Jump to content

Empfohlene Beiträge

ZEISS Batis Distagon T* 2/25:

 

19023604809_9e65159dfb_b.jpg

 

19209707175_c05c3df8a0_b.jpg

 

@f/2.0

18189844824_709d447bed_b.jpg

 

@f/2.0

18624763220_8f5f031823_b.jpg

 

@f/8.0:

18814632001_3e2723b050_b.jpg

 

 

Weitere Infos und Blendenserien: http://3d-kraft.com/index.php?option=com_content&view=article&id=175&catid=40&Itemid=2

bearbeitet von 3D-Kraft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass mit dem Sternenhimmel könnte aufgrund der guten Offenblend-Randschärfe in der Tat eine interessante Anwendung für das WW-Batis sein. Leider haben wir im Moment gerade eine Phase kurz vor Vollmond, es könnte also noch etwas dauern - es sei denn, jemand hat einen guten Tipp für mich, wie man auch bei Vollmond aussagekräftige Sternenhimmel-Aufnahmen produziert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3D-Kraft #2:

 

Ich sehe beim besten Willen bei diesen Bildern nicht viel von der "Freistellung in Verbindung zum Weitwinkel" - offensichtlich weil die Distanz zu den Motiven in der Schärfeebene noch zu gross ist.

 

Dankbar wäre ich deshalb für Aufnahmen an der Naheinstellungsgrenze bei offener Blende.

 

Grüsse,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Berichte zu den beiden Batis-Objektiven, Helge!

 

Hier noch ein weiterer Praxisbericht mit vielen schönen Fotos vom Batis:

 

http://www.albertdros.com/#!1-week-with-the-Zeiss-Batis-25mm-f2/cyck/559525b80cf20881704255d8

 

Es scheint wirklich eine herausragend gute Linse zu sein. Ich persönlich finde das 25er sehr spannend, auch wenn es gerade nicht so richtig in meine Planungen passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich fotografiere schon seit vielen Jahren mit einem C/Y Zeiss Distagon 2,8/25mm, dass ich nicht mehr missen möchte. Das Objektiv ist ganz hervorragend und ich glaube nicht, dass man bei Zeiss mit dem neuen BATIS 2/25mm sich rückwärts bewegt hat.

 

Gerade Zeiss hat auf dem Gebiet der Weitwinkel-Objektive sehr große Erfahrungen, wie kaum ein anderer Objektiv-Hersteller!

 

Ich denke, dass das BATIS 2/25mm, was ich darüber aus berufenen Munde weiß, ein richtiger "Knaller" ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Helge,

du hast sehr schön komponierte Bilder mit dem 25 er bereit gestellt.

Für mich scheint es eine aussergewöhnliche Linse zu sein, die ich insgesamt ruhiger, samtiger, finde im Vergleich zum 85er Batis.

Vielen Dank fürs zeigen.

Liebe Grüße

Jürgen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kommst Du denn so mit den OLED displays der beiden Objektive in der Praxis zurecht?

 

Kann man das als Entfernungsmesser gebrauchen?

Nehmen wir mal an, ich hätte das 25er und möchte messen, wie breit der Rhein ist. Ich fokussiere mit der Lupe die gegenüberliegende Kaimauer an. Ist das dann genau oder wird ab 100mm schon unendlich angezeigt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...Und Aufnahmen an der Naheinstellgrenze.

 

Dankbar wäre ich deshalb für Aufnahmen an der Naheinstellungsgrenze bei offener Blende.

 

Ist zwar nicht bei Offenblende, aber die Naheinstellgrenze ist dermaßen nahe, dass selbst bei f/4 nur noch eine sehr geringe Schärfentiefe bleibt. Die von ZEISS angegebenen 20 cm gelten vom Sensor aus. Man ist dann mit der Frontlinse nur noch wenige cm vom Motiv entfernt:

 

18941091443_b251541606_b.jpg

 

 

...und noch ein Beispiel im Gegenlicht:

 

19555014812_1db4718910_b.jpg

 

Natürlich ist hier schon deutlich an Schatten und Lichtern gedreht, der Kontrast wurde aber nur geringfügig adjustiert. Die Vergütung erscheint auf höchstem Niveau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ist zwar nicht bei Offenblende, aber die Naheinstellgrenze ist dermaßen nahe, dass selbst bei f/4 nur noch eine sehr geringe Schärfentiefe bleibt. Die von ZEISS angegebenen 20 cm gelten vom Sensor aus. Man ist dann mit der Frontlinse nur noch wenige cm vom Motiv entfernt:

 

...und noch ein Beispiel im Gegenlicht:

 

Natürlich ist hier schon deutlich an Schatten und Lichtern gedreht, der Kontrast wurde aber nur geringfügig adjustiert. Die Vergütung erscheint auf höchstem Niveau.

Vielen Dank - das schaut schon mal sehr überzeugend aus!

 

Nur beim Sonnenstern hab ich noch Zweifel: könntest du mal die gänzlich unverschleierte Sonne bei verschieden geschlossenen Blenden ablichten, bis ein optimaler Stern erscheint?

 

Damit wäre dann mein Testbedarf gedeckt ...

 

Danke und Grüsse,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit drei Monaten hoffe ich schon auf diese Sendung.....  voller Ungeduld !

Kann ich nachvollziehen, ich warte seit Mai...

 

Noch angefressener sind vermutlich die Händler, die ihre Kunden nun schon so lange vertrösten müssen. Wie ich hörte, soll aber die Produktions-Kapazität inwischen hochgefahren worden sein, so dass sich der Frust hoffentlich bald legt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

heute habe ich mein Exemplar vom Händler abgeholt und direkt auf dem Heimweg einige Fotos gemacht.
Auch bei diesigem und bewölktem Wetter sind die Ergebnisse fürs erste ganz ok

21083601414_9d1f439954_b.jpg_DSC36
 
57.jpg by Thomas, auf Flickr
 
Die Freistellungsmöglichkeiten bieten noch Raum für  phantasievolle Fotos

21694850992_367e8c060f_b.jpgProsit by Thomas, auf Flickr

21519459419_a67e6801f6_b.jpg_DSC3633.jpg by Thomas, auf Flickr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Kaba624
      Habe vor einiger Zeit dieses Zeiss Batis 2/25 bekommen. Kam allerdings nie zum Einsatz, da ich hauptsächlich mit meiner Fuji unterwegs bin. Besser wird es nicht, wenn es ungenutzt rumliegt, deshalb darf sich gerne ein anderer daran erfreuen. War nur einmal zum Testen montiert, ist also noch absolut neuwertig in Originalverpackung. Natürlich keinerlei Macken, selbst die Schutzfolie ist noch aufgebracht.
      Alternativ wäre ein Tausch gegen ein FUJINON XF50-140mm F2.8 R LM OIS WR möglich.
       
    • Von Rey777
      Zeiss Batis 1.8/85mm E-Mount in absolut neuwertigem Zustand mit Rechnung aus dem Zeiss-Shop vom 5.3.2018 und erweiterter Garantie.
       
      Das Glas und alle Funktionen sind in einem perfekten Zustand. Fokus und Zentrierung sind einwandfrei.
       
      Wenn ihr Fragen habt oder weitere Fotos möchtet, meldet euch einfach.
       
      Abholung oder Versand
       
      Es gelten die üblichen Bedingungen: Keine Rücknahme, keine Gewährleistung.
    • Von Farming
      Da für dieses tolle Objektiv noch kein Thread vorhanden ist, wollte ich das gerne mal nachholen.
       
      Eines vorab: es handelt sich hier nicht um Profibilder. Sondern sozusagen, aus der Hüfte geschossen...
      Da ich nicht alleine unterwegs gewesen bin, konnte ich mir keine richtige Zeit für bestimmte Einstellungen an der Kamera vorhnehmen. Geschuldet auch der Einkaufstüten.
      Das Wetter war gestern einfach perfekt um diese Linse, die ich seit Freitag mein Eigen nennen darf, endlich mal anzutesten.
       
      Da es sich ja um ein manuelles Objektiv handelt, war ich sehr gespannt ob ich ("der 99% Autofokusknipser") damit überhaupt zurechtkomme oder das Teil nicht wieder zurückschicken tue.
      Es ist einfacher als gedacht und man kann wirklich sehr schnell scharf stellen und das sogar ohne die MF-Hilfe!. Den AF habe ich nicht eine Sekunde vermisst. Es macht einfach Spaß sich selbst ein wenig zu fordern und mehr Kontrolle zu übernehmen.
      Das Objektiv ist nicht klein, aber auch lange nicht zu groß. Es fast sich sehr wertig an und es liegt sehr gut in der Hand. Die Verarbeitungsqualität ist allererste Sahne!
       
      Mein Immerdrauf ist normalerweise das FE35/1.4 und das Loxia kommt mir vor wie ein frisch geschlüpftes Kücken. Was ein Größenunterschied! Da mein FE35/1.4 wegen dezentrierung (ganze rechte Seite bis Blende 10 unscharf) beim Service ist und ich sowieso seit langem auf der Suche nach einem Weitwinkel war, habe ich es nach einigen Previews und Vorab-Tests direkt bei Zeiss per Express-Zustellung bestellt.
       
      Etwas zum Objektiv selber:
      Nach den ersten (Test)Aufnahmen zu Hause fällt als erstes sofort auf: ganz schön scharfe Bilder... Gute Schärfe bereits ab Blende 2.4. Ab Mitte zu den Ecken mäßiger Abfall der Schärfe. Aber schon mit jeder (kleinen) höheren Blendenstufe nimmt die Schärfe so sehr zu. Und ab Blende 5.6 ist die so stark, dass ich bei Capture One die Standardwerte runterregeln musste.
      In der 50% Ansicht wirken die Bilder schon leicht überschärft. Ab Blende 8 ist die Maximalschärfe erreicht denke ich. Es gab ab da an jedefalls keine Steigerung mehr. Wie denn auch. Das Objektiv ist ja schon zu 100% scharf. Es ist wirklich nicht übertrieben. Das Teil liefert extreme Schärfe und vor allem, bis in die Ecken! Das habe ich noch nie erlebt und ich hatte schon einige.
       
      CA, Flares usw...:
      Ja die sind da. Zum Glück aber lange nicht so ausgeprägt wie bei meinem FE35/1.4er. Die lassen sich sehr gut korrigeren. Die sind auch nur bis Blende 2.5 zu sehen und bei 2.8 kaum noch sichtbar. Flares sind extrem. Jedenfalls wenn man direkt in die Sonne fokussiert.
       
      Blendensterne sind (Yeah!) vorhanden. Wenn die Sonne mit im Fokus sitzt, bereits bei Offenblende sehr gut vorhanden. Bei Blende 22 (und nur da) splitten sich die Sterne in untählige Einzelteile auf.
       
      Bokeh ist wunderbar... Sehr cremig bei Naheinstellung und man kann immer noch sehr gut bei höheren Blenden freistellen.
       
      Mit dem Objektiv muss man aber auch gut aufpassen. Bei (meiner) fehlerhaften Benutzung habe ich bei fast jedem Bild stürzende Linien bekommen. Wie weiter oben schon angemerkt. Ich habe nicht viel Zeit gehabt. Alle Bilder sind einfach drauf losgeknipst. Auch kommt es mir vor als wären die Farben stärker gesättigt.
       
      Bei jedem Bild was ich zeige, sind nur die Tiefen, Lichter und Sättigungen angepasst. Schärfe musste ich bei jeder Aufnahme nach unten korrigieren. Kameraeinstellungen falls es jemanden interessiert: Standard mit den Werten 0,0,0.
       
      Hier schon mal ein paar Bokeh-Beispiele:
      (Größere Darstellung auf Flickr)
       
      Blende 2.4. ca 150cm Abstand:
      _FHH1122 by Lumia920 Weiß, auf Flickr
       
      50%-Crop:
      _FHH1122-crop by Lumia920 Weiß, auf Flickr
       
      100%-Crop:
      _FHH1122-crop100% by Lumia920 Weiß, auf Flickr
×