Jump to content

Sensor reinigen um wenige Cents


kleinw
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich glaube ich spinne, wenn ich lese was die Reinigungskits kosten - egal ob im Fotoladen oder übers Internet bezogen!

 

Es gab kein kleineres Fläschchen reinen Alkohols als das abgebildete, somit musste ich 1,05 spendieren und komme wahrscheinlich mein Leben lang damit aus;-)

 

Wattestäbchen hat jeder im Haus, damit ich Kanten habe, befestigte ich die Mikrofasertücher auf den Kappen von Filzstiften.

 

1) Stäbchen ganz leicht mit Alkohol benetzen (Tropfen auf Teller, Stäbchen eintauchen)

2) Über den Filter streichen

3) mit den Mikrofaser-Stiften sofort trocken wischen

3) das Staubsaugerrohr EXTREMST vorsichtig über den Sensor halten - keineswegs anliegen lassen, der Druck muss moderat sein!

 

Tja, und das wars auch schon.

 

Das zweite Bild ist eine Wand, aufgenommen an der Naheinstellgrenze des 35/1.8 mit F22 und fokussiert auf unendlich.

 

Gruß!

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Hallo @kleinw,

 

ja, die einwandfreie Wirkung kann ich nur bestätigen. Diesen Nepp mit allen möglichen "Wundermitteln" muss man wirklich nicht mitmachen.

 

Ich hatte den Tipp bereits vor einigen Jahren mal im DSLR-Forum gelesen.

 

Mir hat der freundliche Apotheker ein kleines Pipetten-Fläschchen (30 ml) Isopropylalkohol abgegefüllt. Trocknet absolut schlierenfrei. Zum Auspusten kleiner Staubpartikel vor dieser Naßreinigung habe ich - als Ersatz für einen Staubsauger - einen "Ohrenball" Größe 3 mitgenommen. Ansonsten sieht's genau so aus wie bei Dir. Die Wattestäbchen vom Discounter fusselten leider ein wenig. Da nehme ich lieber die Original Q-tips. Mit dieser Ausrüstung, für die ich seinerzeit komplett knapp 7 Euro bezahlt habe, komme ich wahrscheinlich hundert Jahre aus...

 

Die Profis in den Service-Centern machen es ähnlich - nur da kostet es dann "etwas" mehr...

 

 

Edited by sonycam
Link to post
Share on other sites

Habe ich selbst auch schon so gemacht und ist wirklich extrem einfach und schnell.

Allerdings kann ich nur empfehlen immer mal wieder neuen Alkohol zu holen. Nach 2-3 Monaten hatte der bei mir Wasser gezogen. Das Ergebnis waren dann Schlieren ohne Ende.

Link to post
Share on other sites

Habe ich selbst auch schon so gemacht und ist wirklich extrem einfach und schnell.

Allerdings kann ich nur empfehlen immer mal wieder neuen Alkohol zu holen. Nach 2-3 Monaten hatte der bei mir Wasser gezogen. Das Ergebnis waren dann Schlieren ohne Ende.

 

Das ist eben das Problem!

Ich würde definitiv keinen Alkohol oder Isopropanol einsetzen. 

Methanol ist deutlich besser geeignet (bzw. die Eclipse Flüssigkeit) auch diese kostet nicht viel, aber man kann sich 100% Sicher sein, dass man keine Probleme mit Schlieren etc. hat.

 

Ich kann übrigens auch das Set hier empfehlen:

http://www.amazon.de/Digitalkamera-Reinigungsset-SensorWand-Eclipse-Kameras-Sensorengr%C3%B6%C3%9Fe/dp/B000I28T0I/ref=sr_1_2?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1423334705&sr=1-2&keywords=eclipse+reinigungsset

 

Ja es kostet etwas mehr als die Apotheken Lösung, aber ich finde 30€ trotzdem Fair, damit hat man auch ein Leben Lang ausgesorgt und kann sicher sein absolut Fusselfreie Tücher und eine gute Reinigungsflüssigkeit zu haben.

 

Das reicht für 100 Anwendungen und entspricht damit auch 30ct Pro Anwendung, finde ich einen Fairen Preis.

 

Von den SensorSwabs für mehrere Euro halte aber auch ich nichts, das ist dann tatsächlich übertrieben.

Link to post
Share on other sites

Gericool,

hätte ich auch lieber gehabt, aber nicht bekommen. Wo hast dus her, bzw wo kann ichs beziehen?

ich gehe zwar davon aus, dass mein sensor wieder lange sauber ist, es war die erste Reinigung, ich hatte das glück, unmittelbar nach erscheinen der 6000er eine zu bekommen. Nächstes mal nehme ich, falls ichs bekomme, auch isopropyl.

Gruß!

Link to post
Share on other sites

Nimm doch einfach Eclipse, das Zeug verwenden die Fachwerkstätten auch und die Flasche kostet 10€ allein und man hat die Sicherheit das es 100% rein ist, den Sensoren nicht schadet und auch mit Sicherheit kein Wasser zieht! Man braucht davon pro Reinigung 3 Tropfen, das Zeug hält lebenslang. Dafür find ich 10€ nicht zuviel.

 

Gerade Isopropanol zieht mit der Zeit Wasser, egal wie rein! Da relativieren sich die Kosten wieder wenn man öfters neu kaufen muss!

Edited by S-d
Link to post
Share on other sites

Ich sehe überhaupt keinen Grund, an meinen Sensor mit einer Flüssigkeit zu gehen. Wenn sich da "Schmutz" drauf befindet, dann ist das ein Stäubchen, und dagegen hilft eine Flüssigkeit rein gar nichts. Im Gegenteil: Falls sich das Material durch die Flüssigkeit auflöst, verteilt man das dann noch schön auf der Oberfläche.

 

Ich reinige den Sensor meiner spiegellosen Systemkameras seit je her mit einem Blasebalg, und wenn der nicht hilft mit einem (inzwischen uralten) "Lenspen". Das ist ein Stift, der em Ende ein Plättchen mit einem sehr feinen Samt hat. Der nimmt den Staub auf und fertig. Wer glaubt, ein "Lenspen" sei nur für Linsen gut, guckt halt nach einem "SensorKlear", das ist das gleiche in grün, nur anders deklariert. Zwar findet man davon auch negative Bewertungen - ich jedenfalls mit dem Ding absolut glücklich.

Ein weiterer Vorteil des Lenspen ist, dass er so klein ist und in jeder Fototasche garantiert Platz findet.

 

Was ich dazu noch empfehle, ist eine Lupenbrille - das kann aber auch eine Lesehilfe mit 3 Dioptrien vom Discounter sein. Die und ein gutes Licht, dann hat man ohne Aufwand immer einen sauberen Sensor.

 

Schönen Gruß

vom Südlicht

Link to post
Share on other sites

Ich sehe das so:

 

Lieber Löst die Flüssigkeit das ganze an und ich kann es Problemlos wegwischen, als dass ich da mit irgendwelchen Stäbchen drauf rumdrücke und im Zweifel den Staub noch fester Andrücke bzw. den Sensor damit Verkratze.

 

Aber das muss denke ich jeder selbst rausfinden, ich habe früher meine Kameras zum Service gebracht, die haben auch mit Eclipse und SensorSwabs gereinigt.

Irgendwann dachte ich mir dann, das kann man selber auch und habe mir Eclipse gekauft.

Den hohen Preis für die SensorSwabs sehe ich auch nicht als gerechtfertigt an, daher Arbeite ich mit den Tüchern und dem Spatel aus dem von mir weiter oben verlinkten Set.

Ich habe damit den Sensor einwandfrei Sauber bekommen und daher auch zufrieden.

 

So hat jeder seine Methode, bzw. seine Vorbehalte gegenüber anderen Methoden.

 

 

Link to post
Share on other sites

... nur mit dem staubtuch, ob pen oder nicht, ging bei mir der fleck nicht weg. Mechanisch fest wischen wollte ich nicht, und, wie gesagt, schon unsere omas reinigten mit alk. Ich nehme aus dieser diskussion für mich mit, dass ich genau so wieder verfahre, nur werde ich wirklich reinen alk verwenden, obwohl mir 96% auch nicht unrein erscheinen. Mir macht es gar nichts aus, für etwas 20.- auszugeben, aber für das putzen von ein paar mm2 flachglas, würde ich glauben, dass ich spinne - die ersten und für mich auch letzten worte zum thema. Ich danke allen antwortern!

Gruß!

Link to post
Share on other sites

Hochreines Isopropanol bekommt man echt überall, selbst in Elektronikmärkten als Spray: http://www.conrad.at/ce/de/product/806641/CRC-Kontakt-Chemie-207716091201-KONTAKT-IPA-optisch-rein-200-ml

 

"KONTAKT IPA ist der spezielle Reinigungs-Alkohol mit hoher Reinheit. Der enthaltene Isopropyl-Alkohol (Isopropanol) verdunstet nach der Anwendung absolut rückstandsfrei und ist dadurch insbesondere zur Schmutzentfernung an optischen Bauteilen, Sensoren und Magnetköpfen geeignet. Durch die hohe Materialverträglichkeit ist KONTAKT IPA universell einsetzbar."

 

Zu Eclipse hab ich schon einige Berichte gelesen, dass es Schlieren zurücklässt. Keine Ahnung ob da wirklich nur Methanol drin ist.

Soweit ich weis bekommt man in Deutschland aber auch Methanol zu kaufen?! Hier in Österreich braucht man einen Giftschein.

 

Egal was man nimmt, man sollte es sparsam einsetzen. Berichte über kaputte Filter gibt es immer wieder auch wenn die Gründe meist nicht klar sind. Hier ein langer thread im blauen: http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=172642

Edited by gericool
Link to post
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Ja aber Methanol zieht weniger Wasser und sorgt daher nicht für schlieren Bildung, klugscheißen hin oder her ich bin kein Chemiker aber das sind meine Erfahrungen, auch ohne Detail wissen ;). Und ganz einfach: ich denke es gibt einen Grund warum Fachwerkstätten auf Eclipse setzen. Ich bin da einfach der Meinung das man es mit dem sparen auch übertreiben kann, ob ich jetzt Ethanol für 2€ in der Apotheke kaufe oder für 6€ eclipse, das auch lebenslang hält sollte wohl kaum ins Gewicht fallen.

 

 

Just my 2 Cents

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...