Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Das Objektiv gibt es übrigens gerade bei Amazon.com für $ 97,99 + Versand von $8 + Einfuhrumsatzsteuer von 20$ (wird direkt von Amazon/DHL abgezogen) = $ 125,99.

 

Das macht dann umgerechnet € 118,-. Zoll fällt übrigens nicht an, da es innerhalb des Freibetrages liegt.

 

Hier der Link:

http://www.amazon.com/gp/offer-listing/B014RD6RC0/ref=dp_olp_new?ie=UTF8&condition=new&tag=mdhdus-20

 

Ist aber bei dem Händler aktuell nicht lieferbar.

Link to post
Share on other sites

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wäre ein Argument für das Panasonic 25/1.7 gegenüber dem Olympus 25/1.8 – abgesehen von der geringfügigst höheren Lichtstärke, obwohl, wenn's darum geht, wohl das Panasonic/Leica 25/1.4 angesagt wäre – seine etwas kürzere Nahgrenze.

 

Ich hab vor einem Jahr das Olympus genommen, weil ich mit der OM-D einen Olympus-Objektivgutschein dazubekam und es das Panasonic noch nicht gab. Hätte es den nicht gegeben, hätte ich wohl je nach Budget eher zum Panasonic 25/1.7 oder eben zum 25/1.4 tendiert. Nichtsdestotrotz, finde ich, ist das Olympus auch ein sehr feines Objektiv.

 

Grüße,

Robert

Link to post
Share on other sites

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wäre ein Argument für das Panasonic 25/1.7 gegenüber dem Olympus 25/1.8 – abgesehen von der geringfügigst höheren Lichtstärke, obwohl, wenn's darum geht, wohl das Panasonic/Leica 25/1.4 angesagt wäre – seine etwas kürzere Nahgrenze.

 

 

Nein, sowohl das Panasonic 25mm F1.8 als auch das Olympus 25mm F1.8 haben eine Naheinstellgrenze von 25cm. Nur das Panasonic Leica 25mm F1.4 hat eine schlechtere Naheinstellgrenze von 30cm.

 

Grüße,

Jan

 

Link to post
Share on other sites

Nein, sowohl das Panasonic 25mm F1.8 als auch das Olympus 25mm F1.8 haben eine Naheinstellgrenze von 25cm. Nur das Panasonic Leica 25mm F1.4 hat eine schlechtere Naheinstellgrenze von 30cm.

Stimmt, danke für die Richtigstellung. Was ich da in Erinnerung hatte, ist dann wohl der Umstand, dass – bei gleicher Nahgrenze – das Panasonic eine Vergrößerung von 0,14x erreicht, das Olympus dagegen nur von 0,12x (25/1.4: 0,11x), so jedenfalls steht's auf four-thirds.org. Wenn das so stimmt, wäre wohl die von der Innenfokussierung bedingte Brennweitenverkürzung im Nahbereich beim Olympus etwas stärker.
Link to post
Share on other sites

Nur noch heute am Black Friday hier für knapp über 100 € inkl. Versand:

 

http://www.bhphotovideo.com/c/product/1182677-REG/panasonic_h_h025k_25mm_f_1_7_lens_for.html

 

da kommen dann aber noch 19% Einfuhrumsatzsteuer (ca.20 $) drauf, oder?

bei Amazon.com (vorbestellbar) werden die gleich mit eingerechnet

 

Edit: weiß jemand, wie es mit der Panasonic Garantie bzgl. Importierter Objektive aus den USA aussieht?

Edited by casimero
Link to post
Share on other sites

Edit: weiß jemand, wie es mit der Panasonic Garantie bzgl. Importierter Objektive aus den USA aussieht?

Weltweite Garantie "for tourists"

Wird ein Panasonic- / Technics-Gerät in Übersee gekauft und liegt dem Gerät die sogenannte "Tourist Warranty Card" bei, wird bei Vorlage dieser Garantiekarte ebenfalls weltweit Garantie gemäß den dort angegebenen Bedingungen geleistet.

ohne entsprechende Karte dann wohl nur im urspungsland ...

 

maui

 

Link to post
Share on other sites

  • 3 weeks later...
  • 2 weeks later...

Hey,

 

Also ich hab mir das Objektiv auch mal näher angesehen und ein Video mit vielen Beispielsfotos und ein paar Vergleichsfotos zum Kit Objektiv von der G6 (14-42mm).

Natürlich ist es kein Profi Objektiv, aber ich würde sagen für Einsteiger ist es echt klasse und man kann auf jeden Fall deutlich bessere Fotos als mit dem Kit machen.

 

Der fehlende Bildstabilisator hat mich gezwungen an Weihnachten den ISO-Wert auf 2000 zu stellen, das war ein bisschen ärgerlich und ich hatte mir eigentlich mehr von f1.7 erhofft.

 

https://www.youtube.com/watch?v=XYDzlR0m3oo

 

Wenn ihr noch Fragen habt, dann immer her damit

Link to post
Share on other sites

Ich habs mir tatsächlich bis zum Ende angeguckt. Sorry aber selten so ein unnützes und irreführendes review gesehen. Und dann auch noch so pseudo-professionell präsentiert, dass unbedarfte Zuschauer es möglicherweise sogar noch ernst nehmen.

 

- Schärfevergleich zweier Bilder nebeneinander bei einem 1080p Youtube Video ????

- Kit stellt bei gleicher Brennweite und Blende schlechter frei als das 25/1.7?

- Autofokusdemonstration im Videomodus? Und wenn man dann die 5s gewartet hat, noch behaupten, dass er schnell sei?

- Wenn du mit dem Kit Objekt bei einer beleuchteten Nachtszene nicht mal mit Fokuspeaking scharfstellen kannst, dann würde ich den Fehler mal bei mir suchen

- Das Kit zeigt Nebel wo keiner ist? Streulichtblende vergessen? Objektiv beschlagen?

 

Mal ganz abgesehen davon, dass du die technischen Grundwerte "abtestest" und daran das Objektiv bewertest. Ich habe jetzt lange nicht alles aufgezähl, was mir sauer aufstößt...

 

Wobei hätte dir der Stabi an Weihnchaten denn eigentlich geholfen? Bei Menschen brauchst du sowieso kürzere Verschlusszeiten als für wackelfreie Aufnahmen bei 25mm nötig wären.

Edited by vince0815
Link to post
Share on other sites

So, seit heute nenne ich das Pana 25mm 1.7 mein eigen.

 

Erste Eindrücke:

- "build quality" ist ok. Vergleichbar mit den Sigmas (19mm und 30mm mit geriffeltem Fokusring) 

- GeLi ist dabei. Sehr positiv finde ich, dass sie verkehrt herum zum Transport angebracht werden kann.

- keine ungewöhnlichen Geräusche beobachtet

- Fokusgeschwindigkeit gut 

 

 

Erster Test bei Offenblende:

Link to post
Share on other sites

Erste Eindrücke:

- "build quality" ist ok. Vergleichbar mit den Sigmas (19mm und 30mm mit geriffeltem Fokusring)

"leider" hab ich die beiden schon (lieb gewonnen), so dass mir die 25 mm zu nah an 19 resp. 30 mm sind. reizen wuerde es mich naehmlich schon. :-)

 

maui

Link to post
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Kann jemand das Objektiv mit dem Summilux 25mm F1.4 vergleichen?

Ich weiß, preislich ist der Vergleich nicht ganz fair, aber ich bin mir unschlüssig, ob mir das Leica die 130€ Aufpreis wert ist..

Das Bokeh bei 1.4 soll ja herausragend sein, außerdem hat es offenbar einen ganz eigenen Look (z.B. im Vergleich zum 20er, das ich etwas zu hart in der Abbildung finde). Wie schlägt sich da das Lumix 1.7?

Link to post
Share on other sites

Ich kann – und das nicht mal aus dem direkten Vergleich – nur aus der Erfahrung mit dem FT-Pana/Leica 25/1.4 und dem Olympus 25/1.8 sprechen. Das Pana/Leica hab ich wegen Defekt beim Umstieg auf MFT erst mal durch das preiswerte M.Zuiko ersetzt. Und so gering der Schärfentiefeunterschied zwischen 1.4 und 1.8 rechnerisch sein mag, ich habe jetzt immer wieder den Eindruck, dass mir genau das bisschen mehr an Freistellpotenzial fehlt, wegen dem mir das Pana/Leica früher soviel Spaß gemacht hat. Ansonsten ist das M.Zuiko ein nahezu perfektes, wunderbar scharfes, nahezu fehlerfreies, dabei kleines und leichtes Objektiv, über das ich nichts Schlechtes zu sagen vermag. Ich nehme an, dass mir das beim Panasonic 25/1.7 ähnlich ginge.

 

Irgendwann werde ich wohl wieder ein 25/1.4 haben wollen – oder lichtstärker; mal sehen, Olympus ist da ja wohl an was dran. Bis dahin behalte ich das 25/1.8, und, wenn ich partout weniger will in Sachen Schärfentiefe, nehme ich mein manuelles 25/1.3 (Minolta 35/1.8 plus Speed Booster)...

 

Grüße,

Robert

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By xjanx
      Ich habe einen Test über die Serienstreuung bei Objektiven anhand des Panasonic Lumix G 25mm f/1.7 durchgeführt. Objektivtests unterliegen immer wieder der Kritik, dass die Unterschiede zwischen einzelnen Modellen des gleichen Objektivs so groß seien, dass Tests von Objektiven keinen Sinn machen würden. Aber sind die Unterschiede wirklich so groß, dass ein gutes Objektiv in einem Test schlecht erscheint und umgekehrt?
      Das Testverfahren zur Ermittlung der Serienstreuung

      Ich habe drei Exemplare des Panasonic Lumix G 25mm f/1.7 gekauft. Alle drei wurden neu erworben, dabei habe ich den Kauf in zwei verschiedenen online Läden durchgeführt mit einem Abstand von 6 Monaten. Hierdurch und anhand der Seriennummern lässt sich schließen, dass die beiden Objektive mindestens aus zwei verschiedenen Produktionsreihen stammen.
      Die Testfotos wurden mit einer Olympus OM-D E-M5 Mark II erstellt. Diese befand sich dabei auf einem Stativ, der Bildstabilisator war ausgeschaltet, der rein elektronische Verschluss eingeschaltet, ISO200 eingestellt und die Kamera würde über WLAN fernausgelöst. Vibrationen des Verschlusses konnten daher keinen Einfluss auf die Bilder haben und Verwackler waren ebenfalls nahezu unmöglich. Trotzdem habe ich je 3 Fotos gemacht, um sicher zu gehen. Es handelt sich um 100% Ausschnitte der JPGs direkt aus der Kamera.

      Alle Bilder zum Test findet ihr in meinem Blog.

      Nur bei einem der drei Objektive war in einem Fall (Bildrand bei F/1.7) ein Fall von Serienstreuung auszumachen. Selbstverständlich existiert Serienstreuung. Bei Objektiven die in Massenproduktion tausendfach hergestellt werden, ist etwas anderes gar nicht möglich. Die Frage ist jedoch: Wie schlimm ist sie? Können zwei Exemplare des gleichen Objektivs drastisch verschieden sein?
      Nach diesem Test ist meine Antwort darauf: Serienstreuung existiert und ist messbar, in der Praxis spielt sie jedoch kaum eine Rolle. Sie ist nicht stark genug, damit ein schlechtes Objektiv in einem Test gut abschneidet und umgekehrt. Nur in extremen Fällen dürfte Serienstreuung in der Praxis überhaupt sichtbar sein. Objektivtests sind also relevant auch wenn nur ein einzelnes Exemplar für den Test verwendet wurde.
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...