Jump to content

Stimmungsbild „Die beste spiegellose Systemkamera“


Die beste spiegellose Systemkamera (März 2015)  

620 members have voted

  1. 1. Für welche spiegellose Systemkamera würdest Du Dich entscheiden?

    • Canon EOS M3
      4
    • Fuji X-T1
      81
    • Leica M240
      18
    • Nikon 1 V3
      2
    • Olympus O-MD E-M5 Mark II
      197
    • Panasonic Lumix GH4
      83
    • Samsung NX1
      19
    • Sony A7II
      146
    • Sony A6000
      69


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Mal eine hypothetische Frage:

 
Wenn Du Dich jetzt komplett neu entscheiden dürftest (und Geld keine Rolle spielt):
Für welche spiegellose Systemkamera würdest Du Dich entscheiden?
 
Uns geht darum, ein allgemeines Stimmungsbild zu bekommen, welche Kamera zur Zeit ganz allgemein am attraktivsten ist.
 
Bitte oben abstimmen und unten gerne kommentieren!
 
Ich bin gespannt…
 
Gruß
Andreas
 
PS.: Ja, über unsere Vorauswahl kann man diskutieren, wenn du einen anderen Favoriten hast, gerne unten kommentieren. 
PPS.: Bitte keine Diskussionen, warum die Frage falsch gestellt ist - es geht um ein Stimmungsbild...
Link to post
Share on other sites

Guest xremix

Ich habe mich für die A7 II entschieden und würde es wieder machen.

 

Die Technik entspricht sehr gut meinen Anforderungen und was mir aber noch viel wichtiger ist:

Es macht mir unglaublich viel Spaß mit ihr zu fotografieren und die Bedienung / Handhabung empfinde ich als sehr gut.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich schwanke zwischen Panasonic Lumix GH4 und Samsung NX1, wobei ich die NX1 noch nicht in der Hand hatte,

würde aber bestimmt zur GH4 greifen, Panasonic kenne ich jetzt schon lange und bin damit rundherum zufrieden.

Link to post
Share on other sites

Auch wenn ich mich komplett neu entscheiden könnte, ohne Rücksicht auf Kosten - es würde wieder die E-M1 werden.

Da bin ich mir sicher, weil mich entgegen meiner sonstigen Gewohnheit bisher die möglichen Alternativen nicht einmal zum Ausprobieren gereizt haben. Ich habe ja schon einige Spiegellose durch, die M1 ist auch nach über einem Jahr Nutzung "meine" Kamera, da passt einfach alles für mich. 

 

Aber leider steht die nicht zur Auswahl....  :(

Link to post
Share on other sites

Das Samsungsystem konnte mich besonders durch die Preiswerten und sehr guten Objektive begeistern. Nach Olympus und Panasonic sowie Sony mit Abstecher zu Nikon und Fuji, bin ich jetzt endlich in dem System gelandet was einfach das macht was ich mir vorgestellt habe. Damit mach das Fotografieren wieder uneingeschränkt Spaß. Wobei man das nicht auf die NX1 runterbrachten sollte, nutze noch weitere Samsung NX Bodies.

Link to post
Share on other sites

Wenn geld keine rolle spielt, dann kleinbild.

Ich weiss geld ist nicht der einzige faktor, die oly FT ist durchaus sexy und smart. 

 

Mein kompromiss zwischen gewicht/groesse und fotoqualitaet laege halt bei der kleinsten KB mit wechselobjektiven die ich bekommen kann  - und das ist die A7.

(eventuell aber nur weil ich keine andere kenne  :cool: )

 

Link to post
Share on other sites

Ich habe zwar während meines langen Berufslebens als Bildreporter und Fotografiker vorwiegend mit Pentacon, Hasselblad, Linhoff und Nikon gearbeitet, aber habe in den letzten Jahren beim Umstieg auf Digitalkameras die Panasonic (derzeit Lumix GH3) schätzen gelernt. Würde ich mir noch eine neue Kamera kaufen, dann eine GH4 mit Leicaoptik!

Link to post
Share on other sites

Wenn ich meine NEX-6 ersetzen müsste würde ich zur A6000 greifen weil:

 

  • ich eine Crop-Kamera bevorzuge,
  • ich das Sensorformat 3:2 bevorzuge,
  • das Preis-Leistungs-Verhälnis stimmt,
  • die Akkus seit der NEX-5 kompatibel sind,
  • das Gehäuse für mich sehr gut in der Hand liegt,
  • der elektronische Sucher seitlich verbaut ist (keine Nasenabdrücke auf dem Display) und eine gute Qualität und Große aufweist,
  • ein meiner Meinung nach gutes und kompaktes Kit-Objektiv erhältlich, bzw. dabei ist,
  • ein vernünfitger Blitzschuh vorhanden ist,
  • die Kamera einen guten / schnellen Autofokus hat (er zudem gute Konfigurationsmöglichkeiten bietet),
  • Sony Funktionen wie "Handgehalten bei Dämmerung", "Anti-Bewegungs-Unschärfe" und "Panorama" bietet die ich gerne mal benutze,
  • die Objektivauswahl von Sony mittlerweile für mich fast komplett ist (ein langes Telezoom mit 300mm bis 400mm Brennweite am langen Ende wäre noch was),
  • das Kamera modern und zweckmäßig gestaltet wurde (keine "Retro-Sucher-Buckel" oder ähnliches)

 

 

Gruß Uwe 

Link to post
Share on other sites

Ich habe für die Sony a7II gestimmt, da es für mich keine Alternative zum VF gibt und die a7II extrem klein ist. Werde mir die a7II demnächst kaufen, wenn die Strassenpreise etwas moderater sind. Jetzt fotografiere ich mit der a7 - mit Leica "Altglass" und bin überaus zufrieden. Das Bokeh beim VF ist einfach den kleineren Sensoren physikalisch/optisch überlegen.

Link to post
Share on other sites

Ich habe mich auch für die Olympus ausgesprochen weil ich z.Z. eine LUMIX G5 habe mit einigen Objektiven und mir klein/leicht wichtig sind (Radfahrer). Mit dieser bin ich zwar ziemlich zufrieden, aber die neue Oly hat ein paar Sachen, die mir bestens passen und vor allem fehlt mir bei der G5 eine Langzeitbelichtung über 128s hinaus. Die Olympus kommt auf meine Wunschliste für das kommende Jahr... Objektive kann ich ja vorerst weiterverwenden!

:)

Edited by toxy
Link to post
Share on other sites

Vielleicht in der Frage präzisieren...

 

Ich hatte die Frage bewusst offen gestellt: 

 

Für welche spiegellose Systemkamera würdest Du Dich entscheiden?

 

Welche Kriterien du dabei anlegst, ist dir überlassen.

 

Vielen Dank für eure Stimmen und Statements, gerne weiter so.

Hochinteressant wie ich finde...

 

Gruß

Andreas
Link to post
Share on other sites

Ich habe Fuji X-T1 angekreuzelt. Für mich derzeit ein sehr gutes und gut durchdachtes System mit etlichen erstklassigen Kameras und Objektiven. Die Fujis haben weitgehend meine Nikons ersetzt.

Wenn Sony für seine A7 mehr als nur zwei gute (Zeiss-)Festbrennweiten hätte, wäre sie sicher - gerade die A7 II - eine ernsthafte Überlegung wert.

Link to post
Share on other sites

So, jetzt habe ich mich erstmal ein ganz klein wenig (war mir nicht sicher, ob ft oder mft) über die Olympus informiert und dann dafür gestimmt.

 

Der Grund ist in erster Linie, weil ich mft toll finde und diesen Standard beibehalten will. Dazu kommt, dass ich mit dem Haus Olympus und seinen Produkten absolut und seit vielen Jahren zufrieden bin.

 

Sollte ich heute tatsächlich vor der Wahl stehen würde ich ohne grosses Auswahlverfahren zur PL7 greifen (die Größe finde ich einfach ideal), aber um die geht es ja nicht.

 

Andreas, wann kann ich denn mit der Lieferung meiner  O-MD E-M5 Mark II rechnen?  :D  :D  :D  :lol:  :lol:  :lol: 

 

Link to post
Share on other sites

Wenn man alte (aus der Analogzeit) Leica Objektive hat, dann kann man sich nur für die Sony A7II (A7) entscheiden. Habe lange auf eine spiegellose digitale Vollformatkamera gewartet, um meine Leica Objektive wieder zu verwenden. Mit der Sony Alpha 7 habe ich genau die Kamera gefunden, die meinen fotografischen Erfordernissen entspricht. Mit Hasselblad und Leica M war es selbstverständlich alle Parameter einzustellen und es gab nie den Wunsch einer Automatik. Belichtungsmesser ja, aber Blende, Zeit und Entfernung kann keine Automatik entsprechen meinem Empfinden für ein Foto erraten. Im Vergleich zu einer Leica M ist zum Beispiel Scharfstellen mit den elektronischen Sucher und eventuell der einschaltbaren Suchervergrößerung wesentlich besser und genauer. Durch den zusätzlichen unkritischen  ISO-Bereich bis mindestens zu einem Wert von 3400 ist der Belichtungsspielraum im Normalfall vollkommen ausreichend für beste Ergebnisse. Aber wenn ich vollautomatisch Fotografieren wollte, kann ich das preisgünstige mitgekaufte Kit-Zoom Objektiv verwenden, die Qualität ist ausgezeichnet und im Vergleich zu den Leica Objektiven um nichts schlechter. Außerdem hat die Sony Alpha 7 (Alpha 7II) den Vorteil, dass Fremdobjektive mit entsprechendem Adapter verwendbar sind, es gibt unzählige optisch hervorragende preisgünstige Objektive zu kaufen. Ja, aber dann gibt es kein vollautomatisches fotografieren.

 

IGSSYSTEM

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...