Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Mit Brille wäre das nicht passiert! Sonntags vor 2 Wochen wollte ich mit meinem Monostat-Einbeinstativ, mit einer Schnellkupplung, ein paar Aufnahmen von einem ca. 3 Km entfernten Gebäude machen. Normalerweise, lege ich mir immer dazu den Trageriemen um, dass da ja nichts passiert. Das war wohl gerade nicht mein Tag!

 

Ich dachte, dass ich die A7 mit dem C/Y Zeiss Sonnar 2,8/180mm + Mutar II Konverter, plus Adapter, richtig mit der Schnellkupplung verbunden und gesperrt hätte. Falsch gedacht, plötzlich fällt mit die Kamera samt Objektiv aus Augenhöhe ca. 1,70m runter und ich konnte aber blitzschnell reagieren und den Crash noch mit meinem recht Fuß etwas "abmildern", bevor die Kamera samt Objektiv + 86mm CPL Filter sehr hart auf das Betonpflaster aufschlug!

 

Meiner erster Gedanke war - shit happens, dass war's!

 

Der CPL Polfilter und der Anschluss-Ring 72 > 86mm hatten eine starke Beschädigung, aber ich konnte beide Teile noch problemlos von dem 180er abschrauben. Ich habe sofort alles zusammen gepackt und bin gleich nach Hause gefahren!

 

Zuhause habe ich mir die Sache erst einmal in aller Ruhe angeschaut! Der CPL POL-Filter, samt Anschlussring war kaputt und für die Tonne! Das Objektiv mit Konverter und Adapter sind erstaunlicherweise, dank meiner schnellen Fußaktion, völlig unbeschädigt! Das Gleiche gilt auch für das A7 Gehäuse mit Batteriehandgriff!

 

Natürlich, habe ich sofort sämtliche Kamerafunktionen ausprobiert! Es ist absolut nichts beschädigt oder funktioniert nicht mehr! Eine Woche vorher, habe ich an meiner A7 und A6000 die TOUGH E-mount Bajonett-Ringen ausgetauscht!

 

Ich bin mir da doch ziemlich sicher, dass der vergleichsweise solide und präzise Tough E-mount Ring, diesen wirklich sehr harten Aufprall auf dem Betonpflaster doch auch etwas abgefangen haben muss.

 

Im Gegensatz zu den neueren Kamera-Modellen, ist ja bei der A7 doch noch Einiges an Kunststoff am und im Gehäuse verbaut worden!

 

Zwischenzeitlich, habe ich mit meiner A7 schon wieder reichlich problemlos fotografiert und alles läuft gut!

 

Also, man kann durchaus behaupten, dass die SONY A7x Kameras doch bis zu einem gewissen Grad "shock proofed" sind, aber Ausprobieren würde ich das jetzt nicht empfehlen!

 

Diese CRASH spricht für meine schnelle Reaktion und die solide Verarbeitung meiner Sony A7!

 

Der Mensch muss auch mal etwas Glück haben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine 50D ist mir auch vor einem Jahr aus Augenhöhe vom Stativ gefallen weil ich die Wechselplatte verkantet hatte. Leider ohne Fuss auf den Betonboden, zum Glück aber mit der Geli voran. Da dachte ich, nach dem Aufprallgeräusch zu urteilen, dass da Totalschaden entsteht. Die 50D hat aber nichts abbekommen und das Sigma ist weiterhin in Gebrauch. Ich kann keine Dezentrierung feststellen und es lässt sich sogar einwandfrei ein Filter aufschrauben.

Da hab ich mir schon erstmal Gedanken gemacht, als meine E-M10 mal vom Beifahrersitz in den Fussraum gepurzelt ist und danach nichts mehr ging...

 

 

 

 


 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie weit hast Du sie denn dank deiner schnellen Reaktion mit den Fuß getreten? Halbe Abstoßweite? Dann wäre ich wirklich beeindruckt von der Haltbarkeit ....

Die ganze nicht gerade leichtgewichtige Kombi, ist seitlich rechts von mir ca. 70cm hingefallen und ich habe den Sturz reaktionsschnell mit dem recht Fuß aufgefangen und dabei hat sich die Kombi nach Vorne bewegt und ist mit dem 86mm POL-Filter auf den Beton geknallt und hat sich dabei ganz bestimmt auch auf das Kamera-Bajonett ausgewirkt. ´Das flimsige Original-Bajonett hätte das nicht ausgehalten! Das aus einer Höhe von ca. 1,70m nicht mehr passiert ist, erstaunt mich immer noch! Der soliden Stabilität der beiden C/Y Zeiss Objektivteile, muss man natürlich auch ein Kompliment aussprechen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By utag
      Liebe Leute, in Kürze werde ich auf einer kleinen Kampfsport-Veranstaltung fotografieren, dokumentarisch, und neben Portraits und Stills auch Kampfszenen festhalten wollen. Meine Ausrüstung ist dafür eigentlich nicht gemacht, und ich bin auch kein Sportfotograf, aber mit der alten Sony A7 habe ich schon Basketball, Trampolin- und Sprungbrettszenen fotografiert, ging sehr gut, fast kein Ausschuss. Diesmal sind die Lichtbedingungen schlechter, aber die Bilder MÜSSEN gut werden.

      Ich nehme mit:
      Sony A7s mit FE 1.4/35
      Sony A7 mit FE 1.8/55
      + Batis 2.0/25

      Für den Telebereich habe ich nur MFT:
      Pana GX80 mit Nocti 1.2/42.5
      + Oly 1.8/75

      Ich hoffe, nah an die Leute ranzukommen, bin kein Tele-Mensch.

      Welche Einstellungen an der A7 sind für Sport die besten?
      - Modus M mit Iso-Automatik
      - möglichst offene Blende
      - 1/500 (ausprobieren)
      - Fokusfeld “Feld” (oder “Breit”?)
      - AF-C Nachführ-AF
      - Serienaufnahme “S” Zeitprio.
      - AF Hilfslicht Aus, um die Kämpfer nicht zu irritieren
      - AF-Verriegelung Aus (?? keine Ahnung)
      - Gesichtserkennung Ein
      - Anzeige Live-View Ein
      - Vor-AF Ein
      - AF b. Auslösung Ein
      - Geräuschlose Auf. Ein (an der A7S)

      Würdet Ihr was anders machen? Für Tipps wäre ich sehr dankbar!
       
    • By cosmovisione
      Bei meiner vor kurzem gekauften Sony A7 (Mark EINS, also die ältere), ist die interne Wasserwaage eindeutig nicht korrekt eingestellt.
       
      Ich habe mich in der letzten Zeit in vielen Dutzenden oder noch mehr Fotos nach der Wasserwaage gerichtet, und nachher musste ich in so gut wie jedem Foto alles etwas nach links kippen, also so, dass die linke Bildseite nach unten sackt und die rechte Bildseite ansteigt.
       
      Ich meine also diejenige Drehrichtung, bei der es darum geht, ob man bei Querformataufnahmen ggf. eine der Hand absenken und die andere anheben muss.
       
      Dass ich in den gemachten Fotos definitiv fast immer das Bild etwas "zurechtdrehen" musste, ist insofern eindeutig, als dass neue Gebäude in den Fotos zu sehen sind, anhand derer man also klar und deutlich sieht, dass die Kamera während der Aufnahme in leichter Schrägstellung war, obwohl die Wasserwaage im Sucher "grünes Zeichen" gab.
       
      Langer Rede kurzer Sinn: Ist in der Sony A7 wie bei vielen anderen Kameras auch die Wasserwaage justierbar?
       
      Und wenn nicht: Müsste ich deswegen die Kamera etwas einschicken?
       
       
    • By flarJ
      Hallo zusammen,
      ich habe das Problem, dass wenn ich die Kombi Sony a7ii und Godox nutze die Kamera und der Blitz ca eine Sekunde verzögert erst auslösen. An meiner Sony 6300 funktioniert alles, muss also denke ich an der A7 liegen ... Hat jemand eine Idee?
       
    • By cosmovisione
      Ich plane die Anschaffung einer Sony A7 II oder einer Sony A7 und kann mich nicht so richtig entscheiden.
        Drei diesbezügliche Anmerkungen:   1) IBIS mag ich zwar durchaus. Allerdings sollte der gerade bei einer Kamera, die ich für langfristig geplant habe, auch sehr langlebig sein und nicht plötzlich nach 3 Jahren einfach so kaputtgehen und damit die ganze Kamera killen.   2) Das Schwabbelbajonett der A7 Mark 1 würde ich gegen ein Tough E-Mount LT austauschen - insofern ein lösbares Problem.   3) Mit den Sensorreflexionen der A7 Mark 1 könnte ich ggf. umgehen bzw. diese in Kauf nehmen.   Eine konkrete Frage an alle Kenner dieser Kameras hätte ich auch noch: Bemerkt ihr einen Unterschied im Rauschniveau zwischen den beiden Kameras, OHNE vorher durch den Anblick irgendwelcher Messkurven beeinflusst worden zu sein?     PS: Ich fotografiere hauptsächlich "ruhige" Dinge, also keinen Sport, rennende Windhunde u.ä. Außerdem verwende ich sehr gern Altglas.   PS Nr. 2: Ich kenne die Sony a6000 sehr gut. Hat sie weniger Sensorreflexionen als die A7? (So hätte ich einen Vergleichswert).    
    • By rodancan
      Guten Tag,
      ich bin noch recht fit in Sachen Technik und alles drum herum, aber ich hab ein für mich unlösbares Problem mit meiner Sony A7 Mk II.
      Ich benutze diese zu 75% zum Filmen in Clubs und für Imagefilme & zu 25% für Fotos.
       
      Im Videomodus bin ich auf Manuell um alles selbst einstellen zu können, aber dennoch regelt die Kamera bei mir die Blende immer zu (von f1.4 zu f1.8 beispielsweise) und das quasi immer.
      Gibt es irgendeinen Kniff den ich noch nicht rausbekommen habe oder habe ich was falsch eingestellt?

      Hoffe mir kann jemand dabei helfen, da das mehr als nervig ist und mir die Arbeit echt nicht erleichtert...
       
      Liebe Grüße
      Rodan Can
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!