Jump to content

Systemkamera mit guter Videofunktion


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

bin neu hier. Ich bitte darum evt. dumme Fragen zu entschuldigen, da ich mich mit Kameras nicht so gut auskenne.

Ich stehe vor der Situation, dass meine Videokamera Sony   DCR-PC 110 ( Mini DV ) mittlerweilen veraltet ist.

Habe jetzt erfahren, daß man mit einer guten Systemkamera auch problemlos Videos erstellen könne. ( bis auf die 30 Min.Sequenz)

Habe ausserdem eine Sony Kompaktkamera DSC HX 5.  Meine Überlegung war nun, da ich mit Sony bisher zufrieden war, evt.  eine der

folgenden Kameras zu kaufen:

Sony Alpha 5000

Sony Alpha 5100

oder Sony Alpha 6000

 

Kann mir jemand eine entsprechende Empfehlung oder ggf. eine bessere Alternative  vorschlagen.

Habe in einem Forum leider lesen müssen, dass die Videofunktion bei Alpha 5100 nicht gut sei. ( schaltet angebl. wegen Überhitzung nach 10 Min ab)

 

Für entsprechende Hinweise wäre ich sehr dankbar

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Willst du denn in erster Linie filmen oder fotografieren? Von den drei Modellen würde ich allerdings nur die 6000 empfehlen. Den anderen fehlt der Sucher und auch der Zubehörschuh.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Willst du denn in erster Linie filmen oder fotografieren? Von den drei Modellen würde ich allerdings nur die 6000 empfehlen. Den anderen fehlt der Sucher und auch der Zubehörschuh.

 

Danke für die Antwort. Ich möchte eigentlich beides ( sowohl fotografieren als auch filmen) , könnte mir dabei ersparen 2 Geräte dabeizuhaben.

Ich bin nicht unbedingt auf Sony festgelegt. Wie gesagt hatte es mich stutzig gemacht, dass die Videofunktion bei der Alpha 5100 schlecht sei. Sollte es bessere Alternativen geben, wäre ich für entsprechende Vorschläge dankbar.

Nach Möglichkeit möchte ich mich im Rahmen von ca. 500-600€  bewegen. (muss auch nicht unbedingt das neueste Gerät sein.)

Danke im Voraus

 

Link to post
Share on other sites

Danke für die Antwort. Ich möchte eigentlich beides ( sowohl fotografieren als auch filmen) , könnte mir dabei ersparen 2 Geräte dabeizuhaben.

Ich bin nicht unbedingt auf Sony festgelegt. Wie gesagt hatte es mich stutzig gemacht, dass die Videofunktion bei der Alpha 5100 schlecht sei. Sollte es bessere Alternativen geben, wäre ich für entsprechende Vorschläge dankbar.

Nach Möglichkeit möchte ich mich im Rahmen von ca. 500-600€  bewegen. (muss auch nicht unbedingt das neueste Gerät sein.)

In diesem Rahmen liegst Du mit der A6000 schon ganz gut. Die neueste 4k-Technik ist da noch nicht drin - aber die muß auch nicht unbedingt sein. Dann kannst du mit der Panasonic GX7 einiges an Geld sparen und bekommst dazu eine der besten Fotokameras. Neuere und (teurere) Alternative dazu wäre die Lumix G70. Die Vorzüge der entsprechenden Olympus-Modelle soll Dir jemand darlegen, der sich damit auskennt ;).

 

Aber: Aus Deinem Anforderungsprofil wird noch nicht so recht deutlich, ob Du tatsächlich eine Systemkamera (=Wechselobjektive) brauchst, oder nicht vielleicht mit einer guten Bridge (z.B. Lumix FX 1000) ebenso gut bedient bist. Für die Familien- und Urlaubsfilmerei bieten die teilweise mehr als genug, und Du hast den Vorteil, daß Du immer alles in einem Gehäuse mit dabei hast.

Link to post
Share on other sites

Was für eine Aussage willst du denn? Sowohl die Alpha 6000 wie auch die GX7 können zum filmen benutzt werden. Welche Funktionen erwartest du? 

 

Bei der Alpha 6000 kann kein externes Mikrofon mit Klinkenstecker angeschlossen werden.  Ob die GX7 einen Anschluss hat weiss ich nicht.

 

Wenn keine Objektive gewechselt werden sollen, wäre eine gute Bridge vermutlich besser geeignet. Sowohl Sony RX10 wie auch Panasonic FZ1000 sind speziell zum filmen optimiert worden (soweit ich weiss auch mit Anschlüssen für externe Mikros). Vermutlich passen sie aber noch nicht ganz ins Budget. Aber sind nahe dran.

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Bei der Alpha 6000 kann kein externes Mikrofon mit Klinkenstecker angeschlossen werden.  Ob die GX7 einen Anschluss hat weiss ich nicht.

Nein, die hat auch keinen.

 

Wenn keine Objektive gewechselt werden sollen, wäre eine gute Bridge vermutlich besser geeignet. Sowohl Sony RX10 wie auch Panasonic FZ1000 sind speziell zum filmen optimiert worden (soweit ich weiss auch mit Anschlüssen für externe Mikros).

Ja. Die Lumix FZ 1000 akzeptiert ein externes Micro.

 

Wenn keine speziellen Interessen in Richtung Video vorliegen, sondern mehr so für die Familie gefilmt werden soll, bieten die guten Bridges wohl ein Optimum von Leistung und einfacher Handhabung zum mäßigen Preis. Mehr kann ich als Nichtfilmer dazu nicht sagen, aber vielleicht schauen ja noch ein paar Filmer hier vorbei.

Link to post
Share on other sites

Hallo Servatius,

 

ich bin der Meinung, dass alle in diesem Thread genannten Kameras in der Lage sind, hervorragendes Ausgangsmaterial fuer einen Film herzustellen. Noch mehr als beim Fotografieren kommt es beim Film aber auf die Nachbereitung an und hier gibt es eine Menge zu lernen.

 

Color Grading, Schnitt, moeglichst wackelfreie Aufnahmen, spannende Bewegungen und viel mehr.

 

Ich habe mich vor einem Jahr fuer die A6000 entschieden und dabei ein aehnliches Anforderungsprofil definiert: Fotografie + Film etwa gleichgewichtet.

 

Neben den technischen Daten hat mich die Haptik und Ergonomie der Sony ueberzeugt. Ich bin damals ergebnisoffen an die Sache herangegangen. Habe noch zwei andere Modelle/Hersteller in die Wahl genommen und dann nach dem "Anfassversuch" den Bauch entscheiden lassen.

Edited by slebgiW
Link to post
Share on other sites

Video in Fotokameras ist ein extrem weites Feld. Da muss man damit anfangen genau zu definieren was man eigentlich braucht und wofür man die Kamera einsetzen will.

 

Hier sind einige Fragen, die wichtig sein können:

 

Braucht man hohe ISO-Werte weil man gerne Abends in der Dämmerung bewegte Szenen filmt oder weil man Sportveranstaltungen in schlecht beleuchteten Hallen aufnehmen will?

(größere Sensoren sind hier normalerweise besser als kleinere, die teure Sony A7IIS wäre das beste was es da gibt)

 

Braucht man Highspeed, weil man Zeitlupenaufnahmen machen will (Tiere, Kinder, Sport)?

(Hier sind Panasonic-Kameras aber auch das Nikon1-System gut)

 

Ist guter Ton wichtig?

(Mikrofoneingang ist nötig, die Qualität des Eingangs in der Kamera ist aber auch wichtig)

 

Nimmt man Veranstaltungen auf wo man mehr als 30 Minuten am Stück aufzeichnen will?

(Gibt es derzeit nur ganz selten bei Systemkameras)

 

Möchte man beeindruckende Naturaufnahmen auf großen Bildschirmen zeigen?

(4k ist bei der Bildqualität deutlich überlegen, auch wenn es auf FHD heruntergerechnet wird)

 

Nimmt man gerne ohne Stativ aus der Hand auf und legt trotzdem Wert auf möglichst wackelfreie Aufnahmen?

(Olympus hat sonst nur durchschnittliche Video-Fähigkeiten, das IBIS-Antiverwacklungssystem ist aber überlegen)

 

Braucht man einen Sucher?

 

Was soll der Spaß kosten?

 

Klar ist, dass man nicht alles für billig bekommt. Wenn die Kamera mit Objektiv deutlich unter 1000€ kosten soll könnte ein Nikon 1 System in Frage kommen. Die sind z.B. ideal für die sogenannte Soccer Mom, also als Familienkamera für Fotos und Filme von Events, Kinder beim Sport, der Hund im Garten und alle im Urlaub. Die bietet da sogar Highspeed-Serien, und Zeitlupen, die es bei den anderen Herstellern überhaupt nicht gibt. Für andere Anwendungen ist sie aber unter Umständen weniger gut geeignet. Es kommt eben darauf an was man braucht.

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Noch ein Hinweis.

 

Allgemein wird hier im Forum schon seit längerem Panasonic für Video gelobt.

Ich selbst habe sehr gute Erfahrungen mit der Panasonic GH2 gemacht und erste gute Schritte mit der GX8.

Mit der GH2, das war seienrzeit nur aufs Stativ stellen einschalten und Videoknopf drücken.

Heraus kam, ohne vorherige Fummelei im Menü oder so, ein echt brauchbarer Videofilm.

Das spricht meiner Meinung nach schon für sich.

 

Da wir auch Olympus im Haus haben (derzeit E-M5 II) können wir vergleichen.

Fazit für uns, Video nur mit Panasonic.

Ich vermute, bei Panasonic kommt deren langjährige Videokamera- (Camcorder) Erfahrung zum Tragen.

Link to post
Share on other sites

Ich vermute, bei Panasonic kommt deren langjährige Videokamera- (Camcorder) Erfahrung zum Tragen.

 

Ganz sicher. Dasselbe bei Sony. Olympus ist halt wirklich der Foto (und Mikroskop und Endoskopie) Spezialist.

Link to post
Share on other sites

Video in Fotokameras ist ein extrem weites Feld. Da muss man damit anfangen genau zu definieren was man eigentlich braucht und wofür man die Kamera einsetzen will.

 

Hier sind einige Fragen, die wichtig sein können:

 

Braucht man hohe ISO-Werte weil man gerne Abends in der Dämmerung bewegte Szenen filmt oder weil man Sportveranstaltungen in schlecht beleuchteten Hallen aufnehmen will?

(größere Sensoren sind hier normalerweise besser als kleinere, die teure Sony A7IIS wäre das beste was es da gibt)

 

Braucht man Highspeed, weil man Zeitlupenaufnahmen machen will (Tiere, Kinder, Sport)?

(Hier sind Panasonic-Kameras aber auch das Nikon1-System gut)

 

Ist guter Ton wichtig?

(Mikrofoneingang ist nötig, die Qualität des Eingangs in der Kamera ist aber auch wichtig)

 

Nimmt man Veranstaltungen auf wo man mehr als 30 Minuten am Stück aufzeichnen will?

(Gibt es derzeit nur ganz selten bei Systemkameras)

 

Möchte man beeindruckende Naturaufnahmen auf großen Bildschirmen zeigen?

(4k ist bei der Bildqualität deutlich überlegen, auch wenn es auf FHD heruntergerechnet wird)

 

Nimmt man gerne ohne Stativ aus der Hand auf und legt trotzdem Wert auf möglichst wackelfreie Aufnahmen?

(Olympus hat sonst nur durchschnittliche Video-Fähigkeiten, das IBIS-Antiverwacklungssystem ist aber überlegen)

 

Braucht man einen Sucher?

 

Was soll der Spaß kosten?

 

Klar ist, dass man nicht alles für billig bekommt. Wenn die Kamera mit Objektiv deutlich unter 1000€ kosten soll könnte ein Nikon 1 System in Frage kommen. Die sind z.B. ideal für die sogenannte Soccer Mom, also als Familienkamera für Fotos und Filme von Events, Kinder beim Sport, der Hund im Garten und alle im Urlaub. Die bietet da sogar Highspeed-Serien, und Zeitlupen, die es bei den anderen Herstellern überhaupt nicht gibt. Für andere Anwendungen ist sie aber unter Umständen weniger gut geeignet. Es kommt eben darauf an was man braucht.

Link to post
Share on other sites

Video in Fotokameras ist ein extrem weites Feld. Da muss man damit anfangen genau zu definieren was man eigentlich braucht und wofür man die Kamera einsetzen will.

 

Hier sind einige Fragen, die wichtig sein können:

 

Braucht man hohe ISO-Werte weil man gerne Abends in der Dämmerung bewegte Szenen filmt oder weil man Sportveranstaltungen in schlecht beleuchteten Hallen aufnehmen will?

(größere Sensoren sind hier normalerweise besser als kleinere, die teure Sony A7IIS wäre das beste was es da gibt)

 

Braucht man Highspeed, weil man Zeitlupenaufnahmen machen will (Tiere, Kinder, Sport)?

(Hier sind Panasonic-Kameras aber auch das Nikon1-System gut)

 

Ist guter Ton wichtig?

(Mikrofoneingang ist nötig, die Qualität des Eingangs in der Kamera ist aber auch wichtig)

 

Nimmt man Veranstaltungen auf wo man mehr als 30 Minuten am Stück aufzeichnen will?

(Gibt es derzeit nur ganz selten bei Systemkameras)

 

Möchte man beeindruckende Naturaufnahmen auf großen Bildschirmen zeigen?

(4k ist bei der Bildqualität deutlich überlegen, auch wenn es auf FHD heruntergerechnet wird)

 

Nimmt man gerne ohne Stativ aus der Hand auf und legt trotzdem Wert auf möglichst wackelfreie Aufnahmen?

(Olympus hat sonst nur durchschnittliche Video-Fähigkeiten, das IBIS-Antiverwacklungssystem ist aber überlegen)

 

Braucht man einen Sucher?

 

Was soll der Spaß kosten?

 

Klar ist, dass man nicht alles für billig bekommt. Wenn die Kamera mit Objektiv deutlich unter 1000€ kosten soll könnte ein Nikon 1 System in Frage kommen. Die sind z.B. ideal für die sogenannte Soccer Mom, also als Familienkamera für Fotos und Filme von Events, Kinder beim Sport, der Hund im Garten und alle im Urlaub. Die bietet da sogar Highspeed-Serien, und Zeitlupen, die es bei den anderen Herstellern überhaupt nicht gibt. Für andere Anwendungen ist sie aber unter Umständen weniger gut geeignet. Es kommt eben darauf an was man braucht.

 

Danke für Eure Antworten.

ich brauche nicht unbedingt Highspeed um Zeitlupenaufnahmen zu machen.

Zusätzlicher Mikroeingang wäre nicht zu verachten, ist aber nicht unbedingt ausschlaggebend.

Nehme vorwiegend aus der Hand auf -- Sucher wäre angenehm-

Bezüglich der Videofunktion hatte ich auch schon an Sony oder Panasonic gedacht.

 

 

Link to post
Share on other sites

A6000 ist mein Tipp. Habe 2 davon bei meinen Produktionen, neben A7R und S, im Einsatz.
Klein, leicht, günstig. Selbst mit Kitzoom für Video geeignet. Cleaner HDMI-Output ist ein weiteres Plus.
Externe Audioaufnahme ist ohnehin zu bevorzugen. 

Edited by andrew
Link to post
Share on other sites

Habe leider noch keine richtige Vorstellung welche Kamera ich nehmen soll.

Vieleicht kann mir hier jemand noch den entscheidenden Tip geben.

Nur wenn Du hier vorher Deine Hände ablieferst - zumindest als Scan :)

 

Soll heißen: Letztlich kommt es darauf an, wie das Gerät Dir in der Hand liegt und ob Du es bedienen kannst, ohne dauernd das Gefühl zu haben, da verkrampft sich was.

 

Ich denke, Panasonic verdient für Dich den Vorzug: Video ist relativ leicht zu bedienen, die Ergebnisse  sind gut. Stehbilder sowieso bestens. Also würde ich ins Kaufhaus Deiner Wahl gehen und versuchen die FZ 1000 und alternativ die GX 7 mal ausführlich zu befingern. Vielleicht auch noch die G70. Wenn Du mit der dicken FZ1000 klar kommst - nimm sie, das ist die preiswerteste und vollständigste Lösung. Die G70 ist eine Nr. kleiner, die GX7 zwei. Beide sind Systemkameras,  d.h. Du wirst eher früher als später das Bedürfnis empfinden, noch mindestens ein weiteres Objektiv (Tele) dazu zu kaufen. Bei der GX 7 könntest Du aber je nach Angebotslage von Anfang an das 14-140er nehmen - das kommt zunächst etwas teurer, schiebt aber den Zeitpunkt für die Anschaffung weiterer Linsen nach hinten.

 

Die Kombi GX7 14-140er gilt als etwas anfällig für den ShutterShock - eine generelle Unschärfe bei Verschlussgeschwindigkeiten um 1/100. Wenn Du da ein Problem hast - hier bekommst Du Hilfe.

Link to post
Share on other sites

Vieleicht kann mir hier jemand noch den entscheidenden Tip geben.

Will man gute Freihand Videoergebnisse in 4K, auch mal mit einer Hand, wird die Luft an Cams dünner. Die LX100 mit f/1.7-2.8 mm (KB 24-70 mm) stabilisiert perfekt incl. AF Nachfūhrung. Leider kein externer Mikrofonanschluss.

 

Wird übers Stativ gefilmt oder via EBV nachträglich mit der besten Software dafür stabilisiert, wird die Auswahl größer. 4k wäre für mich Pflicht und ein guter AF.

 

Mein Tipp:

LX100 oder G70 + 14-140 II, das gut stabilisiert (Video+Foto) und im AF mit dem 14-140 II Libellen im Flug ordentlich trifft.

Link to post
Share on other sites

Und noch dünner wird sie, sobald es an die Bearbeitung und Betrachtung geht.

Einem Einsteiger mit 4k zu kommen ist Quatsch.

Deine Ausdrucksweise ist überheblich.

 

Jede 4K Cam kann auch FHD. Schon mal was gehört vom 4K Foto-Videomodus, das von LR 6.3 unterstützt wird.

 

Für einen Anfänger ist die Bildstabilisierung und AF Nachführung sehr wichtig.

Link to post
Share on other sites

Danke für Eure Antworten.

ich brauche nicht unbedingt Highspeed um Zeitlupenaufnahmen zu machen.

Zusätzlicher Mikroeingang wäre nicht zu verachten, ist aber nicht unbedingt ausschlaggebend.

Nehme vorwiegend aus der Hand auf -- Sucher wäre angenehm-

Bezüglich der Videofunktion hatte ich auch schon an Sony oder Panasonic gedacht.

 

 

An sich sind das die ganz normalen Anwendungen die fast überall genau so gebraucht werden. Ich persönlich kaufe lieber aktuelle Kameras, die dann zwar etwas teurer sind aber ich nutze die auch länger bevor ein Update "unvermeidlich" wird. Ich bevorzuge auch das MFT-Format weil ich denke, das es für quasi alle normalen Anwendungen völlig ausreicht.

 

Mein Favorit für dein Anwendungsprofil währe die Panasonic G70 mit 14-140 (ab ca. 900€) oder mit 14-42 (ab ca. 730€).

Die G70 wiegt mit dem 14-140 zusammen nur 675g. Man bekommt hochaktuelle Technik, die auch in einigen Jahren nicht total überholt sein dürfte. Eventuell haben wir ja in drei Jahren überall große TV-Screens mit 4k und ärgern uns über die ganzen Videos und Kameras mit "bloß FHD". Bei Video mit 720p war das so. Da dachte man das reicht völlig weil man auf dem Bildschirm sowieso kaum einen Unterschied zwischen 720p und 1080i sehen kann aber das hat sich dann überraschend schnell geändert.

 

Auf den Plätzen folgt die Panasonic GX7. Mit dem 14-42 geht das bei ca. 540€ los weil es ja bereits den Nachfolger GX8 gibt.

Die GX7 ist bei Fotos etwa gleichauf mit der G70, fällt bei Video aber etwas zurück ohne dabei schlecht zu sein. Sie hat eine Sensor-Stabilisierung (IBIS) im Gehäuse und ist damit überlegen wenn man Objektive ohne eigene Stabilisierung verwendet. Die Stabilisierung funktioniert aber nicht bei Videoaufnahmen.

 

Ebenfalls hochaktuell ist die Olmpus OM-D E-M10 Mark II, die mit 14-42 ab etwa 800€ zu bekommen ist.

Sie hat eine (IBIS) Stabilisierung, die der von Panasonic überlegen ist und in etwa der von der teureren E-M5 Mark II entspricht. Zu der gibt es haufenweise Demo-Videos auf Youtube wo man sich ansehen kann wie gut die Stabilisierung funktioniert. Video ist bei Olympus eher Durchschnitt, wenn man die Kodierung, Bitrate und Qualität insgesamt betrachtet aber man bekommt auch mit Tele-Brennweiten Videoaufnahmen aus der Hand, die sehr ruhig sind (fast wie vom Stativ). Natürlich hilft das IBIS auch beim Fotografieren und es funktioniert mit allen Objektiven.

 

Ohne Wechselobjektibe gibt es einige Kameras, die auch in Frage kommen. Da wären z.B. Sony RX100 oder RX10 Modelle oder von Panasonc die FZ 1000 oder die LX100. Alle vier sind auch stark Video-orientierte Foto-Kameras.

Link to post
Share on other sites

  • 2 months later...

Moin zusammen,

 

da ich eigentlich ebenfalls eine Systemkamera mit ähnlichem Profil suche, jedoch mein Budget bis max. 400€ reicht und die Bedienung der Kamera für einen "Neuling" geeignet sein, wollt eich fragen, für welche Kamera du dich nun entschieden hast und ob du berichten kannst, wie du deine Auswahl einstufst.

Link to post
Share on other sites

Hallo Hugo,

 

Servatius scheint hier leider seit einiger Zeit nicht mehr aktiv zu sein.

Einige Fragen wären da noch zu klären. Brauchst du einen Sucher oder reicht ein Display? Sollte das Display klapp-/schwenkbar sein? Sollte es eine Touchfunktion haben? Kommen da eventuell Gebrauchtgeräte in Frage? In welchem Brennweitenbereich möchtest Du dich bewegen? Reicht nicht eventuell eine Kompakt- oder Superzoomkamera mit großem Sensor?

Link to post
Share on other sites

OK, dann fasse ich mal meine Anforderungen an der Systemkamera zusammen:

 

Anwendungsbereich:

- Fotoaufnahmen (70%)

- Video aufnahmen (30%)

- Kostenpunkt max. 400€

- relativ viele aufnahmen (sowohl video/foto) in Räumlichkeiten mit geringer Beleuchtung

- Menu und Einstellungmöglichkeiten für Newbee geeignet.

- Video Funktion mit Bildstabilisation

- Ich brauche keine großartigen Zoomfunktionen. ggf. könnte man das durch ein zusätzliches Objektiv erweitern.

- zusätzliches Mikrofoneingang wäre von vorteil, kein muss.

- Ich brauche keinen Sucher, Display reicht mir auch aus.

 

- ich brauche nicht unbedingt Touchscreen, gute Bedienung ist mir da schon wichtiger.

- Neugeräte wären zwar besser, aber ich wäre auch nicht gegen gute Gebrauchtgeräte abgeneigt.

- Schwenkbare display wäre auch nice, aber kein must-have

 

Bisher sind mir folgende Systemkameras aufgefallen, die auch von den Bewertungen ganz gut scheinen:

- Sony Alpha 5000 bzw. 5100

- Samsung NX3000

- Panasonic DMC-G5KEG-K

 

Mit der Systemkamera wollte ich eigentlich den Einstieg in prof. Fotografie wagen.

 

Vielen dank schonmal im vorraus.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...