Jump to content

Gesucht- Bestenliste: Akkus + Ladegerät für Systemblitz (i40, Yongnou 560, etc.)


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Für neu gekaufte Blitzgeräte suche ich dringend hoch qualitative Akkus. 

Was könnt ihr aktuell empfehlen?

 

• Akkus für Systemblitz,  Aufsteck-Blitzgeräte

  (i40, Yongnou, 560 I-IV, Olympus-FL-Serie, etc.)

 

• Intelligentes Ladegerät für schonendes Laden und Erhalt der Akkus

 

Wäre prima, wenn eine kleine Bestenliste dabei rauskommt und Empfehlungen die helfen können, das "Richtige" zu finden.

Für normalen, ab & zu Gebrauch, also keine exzessive Marathon-Nutzung der Blitze und Akkus.

 

Denke das Problem "welcher Akku?",  "welches Ladegerät für den Blitz" ist gut für Haltbarjkeit und Akku-Power dürfte den einen oder anderen interessieren.

 

 

P.S.  Auf Amazon fand ich vom häufig empfohlenen "Eneloop" (ehemals Sanyo, jetzt zu Panasonic gehörig) z.B. 2 Serien, welche ist gut (es kann auch etwas anderes sein, nur von guter Qualität):

 

- Weiße Serie         / weniger Kapazität 2.000 mAh /  2.100 Ladezyklen / 90%  Erhalt nach 1 Jahr

- Schwarze Serie   / höhere Kapazität  2.450 mAh /     500 Ladezyklen / 75%  Erhalt nach 1 Jahr 

 

Edited by RayM
Link to post
Share on other sites

Ich nutze die weißen Sanyo und bin sehr zufrieden. Als Lader habe ich Das technotrend BC700.ist günstig und gut

So, Eneloop/Panasonic (ehemals Sanyo) sind zur Stromversorgung aller Aufsteckblitze bei mir jetzt fest gesetzt.

 

Soweit ich recherchiert habe, ist die "LSD"-Akkutechnologie proprietär und führend (was verlustfreie Lagerung angeht und gerade das ist mir bei Blitzen wichtig, da zwischen den einzelnen Einsätzen doch mal etwas Zeit vergeht).

 

Achtung, hierbei die aktuellen Modelle der 3. Generation (Bezeichnungen für die AA Ausführung):

 

Weiße Serie: "BK-3MCCE", 1.900mAh, 2100x, 70% 5J

Schwarze = Pro-Serie: "BK-3HCCE", 2.450mAh, 500x, 85% 1J

 

 

Fragt sich nur, ob für den nur gelegentlichen Einsatz weiß oder besser schwarz?

Die schwarze "Pro-Serie" wird auf der Homepage für Blitzgeräte empfohlen.

 

 

Und das Ladegerät aus dem Hause Panasonic ist angeblich auf die Akkus abgestimmt:

Ladegerät (Smart Charger) "BQ-CC16" und der oben empfohlene "Technoline 700" sind auf Amazon hoch ge-rated, aber schon seit 2009 auf dem Markt, die Akkus erst nach 2010...

 

Kraftmax BC 4000 Pro und der

 

Feedback erwünscht!

Edited by RayM
Link to post
Share on other sites

Ich nutze die weißen Sanyo und bin sehr zufrieden.

Bei mir sind seit 2009 die weißen 1900er in Betrieb (HR-3UTGA), bis jetzt ohne Probleme. Als Ladegerät verwende ich das Panasonic NC-TGR01, auch ohne Probleme.

Ich danke Euch, meine Akku-Zukunft ist aktualisiert-weiss (mit weißem Panasonic Akkuladegerät BQ-CC16)

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hab die Sanyo eneloop xx (HR6) - sollen einen besonders niedrigen Innenwiderstand haben.

Ich bin sehr zufrieden damit !!

 

lg Manfred

 

Die sind eine Generation moderner als meine Eneloops, sind deshalb 2500er statt 1900er bei etwa gleicher Selbstentladung. Nur die mögliche Ladungsanzahl ist von 1500 auf 500 gesunken. Das würde bei meinem durchschnittlichen Ladeeinsatz (ca. 1mal pro Woche) etwa 10 Jahre Lebensdauer bedeuten, was immer noch super ist!

Link to post
Share on other sites

- Weiße Serie / weniger Kapazität 2.000 mAh / 2.100 Ladezyklen / 90% Erhalt nach 1 Jahr

- Schwarze Serie / höhere Kapazität 2.450 mAh / 500 Ladezyklen / 75% Erhalt nach 1 Jahr

 

Die sind eine Generation moderner als meine Eneloops, sind deshalb 2500er statt 1900er bei etwa gleicher Selbstentladung. Nur die mögliche Ladungsanzahl ist von 1500 auf 500 gesunken. Das würde bei meinem durchschnittlichen Ladeeinsatz (ca. 1mal pro Woche) etwa 10 Jahre Lebensdauer bedeuten, was immer noch super ist!

Hm, 90% (bei 30% Verlust in 5 Jahren dürfte der Akku sogar bei 94% im 1.Jahr sein) nach einem Jahr ist schon etwas anderes, als 75%.

 

Ich weiß auch nicht, ob ich so regelmäßig blitzen werde, wie ihr.

 

Hatte die Tipps von grapher und Kingdragon Pro der Weißen Serie erhalten, jetzt also doch die schwarze?

Bringen die mAh merklich etwas, wahrscheinlich muss jeder die Priorität auf minimal kürzere Blitzfolgezeiten oder etwas längerer Ladungserhtung für Gelegenheitsnutzung selbst definieren.

Edited by RayM
Link to post
Share on other sites

Ich denke, man kann auch getrost die weißen Eneloops nehmen, mach dir keinen Kopf deshalb ! 

Eneloops sind die erste Wahl - welche Ausführung auch immer - würde ich mal sagen.

Wir sind hier ja Hobbyfotographen und nicht Weltraumerforscher bei Extrembedingungen.

 

lg Manfred

Link to post
Share on other sites

Als ich damals meine weißen Eneloops gekauft habe, gab es die schwarze Serie noch nicht. Heute würde ich die schwarzen Eneloops bevorzugen, weil sie kaum teurer sind, mehr Inhalt haben und beim Einsatz weniger warm werden (kleinerer Innenwiderstand). Die teilweise heftige Erwärmung in stärkeren Blitzen (je nach Benutzungsart) senkt nämlich die Lebensdauer (Zyklenzahl), so daß die weißen Zellen im Blitzbetrieb vielleicht gar nicht so viel mehr Zyklen machen als die schwarzen Zellen. In diesem Kontext schaut Euch auch mal an, wie warm die Zellen im Ladegerät werden. Im Panasonic-Ladegerät werden sie handwarm, ich hatte noch einen Conrad-Lader, da wurden sie richtig heiß (vielleicht 50°), und das ist nicht gut.

Zur Selbstentladekurve ist noch zu sagen, daß der erste Abfall schon in den ersten 24 Stunden stattfindet und hier schon mal über 5% verloren gehen, diese Kurve flacht dann aber sehr schnell sehr stark ab.

Link to post
Share on other sites

Moin.

 

Ich hab Eneloop weiss und schwarz und würde generell die weissen empfehlen. Die 20% Mehrleistung sind nur bei wirklich frischer Ladung abrufbar. Aber der Preisunterschied, sowie die höhere Selbstentladung und Lebensdauer sind praktisch merkbar.

 

Ich lade auch mit dem BC700 und mache 1x pro Jahr ein Refresh mit Kapazitätsmessung. Das lohnt sich definitiv...

Link to post
Share on other sites

Ich hab Eneloop weiss und schwarz und würde generell die weissen empfehlen. Die 20% Mehrleistung sind nur bei wirklich frischer Ladung abrufbar. Aber der Preisunterschied, sowie die höhere Selbstentladung und Lebensdauer sind praktisch merkbar.

 

 

Danke für die Information. Ich habe nur die alten weißen Zellen, hätte aber anhand der theoretischen Unterlagen im Nachbeschaffungsfall wohl (unnötigerweise?) auf die schwarzen Zellen gesetzt.

 

Link to post
Share on other sites

Ich hab die schwarzen nur für den Einsatz in meinen portablen Funkstrecken (Funküberträger für Mikrofonie) gekauft, damit

die Leute damit möglichst lange herumlaufen können, ohne dass der Saft ausgeht.

Die schwarzen halten dann auch tatsächlich nochmal fast 20% länger.

Meistens werden sie aber eh kürzer gebraucht und der Akku geht halbvoll ins Ladegerät zurück. Verschwendung bei den

nicht so zyklenfesten, teuren schwarzen.

Deshalb hab ich mittlerweile 8 schwarze und ca 20 weisse Eneloops...

Link to post
Share on other sites

48x eneloop und 3x Ansmann energy16 reichen mir seit gar vielen, vielen Jahren!

Zuverlässig, keine Ausfälle, weder Akkus, noch Ladegeräte.

 

48 Akkus und keine Ausfälle das ist mal eine Ansage!

 

Bestätigt den Umfrage-Trend hier, das generell die Entloop Akkus die erste Wahl sind.

 

... reichen Dir "seit vielen, vielen, Jahren"- also Du nutzt die Vorversion der aktuellen "weißen" Eneloops?

Ausschließlich die Weißen Eneloops, oder hast Du im Laufe der Zeit mengenmäßig ergänzt und benutzt auch die aktuelle Weiße und/oder schwarze Pro-Version?

Edited by RayM
Link to post
Share on other sites

Bei mir sind es nur 12 (weiße) Zellen, die sind seit Ende 2009 in Gebrauch. Es handelt sich um die 2te Generation Eneloops (HR-3UTGA), inzwischen gibt es die 4te Generation (die unterscheidet sich aber nur in der Nomenklatur von der 3ten Generation). Die Zellen werden im Schnitt wöchentlich geladen, mal öfter, mal weniger, und sind selten vor dem Laden ganz leer. Bis jetzt noch kein Ausfall.

Link to post
Share on other sites

48 Akkus und keine Ausfälle das ist mal eine Ansage!

 

Bestätigt den Umfrage-Trend hier, das generell die Entloop Akkus die erste Wahl sind.

 

... reichen Dir "seit vielen, vielen, Jahren"- also Du nutzt die Vorversion der aktuellen "weißen" Eneloops?

Ausschließlich die Weißen Eneloops, oder hast Du im Laufe der Zeit mengenmäßig ergänzt und benutzt auch die aktuelle Weiße und/oder schwarze Pro-Version?

Ich benutze den Typ HR-3UTGA (weiß) und lade nur bei aktuellem Bedarf.

Link to post
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Ich nutze die weißen Sanyo und bin sehr zufrieden. Als Lader habe ich Das technotrend BC700.ist günstig und gut

gleiches Setup. Die Eneloops mit 1900 und 2100 (oder 2000?) laufen damit seit jahren in diversen Geräten prima. ab und ann gönne ich denen mal ein "Refresh".

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...