Jump to content

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich seh aber weder tolles Rendering oder Bokeh oder Kontrast oder Gegenlichtverhalten oder oder. Ich hatte gehofft, ein paar Dinge zu sehen, die mich staunen lassen. Stattdessen hab ich das Gefühl, die meisten Bilder hätte man genausogut mit einem adaptierten Altglas machen können.

 

Also ich sehe eine cremige Unschärfe, keine unruhigen Strukturen im Übergang Schärfe -> Unschärfe, satte Farben, im Vergleich zum Bokitar deutlich sichbar höhere Kontraste, nach dxomark hat das Objektiv deutlich verminderte Fabrsäume im Vergleich zum ebenfalls sehr guten Canon EF 100mm Makro, und natürlich gibt man auch viel Geld dafür aus, dass das Objektiv auch schon bei Offenblende für 36MP geeignet ist. Den wichtigsten Punkt zum Vergleich mit Altglas sehe ich im Stabi, extrem hilfreich beim sehr präzisen Ruhighalten der Kamera im Nahbereich.

Natürlich kann man auch mit erheblich billigerem Equipment seinen Makrospaß haben, das kleine billig Sony E 30/3.5 für ~200€ ist bei seinen Nutzern durchaus sehr beliebt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es Samstag endlich bekommen, bin echt begeistert. Es sitzt absolut Spielfrei an der Kamera, da

klappert nix. Das Gewicht ist auch vollkommen OK, mein 24-240mm ist bedeutend schwerer. Die Kamera

A7II ist mit dem Objektiv immer noch sehr handlich.

Habe es heute beim Grillen etwas ungewöhnlich ausgetestet, es ist ein Allrounder...

Der Autofokus ist bei richtiger Voreinstellung der Entfernung schnell und präzise, allerdings bevorzuge

ich immer gerne den manuellen Fokus. Das Umschalten ist mit den Ringschalter eine schnelle

einfache Sache, gut durchdachtes System. Ich berichte hier natürlich als Hobbyfotograf der nicht

jeden Pixel auszählt......

 

Hier mal ein paar Beispielbilder, oder in voller Auflösung bei Flickr: https://www.flickr.c...157657025267895

 

post-81099-0-95911700-1439150753_thumb.jpg

post-81099-0-78464000-1439150773_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

ich habe mein 90er zum Wochenende bekommen und konnte schon ein paar Testfotos machen. Ich bin soweit hinlänglich begeistert (tolle Schärfe, sanftes Bokeh). Ich komme auch mit der Größe und dem Gewicht zurecht an meiner A7ii - auch wenn ich schon Kompakteres gesehen hab.  :D

 

Eine Frage hätte ich aber mal. Ich kann bei mir den Fokusmotor hören. Nicht sehr laut oder ungewöhnlich vom Geräusch, aber er ist hörbar. Hab ich nur ein sonderlich gutes Gehör oder habt ihr das bei euren Modellen auch? Bei meinerm 35er hab ich das nicht so warnehmen können - auch wenn das sicher kein sinnvoller Vergleich ist (größere Anzahl an schwereren otischen Elementen im 90er, die feiner und weiter bewegt werden müssen etc.).

 

P.S.: Die kleine Sonnenblume hat im Wind hin- und hergewippt. Bitte entschuldigt, falls der Fokus da noch nicht 100%ig gesessen hat. Mir langte es als Testbild.

post-83616-0-31687200-1439216178_thumb.jpg

post-83616-0-08489200-1439216188_thumb.jpg

bearbeitet von Oliver Beyer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

ich habe mein 90er zum Wochenende bekommen und konnte schon ein paar Testfotos machen. Ich bin soweit hinlänglich begeistert (tolle Schärfe, sanftes Bokeh). Ich komme auch mit der Größe und dem Gewicht zurecht an meiner A7ii.

 

Eine Frage hätte ich aber mal. Ich kann bei mir den Fokusmotor hören. Nicht sehr laut oder ungewöhnlich vom Geräusch, aber er ist hörbar. Hab ich nur ein sonderlich gutes Gehör oder habt ihr das bei euren Modellen auch? Bei meinerm 35er hab ich das nicht so warnehmen können - auch wenn das sicher kein sinnvoller Vergleich ist (größere Anzahl an schwereren otischen Elementen im 90er, die feiner und weiter bewegt werden müssen etc.).

Ich habe heute mein gekauft und auch schon ausprobiert. Mir ist das AF-Geräusch auch aufgefallen. Mich würde auch interessieren, ob es normal bei diesem Objektiv ist.

Ansonsten bin ich auch schon sehr angetan. Ich nutze das 90/2.8 jedoch an der a6000 - ne krasse Kombo =).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich habe heute mein gekauft und auch schon ausprobiert. Mir ist das AF-Geräusch auch aufgefallen. Mich würde auch interessieren, ob es normal bei diesem Objektiv ist.

Ansonsten bin ich auch schon sehr angetan. Ich nutze das 90/2.8 jedoch an der a6000 - ne krasse Kombo =).

 

An der a6000 ist das Ding ja noch länger - effektiv ein 135er. Wobei das bzgl. der Fluchreflexe von "Kleingetier" eher vorteilhaft ist. Und die Schärfentiefe ist einfacher. An der A7ii ist die Schärfentiefe bei offenen Blenden abartig eng bei der Naheinstellgrenze.

 

Was das Motorengeräusch angeht, denke ich schon, dass das normal ist. Ich kenne aus meiner Nikon-Zeit einige Makros und die hatten das alle mehr oder weniger. Die mit Stangenantrieb waren sogar richtiggehend laut und kratzig vom Geräusch. Wenn man sich die optische Konstruktion des Sony 90ers ansieht, sieht man, dass da einiges bewegt werden muss. Und das noch dazu über ziemlich Strecken und sehr präzise. Ich würde daher sagen, dass das Geräusch in Ordnung geht - zumal die Bildergebnisse nicht auf gegenteiliges schließen lassen. Aber ich wollte dennoch mal in die Runde fragen, ob nur ich das höre oder ob das bei euch auch so ist. Wenigstens bin ich nicht der einzige mit guten Ohren.  :P

 

Wie gesagt, es ist recht leise aber hörbar und klingt wie das typische Motorengeräusch des Fokus. Ich könnte mir aber vorstellen, dass man das bei Videoaufnahmen mit aufzeichnet. Ich mache keine Videos, daher ist mir das wurscht. Aber das sollte man vielleicht bzgl. des Objektiveinsatzes bedenken.

bearbeitet von Oliver Beyer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind das keine Makros? Makro heißt doch nicht zwangsweise, dass das zu fotofrafierende Objekt schon im Tubus steckt und man z.B. die Refklektionen im Auge einer Spinne sehen kann. Ferner finde ich so ein "Knallermakro" sehr schwer zu erreichen. Da muss wirklich alles stimmen (Licht, Wind, Objekt, Stativ etc.). Ich kann mir nicht vorstellen, dass "Neubesitzer" eines Objektives so einen Knaller in den ersten Tagen aus dem Hut ziehen können. Da werden erste Schüsse aus der Hand gemacht und die sehen dann eben so aus wie hier zu sehen. Mit der Zeit werden sich schon die Knallermakros des 90ers einfinden. Die optischen Qualitäten dazu hat es auf jeden Fall.

bearbeitet von Oliver Beyer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Helmut,

 

diese WoW Bilder kannst du auch mit einen 20 Euro Altglas schiessen. Man muss nur zur richtigen

Zeit an der richtigen Stelle mit einer Kamera stehen.

Klar sind meine Fotos noch nix besonderes, aber mich hat die Technik und die Funktion des Objektivs

so begeistert das ich es mit euch teilen wollte. Und wenn es nur Informationen sind die ein weiterer

Fotograf für eine  Entscheidung benötigt.

Ich betreibe fotografieren nur als Hobby, viele sind hier wohl auch berufsmäßig als Fotograf unterwegs.

Bei mir geht's nur um Hobby und Spaß an der Sache und das ich nach 2 Tagen noch keine Superfotos

mit den Teil hinbekomme, ist auch klar.

Trotzdem danke für deine Kritik, aber du must doch zugeben, das die Bildqualität obwohl ich alles aus

der Hand geschossen habe, trotzdem super ist - oder?

 

Gruß Lutz

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Sony FE 90 ist ein modernes natives Objektiv für das E Bajonett, mir dem man hervorragende Bilder machen kann. Dabei sollten wir es auch belassen. Ich hatte schon etliche Makroobjektive im Gebrauch, die in der Abbildungsqualität ebenbürtig waren und noch sind.

Das angehängte Foto habe ich beispelsweise mit dem FE 24-240 und dem Canon Achromaten 500D gemacht. Auch das geht. Trotzdem mag ich die leichte Kombi A7II mit dem 90er.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Sony FE 90 ist ein modernes natives Objektiv für das E Bajonett, mir dem man hervorragende Bilder machen kann. Dabei sollten wir es auch belassen. Ich hatte schon etliche Makroobjektive im Gebrauch, die in der Abbildungsqualität ebenbürtig waren und noch sind.

Das angehängte Foto habe ich beispelsweise mit dem FE 24-240 und dem Canon Achromaten 500D gemacht. Auch das geht. Trotzdem mag ich die leichte Kombi A7II mit dem 90er.

post-58949-0-00131000-1439366722_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

verfolge sehr gespannt die Diskussion hier. Mich würde interessieren, wie sich das 90mm Sony Macro gegen das 60mm Olympus Makro schlägt. 

Und zwar im Handling - freihändig ohne Stativ. Hat jemand beide Kamerasysteme und die beiden nativen Linsen? Bin eigentlich sehr zufrieden mit dem mft Makro, allerdings könnte ich mir als Zweitsystem auch Vollformat vorstellen. Aber eben nur, wenn das 90er Macro freihändig gut funktioniert - an einer a 7II. 

Falls jemand beide Objektive hat - welches ist das bessere "Freihänder" Makro?

 

Danke im Voraus.

 

LG

 

Oli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...