mm.

Letztgenanntes Objektiv hatte mich als Einstiegsdroge für das M-Mount vor allem wegen seiner hohen Anfangslichtstärke von 2,8 gereizt...aber seht selbst. Beim P10 stand als Offenblende nur f/4,5 zur Verfügung..

Die Bilder wurden natürlich nicht nachgeschärft ! Lediglich minimal der Bildausschnitt angepasst. Überraschend gut finde ich hier auch die Schärfe des P10. Wirklich enttäuschend das P/K Revuenon ! Naja wie gesagt, Offenblende...muss ich noch mal mit Abblenden ausprobieren.

Interessant finde ich aber auch die Farbwiedergabe. Das P10 zeichnet für mich sehr kühl mit einem erkennbaren Blaustich, auch noch relativ kühl das A12.

Am wärmsten, aber schon mit einem Gelbstich das Revuenon....aber die Schärfe !!!!

LG Micha

 

P10offen4komma5.JPG

A12Offenblende2komma5.JPG

revuenon2komm8.JPG

bearbeitet von Michi67

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...