Jump to content
Canonikony

Reisestative (Welches ist das kleinere Übel?)Rollei Vs. Togopod

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hi

 

Ich habe mich jetzt nach einer gut 2 wöchigen suche auf diese 2 Stative eingependelt,und würde gerne wissen ob jemand von euch diese zufällig besitzt und wie die erfahrungen sind.

 

(Ich weiss das jetzt viele sagen werden, es gibt keine guten stative unter einem gitzo für 800 euro aufwärts, das kenn ich schon aus dem anderem forum,aber hier geht es rein um die 2 stative die ich nenne,

mir geht es darum welches der beiden das bessere ist,da beide in etwa gleich viel kosten,und das eigentlich auch schon das maximum ist das ich für ein stativ ausgeben will.)

 

 

Es geht um das Fotopro Rollei c5i,und das Togopod Luisa.

 

Also rein von den Daten her, ist mir das Luisa Sympatischer da es ein kleineres Packmaß hat und leichter ist bei gleicher maximal Höhe,aber wenn es im vergleich zum Rollei absoluter schrott ist dann nehme ich eben das Rollei.

 

So und da kommt ihr jetzt ins Spiel.

 

Hat irgendjemand diese Stative und was haltet ihr von denen,bzw. welches von beiden wäre der bessere Kauf.

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

stand vor der gleichen Frage, hab mir erst das Togopod kommen lassen, es war schlecht verarbeitet, hatte Fehlstellen im Aluguß, schiefsitzende Gummierungen etc.

Ausserdem waren die Beinverschraubungen hakelig.

Danach hab ich das Rollei geordert, ein Unterschied wie Tag und Nacht! Sauber verarbeitet, nichts hakelig, der Kugelkopf läuft butterweich und hält doch bombenfest. Zu dem ist es noch stabiler. Damals kostete das Rollei 5ci noch 20€ mehr, die waren jedoch gut angelegt! Das Arbeiten mit dem Stativ macht richtig Spass.

 

Gruß

Walt

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich würde aber bei Rollei das Traveller 1 bevorzugen (bzw habe ich das getan

) weil es mehr Auszüge hat und damit kompakter zusammengeklappt werden kann, auch kann man die Beine über den Kopf klappen, was nochmal 10cm oder so bringt.

 

 

Das Teil ist natürlich niedriger, aber dank Klappdisplay kann man gut damit arbeiten.

 

 

 

Natürlich nur, wenn es Dir wichtig ist, kompakt unterwegs zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für Eure antworten!

 

Da ich nirgends mir die besagten Stative live anschauen kann bin ich dankbar für eure Kommentare.

 

An das Traveller oder auch das Sirui t-005x hatte ich auch schon gedacht, nur sind mir die eigentlich zu niedrig,deswegen kam das togopod Luisa mit ins spiel,

weil von den daten her ist es 35cm zusammengeklappt 160 cm hoch und nicht viel schwerer als das Traveller.

 

Und die höhe die mir am wichtigsten ist die mit eingefahrener Mittelsäule (weil da am stabilsten),die ist beim traveller und auch beim Sirui leider nur ca. 1m,

beim c5i und auch beim Luisa angeblich um die 1,30cm  was eigentlich dann Ideal wäre.

 

Gut endgültig raus aus meiner Auswahl ist das Traveller nicht,nur ich wollte mal eine entscheidung zwischen dem c5i und dem Luisa treffen.

 

Aber Nachdem Walt eigentlich das bestätigt hat was ich schon vermutet habe,dass das Luisa schlecht verarbeitet ist, ist es wohl raus aus dem Rennen.

 

Also ich denke ich werde mir das c5i holen.

 

Vielen Dank erstmal.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir als kleines Stativ neulich das Rollei Traveller No. 1 gekauft. Bin recht zufrieden damit, nur hat es die Macke, dass es zwar einen Drehteller unterm Kugelkopf hat, aber keine Libellen darunter. Es hat zwar Libellen über dem Kugelkopf - aber so hat man keine Möglichkeit, das Stativ selbst gerade aufzustellen, um dann den Drehteller benutzen zu können.

Das scheint mir aber bei vielen Stativen so zu sein. Stabil ist es, und schön klein zusammenfaltbar.

 

Schönen Gruß

vom Südlicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

...ich würde aber bei Rollei das Traveller 1 bevorzugen... Das Teil ist natürlich niedriger, aber dank Klappdisplay kann man gut damit arbeiten.

 

Haben muss... meine Stative haben alle leider kein Klappdisplay...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir kürzlich das C5i von Rollei gekauft und bin auch sehr zufrieden. Die Arbeitshöhe ist wirklich sehr angenehm. Ich selber bin etwa 185cm groß und ich empfinde es als sehr angenehm wenn ich mich nicht zu sehr bücken muss zum Fotografieren mit Stativ. Klar kann man sich mit einem Klappdisplay behelfen aber damit war ich nie richtig zufrieden. Gerade auch bei Sonne macht es mit Display wenig Spaß...

 

Nun ist die Kamera auf 160cm Höhe und damit voll ausgefahren angenehm zu handeln. Wenn ich die Mittelsäule einfahre komme ich etwa auf die 130cm die oben angesprochen wurden. Bei den Objektiven die ich besitze habe ich auch bei voll ausgefahrener Mittelsäule keine Verwacklungsprobleme gehabt bisher.

 

Alles in Allem war das C5i ein sehr guter Kauf und ich bin von der Verarbeitung un vom Funktionsumfang sehr angetan!

Share this post


Link to post
Share on other sites

 nur hat es die Macke, dass es zwar einen Drehteller unterm Kugelkopf hat, aber keine Libellen darunter. Es hat zwar Libellen über dem Kugelkopf - aber so hat man keine Möglichkeit, das Stativ selbst gerade aufzustellen, um dann den Drehteller benutzen zu können.

Das scheint mir aber bei vielen Stativen so zu sein.

 

Schönen Gruß

vom Südlicht

 

Genau!

deswegen hab ich mir was gebastelt:

 

 

Für Panoramaaufnahmen unverzichtbar!

 

Gruß

Walt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist natürlich die nahezu perfekte Lösung, Walt. Es geht aber auch einfacher: Vermesser kennen diese kleinen Libellen, die man an einen senkrechten Pfahl halten kann. Der Name fällt mir jetzt nicht ein, aber sowas könnte man mit einem Gummi an der Mittelsäule befestigen.

Bei deiner Lösung sehe ich vor allem das Problem, dass es ziemlich schwierig sein dürfte, die notwendige Bohrung so exakt anzufertigen.

 

Schönen Gruß

vom Südlicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Gorillapod wäre auch noch eine unkonventionellere Alternative: preiswert, kompakt und vielfältig zu verwenden

Ich habe mir das Rollei gekauft nachdem ich es nicht geschafft habe mit einem (grossen) Gorillapod unverwackelte Vollmondaufnahmen zu machen...für eine EM10 mit objektiv ist das Gorillapod bei längeren Belichtungszeiten zu flexibel. Aber sonst (Tagsüber) sehr praktisch. Edited by wasabi65

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

ich habe das togopod (allerdings das Jana) schon seit über vier Jahren, schlechte Verarbeitung oder hakelige Auszüge könnte ich bislang nicht feststellen. Staub, Sand und Regen von Afrika bis in den hohen Norden Kanada und die damit verbundenen Flugreisen hat es aber ohne Probleme gemeistert.

Für mich war das kompakte Packmaß, die Libelle und der Haken an der Mittelsäule kaufentscheidend.

Hope this helps.

Gruß, Helge

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest xremix

Hallo,

 

Ich habe mir vor einiger Zeit das C5i(ältere Version) zugelegt und bin bis jetzt sehr zufrieden, was Mobilität, Stabilität und Arbeitshöhe angeht. Ein klasse Tipp ist auch, dass man die Mittelstange in zwei Teile Schrauben kann und wenn man dann nur noch den einen Teil verwendet kommt man auf eine sehr niedrige Arbeitshöhe (falls überhaupt erwünscht). Bis jetzt hat es mich in noch keiner Situation im Stich gelassen, falls ich aber doch nur etwas sehr leichtes mitnehmen möchte habe mich mir noch den Gorillapod SLR-Zoom zugelegt.

 

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By leicanik
      Ich verkaufe mein sehr wenig genutztes Reisestativ Benro Travel Angel c168 m8.
      Das Stativ stammt aus einem Haushalt ohne Raucher und Tiere. Es hat nur sehr geringe Gebrauchsspuren und wird mitsamt der original Stativtasche und Benro-Schraubenschlüssel verkauft. Durch die Klappfunktion der Beine "überkopf" ergibt sich ein sehr kompaktes Transportmaß.

      Jörg hat das Modell mal auf seiner Seite stativfreak.de beschrieben und empfohlen: https://www.stativfreak.de/GALERIES/3BEIN/BENRO/C168M8/benro_c168_travelangel_28_jl.htm
      Bilder hat er auch dazu gezeigt: https://www.stativfreak.de/GALERIES/3BEIN/BENRO/C168M8/index.htm

      Dort gibt er auch folgende Maße an:

      Packmaß ohne Kopf: 38cm
      Höhe Mittelsäule eingeschoben: 113 cm
      Höhe Mittelsäule ausgezogen: 141 cm
      Gewicht 980 Gramm

      Aufgrund des wirklich sehr gepflegten Zustands hätte ich gerne noch 120 Euro dafür.

      Und natürlich wie immer: Da es ein Privatverkauf ist, schließe ich Gewährleistung und Rücknahme aus. Der Käufer erklärt sich durch den Kauf mit dieser Bedingung einverstanden

      Bezahlung per Überweisung, PPF oder bar bei Abholung in Frankfurt a.M. Versand als versichertes DHL-Paket
       





    • By Andreas_P
      Hallo Leute,
      auf Reisen oder manchmal auch auf Wanderungen oder anderen Freizeitaktivitäten ärgere ich mich immer wieder, dass ich kein kompaktes Stativ habe, das ich mir an einen meiner Fotorucksäcke zurren kann, um es mitzunehmen.
      Ich habe inzwischen viel im Internet gesucht und mich auch schon i Läden beraten lassen, konnte mich aber bisher für nichts entscheiden, da ich beim Kompromiss Packmaß/ Max. Höhe/ Stabilität nicht entscheiden konnte.
      Nun was suche ich denn und welche Kamera soll drauf?
      Kamera/ Objektivkombi: Sony a6000; schwerstes Objektiv das Tamron 18-200.
      Ich fotografiere gerne Landschaft, hin und wieder "Nahaufnahmen" (für richtige Makros fehlt mir bisher noch das richtige Objektiv), Aufnahmen bei Dämmerung, Nachtaufnahmen (Sterne, Städtebei Nacht, (Straßen-)Verkehrbei Nacht (Lichtspuren), Tiere, seltener Porträts.
      Was erwarte ich mit von einem Stativ zum mitnehmen?
      Vorab möchte ich gleich mal sagen, dass meine nachfolgenden Angaben kein muss sind, sondern wohl immer Teil eines kleinen oder größeren Kompromisses.
      Packmaß: nach Möglicchkeit max. 40 cm
      Max Höhe ausgezogen: 140 -150 cm
      Mitelsäule umkehrbar
      brauchbarer Stativkopf
       
      Mir sind in letzter Zeit unter anderem drei Stative des Herstellers Bonfoto ins Auge gefallen:
      das 671 C, das 674 C, das 690 C.
       
      Hat irgendjemand Erfahrungen mit denen ? 
      Ich bin natürlich auch für sämtliche Vorschläge offen!
       
      Danke schon mal im Voraus!!
    • By foddofoeva
      Hallo Zusammen!
       
      Ich werde in der nächsten Zeit reisen gehen und brauche ein leichtes, günstiges Stativ. Ich habe das ideale eigentlich schon gefunden und zwar das Cullmann Nanomax 200T LINK (NP so um die 40€), wobei das dummerweise "vergriffen" ist
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. 
      Ich bevorzuge Gebrauchtangebote, dummerweise muss man eigentlich immer mit dem direkten Namen suchen, weil die wenigsten noch "Reisestativ" dazuschreiben.
       
      Also kennt ihr vergleichbare Stative (dürfen auch gerne älter sein, aber Gewicht und Preis sollten gleich sein)?
       
      Ach ja: Ich habe schon das Mantona Scout als "normales" Stativ
       
      Danke schon im Voraus für eure Antworten!
    • By Andreas_P
      Hallo liebes Forum,
       
       
      Ich würde mir zu meiner alpha 6000 gern ein Stativ Kaufen, welches ich auch mal mitnehmen kann, wenn ich unterwegs bin.
      Mit unterwegs meine ich im Urlaub auf Städtetrips, Tagestrips mit dem Auto,....
      Ich habe schon ein uraltes Stativ namens Revue 25, welches mindestens so alt wie die Bezeichnung sein dürfte und bei dem die Kurbel zum hoch und runterfahren der Mittelsäule leider direkt am Stativ Abgebrochen ist.
      Nun bin Ich auf der Suche nach einem Ersatz dafür.
       
      1. Was muss bzw sollte man für ein Stativ ausgeben um auch brauchbare Qualität zu bekommen? Bekommt man da schon was brauchbares für maximal 100 Euro?
       
       
      2. Wie hoch bzw groß sollte das Stativ sein?
       
       
       
       
       
      Beste Grüße
      Andreas
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!