Jump to content
Atur

DENOISE projects professional Software - taugt die was?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

heute kam über den SKF-Verteiler ein Angebot (Werbung) für DENOISE projects professional , eine Software, die angeblich sehr gute Ergebnisse beim Entrauschen liefert. Die Beispielvideos sind (natürlich) vielversprechend.

Hat jemand von Euch praktische Erfahrungen damit?

Lohnt es, die SW zu kaufen?

 

Danke

 

ATUR

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

Was kann das Programm, was DxO oder LR oder ARC nicht schon können? Denn für 89€ müsste es schon Wunder bewirken, um deren Performance zu übertreffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Angeblich soll DENOISE schneller als DxO prime arbeiten und wesentlich bessere automatische Presets und feinere manuelle Korrekturmöglichkeiten haben. Nachdem ich auch einen Link gefunden habe, wo eine Demoversion für 30 Tage angeboten wird, habe ich mir diese Demo installiert. Die Batchversion funktioniert, das Plugin für Photoshop ist ebenfalls installiert, lässt sich aber aus PS heraus nicht aufrufen.

Die Batchversion bietet die Bearbeitung einzelner Dateien oder ganzer Dateisequenzen an. Mit letzterem komme ich überhaupt nicht klar.

Für ein einzelnes Foto wird angezeigt mit welchem ISO-Wert es aufgenommen wurde, und eine Menge an Presets mit ISO 50 bis .... angezeigt, sowie eine ISO-Empfehlung fürs denoising angeboten, die man akzeptieren oder mit vielen Knöpfchen variieren kann. Ähnlich wie in DxO kann man eine Weiterbearbeitung in LR oder PS einleiten.

Mein Fazit: Das Programm ist nix für mich, weil viel zu umständlich, weil es (bei mir) nur als Batch funktioniert. Ich habe es gleich wieder deinstalliert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich besitze die Kaufversion schon länger und diese funktioniert als PlugIn für mein Photoshop CS6 einwandfrei.

Es ist das beste Entrauschungsprogramm, das ich bisher benutzte.

Die Erkennung und Trennung zwischen "Rauschen" und "Detail" gelingt z.B. deutlich besser als die PS-interne Funktion.

Die Bedienung ist sehr einfach und intuitiv, aber man kann sich darüberhinaus auch erheblich weiter "verkünsteln", um letzte Feinheiten zu klären.

Kann ich also sehr empfehlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Angeblich soll DENOISE schneller als DxO prime arbeiten und wesentlich bessere automatische Presets und feinere manuelle Korrekturmöglichkeiten haben. Nachdem ich auch einen Link gefunden habe, wo eine Demoversion für 30 Tage angeboten wird, habe ich mir diese Demo installiert. Die Batchversion funktioniert, das Plugin für Photoshop ist ebenfalls installiert, lässt sich aber aus PS heraus nicht aufrufen.

Die Batchversion bietet die Bearbeitung einzelner Dateien oder ganzer Dateisequenzen an. Mit letzterem komme ich überhaupt nicht klar.

Für ein einzelnes Foto wird angezeigt mit welchem ISO-Wert es aufgenommen wurde, und eine Menge an Presets mit ISO 50 bis .... angezeigt, sowie eine ISO-Empfehlung fürs denoising angeboten, die man akzeptieren oder mit vielen Knöpfchen variieren kann. Ähnlich wie in DxO kann man eine Weiterbearbeitung in LR oder PS einleiten.

DENOISE.png

Mein Fazit: Das Programm ist nix für mich, weil viel zu umständlich, weil es (bei mir) nur als Batch funktioniert. Ich habe es gleich wieder deinstalliert.

 

danke joachimeh, dass Du Dir die Mühe gemacht hast.

Abgesehen von der Bedienung: wie waren denn die Ergebnisse?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier zum Vergleich ein und dieselbe Aufnahme (ISO25600, 1/15sec, f/8) in LR5.7 (ohne Veränderung der Schärfe und des Rauschens) entwickelt. Dann nach PS exportiert = Bild A

1. Bild: A nicht weiter bearbeitet, nur fürs WEB verkleinert (also nicht entrauscht).

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier zum Vergleich ein und dieselbe Aufnahme (ISO25600, 1/15sec, f/8) in LR5.7 (ohne Veränderung der Schärfe und des Rauschens) entwickelt. Dann nach PS exportiert = Bild A

 

2. Bild: A in meinem üblichen Workflow mit Imagenomic Noiseware Plug-In entrauscht (Default) und dann fürs WEB verkleinert.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier zum Vergleich ein und dieselbe Aufnahme (ISO25600, 1/15sec, f/8) in LR5.7 (ohne Veränderung der Schärfe und des Rauschens) entwickelt. Dann nach PS exportiert = Bild A

 

3. Bild: A nach DENOISE Projects Standard exportiert, dort ebenfalls nur die automatischen Einstellungen benutzt, zurück nach PS und fürs WEB verkleinert.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

nochmal vielen Dank!

Ich habe die ganzen Programme nicht, könnte das also so gar nicht machen.

DENOISE übertreibt es offenbar etwas, da muss man vielleicht einen Gang zurück schalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By RoccerSoccerDave
      Guten Abend zusammen,
      ich würde gerne mal Eure Bildkritik bzw. Empfehlungen zur Bildgestaltung / Bildbearbeitung einholen... 
      Zur Szene: Kürzlich hatten wir einen ungewöhnlich warmen Abend, der Mond zeichnete sich wunderbar vor einem bewölkten Himmel ab. Der Mond war eigentlich mein Ansporn noch mal raus zu gehen. Die S-Bahnhaltestelle Möllerbrücke in Dortmund konnte ich von eben jener Möllerbrücke aufnehmen... Leider habe ich es nicht geschafft, den Mond richtig scharf zu stellen... Bei anderen Standorten (Mond durch Baumwipfel oder in Straßenverläufen) störten jeweils die Straßenlaternen...Wie hättet Ihr dieses Foto gemacht oder bearbeitet? 
      Olympus OM-D EM 10 Mark II, 12-40 mm 2.8
      12 mm
      1,3 Sekunden, Blende 5,6, Iso 500 
      Viele Grüße
      David 
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    • By Raveya
      Huhu, 
      wie bekomme ich diesen weichen schönen Look hin, vor allem bei der Haut? Bin im Bereich Adobe Photoshop leider noch extremer Anfänger, mir gefallen die Bilder hier von dem Fotografen sehr sehr gut (instagram: fenixphotography1)
        Kann mir da jemand helfen oder tipps geben? Gutes Videotutorial oder guter Kurs? (darf gerne auch Geld kosten)
       
       
       
       
    • By GER100
      Hallo,
       
      ich suche ein Notebook zur Bildbearbeitung, dass für die "nächsten Jahre" einigermaßen zukunftssicher ist. Im Auge hatte ich eines von Schenker, dass kostet allerdings ca. 1700.--
       
      Beim Händler wurde mir u.g. Notebook als Alternative empfohlen.
       
      Mag von den Fachleuten hier mir jemand einen kurzes Tipp geben, ob das NB hinsichtlich der nächsten Zeit geeignet ist (sein könnte) oder ob da bezüglich Bildschirm / Prozessor / RAM-Speicher / SSD-Größe / Grafikkarte / Lautstärke des Lüfters / Anschlußmöglichkeiten etwas drin ist, was ihr als KO-Kriterium ansehen würdet.
       
      Speichern möchte ich meine Bilder auf externen Festplatten.
       
      Hat Lenovo eigenlich noch seine eigene SPAM-Software an Bord?
       
      https://www.notebooksbilliger.de/produkte/A+650599
       
      oder hier als Text:
       
      Prozessor
      Intel® Core™ i7 (6. Generation) 6700HQ Prozessor 4x 2.60 GHz
      TurboBoost bis zu 3.50 GHz
      Cache 6 MB
      Skylake
      Technologie Intel® Hyper-Threading Technologie
      Arbeitsspeicher
      Größe 16 GB
      Technologie DDR4
      Taktung PC4 17000 (2133 MHz)
      max. Erweiterung auf 32 GB
      Verbaut 2 von 2
      Display
      Displaygröße 43,9 cm (17,3")
      Auflösung 1920 x 1080 Pixel (Full HD)
      Display-Art
      entspiegeltes Display
       
      IPS-Panel
      LED-Backlight
      HDTV Full HD (1080p)
      Grafik
      Besonderheit DirectX® 12 und Shader 5.0
      Grafik-Speicher Art GDDR3
      Hersteller NVIDIA
      Grafikkarte
      GeForce GTX 950M
       
      Dedizierter Speicher 4096 MB
      Festplatte
      Typ SSD+HDD
      Anzahl 2
      Kapazität (Gesamt) 1256 GB
      Kapazität (SSD) 256 GB
      Kapazität (HDD) 1000 GB
      Umdrehung (HDD) 5400rpm
      S-ATA
      Laufwerk
      ohne Laufwerk
      Schnittstellen
      HDMI
      USB 2.0 1x
      USB 3.0 2x
      Card Reader 4-in-1 (SD/SDHC/SDXC/MMC)
      Kommunikation
      Bluetooth 4.0
      Ethernet LAN 10 MBit/s, 100 MBit/s, 1000 Mbit/s
      Wireless Lan (WLAN) Intel® Dual Band Wireless-AC 3165 (802.11ac, a/b/g, n)
      Schon vollständig vernetzt? Hier finden Sie alles für High-Speed-DSL und W-LAN!
      Sound
      Besonderheiten JBL Speaker
      Mikrofon-in
      Kopfhörer-out
      Besonderheiten Combo Audio/Mic Buchse (3.5mm)
      Weitere Merkmale Dolby® -zertifiziertes Surround Sound System mit zwei eingebauten Stereo Lautsprechern
      Ausstattung
      Farbe schwarz
      inkl. Akku
      inkl. Netzteil
      integr. Webkamera HD 720p Webcam
      Nummernblock
      Tastatur-Layout Deutsch
      Tastaturbeleuchtung nein
      Betriebssystem/Software
      Betriebssystem Windows 10 Home 64 Bit
       
       
      Vielen Dank vorab.
       
      Gruß
       
      GER100
    • By Flocki24
      Hallo
      für dieses Programm existiert leider keine deutsche Dokumentation.
      Ich komme mit vielem zurecht, bin mir aber über die einen oder anderen Einstellungen nicht im Klaren.
      Gibt es jemanden der mir hier über das Forum bei speziellen Fragen behilflich sein könnte.
       
      LG
      Armin
    • By Jstr
      Durch die Ankündigung des "Loupedeck" im Fotomagazin wurde ich zum ersten Mal darauf aufmerksam, das es andere Möglichkeiten zur Steuerung von Lightroom, bei der Entwicklung der Bilder gibt.
       
      Nachdem ich mir einen MIDI Controller Behringer BCR 2000 besorgt habe, begann das Erste experimentieren.
       
      Mittels des Programms midi2LR wurde der Controller mit LR verbunden.
       
      Jetzt lassen sich alle Drehregler mit LR Schiebereglern verbinden.
       
      Ich habe beispielsweise den ersten Knopf mit Belichtung, dann Farbtemperatur, Tönung und Kontrast belegt.
       
      Je nach Controller kann man verschiedene Eben festlegen.
       
      Das entwickeln der Fotos geht dann sehr viel schneller, da man z.B Helligkeit und Kontrast direkt an zwei Reglern einstellen kann.
      Einstellungen eines Fotos lassen sich per Tastenklick auf das nächste Bild übertragen.
      Anbei eine gute Adresse zum Einstieg ins Thema.
      https://www.daniel-hertrich.photo/lightroom-workflow-optimieren-bildentwicklung-mit-einem-midi-controller/
       
      LG
      Jürgen
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!