Jump to content

Panasonic kündigt zwei neue MFT Objektive an.


Guest Maxi
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

aufgrund der Kompaktheit interessant vorallem für GM1/GM5, da mit OIS!

 

Hätte ich nicht schon das 45er Oly für meine GM1, würde ich mir das Pana 42,5/1.7 kaufen.

So kommt es leider zu spät. Aber beim Macro komme ich schon etwas ins grübeln, ob das nicht etwas fürs leichte Travel-Set ist :-)

 

Tschüß Garf

Edited by Garf
Link to post
Share on other sites

Wobei das Makro nichts Neues ist. Beim Portraitobjektiv kommt es darauf an, ob es sich qualitativ vom gut etablierten O 1.8/45mm absetzen kann und preislich im Rahmen bleibt. Die beiden Objektive sind auch äußerlich sehr ähnlich.

 

Ein bisschen schade finde ich, dass man bei den Festbrennweiten keine neue Brennweite erschlossen hat. Ein 2/100mm wäre schon interessant gewesen. So tummeln sich bei 42.5/45mm nun drei Varianten.

Link to post
Share on other sites

Ich schließe mich tgutgu definitiv an: 3x 45mm: wo liegt da der sinn? Klar Panasonic will sein 42,5mm als Poträt für seine Stabilosen Kmaeras verkaufen.....ABER: 2 standard zooms; 2xstandard pancake zooms; 2x Reisezooms und und und....etwas mehr absprache und mft könnte eine ähnliche objektivauswahl haben wie Canon oder Nikon (jetzt mal abgesehen von "nischenprodukte" die keine amateur/semi-profi kauft)!!!!

 

WARUM? Eine nette weitwinkel-brennweite oder was nettes teliges festbrennweite wäre besser....

Link to post
Share on other sites

Ich schließe mich tgutgu definitiv an: 3x 45mm: wo liegt da der sinn? Klar Panasonic will sein 42,5mm als Poträt für seine Stabilosen Kmaeras verkaufen.....ABER: 2 standard zooms; 2xstandard pancake zooms; 2x Reisezooms und und und....etwas mehr absprache und mft könnte eine ähnliche objektivauswahl haben wie Canon oder Nikon (jetzt mal abgesehen von "nischenprodukte" die keine amateur/semi-profi kauft)!!!!

 

WARUM? Eine nette weitwinkel-brennweite oder was nettes teliges festbrennweite wäre besser....

Sagen wir es mal so: ich kann Panasonic schon auch verstehen, dass es sein Portfolio im preiswerteren Brennweitenbereich selbst abrunden will und da fehlt bei der klassischen, lichtstärkeren Portraitbrennweite einfach etwas. Das P 1.7/42.5mm wird klein, leicht und bezahlbar sein. Das O 1.8/45mm war wohl ein Renner und nun können sich Panasonic Käufer eben bei Panasonic selbst bedienen.

 

Dass sich die m4/3 Hersteller absprechen war noch nie so. Es ging immer nur um Marktchancen. Das leichte Portraittele bietet genug Verkaufspotential, dass sich eine Parallelentwicklung lohnt, während das P 2.8/150mm ja offensichtlich dem O 2.8/40-150mm zum Opfer gefallen ist, weil in diesem Segment eher weniger Luft ist.

 

Letztlich ist es ja beim P 1.7/15mm ähnlich. Mit dem O 1.8/17mm war ich nie zufrieden, ich hatte nie ein Exemplar in der Hand, dessen Schärfe überzeugend war. Insofern war es gut, dass Panasonic dann mit dem P 1.7/15mm in die Bresche gesprungen ist (einschließlich genialer Objektivdeckel/Gegelichtblenden Lösung ;-)  ).

 

Wer weiß, vielleicht ist es hier ja ähnlich.

 

Nichtsdestotrotz hätte ich eine stärkere Telebrennweite lieber gehabt.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wobei das Makro nichts Neues ist. Beim Portraitobjektiv kommt es darauf an, ob es sich qualitativ vom gut etablierten O 1.8/45mm absetzen kann und preislich im Rahmen bleibt. Die beiden Objektive sind auch äußerlich sehr ähnlich.

 

Ein bisschen schade finde ich, dass man bei den Festbrennweiten keine neue Brennweite erschlossen hat. Ein 2/100mm wäre schon interessant gewesen. So tummeln sich bei 42.5/45mm nun drei Varianten.

 

4:

Oly 45/1,8 unstabilisiert

Pana 45/2,8 Macro OIS

Pana 42,5/1,7 OIS

Pana 42,5/1,2 OIS

 

Und je nach "alles-in-einen-Topf-hau"-Mentalität kommen noch die beiden 60er von Sigma und Oly (ohne Stabi) dazu, denn "das is ja Portrait-Tele"...

Aber: Jedes hat eine eigene Klientel, von daher tun die sich nicht viel. Und: Panasonic hat jetzt in dem Brennweitenbereich ein komplettes Line-Up - 3 Lichtstärken, Makro, 3 Größen - da kann sich jeder aussuchen, was er braucht.

Link to post
Share on other sites

4:

Oly 45/1,8 unstabilisiert

Pana 45/2,8 Macro OIS

Pana 42,5/1,7 OIS

Pana 42,5/1,2 OIS

 

Und je nach "alles-in-einen-Topf-hau"-Mentalität kommen noch die beiden 60er von Sigma und Oly (ohne Stabi) dazu, denn "das is ja Portrait-Tele"...

Aber: Jedes hat eine eigene Klientel, von daher tun die sich nicht viel. Und: Panasonic hat jetzt in dem Brennweitenbereich ein komplettes Line-Up - 3 Lichtstärken, Makro, 3 Größen - da kann sich jeder aussuchen, was er braucht.

 

Gut, das Panasonic Makro habe ich mal nicht zu den lichtstarken Portrait-Objektiven hinzugezählt.

 

Link to post
Share on other sites

Sehr interessant. Ich hoffe das neue 42.5 setzt sich optisch auch vom 45er Oly ab, dann kann ichs endlich verkaufen ;)

Rein äusserlich siehts ja schonmal gut aus. Das O 45 ist zwar auch gut, aber leider sehr blendempfindlich und weich bei offenblende. Da sollte Oly auch mal eine überarbeitete Version bringen.

Link to post
Share on other sites

Ich würde vom neuen gerne die Naheinstellgrenze für mein Oly 45 mm kaufen ;)

Das hab ich mir auch gedacht - mit dem P42,5 kommt man immerhin auf einen Abbildungsmaßstab von 0,2 gegenüber 0,11 beim Oly.

 

Vielleicht hol ichs mir sogar, ich könnte es mir ja schönreden :wub: , weil ich das 45er (mehr oder minder) verlustfrei wieder verkaufen kann, das ist dann ja so als hätt ichs nie besessen. ;)

 

Link to post
Share on other sites

Sehr interessant. Ich hoffe das neue 42.5 setzt sich optisch auch vom 45er Oly ab, dann kann ichs endlich verkaufen ;)

Rein äusserlich siehts ja schonmal gut aus. Das O 45 ist zwar auch gut, aber leider sehr blendempfindlich und weich bei offenblende. Da sollte Oly auch mal eine überarbeitete Version bringen.

 

Wenn es bei Offenblende weich ist dann ist es definitiv kaputt.

Bei Offenblende ist es knack scharf allenfalls die Ecken lassen dort etwas nach.

Wenn die dort noch besser werden sollen musst du schon etwas mehr für ein 42.5/f1.2 ausgeben.

Beim MTF Chart vom 42.5/f1.7 lassen die Ecken auch nach.

Wer keinen Stabi in der Kamera hat für den ist das sicherlich eine stabilisierte Alternative zum 45/1.8

Link to post
Share on other sites

Das hab ich mir auch gedacht - mit dem P42,5 kommt man immerhin auf einen Abbildungsmaßstab von 0,2 gegenüber 0,11 beim Oly.

 

Vielleicht hol ichs mir sogar, ich könnte es mir ja schönreden :wub: , weil ich das 45er (mehr oder minder) verlustfrei wieder verkaufen kann, das ist dann ja so als hätt ichs nie besessen. ;)

 

Das würde ich eher auf die Ergebnisse bei unendlich ankommen lassen, ein zu ambitionierter Nahbereich ist auch nur ein Kompromiss an anderer Stelle oder aber treibt die Kosten der Konstruktion nach oben. Warten wir es ab.
Link to post
Share on other sites

4:

Oly 45/1,8 unstabilisiert

Pana 45/2,8 Macro OIS

Pana 42,5/1,7 OIS

Pana 42,5/1,2 OIS

...

5!

Es gibt ja auch noch das hervorragende manuelle

Voigtländer Nokton 0,95/42,5,

das mit einer Naheinstellgrenze von 23 cm (ab Sensor) auch für Makros interessant sein dürfte.

Link to post
Share on other sites

Vielleicht hol ichs mir sogar, ich könnte es mir ja schönreden :wub: , weil ich das 45er (mehr oder minder) verlustfrei wieder verkaufen kann, das ist dann ja so als hätt ichs nie besessen. ;)

 

"als hätt ichs nie besessen" - aber die Bilder wollte ich nicht missen, die ich bislang damit gemacht habe :-)

 

VG, Andi

 

Link to post
Share on other sites

Das würde ich eher auf die Ergebnisse bei unendlich ankommen lassen, ein zu ambitionierter Nahbereich ist auch nur ein Kompromiss an anderer Stelle oder aber treibt die Kosten der Konstruktion nach oben. Warten wir es ab.

Da hast du recht - jede Konstruktion ist ein Kompromiss. Der bessere Nahbereich wäre insofern "nice to have" wenn der Rest auch stimmt, da bin ich aber optimistisch das das schon passen wird.

 

Der Nahbereich des 45ers war mir schon immer ein Dorn im Auge, deshalb bin ich auch schon mit der Idee schwanger gegangen es ggf. durch das 60er Oly zu ersetzen. Insofern finde ich das neue 42,5 auf dem Papier erst mal recht attraktiv, die höhere Lichtstärke im Vergleich zum 60er nehme ich gerne, und für das ein oder andere Blümchen sollte es gut nutzbar sein, 1:1 brauche ich nicht unbedingt. Insofern bin ich mal gespannt auf die ersten Praxisberichte und werde dann entscheiden wie es auf meiner "45er-Baustelle" weitergeht.

 

Link to post
Share on other sites

 

 Das O 45 ist zwar auch gut, aber leider sehr blendempfindlich und weich bei offenblende. Da sollte Oly auch mal eine überarbeitete Version bringen.

 

Wenn es bei Offenblende weich ist dann ist es definitiv kaputt.

Bei Offenblende ist es knack scharf allenfalls die Ecken lassen dort etwas nach.

 

Kommt auf den Anspruch an. Dass das O 45 f1.8 bei Offenbelnde knackscharf sei, kann ich aus meiner Sichtweise jedenfalls nicht bestätigen. Erst ab Blende 2.8 wird's "knackscharf". Dafür dann bis Blende 11 auf sehr guten Nivean mit durchgehend gleicher Schärfe bis in die Ecken.

Für Portraits ist es mir aber scharf genug.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...