Jump to content

Akku für Sony Alpha 6000


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich habe eine Sony Alpha 6000 gekauft und möchte noch einen Ersatz Akku und einen Filter mit 40,5 cm Durchmesser als Objektivschutz nachrüsten. Habt Ihr Empfehlungen zum Filter ?

Kann ich auch preiswertere Akkus als die von Sony nehmen ?

 

LG

 

Andreas

Link to post
Share on other sites

Ich habe eine Sony Alpha 6000 gekauft und möchte noch einen Ersatz Akku und einen Filter mit 40,5 cm Durchmesser als Objektivschutz nachrüsten. Habt Ihr Empfehlungen zum Filter ?

40,5 cm wäre etwas gross :D

 

Ich würde mir das Geld sparen und keinen Schutzfilter kaufen. Ausser du bewegst dich oft in staubigen, salzigen, schmutzigen Umgebungen. Sandstrand, Küste oder ähnliches.

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Mit den Akkus ist das immer so eine Sache!  Wenn sie preisgünstig sind, weiß man nie was man da gekauft hat. Sie kommen überwiegend aus China!  Die optimale Leistung eines Akkus sollte man lt. fachlicher Aussage, erst nach ca. 8 Ladezyklen erkennen!

 

Aber wenn schon SONY draufsteht, dann sollte ein gewisser Quaitäts-Standard wohl gegeben sein. Es kostet  natürlich etwas mehr!  Geiz ist Geil!

Link to post
Share on other sites

Wenn sie neu sind, ja. Ich habe meine drei Jahre alten gerade ausgemustert, weil der doch schon sehr nachgelassen hat. Der drei Jahre alte originale läuft noch sehr gut. Von Preis/Leistung würde ich einfach einen nicht originalen, aber gut bewerteten vom großen Fluss nehmen. Unter welchem Label die laufen, wäre mir ziemlich egal, vieles kommt aus gleichen Fertigungsanlagen.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Man kauft sich eine teure Kamera nebst Objektiven und spart dann an den Akkus? Ich kann es nicht verstehen. Ich denke Patina ist nicht gut     ;)

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

Mal unabhängig von meiner grundsätzlichen Meinung zu Schutzfiltern (die sind absolut unnötig) würde ich beim 16-50 unbedingt von einem Filter abraten. Das Objektiv hat von Haus aus schon mit Randabschattungen zu kämpfen, ein Filter macht das sicher nicht besser.

.

Link to post
Share on other sites

Mal unabhängig von meiner grundsätzlichen Meinung zu Schutzfiltern (die sind absolut unnötig) ...

 

Spaetestens nach dem ersten Kratzer oder der ersten "Einschlagsmarke' in der Frontlinse aendert man seine Meinung dazu. DOMHIK  :eek:  ....

 

 

 

....würde ich beim 16-50 unbedingt von einem Filter abraten. Das Objektiv hat von Haus aus schon mit Randabschattungen zu kämpfen, ein Filter macht das sicher nicht besser.

.

 

Mit einem B+W XS-Pro MRCnano gibt es selbst bei der 16mm-Einstellung keine merklichen Randabschattungen. Eine Kollegin hat das Objektiv, und da sitzt ein Filter drauf. Wir haben auch bei pixel-peeping keinen Abschattung gefunden, die der Rede wert waere...

 

DISCLAIMER: Ich mag das Objektiv nicht besonders, auch wenn es deutlich besser ist als sein Ruf, wenn man automatische Korrektur in der RAW- oder JPG-Verarbeitung zulaesst. Trotzdem wuerde ich ihm ein gutes Filter verpassen... selbst ein teures kostet nur einen Bruchteil des Preises fuer ein Ersatzobjektiv...

Link to post
Share on other sites

@Davinci:

 

Ich empfehle das B+W XS-PRO mit MRC-nano-Verguetung (40,5 mm-Gewinde) UV-Filter - Typennummer B+W 1073877.

 

Kostet bei Amazon.de unter 35 Euro, ist robust und einfach zu reinigen, und hat eine sehr unauffaellige Signatur - ausser in Extremfaellen sieht man keine zusaetlichen Effekte.

 

Gruesse

 

Micha

=->

Link to post
Share on other sites

 

 

Man kauft sich eine teure Kamera nebst Objektiven und spart dann an den Akkus? Ich kann es nicht verstehen. Ich denke Patina ist nicht gut ;)

 

Und beim Auto tankst Du wahrscheinlich auch einen dieser teuren Sprits. :-)

 

Ich gehe auch zum Aldi und tanke nur normalen Diesel, sogar bei den freien Tankstellen.

 

Ich habe 2 Sony und 2 Patona seit 2 Jahren und kann keinen Unterschied feststellen. Statt 1 Sony -> 2 Patona + Ladegerät zum selben Preis.

Link to post
Share on other sites

Spaetestens nach dem ersten Kratzer oder der ersten "Einschlagsmarke' in der Frontlinse aendert man seine Meinung dazu. DOMHIK  :eek:  ....

 

 

Ich fotografiere seit vielen Jahren und hatte noch nie einen Kratzer oder einen Einschlag auf einer meiner Frontlinsen. Dagegen hilft mMn sowieso die Gegenlichtblende deutlich besser (gut, für das 16-50 gibt es wohl keine). Aber jeder wie er gerne mag.

.

Link to post
Share on other sites

Wenn man im kleinen Boot zwischen vielen schönen Inseln in Thailand (Phang Na)  herumschippert,

 

phang nga bucht

 

 

dann hat ein UV Filter zwei Funktionen:

1. er schützt die Frontlinse vor salzigem Spritz- und Sprühwasser

2. er filter die UV Strahlen heraus und verhilft zu klareren farbenprächtigeren Fotos. Dort gibt es viele kleine Felseninseln auf dichtem Raum, die man über eine bestimmte Entfernung über Wasser gut fotografieren kann.

Link to post
Share on other sites

Guest User73706

Habe 6 Patona Akkus (was ist das hier eigentlich für ein wirres Mischthema) seit Ende 2013 in Benutzung. Nach ca. 80.000 Fotos weiterhin keine Ermüdungserscheinung.

 

Also wie schon gesagt. Patona und gut ist...

Link to post
Share on other sites

Habe seit einiger Zeit zwei Baxxtar Pro Akkus, trotz der nominell minimal geringeren Kapazität ist die Laufzeit gefühlt identisch. Originalakkus kommen nicht in Frage, der Preis ist unverhältnismäßig hoch. Das hat nichts mit Geiz zu tun, es ist einfach nicht nötig, die günstigeren Akkus sind qualitativ nicht mehr schlecht (wenn man sie nicht gerade für 3€ inkl. Versand importieren lässt).

Link to post
Share on other sites

Ich fotografiere seit vielen Jahren und hatte noch nie einen Kratzer oder einen Einschlag auf einer meiner Frontlinsen. Dagegen hilft mMn sowieso die Gegenlichtblende deutlich besser (gut, für das 16-50 gibt es wohl keine). Aber jeder wie er gerne mag.

.

 

Meine erste eigene Spiegelreflex (gleich mit Schutzfilter, auf Empfehlung meines "Lehrmeisters") kaufte ich am zehnten Januar 1976. Begonnen mit der Fotografie habe ich in 1974.

 

Ich habe seither so manches Filter erneuern muessen...

 

Bei einem teuren Objektiv verzichtete ich einmal wegen der Reflexe auch am Hoya-HMC-Filter auf den Einsatz desselben - und bei der Gelegenheit schlug ein aufgewirbeltes Schottersteinchen gegen die Frontlinse (EF 85 f/1,2 L). War gluecklicherweise kein Totalverlust - die Macke war klein und liess sich durch Schwaerzen 'entschaerfen'  - so eine Lektion vergisst man nicht.

 

Aber wie Du so schoen sagst: Jedem das Seine.

 

Gruss

 

Micha

=->

 

 

Link to post
Share on other sites

dann hat ein UV Filter zwei Funktionen:

1. er schützt die Frontlinse vor salzigem Spritz- und Sprühwasser

2. er filter die UV Strahlen heraus und verhilft zu klareren farbenprächtigeren Fotos.

Bei Nr. 1 bin ich einverstanden. Aber Nr. 2 war mal zu analogen Zeiten so. Hast du das mal 1zu1 verglichen im digitalen Zeitalter?

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...