Jump to content

Grüße aus Ahrensburg


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

ich möchte mich an dieser Stelle für die überaus freundliche Aufnahme bedanken und kurz vorstellen.

Ich bin 51 Jahre alt und komme aus Ahrensburg, eine kleine Stadt direkt am Hamburger Stadtrand.

 

Meine Kamera-Historie ist schnell erzählt: Begonnen hat alles mit, der damals absolut angesagten, "Ritsch-Ratsch-Klick" (Die Älteren erinnerten sich sicher) Danach kam eine Kleinbildkamera von Olympus.

Die erste Digitale war eine Kamera, deren Marke ich vergessen habe. (Auf jeden Fall ein Griff ins Klo) Besser wurde es mit einer Kyocera (Typ:? Habe ich vergessen. Auf jeden Fall war sie in der Mitte drehbar. Hatte also im Prinzip ein Klappdisplay) Das war eine richtige "immer dabei" Kamera mit der das experimentieren begann. Die Nachfolge trat eine Sony Cybershot DSC-T77 an. Zu der Zeit war für mich einfach nur wichtig, dass die Kamera möglichst in die Hemdtasche passte!

Irgendwann wurden die Urlaube aufwändiger und die Ansprüche an die Fotos stiegen. Insbesondere bei Fotos bei Nacht kam die Sony sehr schnell an ihre Grenze.

Es reifte der Entschluss: "Eine 'richtige' Kamera muss her"

Um zu testen, ob wir so ein "Riesending" überhauot nutzen würden, wurde eine Bridgekamera von "GE" für knapp über 100 € angeschafft. Diese wurde dann durch eine Pentax X-5 ersetzt. Das war dann doch, im direkten Vergleich, eine ganz andere Welt. Insbesondere der Zoom (26 x) hatte es mir angetan. Die Kamera hat uns knapp 2 Jahre begleitet. Da sie aber, wegen ihrer Größe, öfters zu Hause blieb und sie auch nicht wirklich Schnappschußtauglich ist, bekam sie eine kleine Schwester: Casio Exilim ZR-100. Perfekt für Schnappschüsse, weil immer dabei und extrem schnell einsatzbereit.

Meine Frau liebt sie, also bleibt für mich die Pentax übrig.

Vor kurzem habe ich mich entschlossen, mich intensiver mit dem fotografieren zu beschäftigen. Zuerst dachte ich an eine Spiegelreflexkamera. Da mir allerdings die Pentax eigentlich schon zu groß ist, verwarf ich den Plan wieder. Mehr zufällig stieß ich dann auf den, mir bis dahin völlig unbekannten Begriff "Systemkamera".

Das erschien mir interessant: Kompakte Bauform, aber viel "Spielkram" dran.

Nach einigem "gegoogle" fiel die Wahl auf eine Sony NEX 5R mit dem 1650 Pancake Objektiv.

Sinnvollerweise habe ich mir gleich das passende Fachbuch dazu gekauft.

Bis jetzt habe ich mit der Kamera nur herumgespielt und ausprobiert.

Was mir noch fehlt ist etwas um Makroaufnahmen zu machen. Inwieweit mir der Zoom ausreicht, konnte ich noch gar nicht richtig ausprobieren.

Auf jeden Fall habe ich festgestellt, dass ich froh sein kann, dass die Kamera zur Not auch alles alleine kann. Experimente mit den Einstellungen wie Blende, Verschlusszeit usw. geben immer wieder interessante Ergebnisse. Ich bin aber noch weit davon entfernt Einstellungen gezielt vorzunehmen. Es bedarf noch reichlich Übung, damit ich im September vernünftige Urlaubsbilder bekomme.

In den nächsten Tagen und Wochen werde ich dieses Forum intensiv durcharbeiten und evtl. klassische Anfängerfragen zu stellen. Ich gelobe aber, vorher immer erst die Suchfunktion zu nutzen.

 

Auf ein nettes Miteinander

Gruß

Bernd

Edited by BerndE
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...