Jump to content

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich habe auf Phillips Blog meine ersten Eindrücke zu dem Loxia niedergeschrieben. Weitere Tests folgen. Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr sie gerne stellen, ich untersuche das wenn ich Zeit finde.

 

http://phillipreeve.net/blog/rolling-review-zeiss-loxia-distagon-2-821mm-t/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die A7RII mit dem Loxia 21 mm im Vergleich mit einer E-M5II hinten am Oly 7-14/2,8 bei 10..11 mm Brennweite und dem 40 MPix High-Res.-Mode wäre mal interessant (E-M5II ud 7-14/2,8 habe ich). Dabei würde mich nur die Abbildung der Objektive interessieren.

 

Nur am Rande dazu:

Ähnliches hat mich auch interessiert als ich mal den HighRes Modus der E-M5II mit der nativen Auflösung der A7R (die "alte") verglichen habe. Wobei die Objektive (kurze Telemakros) dabei nicht den limitierenden Faktor dargestellt haben. Die A7R hatte dabei geringfügigst mehr Details abgebildet, die E-M5II feinste Strukturen (wohl aufgrund der Abtastung jedes Pixels durch alle drei Farbkanäle) jedoch etwas klarer wiedergegeben. Alles in allem auflösungsseitig eine praktische Pattsituation der Sensorleistungen.

Die A7RII würde wohl noch ein geringfügiges Schippchen drauf legen, sich für derartige Vergleiche der jeweiligen Objektivleistungen aber sicher trotzdem gut eignen (oder vs FE 16-35 / CV mFT 10.5/0.95 / etc.). Abgesehen von den beiden Gehäusen der A7RII und E-M5II kann ich im UWW Bereich allerdings keinen dieser Objektivkandidaten beisteuern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ 3D-Kraft

Im Beitrag 35 zeigst Du eine ganze Pallette 21er.

Ich gehe mal davon aus das Du darauf Zugriff hast.

Ich benutze oft das Skopar an meiner a7ii und mag es sehr, wünsche mir aber etwas mehr Freistellungsmöglichkeit.

Deshalb schwanke ich zwischen dem Ultron 1.8/21 und dem Loxia 2.8/21.

Kannst Du etwas zum Vergleich beitragen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich benutze oft das Skopar an meiner a7ii und mag es sehr, wünsche mir aber etwas mehr Freistellungsmöglichkeit.

Deshalb schwanke ich zwischen dem Ultron 1.8/21 und dem Loxia 2.8/21.

Kannst Du etwas zum Vergleich beitragen?

Ich zeige in den nächsten Tagen einen ausführlichen Vergleich der Kandidaten. Bis dahin: Freistellen ist mit dem Skopar kaum möglich. Bei 21/4 wäre nur was im Nahbereich machbar, aber dieser fängt beim Skopar auch erst bei 0.5m an. Das Loxia kann immerhin auf 25cm an das Objekt ran und das Sigma 20/1.4 auf 27,6cm. Dabei hat das Loxia dann zumindest eine Blende und das Sigma sogar drei Blenden mehr Freistellpotenzial, was im Nahbereich häufig schon zu viel des Guten ist. Der Nahbereich des Ultron 21/1.8 beginnt auch erst bei 0,5m, aber dafüer eben auch schon mit 2 1/3 offenerer Blende.

 

Also: Wenn Du nahe an das Objekt ran kannst und willst, sind das Loxia und das Sigma deutlich im Vorteil. Wenn der Abstand 0,5m oder mehr beträgt, dann kann man auch mit dem Ultron auch schon einiges machen, allerdings hat es eine starke Bildfeldwölbung, wie ich hier schon mal zeigte: http://www.flickr.com/photos/hhackbarth/11036232333

Für genügend scharfe Ecken muss man das Ultron schon sehr stark abblenden (f/8 oder f/11). Die eierlegende Wollmilchsau und eine eindeutige Empfehlung gibt es hier also leider nicht, das Loxia ist aber ein sehr guter Kompromiss aus all den Eigenschaften.

bearbeitet von 3D-Kraft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also: Wenn Du nahe an das Objekt ran kannst und willst, sind das Loxia und das Sigma deutlich im Vorteil. Wenn der Abstand 0,5m oder mehr beträgt, dann kann man auch mit dem Ultron auch schon einiges machen, [...]

Wobei man mit dem Ultron, einfach nur mittels Verwendung des VM-E Close Focus Adapters zum Anschluss an die A7, dessen Naheinstellgrenze auf knapp 18 cm reduzieren und damit ohne weiteres Zubehör Motiven gehörig nah auf die Pelle rücken kann. Näher als mit jedem anderen der hier genannten Kandidaten und das bei vergleichsweise (f/1.8) ziemlich kompakten Abmessungen (und den typischen Eigenschaften des Ultrons).

 

Abgesehen von den verschiedenen Naheinstellgrenzen glaube ich eher nicht, dass bei Unzufriedenheiten mit der Schärfentiefe @ f/4 einem f/2.8 vom Sessel reissen werden. Ich persönlich würde dabei dann lieber gleich auf deutlich mehr Lichtstärke setzen und die f/1.4-1.8 Kandidaten ins Auge fassen, auch wenn diese natürlich auf anderen Seiten Kompromisse fordern (Grösse, Preis, etc.).

 

Dies soll den Reiz des Loxia nicht reduzieren, dessen unzweifelhafte Vorzüge decken Wunsch nach höchsten Lichtstärken (und damit Freistellpotential) aber nicht unbedingt ab.

bearbeitet von flyingrooster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Perfekt wird der Vergleich der 21er, wenn das Sony 28 er mit seinem 21mm Konverter aufgenommen wird. Das sind dann auch 21/2,8.

 

https://www.systemkamera-forum.de/topic/113132-21mm-weitwinkelkonverter-zum-fe-2820/?p=1246747

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bin auch interessiert am Vergleich mit dem Ultron 21/1.8. Das neue Zeiss ist ja beeindruckend scharf, aber ob in der Praxis wirklich ein Unterschied zum Ultron besteht, wäre doch interessant zu erfahren (ob das am Sensor der "nur" A7ii wirklich sichtbar ist?). Das Voigtländer ist dagegen wohl verzeichnungsfreier, hat vor allem diese schwierig zu korrigierende wellenförmige Verzeichnung nicht. Da es durch das M-Mount variabler einsetzbar ist, wird wohl auch der Wertverlust geringer sein als beim Zeiss....

bearbeitet von Sonnar2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leichter Beschnitt links und ganz leicht unten für 5:7 Bildformat und Komposition.

Schöne Bilder, krasse Blendensterne! sind die ansonsten Ooc? Und hast Du mal eine perspektivische Korrektur versucht? Bleibt das qualitativ so gut?

 

Grüße,

 

@mo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schöne Bilder, krasse Blendensterne! sind die ansonsten Ooc? Und hast Du mal eine perspektivische Korrektur versucht? Bleibt das qualitativ so gut?

 

Grüße,

 

@mo

Meinst du das im Speziellen im Hinblick auf die Blendensterne, ob die ansonsten ooc sind?

Die sind so, hab da nix dran verstärkt oder so.

 

Ansonsten wie jedes Foto: RAW-Aufnahme, Lightroom, Weissabgleich ggf anpassen, ggf. Belichtung leicht anpassen, ganz leicht Dynamik, Klarheit, Sättigung. Hier noch partiell etwas die Bermen (Ufer) und den Wasserspiegel hochgeholt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Alexander K.
      Hallo zusammen,
      ich verkaufe hier meine Sony E-Mount APS-C Ausrüstung, bestehend aus der Sony A6500 mit 4 Objektiven.

      Hier der Link zur ebay Kleinanzeige: 
      https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/sony-a6500-zeiss-touit-12mm-sel1670z-sel24f18-sel50f18-top-/1123907504-245-1494
       
      Hier die Neupreise des Equipments:

      Ultraweitwinkel:                           Zeiss Touit 12mm 2.8 (E-Mount)                           Neupreis:           946€
      Standardzoom:                             Sony E Zeiss 16-70mm F4 (SEL1670Z OSS)       Neupreis:           800€
      Festbrennweite 24mm:               Sony E Zeiss 24mm F1.8 (SEL24F18Z)                Neupreis:           929€
      Festbrennweite 50mm:               Sony E 50mm 1.8 (SEL50F18 OSS)                       Neupreis:           285€
      Kamera Sony Alpha a6500 mit L-Winkel + 3Akkus und Ladegerät                           Neupreis:           1249€
       
      Gesamtkosten                                                                                                                    Neupreis:           4211€
      Die Neupreise beziehen sich auf Amazon (Stand 17.05.2019)                                                                                                                                                 
      Ich setze folgende Gebrauchtpreise an:
       
      Ultraweitwinkel:                           Zeiss Touit 12mm 2.8 (E-Mount)                           Preis:                  650€
      Standardzoom:                             Sony E Zeiss 16-70mm F4 (SEL1670Z OSS)       Preis:                  500€
      Festbrennweite 24mm:               Sony E Zeiss 24mm F1.8 (SEL24F18Z)                Preis:                  550€
      Festbrennweite 50mm:               Sony E 50mm 1.8 (SEL50F18 OSS)                       Preis:                  170€
      Kamera Sony Alpha a6500 mit L-Winkel + 3Akkus und Ladegerät                          Preis:                  850€
       
      Gesamtkosten                                                                                                                   Preis:    2720€
       
      Informationen zur a6500 hier: https://www.sony.de/electronics/wechselobjektivkameras/ilce-6500-body-kit
      Informationen zu den Objektiven finden Ihr hier:

      12mm: https://www.zeiss.de/camera-lenses/fotografie/produkte/touit-objektive/touit-2812.html
      16-70mm: https://www.sony.de/electronics/kamera-objektive/sel1670z
      24mm: https://www.sony.de/electronics/kamera-objektive/sel24f18z
      50mm: https://www.sony.de/electronics/kamera-objektive/sel50f18
       
       
       

      Ich habe das gesamte Equipment hobbymäßig für Landschaftsfotografie, Portraitfotografie und Filmerei genutzt, möchte allerdings jetzt auf Vollformat umsteigen und daher steht das gesamte Equipment hier zum Verkauf. Alle Objektive kommen mit Vor und Rückdeckel sowie der Gegenlichtblende, und bis auf das SEL1670Z auch mit der Originalverpackung. Auch die Kamera kommt in Originalverpackung.
      Die Rechnungen lege ich jeweils bei. Die Kamera kommt mit einem Originalkakku von Sony und zwei Akkus von Drittanbietern, sowie dem originalen Ladegerät von Sony. Mit dabei sind außerdem alle USB Kabel, der Bajonettverschluss, der nicht benutzte Tragegurt, sowie ein bereits montierter L-Winkel mit Arca Swiss Platte für Quer und Hochformataufnahmen vom Stativ. Auf dem Display ist von Tag 1 an das originale Sony Schutzglas montiert. Bei dem SEL1670Z gebe ich einen Polfilter der Firma Hoya und einen variablen ND Filter zum Filmen von K&F Koncept mit dazu.
       
      Bilder die ich mit diesem Equipment geschossen habe finden Ihr hier:  
      https://500px.com/lntcine
      https://www.instagram.com/lntcine/
      Alle Bestandteile des Angebots sind in gutem bis sehr gutem Zustand. Alle Objektive sind optisch und funktional hervorragend, keine Kratzer, keine Trübungen, kein Glaspilz. Die Kamera und die Autofokussysteme der Objektive, sowie die Bildstabilisatoren arbeiten einwandfrei. Es liegen keine optischen oder funktionellen Mängel bei den Objektiven vor. Das ganze Equipment ist sauber und gepflegt. Da ich sehr schonend mit meinem Equipment umgehe gibt es nur normale Gebrauchsspuren.
      Die Kamera hat laut EXIFTOOL  6987 Auslösungen.

      Es stehen auf Anfrage auch einzelne Artikel aus diesem Sortiment zur Verfügung, am liebsten wäre mir aber ein Komplettkauf. Wenn Ihr Fragen habt könnt Ihr mich gerne per Nachricht kontaktieren und wir können dann nach Absprache auch telefonieren.

      Als Gesamtpreis wie bereits aufgeschlüsselt hätte ich gerne 2720€ inkl. Versand.

      Ansonsten das übliche, keine Rücknahme, kein Versand ins Ausland, nur ernstgemeintes Interesse.
      versicherter und gut gepolsterter Versand als Paket per DHL. Zahlung per Paypal, Überweisung oder Barzahlung bei Abholung.

      Bei Anfragen, einfach anschreiben.

      Alexander K.
       
       
    • Von pizzastein
      Bei Zeiss gibt's gerade kräftige Rabatte:
      https://blog.foto-erhardt.de/zeiss-objektive-mit-sofort-rabatt/
      Läuft demnach vom 01.04.2019 bis zum 30.04.2019.
    • Von Kaba624
      Habe vor einiger Zeit dieses Zeiss Batis 2/25 bekommen. Kam allerdings nie zum Einsatz, da ich hauptsächlich mit meiner Fuji unterwegs bin. Besser wird es nicht, wenn es ungenutzt rumliegt, deshalb darf sich gerne ein anderer daran erfreuen. War nur einmal zum Testen montiert, ist also noch absolut neuwertig in Originalverpackung. Natürlich keinerlei Macken, selbst die Schutzfolie ist noch aufgebracht.
      Alternativ wäre ein Tausch gegen ein FUJINON XF50-140mm F2.8 R LM OIS WR möglich.
       
    • Von Rey777
      Zeiss Batis 1.8/85mm E-Mount in absolut neuwertigem Zustand mit Rechnung aus dem Zeiss-Shop vom 5.3.2018 und erweiterter Garantie.
       
      Das Glas und alle Funktionen sind in einem perfekten Zustand. Fokus und Zentrierung sind einwandfrei.
       
      Wenn ihr Fragen habt oder weitere Fotos möchtet, meldet euch einfach.
       
      Abholung oder Versand
       
      Es gelten die üblichen Bedingungen: Keine Rücknahme, keine Gewährleistung.
    • Von Farming
      Da für dieses tolle Objektiv noch kein Thread vorhanden ist, wollte ich das gerne mal nachholen.
       
      Eines vorab: es handelt sich hier nicht um Profibilder. Sondern sozusagen, aus der Hüfte geschossen...
      Da ich nicht alleine unterwegs gewesen bin, konnte ich mir keine richtige Zeit für bestimmte Einstellungen an der Kamera vorhnehmen. Geschuldet auch der Einkaufstüten.
      Das Wetter war gestern einfach perfekt um diese Linse, die ich seit Freitag mein Eigen nennen darf, endlich mal anzutesten.
       
      Da es sich ja um ein manuelles Objektiv handelt, war ich sehr gespannt ob ich ("der 99% Autofokusknipser") damit überhaupt zurechtkomme oder das Teil nicht wieder zurückschicken tue.
      Es ist einfacher als gedacht und man kann wirklich sehr schnell scharf stellen und das sogar ohne die MF-Hilfe!. Den AF habe ich nicht eine Sekunde vermisst. Es macht einfach Spaß sich selbst ein wenig zu fordern und mehr Kontrolle zu übernehmen.
      Das Objektiv ist nicht klein, aber auch lange nicht zu groß. Es fast sich sehr wertig an und es liegt sehr gut in der Hand. Die Verarbeitungsqualität ist allererste Sahne!
       
      Mein Immerdrauf ist normalerweise das FE35/1.4 und das Loxia kommt mir vor wie ein frisch geschlüpftes Kücken. Was ein Größenunterschied! Da mein FE35/1.4 wegen dezentrierung (ganze rechte Seite bis Blende 10 unscharf) beim Service ist und ich sowieso seit langem auf der Suche nach einem Weitwinkel war, habe ich es nach einigen Previews und Vorab-Tests direkt bei Zeiss per Express-Zustellung bestellt.
       
      Etwas zum Objektiv selber:
      Nach den ersten (Test)Aufnahmen zu Hause fällt als erstes sofort auf: ganz schön scharfe Bilder... Gute Schärfe bereits ab Blende 2.4. Ab Mitte zu den Ecken mäßiger Abfall der Schärfe. Aber schon mit jeder (kleinen) höheren Blendenstufe nimmt die Schärfe so sehr zu. Und ab Blende 5.6 ist die so stark, dass ich bei Capture One die Standardwerte runterregeln musste.
      In der 50% Ansicht wirken die Bilder schon leicht überschärft. Ab Blende 8 ist die Maximalschärfe erreicht denke ich. Es gab ab da an jedefalls keine Steigerung mehr. Wie denn auch. Das Objektiv ist ja schon zu 100% scharf. Es ist wirklich nicht übertrieben. Das Teil liefert extreme Schärfe und vor allem, bis in die Ecken! Das habe ich noch nie erlebt und ich hatte schon einige.
       
      CA, Flares usw...:
      Ja die sind da. Zum Glück aber lange nicht so ausgeprägt wie bei meinem FE35/1.4er. Die lassen sich sehr gut korrigeren. Die sind auch nur bis Blende 2.5 zu sehen und bei 2.8 kaum noch sichtbar. Flares sind extrem. Jedenfalls wenn man direkt in die Sonne fokussiert.
       
      Blendensterne sind (Yeah!) vorhanden. Wenn die Sonne mit im Fokus sitzt, bereits bei Offenblende sehr gut vorhanden. Bei Blende 22 (und nur da) splitten sich die Sterne in untählige Einzelteile auf.
       
      Bokeh ist wunderbar... Sehr cremig bei Naheinstellung und man kann immer noch sehr gut bei höheren Blenden freistellen.
       
      Mit dem Objektiv muss man aber auch gut aufpassen. Bei (meiner) fehlerhaften Benutzung habe ich bei fast jedem Bild stürzende Linien bekommen. Wie weiter oben schon angemerkt. Ich habe nicht viel Zeit gehabt. Alle Bilder sind einfach drauf losgeknipst. Auch kommt es mir vor als wären die Farben stärker gesättigt.
       
      Bei jedem Bild was ich zeige, sind nur die Tiefen, Lichter und Sättigungen angepasst. Schärfe musste ich bei jeder Aufnahme nach unten korrigieren. Kameraeinstellungen falls es jemanden interessiert: Standard mit den Werten 0,0,0.
       
      Hier schon mal ein paar Bokeh-Beispiele:
      (Größere Darstellung auf Flickr)
       
      Blende 2.4. ca 150cm Abstand:
      _FHH1122 by Lumia920 Weiß, auf Flickr
       
      50%-Crop:
      _FHH1122-crop by Lumia920 Weiß, auf Flickr
       
      100%-Crop:
      _FHH1122-crop100% by Lumia920 Weiß, auf Flickr
×
×
  • Neu erstellen...