Jump to content

Bestes Objektiv für die Alpha 6000


Recommended Posts

Guest Foto(an)fänger

Hi,

 

bin kein Profi und das ist mein erster Beitrag....

 

Ich schreibe Dir, weil ich selbst auch auf der Suche bin...

Wenn Geld keine Rolle spielen würde, würde ich wahrscheinlich das Touit nehmen.

-> Ich will damit nicht Filmen...

 

Hier habe ich einen sehr guten Test und Vergleich zum 35er Sony OSS gefunden:

http://matthewdurrphotography.com/2013/07/02/lens-review-zeiss-touit-32mm-f1-8/

 

 

Bei mir läuft es wahrscheinlich auf das Sigma 30mm oder sogar 19mm raus. Man muss als Anfänger ja auch nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen :)

Außerdem scheinen die so ziemlich das beste Preis/Leistungsverhältnis zu haben. Mal sehen.

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen ich bin auf der Suche nach dem besten Alpha 6000 Objektiv.

Kriterien:

-Brennweite auf Kleinbild hochgerechnet nicht mehr als 55mm.

- wichtig sind mir vorallem Schärfe, Lichtstärke, Farben und Bokeh.(in dieser Reihenfolge)

- Preis ist egal.

 

Mir hat an der NEX-7 das 24mm f/1.8 am besten gefallen, sehr schneller AF,

scharf ab Offenblende, Kontrast und Bokeh gefielen mir auch sehr gut.

 

Hier mal einigen Beispiele, auch die Naheinstellgrenze ist sehr gering.

 

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

Bin demnächst Besitzer einer Alpa 5100, und überlege mir gleich das Sigma 30mm f2,8 dazu zukaufen! Aber ohne Bildstabi?

Möchte dazu gerne eure Meinung zum Sigma 30mm und dem Sony 35mm!

 

Das Sony mit f 1,8 scheint mir schon TOP zu sein, auch nach Test´s im WWW, im Gegensatz zum Sigma aber relativ teuer!

Natürlich hat das Sigma keinen Stabi, aber seid ihr der Meinung das der unbedingt muss ist?

Oder doch lieber das doppelte investieren, und gleich das Sony?

 

Danke im vorhinein für eure Antworten.

 

Michael

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Bin demnächst Besitzer einer Alpa 5100, und überlege mir gleich das Sigma 30mm f2,8 dazu zukaufen! Aber ohne Bildstabi?

Möchte dazu gerne eure Meinung zum Sigma 30mm und dem Sony 35mm!

 

Das Sony mit f 1,8 scheint mir schon TOP zu sein, auch nach Test´s im WWW, im Gegensatz zum Sigma aber relativ teuer!

Natürlich hat das Sigma keinen Stabi, aber seid ihr der Meinung das der unbedingt muss ist?

Oder doch lieber das doppelte investieren, und gleich das Sony?

 

Danke im vorhinein für eure Antworten.

 

Michael

 

Das 35er Sony lohnt sich. Steht auch auf meiner Wunschliste.

 

Link to post
Share on other sites

Das 35er ist toll ! OSS sehr wirksam , Schärfe klasse , AF fix ( an NEX6 und A6000 zumindest ) ! Nur die CAs stören ein wenig

 

Das Sigma ist aber mit 5mm weniger Brennweite ein wenig alltagstauglicher , AF ähnlich wie SEL35 , scharf ist es auch , hat nur keinen OSS ! Aber auch so gut wie keine CAs .

 

Die Farben empfinde ich bei gleichen einstellungen am SEL35 etwas leuchtender / kräftiger als beim Sigma ( getestet an der NEX6 )

 

Also dekadenter Weise empfehle ich fast beide zu haben :-)

 

Aber in Unkenntnis des 24er Zeiss ist das "beste" Objektiv dann wohl das SEL35 !

 

Gruss,Thorsten

Link to post
Share on other sites

Wo ist denn der Sinn, unabhängig von der Brennweite "das beste Objektiv" zu suchen? Ich hatte das 24er und habe das 35er. Sind beide sehr gut. Das 24er hat meiner Meinung nach schon nochmal einen besonderen "Schmelz", aber es ist eben auch ein Weitwinkelobjektiv. Bokeh kommt da eigentlich nur bei Nahaufnahmen zum Tragen, wie man ja auch an Maxis schönen Bildern gut sieht. Ich finde, man macht mit keinem der beiden etwas falsch, aber es kommt einfach drauf an, welche Brennweite man braucht bzw. bevorzugt. Davon abgesehen ist das 35er halt deutlich preiswerter und kleiner und hat einen Stabi, für mich persönlich war das letztlich ausschlaggebend.

Link to post
Share on other sites

Guest Foto(an)fänger

Also nüchtern betrachtet hat das Touit 32 nur Nachteile im Vergleich zum SEL-35. Nur um die zu bekommen würde ich kein 150€ drauf legen.. ;)

Ja gutt ähh - da hast du natürlich recht - den Mehrpreis hatte ich aber etwas ausser Acht gelassen, um ehrlich zu sein. Habe die Chance das Touit zu einem vergleichbaren Preis zu bekommen... Dahingehend wäre "nur" der Stabilisator ausschlaggebend. Für die Fotos vom Kind hab ich ohnehin schon das SEL50 mit OSS gekauft und die zweite Festbrennweite wäre für Landschaften gedacht. Deshalb hatte mich der o.g. Arikel eher zum Zeiss motiviert....

Nachdem ich aber die Reviews zu den Sigmas gelesen hatte war ich wieder unschlüssig.

Da ich Fotoanfänger bin, glaube ich nicht, dass das Objektiv bei mir den Bock sofort fett macht, aber ich möchte auch nicht mehrfach viel Geld verbuddeln. Etwas Luft nach oben wäre eben schön.

Link to post
Share on other sites

Naja, da der TO sich gar nicht mehr gemeldet hat, ist jede Beratung überflüssig wie die Frage schwachsinnig. Es gibt weder das beste Objektiv noch das beste Auto oder den besten Computer an, es kommt eben immer auf die Vorlieben und Einsätze an...

Edited by kaiwin
Link to post
Share on other sites

... Ich habe mich jetzt für das sel35f18 entschieden. Habe auch gesehen das es von Chip(de) und Testberichte(de) sehr gut bewertet wurde. Werde es in den nächsten Tagen ausgiebig testen.

 

Damit hast du nichts falsch gemacht, das ist ein sehr universelles und ein gutes Objektiv. Und du kannst es bei Bedarf später mit anderen noch ergänzen. Viel Spaß damit!

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

ich stehe gerade vor der Entscheidung mir die A6000 zu kaufen.

 

Als Objektiv habe ich da im Moment das 60er von Sigma im Auge. Allerdings lese ich hier von Schwächen bei Low light in Verbindung mit Festbrennweiten ohne Stabi. In wieweit macht sich das in der Praxis bemerkbar?

 

Kann man sagen, dass bei Festbrennweiten ohne Stabi bei Low light grundsätzlich ein Stativ nötig ist bzw. die Kamera nicht bewegt werden sollte?

 

Grüße

Link to post
Share on other sites

Für Low Light ist generell das 60mm Sigma nicht die richtige Wahl. Da würde ich auf jeden Fall zum SEL-50f18 greifen.

Das hat nicht nur den Stabi sondern auch noch 1 1/3 Blende mehr Lichtstärke.

 

Ein Stativ musst Du nicht verwenden. Die Alternativen sind hohe ISO, Blitz nutzen oder hoher Ausschuss :)

Beim leichten 50/60 mm Tele möchte ich persönlich nicht auf Stabi verzichten, der bringt auch am Tag etwas. Bei kürzeren Brennweiten kann man drüber streiten.

Link to post
Share on other sites

Willkommen im Forum   :) .  Zu deiner Frage: Nein, das kann man nicht sagen. Es gilt eigentlich immer noch die alte Faustregel, nach der man normalerweise Belichtungszeiten bis zum Kehrwert der Brennweite noch aus der Hand ruhig genug halten kann. Bei der A-6000 musst du dabei natürlich den Cropfaktor noch berücksichtigen: Das 60mm Objektiv zeigt an der A-6000 mit ihrem APS-C-Sensor einen Bildausschnitt wie ein 90mm Objektiv an einer Kleinbildkamera. Du solltest also keine Zeiten länger als 1/90 Sekunde aus der Hand verwenden. Mit Stabi geht es auch bis zu ca. 2 Stufen länger. Ansonsten wäre Blitzlicht oder ein Stativ zu empfehlen. Natürlich gilt das nur für die Eigenbewegung des Fotografen. Wenn sich das Motiv bewegt, muss man das natürlich mit berücksichtigen.

 

Das 60er ist ein gutes Objektiv, allerdings an der A-6000 halt schon ein kleines Porträt-Tele und damit nicht gerade universell, wenn du sonst keines hast. Willst du wirklich damit einsteigen?

Edited by leicanik
Link to post
Share on other sites

Erst mal Dank an euch Beide, für eure hilfreichen Infos.

 

Das mit dem Cropfaktor habe ich in meinen Überlegungen tatsächlich nicht berücksichtigt.

 

Klar, dann macht ein Einstieg mit dem 60er erst mal keinen Sinn.

 

Also wäre ich für den Anfang mit dem SEL 50f18 besser bedient meint ihr?

 

Ich habe eben mal bei Idealo danach gesucht und zwei 50er, mit deutlichem Preisunterschied entdeckt. Das teure (413€) schimpft sich da SEL 50f18, das andere Sony E 50mm f1.8 OSS (231€). Das günstigere ist für APS-C Sony NEX und wäre doch damit kompatibel, stimmts?

 

Sind das vielleicht die gleichen, nur anders bezeichnet?

Link to post
Share on other sites

Das ist das selbe objektiv. Das SEL-50f18 gibt es in silber und in schwarz. Die UVP liegt bei 299.-, der Straßenpreis schwankt zwischen 220 und 280..

Generell ist das schwarze immer ein paar euro teurer da es noch nicht so lange wie das silberne verkauft wird.

 

Gebrauchte silberne liegen etwa bei 160-180 und schwarze bei 190-200.

 

Den Bildwinkel von 50mm an APS-C kennst Du aber? Es ist schon ein leichtes Portrait Tele und entspricht 75mm KB.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...