Jump to content

Altglas: Welches lichtSCHWACHE manuelle 50mm-Objektiv ist bei Offenblende angenehm scharf?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

in den 70er und 80er Jahren waren ja 50mm-Objektive die typischen "Standardobjektive" an Spiegelreflexkameras. Die meisten davon haben eine Anfangsblende von 1,4 bis 1,9.

 

Ich suche aber bewusst ein 50mm-Objektiv mit größter Blende 2,8 oder z.B. 3,5, das aber bei der entsprechenden Offenblende sehr scharf sein soll. Mein Ziel ist es, dieses Objektiv dann bei Offenblende mit perfekt RUNDER Blendenöffnung zu benutzen und dabei eine Schärfentiefe zu haben, die nicht so gering ist wie bei z.B. 1,7 üblich.

 

Irgendwelche Tipps?...

 

 

Link to post
Share on other sites

Liest Cosmovisione eigentlich noch hier mit?

 

Von den Makroobjektiven kann ich auch immer wieder das 2.8/55mm Micro-Nikkor empfehlen. Ansonsten liest man auch viel Gutes über die Zeiss Jena Tessare.

 

Allerdings lese ich hier mit!...

 

Insofern gleich mal vielen Dank an alle bisherigen Antworten. Die Minolta-Erwähnung hat mich übrigens auch auf dieses Objektiv hier gebracht:

 

Minolta MD 45mm 2,0.

 

Kennt das jemand von euch? Das ist natürlich kein 50mm-Objektiv, sondern halt ein 45mm-Objektiv... So eng war das auch nicht unbedingt gemeint. Ich habe hier und da gelesen, dass es allgemein sehr gut und auch sehr scharf sein soll.

Link to post
Share on other sites

Schau Dir einfach die Ergebnisse hier an:

 

http://erphotoreview.com/wordpress/?p=2079

 

Mit Top-Abildungsleistung bei Offenblende ist nichts. Erst abgeblendet zeigt das Objektiv seine Qualitäten!

 

Ab F2.8 ist eine deutliche Steigerung der Bildqualität zu sehen. Ab Blende F4 gibt es dann nichts mehr zu meckern.

Edited by Jochen K.
Link to post
Share on other sites

Grundsätzlich wird das Problem sein, dass eigentlich alle (älteren) Objektive nicht bei Offenblende ihre Höchstleistung zeigen, sondern in der Regel erst um 2 Stufen abgeblendet. Oft ist auch bei einer Blendenstufe schon eine deutliche Verbesserung sichtbar. Das gilt auch für insgesamt sehr gute Objektive. Damit würdest du also wohl leben müssen. Auch Makroobjektive sind nicht in erster Linie auf Offenblendleistung getrimmt, weil ja gerade in dem Bereich sowieso meist abgeblendet werden muss, um die nötige Schärfentiefe zu erzielen.

 

Ansonsten war ich jetzt überrascht, dass du auch f:2.0 in Erwägung ziehst, im Anfangspost las sich das anders. Wenn das aber auch in Frage kommt, dann werfe ich mal das manuelle Nikkor 2.0/50mm in die Runde. Ein unspektakuläres aber scharfes Objektiv, nicht so häufig zu bekommen, aber wenn dann recht preiswert.

 

Und für wirklich sehr gute Auflösung natürlich dann das 2.0/50mm Leica Summicron.

Edited by leicanik
Link to post
Share on other sites

Ich bin mit dem Nikkor HC 50mm/2 ebenfalls ganz zufrieden und trotz des Alters zeigt dieses eine gute Schärfe.

Wenn es nicht gerade um eine runde Blendenöffnung gehen würde, würde ich eventuell ein auf f/2 abgeblendetes Nikkor 50mm/1.2 als schärfer ansehen.

Ansonsten, wie schon oben beschrieben, sind Makro Objektive wegen ihres meist guten Kontrasts eine erfolgsversprechende Möglichkeit (Takumar 50mm/4, Minolta 50mm/3.5, Elmarit R 60mm/2.8 oder die Nikon 55mm und 60mm Makros).

Tessar Objektive zeigen in der Regel eine sehr gute Schärfe in der Mitte, die anderen Rechnungen durchaus überlegen sein kann. Diese lässt aber an den Rändern stärker nach, so dass auch hier abgeblendet werden muss.

Edited by grillec
Link to post
Share on other sites

Pentax 4/50 Makro Takumar

 

da das in richtig gutem Zustand recht schwer zu kriegen ist, werfe ich das SMC 4/50 Makro von Pentax dazu in den Ring, optisch untadelig, aber schon mit der SMC Vergütung und ein paar Jährchen neuer.

 

 

Auch das noch etwas neuere smc M 4/50 ist ein guter Kauf .. etwas kleiner und leichter, aber optisch weiterhin untadelig.

Link to post
Share on other sites

Aus der Makro-Ecke ist das Yashica ML Macro 55_F2.8 sicher noch zu empfehlen, einen Test gibt es hier. Trotzdem, auch die besseren Objektive im angepeilten Bereich blendet man lieber noch ab.

 

Ein exotischer Vorschlag wäre noch das Voigtländer Color-Skopar 50/2,5, gab es als M39 und gibt es noch als Linse für Nikon RF, in der Bucht z.B. 321785023122. Optisch sollen beide Varianten gleich sein. Das ganze Gegenteil einer der Makrolinsen durch den großen Mindestabstand, offenblendig fehlen mir persönlich aussagekräftige Beispielbilder. Dafür dürfte es kaum kompakter und schicker möglich sein, so etwas für die NEX zu bekommen. Bildbeispiele und sogar eins mit Lichtern (aus dieser japanischen Galerie) gibt es zumindest reichlich.

Edited by outofsightdd
Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

und was ist mit dem Sigma 60 f2,8 für E-Mount. Zwar kein Altglas, aber warum auch?

 

Wird oft als schärfstes Objektiv genannt...

 

Oder MUSS es alt / billig / manuell sein?

 

Gruß, Heiko

 

Die Kamera, an der ich ein Objektiv der beschriebenen Art verwenden will, ist keine Sony, sondern eine Fuji X-E2. Sollte es das Sigma-Objektiv mal für Fuji-X geben, kannst du mir gern auf der Stelle Bescheid sagen.

 

Das Sigma-Objektiv kenne ich übrigens sehr gut, und manchmal spiel' ich mit dem Gedanken, mir quasi nur wegen diesem Objektiv eine MFT-Kamera zu kaufen - um dann also ein hervorragendes "KB-120mm"-Objektiv zur Verfügung zu haben.

Link to post
Share on other sites

Hallo !

 

Seit gestern habe ich das Minolta Rokkor Makro 3,5/50.

Es wollte nicht mehr beim Fotohänlder in Wr.Neustadt bleiben, und schuld ist dieser Thread ;-)

Ich habe es dann an die A7 geschraubt und ich denke, es ist toll. Vor allem bei Offenblende ist das Bokeh sauber,

gute Schärfe, wenig Vignettierung, ich kann es auch empfehlen. Bilder folgen.

 

Zum Pentax Makro Takumar 4/50mm:

 

Der Pentax Makro-Takumar sieht so aus:

 

16499159895_9b2bb6ffb4_z.jpg

Takumar 50mm Makro by Peter Heinreich, auf Flickr

 

Er hat ein sehr feines Bokeh:

 

9100039761_77379db3cf_z.jpg

Lens Turbo Pentax Takumar Makro 4 50mm f4 (10) by Peter Heinreich, auf Flickr

 

 

 

lg Peter

Edited by padiej
Link to post
Share on other sites

wieso eigentlch Altglas?

 

(wegen des schönen Bokehs und weil man lichtschwache Objektive offen verwendet ohne Blendenkanten nutzen kann ... soweit klar)

 

Es gibt doch genug neue Objektive mit gerundeten Blendenlamellen, die einen fast perfekten Kreis ergeben beim Abblenden, wäre das nicht die bessere Idee?

Link to post
Share on other sites

Hier das Olympus Zuiko Makro 3,5/50 (und nicht das Rokkor - da habe ich doch glatt Oly mit Minolta verwechselt)

 

18342452844_578b66bfdb_z.jpg

OLYMPUS ZUIKO MC AUTO-MAKRO 3.5-50mm -1 by Peter Heinreich, auf Flickr

 

Es macht sich auch sehr gut:

 

18343336964_44120a39e3_z.jpg

Zuiko Makro 50mm (5) by Peter Heinreich, auf Flickr

 

18778867699_a3326595ec_z.jpg

Lindenblüten - Zuiko Makro 50mm by Peter Heinreich, auf Flickr

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...