Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle hier,

 

bin neu in diesem Forum und seit kurzem Besitzer einer Canon G1X Mark II und recht angetan von dem kleinen Ding. Jetzt würde mich mal interessieren wer denn noch von euch mit dieser Kompakten fotografiert und welche Erfahrungen ihr gemacht habt. 

 

Gruß Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

willkommen im Reich der Canikon Hater :D wenn du durchsetzungsstark bist und den Gegenwind liebst, bist du hier goldrichtig ;)

so schlimm wird's doch wohl nicht werden, oder?   ;)

 

ich finde ja auch das einige Systenkameras durchaus mehr bieten als die Canon G1X Mk II, aber ein System habe ich ja schon und mit dem bin ich durchaus zufrieden

wenn ich mir anstatt der Kompakten eine Systemkamera gekauft hätte, wäre die nächste Anschaffung ein zweites Objektiv gewesen und ein drittes und und und... ich kenn mich doch und genau das wollte ich vermeiden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auch die zurückhaltende Sensorauflösung sagt mir zu, ich brauche nicht immer 20MP oder noch mehr, da ist mir mehr Spielraum bei höheren ISO (wenn ich sie mal brauche) viel wichtiger

 

Das angehängte Foto hab ich mit ISO 3200 gemacht, das war der erste Versuch einer Nachtaufnahme mit der Neuen. Als ich mir das am PC angesehen habe, war ich echt überrascht

post-83852-0-94510700-1441451348_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine interessante Kamera - habe die mal mit meiner älteren XZ-2 verglichen, sehe aber die spielt in derselben Liga wie die Pana LX100.

Ich persönlich bevorzuge bei den Kompakten kleinere Masse. Mich würde interessieren welche Erfahrungen du im Makrobereich gemacht hast?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

am Museum Ludwig

attachicon.gifIMG_1554hdwww.jpg

 

Bei dieser Auflösung die Du hier einstellst kann man leider die EXIFs beim "drüberstreichen" nicht sehen. Das geht zwar auch per Rechtsklick aber drüberstreichen geht bequemer. Allerdings weiß ich, dass man die Auflösung noch weiter runter schrauben muß. Muß man halt abwägen. Die wahren Möglichkeiten einer Kamera kann man hier sowieso nicht darstellen, egal wie hoch die Auflösung hier bleibt und wie wenig komprimiert wird.

 

Mach weiter so. Wir wollen noch mehr sehen. Am liebsten dann mit ner Spiegellosen Deiner wahl. Mit Deinem "alten Krempel" kannst Du leider nicht überall mitmachen. ;) Man sieht sich.

 

Grüße auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine interessante Kamera - habe die mal mit meiner älteren XZ-2 verglichen, sehe aber die spielt in derselben Liga wie die Pana LX100.

Ich persönlich bevorzuge bei den Kompakten kleinere Masse. Mich würde interessieren welche Erfahrungen du im Makrobereich gemacht hast?

Ich dagegen bin froh, dass sie nicht noch kleiner ist. Dann wird es für mich unhandlich. Für die Jackentasche passt sie dagegen gerade noch...

Der Makrobereich lässt sich schon gut nutzen, allerdings nur bei der kürzesten Brennweite. Das ist für mich eine Umstellung, da ich sonst Makros mit der DSLR mache. Bei dem Käfer hatte ich Glück, normalerweise wartet kein Insekt bis man ihm die Linse vor die Nase hält

 

post-83852-0-49788500-1442070967_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei dieser Auflösung die Du hier einstellst kann man leider die EXIFs beim "drüberstreichen" nicht sehen. Das geht zwar auch per Rechtsklick aber drüberstreichen geht bequemer. Allerdings weiß ich, dass man die Auflösung noch weiter runter schrauben muß. Muß man halt abwägen. Die wahren Möglichkeiten einer Kamera kann man hier sowieso nicht darstellen, egal wie hoch die Auflösung hier bleibt und wie wenig komprimiert wird.

 

Mach weiter so. Wir wollen noch mehr sehen. Am liebsten dann mit ner Spiegellosen Deiner wahl. Mit Deinem "alten Krempel" kannst Du leider nicht überall mitmachen. ;) Man sieht sich.

 

Grüße auch.

Der alte Krempel macht tolle Aufnahmen... ich hab nur nicht Lust ihn immer mitzuschleppen   :P

 

Museum Ludwig war mit ISO 2500 aufgenommen

 

bearbeitet von Fdl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine interessante Kamera - habe die mal mit meiner älteren XZ-2 verglichen, sehe aber die spielt in derselben Liga wie die Pana LX100.

Ich persönlich bevorzuge bei den Kompakten kleinere Masse. Mich würde interessieren welche Erfahrungen du im Makrobereich gemacht hast?

 

mit der Kompakten gehe ich nicht speziell auf Makro-Jagd, ist halt jetzt meine Immer-dabei-Kamera 

das Freistellen klappt auch ziemlich gut

 

post-83852-0-24186900-1442071830_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es durchaus reizvoll Makros im Weitwinkelbereich zu gestalten. Die Motivwahl ist dabei viel anspruchsvoller - nicht nur wegen der Fluchtdistanz, sondern vorallem auch weil die richtige Positionierung mit Einbezug vom Hintergrund und auschliessen von Schattenwurf berücksichtig werden muss. Wenn das dann gelingt, sind diese Art Makros sehr aussagekräftig, weil dann z.B. ein Käfer mit seinem Umfeld wahrgenommen werden kann. Bei den MFT- Objektiven vermisse ich tatsächlich ein Weitwinkelobjektiv mit Makromöglichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es durchaus reizvoll Makros im Weitwinkelbereich zu gestalten. Die Motivwahl ist dabei viel anspruchsvoller - nicht nur wegen der Fluchtdistanz, sondern vorallem auch weil die richtige Positionierung mit Einbezug vom Hintergrund und auschliessen von Schattenwurf berücksichtig werden muss. Wenn das dann gelingt, sind diese Art Makros sehr aussagekräftig, weil dann z.B. ein Käfer mit seinem Umfeld wahrgenommen werden kann. Bei den MFT- Objektiven vermisse ich tatsächlich ein Weitwinkelobjektiv mit Makromöglichkeit.

Mit Makros im Weitwinkelbereich hab ich mich bisher nicht befasst. In Bezug auf die Motivwahl stimme ich dir zu, das Problem bleibt die Fluchtdistanz... ist so schon manchmal nicht einfach. Das kürzeste Wechselobjektiv mit echter Makrofunktion was ich kenne ist ein 35mm von Tokina, das dürfte für MFT aber wegen der Brennweitenverlängerung uninteressant sein

 

ich hänge mal noch einen Versuch eines Makros mit 24mm an 

 

post-83852-0-84856300-1442131652_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich denke die Cam hat Potential Bilder in diesem Sinne zu gestalten. Bezüglich der Fluchtdistanz kann man z.B. an einer Blüte mit der Kamera im Anschlag auf den Anflug einer Biene warten, statt diese mit dem Herannähern zu verjagen. Es ist meist die Bewegung vom Objektiv das die Tiere flüchten lässt. Es braucht viel Geduld. Mit WIFI kann man jetzt auch fernbedient den Fokus setzten und auslösen. Man gestalten zuerst die Makrolandschaft und lauert dann auf den Hauptdarsteller. So ähnlich mache ich das oft bei Unterwasseraufnahmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...