Jump to content

native Objektive vs adaptierte (speziell Canon EF) an A7


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

 

ich lese hier schon eine Weile mit und möchte nun die Gelegenheit nutzen selbst mal ein paar Fragen loszuwerden.

Nachdem mir letztes Jahr meine komplette Canon Spiegelreflex-Ausrüstung entwendet wurde, hatte ich die Chance mich neu auszurüsten und bin auf die Sony A7 gestoßen. Die Anschaffung habe ich bisher nicht bereut. Durch die Threads hier im Forum inspiriert habe ich mir neben dem Kit Objektiv (28-70) einige manuelle Festbrennweiten angeschafft. Dazu gehören das Canon FD 50 f1.4 und ein Canon FD 28 f2.8 sowie einige Minolta MDs.

Das Kit Objektiv muckt ab und an etwas rum, da wird plötzlich der Sucher komplett schwarz oder das Focus Peaking geht an, obwohl ich nicht im manuellen Modus bin. Daher fotografiere ich lieber mit den alten manuellen Fedtbrennweiten.

Da ich sehr gerne und hauptsächlich Landschaften und in der Stadt fotografiere, suche ich nun noch nach einem (oder mehreren) Objektiven, die meine Sammlung sinnvoll ergänzen. Ich hatte an etwas weiteinkliges gedacht, da ich bisher unterhalb von 28mm nix habe.

Dabei fällt natürlich sofort das Sony 16-35 ZA ein, welches ich auch in meiner Auswahl habe. Allerdings habe ich auch mal über den Tellerrand geschaut und das Canon EF 16-35 f4 L IS USM gesehen, welches auch noch preislich recht attraktiv erscheint, oder das EF17-40. Da bräuchte ich allerdings noch einen Adapter dazu, könnte das aber auch weiter nutzen, wenn ich mir doch mal wieder einen Canon DSLR Body holen sollte (sieht aber aktuell nicht danach aus).

 

Daher meine Fragen an euch: Hat jemand schon Erfahrungen mit den Canon EF Objektiven an der A7 und wenn ja wie schlagen die sich im Vergleich zu den nativen Objektiven? Ich würde auch manuell fokussieren, daher wäre das Thema AF eher untergeordnet.

Was würdet ihr empfehlen? Lieber nativ ins Sony investieren, oder zu den Alternativen greifen, oder den Beteich gar mit manuellem Altglas abdecken, wobei mich dann wohl das permanente Objektivwechseln nerven würde.

 

Viele Grüße

Link to post
Share on other sites

Wenn MF dauerhaft ok für dich ist, bekommst du bei Canon etwas mehr für's Geld. Auf lange Sicht darf man hoffen, dass die unteren Modelle von Sony schnellen AF mit EF-Objektiven unterstützen, wie mit der A7rII eingeführt. Alternativ ist das Canon FD 20mm/2,8 keine schlechte Wahl.

Link to post
Share on other sites

Ich bin auch gerade am überlegen zwischen Sony 16-35 ZA und Canon EF 16-35 f4 L IS USM. Ich habe zwei Vergleichstests gefunden ,bei denen das Canon einen Hauch besser abgeschnitten hat. Da ich jetzt den neuen Techart III Adapter habe, bei dem der Autofokus mit EF Objektiven ca 2-3x schneller ist, tendiere ich angesichts des Preises stark zum Canon.

 

Was man bei EF Objektiven & Sony A7x jedoch beachten muß sind Größe und Gewicht. Da ich einige EOS Optiken habe, habe ich mir einen Batteriegriff für die A7r gekauft. Ohne ist die Kamera mit größeren Objektiven wirklich unhandlich.

Link to post
Share on other sites

Wenn MF dauerhaft ok für dich ist, bekommst du bei Canon etwas mehr für's Geld. Auf lange Sicht darf man hoffen, dass die unteren Modelle von Sony schnellen AF mit EF-Objektiven unterstützen, wie mit der A7rII eingeführt. Alternativ ist das Canon FD 20mm/2,8 keine schlechte Wahl.

 

 

MF wäre für mich kein Problem, da ich ja aktuell ohnehin mehr Altglas habe, als native Objektive. Das Canon FD 20 habe ich auch schon auf meiner Liste. Ich wollte aber auch noch den Bereich darunter abdecken.

In einem Anflug von "haben wollen" hab ich mir am Wochenende erst noch mal das FE 28 f2 geholt.

 

 

Ich bin auch gerade am überlegen zwischen Sony 16-35 ZA und Canon EF 16-35 f4 L IS USM. Ich habe zwei Vergleichstests gefunden ,bei denen das Canon einen Hauch besser abgeschnitten hat. Da ich jetzt den neuen Techart III Adapter habe, bei dem der Autofokus mit EF Objektiven ca 2-3x schneller ist, tendiere ich angesichts des Preises stark zum Canon.

 

Was man bei EF Objektiven & Sony A7x jedoch beachten muß sind Größe und Gewicht. Da ich einige EOS Optiken habe, habe ich mir einen Batteriegriff für die A7r gekauft. Ohne ist die Kamera mit größeren Objektiven wirklich unhandlich.

Ich habe auch einen Test gelesen, der das Canon leicht im Vorteil sieht, was natürlich im Bereich 35mm interessant sein könnte, wo das Sony ja nach den Tests auch hier im Forum Schwächen haben soll.

Die Größe und das Gewicht sind sicher ein Faktor, aber ich habe auch ein Minolta MD 75-200 Schiebezoom, welches ich an der A7 verwende und schlimmer kann das EF 16-35 nicht sein :)

Aktuell tendiere ich auch zum Canon, bin aber noch etwas hin und hergerissen, da das FE 28 f2, welches ich mir am Wochenende spontan gegönnt habe, einen guten Eindruck macht. Allerdings hätte das Canon preislich einen Vorteil und wenn es dann auch etwas besser abschneidet...

Da demnächst ein Städtetrip übers Wochenende ansteht, werde ich wohl auch bald zuschlagen müssen.

Link to post
Share on other sites

Ich möchte hierzu folgende Überlegung beitragen:

- Gleiches Objektiv an A6000 und an A7 (jeweils 24MP Sensor-Auflösung).

- Gleiches Motiv fotografiert (Mit der A6000 (Crop-Faktor 1,5) mit größerem Aufnahmeabstand, um gleichen Bildausschnitt zu bekommen).

 

Der jeweilige 24MP-Sensor (APSC bzw. VF) hat eine theoretische Maximalauflösung von 2000 Linienpaaren/ Sensorhöhe.

Das Objektiv hat eine Auflösung von 2000 Linienpaaren.

- Das Objektiv bringt auf den VF-Sensor somit 2000 Linienpaare.

- Das gleiche Objektiv bringt auf den APSC-Sensor aber nur 2000/1,5 = 1333 Linienpaare.

 

Somit löst das gleiche Objektiv einen APSC-Sensor schlechter auf, als einen VF-Sensor.

Umgekehrt folgere ich daraus, dass man für APSC-Kameras bessere VF-Objektive benötigt, als für VF-Kameras, um die gleiche Bildqualität zu erhalten. (Wohlgemerkt rede ich hier von VF-Objektiven. Nicht von speziellen APSC-Objektiven.)

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo fotographer,

 

Danke für deine Ausführungen. Mir ist noch nicht ganz klar, was du damit im Kontext der Frage sagen willst? Vielleicht kannst du mir da noch etwas auf die Sprünge helfen.

Ich habe keine APS-C Kamera und möchte auch keine auf APS-C gerechneten Objektive an der VF Kamera anschließen.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo fotographer,

 

Danke für deine Ausführungen. Mir ist noch nicht ganz klar, was du damit im Kontext der Frage sagen willst? Vielleicht kannst du mir da noch etwas auf die Sprünge helfen.

Ich habe keine APS-C Kamera und möchte auch keine auf APS-C gerechneten Objektive an der VF Kamera anschließen.

 

Hallo silversurfer,

 

dann denk mal umgedreht. Ich rede von VF-Objektiven an APSC, auch wenn du kein APSC hast, was sicher viele interessiert.

Link to post
Share on other sites

Okay, vor dem Hintergrund macht das natürlich Sinn darüber nachzudenken.

 

Mich hatte bei meiner Frage allerdings speziell die Verwendung des Canon EF 16-35 f4 mittels Adapter an der A7 interessiert im Vergleich, oder besser als Alternative zum Sony 16-35 f4 ZA.

Nachdem der Adapter geliefert wurde, wage ich nun mal den Selbstversuch mit dem Canon EF. Der Vergleich zum Sony fehlt mir aber mangels Objektiv.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...