Jump to content

OM-D E-M5 Mark II in DPreview


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

in DPreview wird die neue m5-II nach ersten (ziemlich ausgiebigen Tests) vorgestellt und bewertet:

 

http://www.dpreview.com/reviews/olympus-om-d-e-m5-ii?utm_campaign=internal-link&utm_source=features-default&utm_medium=homepage-block&ref=features-default

 

Für mich als ambitionierter "Otto-Normalverbraucher" ergibt sich folgendes Fazit:

 

Insgesamt ist dies eine gute Kamera, aber nicht besser als die E-M1.

 

HIRES ist im Normalfall überflüssig, ja sogar kontraproduktiv bei bewegten Objekten (RW im Oly Forum nennt das positiv für kreative Fotografen)

DPreview beschreibt HIRES in 2 Stufen à 4 Bewegungen: einmal mit Versetzen um 1PX, um gegenüber dem Foveon-Sensor aufzuholen, indem alle 4 Pixel des Bayer-Sensors mit allen Farben bedient werden, dann durch Versetzen um 1/2PX, um die Pixelzwischenräume auszunutzen und dadurch eine feinere Auflösung bei statischen Objekten zu erzielen. Die Konsequenzen bei bewegten Objekten werden anschaulich in Bildern gezeigt. Gut finde ich auch, welche ISO-Begrenzungen für HIRES bedingt sind (was Olympus tunlichst verschweigt?).

 

Gelobt wird die bei Olympus traditionell gute JPEG ooc Bearbeitung, der Sucher etc., was je schon von den anderen OMDs bekannt ist.

 

Insgesamt ein lesenswerter, aufschlussreicher Artikel, der aufzeigt, wie überflüssig der Hype um diese Kamera ist. Sie ist eine Anreicherung der E-M5 mit Features der E-M1, diese aber in nichts (ausser HIRES) übertrifft. Für mich ein klares Indiz, dass HIRES mal beim Kunden ausgetestet werden soll, wie es dort ankommt.

 

LG

Joachim

Link to post
Share on other sites

in DPreview wird die neue m5-II nach ersten (ziemlich ausgiebigen Tests) vorgestellt und bewertet:

 

http://www.dpreview.com/reviews/olympus-om-d-e-m5-ii?utm_campaign=internal-link&utm_source=features-default&utm_medium=homepage-block&ref=features-default

 

Für mich als ambitionierter "Otto-Normalverbraucher" ergibt sich folgendes Fazit:

 

Insgesamt ist dies eine gute Kamera, aber nicht besser als die E-M1.

 

HIRES ist im Normalfall überflüssig, ja sogar kontraproduktiv bei bewegten Objekten (RW im Oly Forum nennt das positiv für kreative Fotografen)

DPreview beschreibt HIRES in 2 Stufen à 4 Bewegungen: einmal mit Versetzen um 1PX, um gegenüber dem Foveon-Sensor aufzuholen, indem alle 4 Pixel des Bayer-Sensors mit allen Farben bedient werden, dann durch Versetzen um 1/2PX, um die Pixelzwischenräume auszunutzen und dadurch eine feinere Auflösung bei statischen Objekten zu erzielen. Die Konsequenzen bei bewegten Objekten werden anschaulich in Bildern gezeigt. Gut finde ich auch, welche ISO-Begrenzungen für HIRES bedingt sind (was Olympus tunlichst verschweigt?).

 

Gelobt wird die bei Olympus traditionell gute JPEG ooc Bearbeitung, der Sucher etc., was je schon von den anderen OMDs bekannt ist.

 

Insgesamt ein lesenswerter, aufschlussreicher Artikel, der aufzeigt, wie überflüssig der Hype um diese Kamera ist. Sie ist eine Anreicherung der E-M5 mit Features der E-M1, diese aber in nichts (ausser HIRES) übertrifft. Für mich ein klares Indiz, dass HIRES mal beim Kunden ausgetestet werden soll, wie es dort ankommt.

 

LG

Joachim

Hype um Produkte ist generell fragwürdig, da i.d.R. nur mit Wasser gekocht wird. Die E-M5II ist aber keine Weiterentwicklung der E-M1, sondern der E-M5 und da hat sich dann doch beachtenswertes getan: Sucher auf dem Niveau der Flaggschiffkameras (dafür muss ich bei der Konkurrenz die teureren und meist größeren Flaggschiffe kaufen), deutlich verbesserte Ergonomie, elektronischer Verschluss, verbesserter mechanischer Verschluss, verbesserte Video Funktionen, anderer vielfach gewünschter Display Klappmechanismus, genialer Miniblitz, LiveComposite und WiFi ist gegenüber dem Vorgänger auch nicht gerade wenig Verbesserung. Vergleiche mal mit den üblichen "Updates" bei den DSLR.

 

Der HiRes Modus hat seine Einschränkungen, ist aber mMn. ein "Technologie Show Case". Da wird es noch weiter gehen. Es ist mMn. gut, dass Olympus dies schon in diesem Stadium der Entwicklung heraus gebracht hat, zumal hier ein Kontrapunkt zum Größen- und Megapixelwahn a la KB EOS 5DS gesetzt wird: wer hohe Auflösung benötigt, braucht unter gewissen Voraussetzungen kein klobiges Kamerasystem.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...