Jump to content

Tough E-mount


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Das Thema Tough-E-mount taucht in diversen Threads ja immer mal wieder auf.

 

Vielleicht macht es aber auch Sinn, einen eigenen Thread daraus zu machen.

 

Ich will hier einfach von meiner guten Erfahrung berichten. Nach langem Ärger über den wackligen Anschluss an meiner A7 - ich verwende auch schwerere Objektive wie das 70-200 G, das FE 1,4 35 und seit neuestem auch das Mitakon  1,2 85 - habe ich heute den Tough E-mount (2.Version) montiert und bin begeistert. Die Objektive sitzen superfest, auch ein kleines Voigtländer auf Novoflex-Adapter.

 

Kann ich nur empfehlen, jedenfalls denen, die des öfteren das Objektiv wechseln und "Schwergewichte" verwenden. Die Montage ist eine Sache von 5 Minuten...

 

Wenn ich allerdings sehe, welche Weichteile da Sony zuvor im Original verbaut hat, kann ich nur den Kopf schütteln: Billig-Plastik-Ring mit dünner Alu-Blende - das konnte ja nix werden :mad:

 

Beste Grüße

 

Wolfgang

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich hatte bislang an meinen E-mount Kameras noch keine Wackelei mit meinen Objektiven, adaptiert oder nicht.   Aber es ist bei der Plastik-Halterung, die hinter dem Metallring sitzt abzusehen, wann dieses absehbar auftritt.

 

Daher habe ich jetzt Nägel mit Köpfen gemacht und mir 2 Tough E-mount Anschlüsse bestellt, die von der Post heute geliefert wurden. Mit dem Auswechseln lasse ich mir noch ein wenig Zeit und schaue mir die Sache noch mal in Ruhe auf YouTube an:

Link to post
Share on other sites

Ich habe meine beiden Tough E-mount Bajonett-Ringe jetzt ohne Probleme an meine A7 und A6000 angeschraubt. An der A6000 sind die Kreuzschlitz-Schrauben ein wenig anders, aber mit dem entsprechenden Werkzeug ging das in wenigen Minuten problemlos über die Bühne!

 

Mit meinen gewichtigen C/Y Zeiss-Objektiven, habe ich jetzt ein besseres Gefühl!  Nur einer meiner vier C/Y > E-mount Adapter lässt sich etwas schwergängig an beiden Kameras anbringen! Aber es geht!

 

Bei so kleinen Schrauben, sollte man sowieso immer gut aufpassen, dazu ist mein Schraubendreher auch magnetisch und führt daher die kleinen Dinger sicher in die Schrauböffnungen!

Link to post
Share on other sites

Stimmt es, dass man bei den Schrauben extrem aufpassen muss, weil die so weich sind?

Es ist richtig, dass die Schrauben sehr weich sind, deshalb unbedingt den Schraubenzieher sorgfältig wählen, damit er richtig packen kann...

Edited by köwifoto
Link to post
Share on other sites

mein problem war eher das ich die schrauben einfach nicht lösen konnte.... ich habe letztendlich davon abgesehen da mir die gefahr zu groß war , abzurutschen und mir meinen sensor zu zerstören.

merkwürdig ,da ich bis jetzt nichts ähnliches von anderen a7-besitzern gelesen habe. 

Link to post
Share on other sites

Ich verfolge das Thema auch schon längere Zeit und bisher war mein Problem nicht Thema.

 

Bei meiner Nex6 habe ich seit langer Zeit sporadisch auftretende Wackelkontakte zwischen Kamera und nativen E-Mountobjektiven. Ich habe zwar eine vorübergehende Lösung mit Kontaktspray gefunden aber das ist nicht die Königslösung.

Hat denn jemand ähnliche Probleme und konnte die mit diesem tough Emount-Ring beheben?

 

Link to post
Share on other sites

Das Problem das sich der originale Ring an der A7 nicht lösen lässt, scheint nicht so selten vorzukommen. Ein Bekannter hatte unlängst das selbe Problem und ist daran gescheitert. Letzten Endes hat er vom Umbau komplett abgesehen.

Da stellt sich mir die Frage, wozu diese Schrauben dann gut sind? Rein optisch? Weil einkleben geht auch ohne Schrauben, mit etwas Anpressdruck zur Aushärtungsphase. Ich tippe daher tatsächlich auf Abweichungen beim Zusammenbau. Einmal zu viel Kleber daneben gegangen. ;-)

Link to post
Share on other sites

Die Schrauben an der A7 und an der A6000 sind nicht verklebt!  Bei der A7 ist nur der Plastikring seitlich leicht fixiert, verklebt und er lässt sich etwas schwerer abheben. Die Verklebung lässt sich dann seitlich vorsichtig abziehen.

 

Bei Öffnen der Verschraubung an der A7 sollte man einen leichten Druck ausüben, dann lassen sie sich die Schräubchen leichter aufschrauben und man beschädigt den Kreuzschlitz auch nicht. Bei der A6000 ist das überhaupt kein Akt, nach dem Abschrauben des Metall-Rings, kommt einem der Plastikring schon entgegen.

 

Ergo, mit der gebotenen Vorsicht, ist das Auswechseln des Original-Rings mit dem Tough E-mount Rings eine einfache Sache.

 

Der Fotodiox Tough E-mount Bajonett-Ring "Made in China" ist übrigens sehr sauber und präzise gearbeitet!   Ich merke es deutlich bei meinen schweren C/Y Zeiss-Objektiven und beim SONY G FE 70-200mm, dass da etwas Positives passiert ist und ich bin sehr froh, dass ich das gemacht habe!

Link to post
Share on other sites

Eigentlich wollte ich ja mit diesem Thread Mut zur Montage  machen, das scheint aber nur teilweise gelungen :eek: ...

 

Es ist aber nun wirklich keine Hexenwerk - auch ich bin absoluter Amateur - Mechaniker.

 

Also: Empfehlungen - speziell auch die von "zickzack" - beherzigen, Zeit lassen, guter (passender) Uhrmacherschraubenzieher und los...

 

 

Link to post
Share on other sites

@RichardDeanAnderson: Nein, der Wackelkontakt ist ein altes Problem der Nex 6 . Da wurde früher oft darüber berichtet. Häufig bei der Nex 6 in Verbindung mit dem 18-200 1. Generation. Soweit ich mich erinnern kann, wurden bei Sony da dann Elektroikteile getauschtund dann war Ruhe.

Link to post
Share on other sites

Hi

 

ermutigt durch diesen Tread hab ich mich auch getraut. Etwas Zeit und Ruhe und ein Uhrmacher Schraubenzieher ... kein Problem.

 

Ich hab noch ein Brillenputztuch in die Öffnung gesteckt dass falls ich abrutsche noch eine kleine Chance besteht dass der Sensor heil bleibt.

Der innere Kunsttoffring war bei mir vollflächig verklebt. Hat sich aber gut lösen lassen.

 

Der Mount wackelt jetzt nicht mehr. Vorher hatte ich deutliches axiales Spiel und auch minimales kippeln.

 

Bye

Marcus

Link to post
Share on other sites

@RichardDeanAnderson: Nein, der Wackelkontakt ist ein altes Problem der Nex 6 . Da wurde früher oft darüber berichtet. Häufig bei der Nex 6 in Verbindung mit dem 18-200 1. Generation. Soweit ich mich erinnern kann, wurden bei Sony da dann Elektroikteile getauschtund dann war Ruhe.

 

Da ich das Problem ja bereits seit längerem kenne und habe, bin ich dahingehend schon ganz gut informiert. Genug um zu wissen, dass es nicht nur ein NEX6-Problem ist. Ich hab auch schon solche Berichte von Leuten mit der A6000 und anderen NEX-Bodies gelesen. Das Problem tritt vor allem bei schwereren Objektiven auf, daher auch häufig mit dem SEl18200 (sowohl alt als auch LE). Ich kenne es persönlich aber wirklich von allen nativen E-Mountobjektiven die ich besitze. Da Sony bzw. Geißler ganz unterschiedliche "Reparatur"-Arbeiten anbieten, war es mir bisher nicht möglich eine sichere Lösung zur entgültigen Beseitigung des Problemes zu finden. Ich behandle meine Kamera seit Monaten regelmäßig mit Kontaktspray und das hilft vorrübergehend ganz gut.

 

Da offensichtlich schwerere Objektive das Problem eher zu Tage fördern, liegt die Vermutung ja nah das es ein mechanisches Problem ist. Genau deshalb ist der Tough-Emount für mich potentiell eine Möglichkeit zur Lösung.

 

Bisher konnte ich nie etwas zu dieser Problematik in Kombination mit dem Tough-Emount lesen. Alle berichten nur das das Spiel geringer wird usw...aber wirkliche Wackelkontakte hat nach meiner bisherigen Recherche keiner gehabt.

 

Vllt sollte ich den Ring einfach mal bestellen...auf der anderen Seite ist es vllt vielversprechender wirklich den Austausch z.b. der Leiterbahnen o.ä. bei Geißler in Auftrag zu geben. Wäre immerhin billiger als eine neue Kamera. Denn das wäre aktuell mein Masterplan...

 

Link to post
Share on other sites

Für den "Normalfall" reicht der hintere Plastikring, der das E-mount Objektiv verriegelt doch schon aus! Aber im Dauergebrauch und bei gewichtigeren Objektiven, wie z.B. das FE 70-200mm, ist der Plastikring dauerhaft sicher nicht geeignet!

 

Daher hat man das Flehen ja erhört, und bei der A7II und A7s und A7RII den E-mount Anschluss entsprechend robust verändert!

 

Vergleichsweise, sind die Tough E-mount Bajonett-Anschlüsse von FOTODIOX nicht gerade preisgünstig, aber sehr sauber und präzise gefertigt!

Link to post
Share on other sites

Für den "Normalfall" reicht der hintere Plastikring, der das E-mount Objektiv verriegelt doch schon aus! Aber im Dauergebrauch und bei gewichtigeren Objektiven, wie z.B. das FE 70-200mm, ist der Plastikring dauerhaft sicher nicht geeignet!

 

Daher hat man das Flehen ja erhört, und bei der A7II und A7s und A7RII den E-mount Anschluss entsprechend robust verändert!

 

Vergleichsweise, sind die Tough E-mount Bajonett-Anschlüsse von FOTODIOX nicht gerade preisgünstig, aber sehr sauber und präzise gefertigt!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

... ich habe im Zeitrahmen Q3/2014..Q1/2015 mehrere Tough-E-Mount-Ringe gekauft und in A7, A7R und NEX-7 installiert.

 

Diese stammten wohl alle aus der ersten Produktionsserie, und mussten ein wenig abgeschliffen werden (0,05..0,07mm 'kameraseitig am Ring), um mit allen Bajonetten/Adaptern 'glatt' zu laufen.

 

Seither - kein Wackeln mehr... ich kann den Schritt jedem Nutzer schwerer Objektive empfehlen...

 

Gruesse

 

Micha

=->

PS: Fuer LA-EA4-Benutzer: Es ist moeglich, dass danach die Kalibrierung des Fokus an der Kamera ein wenig nachgestellt werden muss... bei meinem Planar ZA 85 und Sonnar 135 ZA war das noetig.

 

 

Link to post
Share on other sites

Für die Ängstlicheren unter uns (würde ich mich in dem Fall dazuzählen) wäre es doch ein prima Service, wenn Sony einen Austausch des Bajonetts in einer Vertragswerkstatt anbieten würde. (Hallo ... Sony ... liest vielleicht einer mit?  ...)

 

Ansonsten: Woran erkenne ich denn die Version 2 des Tough E-Mount?

Edited by leicanik
Link to post
Share on other sites

Für die Ängstlicheren unter uns (würde ich mich in dem Fall dazuzählen) wäre es doch ein prima Service, wenn Sony einen Austausch des Bajonetts in einer Vertragswerkstatt anbieten würde. (Hallo ... Sony ... liest vielleicht einer mit?  ...)

 

Ansonsten: Woran erkenne ich denn die Version 2 des Tough E-Mount?

Du erkennst die 2. Version daran, dass auch auf  der Unterseite die Beschriftung "Tough E-mount" vorhanden ist.

Link to post
Share on other sites

Du erkennst die 2. Version daran, dass auch auf  der Unterseite die Beschriftung "Tough E-mount" vorhanden ist.

 

Dachte ich auch.

 

Leider durfte ich den einen Ring, welchen ich nachkaufte, ebenfalls nachbearbeiten... einige Wochen spaeter hat ein Kollege zwei Ringe gekauft, die nicht mehr nachbearbeitet werden mussten. Also

 

"Leading edge is bleeding edge..."

 

Ich bereuhe den Kauf und Umbau trotzdem nicht - und wuerde es jederzeit wieder tun.

Link to post
Share on other sites

Dachte ich auch.

 

Leider durfte ich den einen Ring, welchen ich nachkaufte, ebenfalls nachbearbeiten... einige Wochen spaeter hat ein Kollege zwei Ringe gekauft, die nicht mehr nachbearbeitet werden mussten.

 

"Leading edge is bleeding edge..."

 

Ich bereuhe den Kauf und Umbau trotzdem nicht - und wuerde es jederzeit wieder tun.

 

Nachtrag:

 

(1) Meine Ware kam aus zuverlaessiger und legitimer Quelle.

(2) Ich schliesse daraus, dass es entweder eine Aenderung in laufender Serie oder Fertigungsstreuung gab.

Edited by mb-de
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...