Jump to content

Umstieg von Sony a37 auf Sony a6000 oder a7/7II


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Vollformat ist (immer noch) sehr teuer. Und wenn das Budget nur für den Body reicht bringt das ja nicht so viel finde ich.

 

 

Für den Preis eines A7II Bodys bekommst du eine Alpha 6000 mit mehreren Objektiven. Rechne einfach mal.

Ich wollte damit sagen, dass es Quatsch ist, wenn ich mir die A6000 kaufe, und dazu VF-Objektive. Denn dann kann ich mir auch gleich den A7Body statt des A6000 Body dazu kaufen, das wäre dann auch nicht mehr das Problem. Das meinte ich.

 

Das ist mir schon bewusst, aber ich weiß eben nicht, ob die A6000 so viel besser wie meine A37 ist, dass sich der Umstieg mitsamt lauter neuen Objektiven dort überhaupt deutlich bemerkbar macht in der Bildqualität.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 62
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Man sollte vielleicht mal nebenbei einstreuen, daß alle Berichte über einen a6000-Nachfolger von einer Seite kommen, die in der Vergangenheit mit solchen Langzeit-Vorabmeldung eigentlich immer falsch lag. Und die dann wirklich gekommenen Neuerscheinungen haben sie schlichtweg verschlafen und die sowieso schon bekannten Infos veröffentlicht.   Das zu irgendeinem Zeitpunkt ein Nachfolger der a6000 kommt, das ist ziemlich sicher. Aber diese lustigen Detailangaben, z.B. "besserer Autofokus"... Ha

Die Kostenunterschiede zw A6000 und den 7ern sind erheblich, besonders bei guten Objektiven. Die Größen- und Gewichtsunterschiede sind ebenfalls erheblich. Die Qualitätsunterschiede sind vergleichsweise gering. Wie schon jmd schrieb, aufgrund des Cropfaktors bist du bei Teleaufnahmen besser dran, zB ein 200mm bei Vollformat ergibt bei der A6000 einen 300mm - Bildwinkel. Mit der Auflösung der 7R kann die A6000 nicht mithalten, aber 24 MPixelbilder kann man auch noch recht brauchbar beschneiden.

... so wie ich es oben auch schrieb, teile ich deine Sichtweise. Ich gehe sogar weiter und behaupte, dass in gebräuchlichen Formaten (HD, 4K) kaum einer ('keiner' erschiene mir zu großlippig) Fotos egal mit welcher 7er und einer 6000er unterscheiden kann, wenn die Objektive angepasst sind (also zB bei einem Foto mit engstem Schärfebereich halt ein entsprechend lichtstärkeres Objektiv beim kleineren Sensor) und die Motive 'vernünftig' sind - also nicht zB mit einem Otus ein kariertes Papierblatt

Posted Images

Wenn Du nicht weißt, ob Du eine A7 benötigst, dann benötigst Du keine.

 

Du schreibst, dass Dir beim Vergleich von Bildern zwischen A6000 und A7 bei der A6000 das gewisse etwas fehlt. Hast Du ein Beispiel?

 

Es kann natürlich daher kommen, dass die A6000 auch von Einsteigern verwendet wird. Die A7 werden sich eher nur Leute kaufen, die schon mehr fotografiert haben, alleine schon wegen dem Preis.

 

Eine andere Erklärung wäre, dass bei der A7 die Schärfentiefe oft geringer ist.

Beispiel: Das Kit-Objektiv SELP1650 hat eine minimale Blendenzahl von ca. 4 bei Standardbrennweite 35 mm.

Das entspricht Blende 6 und 50 mm Brennweite bei der A7 um das selbe Bild darstellen zu können. Das Kit-Objektiv der A7 kann aber mit der Blendenzahl bei 50 mm sicher weit unter 6 gehen.

Das führt dazu, dass mit der A7 auch Bilder gemacht werden, wo das Objekt besser freigestellt ist, d.h. der Hintergrund mehr in Unschärfe verläuft.

 

Man kann natürlich an der A6000 auch entsprechend lichtstärkere Objektive (d.h. niedrigere Blendenzahl möglich) einsetzen, wie das SEL35F18 mit Blendenzahl 1.8.

 

Leider gibt es aber kein Zoomobjektiv für die A6000 im Standardbrennweitnbereich mit Blende 3 oder sogar unter 3. Zur Erinnerung: Bei der A7 wäre das ja Blende 4.5 um die gleiche Bildwirkung zu erzielen, und das haben die Objektive dort ja alle

 

Es wäre Interessant mit welchen Brennweiten und Blenden bei den von Dir verglichenen Bildern jeweils fotografiert wurde.

 

Das waren jetzt keine bestimmten Fotos, auf die ich mich hierbei bezogen habe, sondern einfach der Gesamteindruck der ganzen Bilder, wenn ich mehrere Bilder auf dem Desktop hatte von der A6000 und der A7 dann fehlte mir in den Bildern der A6000 oft die gewisse Schärfe und die Farben haben mir nicht so gefallen. 

Link to post
Share on other sites

Benmao,

was hat dich denn daran gehindert, den Schneemann mehr freizustellen? Auflage (was auch immer, ein beanbag am Gartenzaun zB hat keinen Installationsaufwand), IR-Auslöser (ca. 5.-) und ein Tele (vorzugsweise 18200) sind wohl die einfachste Lösung (ich gehe davon aus, dass dir bei mehr gewünschter Freistellung der Bildwinkel egal ist).

 

Pingu001,

ich kenne die A37 nicht, aber gehe einfach mal davon aus, dass bei der A6000 ALLES besser ist, trotz der seinerzeit fast euphorischen Kritiken (der Kollege wird jetzt gleich mal fragen was 'alles' ist und 'besser' bedeuten soll;-)))

 

Gruß!

Link to post
Share on other sites

Ich wollte damit sagen, dass es Quatsch ist, wenn ich mir die A6000 kaufe, und dazu VF-Objektive.

Quatsch nicht aber es ist sicher eine sehr teure Lösung. Ich würde wenn schon die A6000 mit APS-C Objektiven kaufen und erstmal damit fotografieren.

 

Das ist mir schon bewusst, aber ich weiß eben nicht, ob die A6000 so viel besser wie meine A37 ist, dass sich der Umstieg mitsamt lauter neuen Objektiven dort überhaupt deutlich bemerkbar macht in der Bildqualität.

Die A37 hat denselben Sensor wie die NEX-5N und der ist sicher nicht schlecht. Die A6000 ist halt noch besser und bietet die höhere Auflösung. Vollformat spielt seinen grössten Vorteil wohl erst bei schlechten Lichtverhältnissen aus.

Link to post
Share on other sites

... ich habe jetzt auf die Schnelle kein vergleichbares Foto in meinen Alben gefunden, darum habe ich eines gemacht, das natürlich hinkt (Motiv: 2m weg, Hintergrund 4m), aber bei den Distanzen des Schneemannbildes kannst du freistellen soviel du willst (ich habe mein Bild absichtlich ohne Blitz gemacht, die Werte sind extrem (aufgelegt, 200mm, 6.3, 4", ISO100) und aus der Hand natürlich unmöglich, aber ich sehe kein bewegtes Motiv auf deinem Bild;-)

Der Vorteil der 'Tele-Freistellung' ist meiner Meinung nach auch der ruhigere Hintergrund.

Gruß!

 

(Bearbeitung: Werte ergänzt)

Edited by kleinw
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Quatsch nicht aber es ist sicher eine sehr teure Lösung. Ich würde wenn schon die A6000 mit APS-C Objektiven kaufen und erstmal damit fotografieren.

 

 

Die A37 hat denselben Sensor wie die NEX-5N und der ist sicher nicht schlecht. Die A6000 ist halt noch besser und bietet die höhere Auflösung. Vollformat spielt seinen grössten Vorteil wohl erst bei schlechten Lichtverhältnissen aus.

 

habe die a37( der sensor ist sogar der gleiche wie in der Nikon D 7000

)  und eine nex3n

kenne zwar die nex6000 net so gut

kann aber sicher sagen das die a37 bei den zooms überlegen ist die sind einfach günstiger

weil der verwacklungsschutz im gehäuse liegt .und man gute minolta af gläser günstig bekommt

und der af ist an der a37 echt flot denke da können die nex noch net mithalten

 

gruss frank

 

Link to post
Share on other sites

A6000 und 18200er, so wie ich mein Lieblings-Setup hier schon öfters promotete.

Der AF der A6000 soll einer der schnelllsten sein, die es gibt! OSS ist im 18200er, ok, andere Teles sind suboptimal - klar!

 

Mich hat es nun selbst interessiert, wie sich die Telefreistellung ggü. der Prime-Freistellung schlägt, leider ist zwischen den Aufnahmen zu viel Zeit vergangen, damit sie wenigstens lichtmässig vergleichbar wären. Das SEL 50/1.8 bei Offenblende, Fokus auf der Schleife  - ich weiß ja, warum ich solche Extremaufnahmen niemals mache - sie sind einfach scheußlich!

Welches Foto mir persönlich besser gefällt, brauche ich nicht zu erwähnen!

 

Gruß!

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die zahlreichen Tipps und Ratschläge. Leider weiß ich nach wie vor nicht ob es Sinn macht jetzt eine A6000 inklusive „Objektivpark“ anzuschaffen oder ob ich nicht gleich das Geld in eine Alpha 7 II und zugehörige Objektive investieren soll, da ich nach wie vor die Befürchtung habe, dass mir der Sprung von meiner A37 zu der A6000 zu gering ist und ich früher oder später auf Vollformat umsteige.

 

Ich habe noch mal alle alten Objektive rausgesucht, die ich zu Hause habe. Was meint ihr? Sind es gute Objektive und macht es Sinn sie speziell an der a6000 oder a7 zu verwenden?

 

  • Carl Zeiss Distagon 1:2.8/35 
  • Carl Zeiss Planar 1:1.4/50
  • Carl Zeiss Planar 1.4/85
  • Yashica ML 1:2.8/135
  • Exakta 1:8/500
  • Yashica 1:8/500

 

Noch eine Frage bezüglich des AF. Habt ihr Erfahrung gemacht wie viel langsamer der A7 II im Gegensatz zu der A37 (oder ähnlichen Kameras) ist?

Link to post
Share on other sites

Macht es mehr Sinn diese Objektive an einer A6000 oder an einer A7II zu verwenden?

Kane009, ja, den Thread habe ich sogar schon mehrmals gelesen, aber danke

 

Mich würde wirklich interessieren, ob die Bildqualität von der A6000 im Gegensatz zur A37 deutlich spürbar besser ist...

Link to post
Share on other sites

 

 

Benmao,

was hat dich denn daran gehindert, den Schneemann mehr freizustellen? Auflage (was auch immer, ein beanbag am Gartenzaun zB hat keinen Installationsaufwand), IR-Auslöser (ca. 5.-) und ein Tele (vorzugsweise 18200) sind wohl die einfachste Lösung (ich gehe davon aus, dass dir bei mehr gewünschter Freistellung der Bildwinkel egal ist).

 

 

Wie könnte ich beim Schneemann mehr freistellen, wenn er ganz drauf sein soll?

Was hat das mit Auslöser und Auflage zu tun? Die Entfernung ließ sich nicht mehr vergrößern, die Kamera war bereits maximal entfernt.

Link to post
Share on other sites

Mich würde wirklich interessieren, ob die Bildqualität von der A6000 im Gegensatz zur A37 deutlich spürbar besser ist...

Vergleich mal hier: http://www.dpreview.com/reviews/image-comparison?utm_campaign=internal-link&utm_source=mainmenu&utm_medium=text&ref=mainmenu Die A37 ist nicht dabei aber NEX-3N, 6 usw. mit dem gleichen Sensor. Der Unterschied dürfte nicht extrem gross sein.

Link to post
Share on other sites

Macht es mehr Sinn diese Objektive an einer A6000 oder an einer A7II zu verwenden?

 

Kane009, ja, den Thread habe ich sogar schon mehrmals gelesen, aber danke

 

Mich würde wirklich interessieren, ob die Bildqualität von der A6000 im Gegensatz zur A37 deutlich spürbar besser ist...

 

Wenn Du diesen Thread durchgearbeitet hast, dann wird Dir sicher aufgefallen sein, dass nicht Kameras Fotos machen, sondern Menschen. Philip z.B. kann sicher mit jeder Kamera schöne Fotos machen. Andere produzieren - egal mit welcher Kamera - nur Mist. Philip hat meines Wissens deshalb eine A7, weil er an diese alle möglichen Altgläser schnallen kann (was ihm Spaß macht und seinem Geldbeutel entgegen kommt), nicht weil die A7 als Kamera so viel besser als andere ist (sie hat unbestreitbare Stärken).

 

Vielleicht hilft Dir dieser Vergleich der Kamerasensoren (meines Erachtens ist die Bedienbarkeit fast wichtiger als die theoretische Abbildungsleistung):

 

Man sieht, dass die a6000 klar besser in Situationen mit wenig Licht ist als die a37, die a7II nochmal eine ganze Ecke (was man allerdings mit mehr Geld und höherem Gewicht erkauft).

Link to post
Share on other sites

 

 

Man sieht, dass die a6000 klar besser in Situationen mit wenig Licht ist als die a37, die a7II nochmal eine ganze Ecke

Diese ganze Ecke ist bei ISO etwa Faktor 2. Nicht wenig, wenn mans braucht. Bei den allermeisten Fotos aber spielt das keine Rolle. Das deckt sich übrigens mit der Erfahrung von Philipp (siehe Thread "3 Wochen mit der A6000...").

 

Hier noch ein interessanter Vergleich A7 vs A6000 mit verschiedenen Objektiven an einem praktischen Beispiel (Yosemite Nationalpark)

 

http://www.dpreview.com/forums/post/54177532

 

Neben A7 und A6000 ist auch noch ein "Cell Phone" mit 16 MPixel bei einigen Szenen zum Vergleich dabei.

 

Hier kommt ebenfalls raus, dass man bei einigen Bildern, speziell in der Nacht, einen Unterschied sieht, dieser jedoch so gering ist, dass der Autor auf Reisen nur mehr die A6000 mitnehmen will.

Link to post
Share on other sites

Also, ich verfolge den thread mit Interesse, weil ich neben der NEX-6 noch eine SLT-A58 einsetze, wie der Kollege FFischer in erster Linie für Tele. 

 

Ich bin über die Aussage erstaunt, dass man aus der A37 auch mit besseren Optiken nicht viel herausholen kann. Zu ihrer Zeit vor gerade mal 2 1/2 Jahren war das laut diverser Testberichte eine sehr ordentliche Einsteiger-Spiegelreflex (http://www.testbericht.de/de/product/sony-slt-a37.html). Was hast Du denn da für Objektive dran? Schon mal eine Festbrennweite probiert (z.B. SAL 35F18, gibt es für unter 200 EUR)?

 

Oben meinte jemand, im Zoo bräuchte man ja keine langen Teleobjektive. Gegenbeispiel aus dem Opel-Zoo mit 300mm an APS-C unten. Mit dem längsten E-Mount-Objektiv an der A7 würde das deutlich anders aussehen. Man hätte statt 450mm Kleinbildäquivalent halt 200mm an Kleinbild und damit einen deutlich größeren Bildausschnitt. Klar kann man croppen, aber auch das hat seine Grenzen.

 

Die A6000 und mehr noch die A7(II) werden qualitativ gegenüber der A37 wohl schon ein Schritt nach vorn sein, aber ob der so groß ist? Die A7 wäre mit Tele eher größer als die A37. Kleinbildformat frisst den Vorteil des fehlenden Spiegels wieder auf. Wenn es kompakter sein soll, muss es die A6000 sein, die bestimmt alles in allem gut ist. Hier ein Größenvergleich mit 200er Zooms:

http://camerasize.com/compact/#326.53,579.392,535.90,ha,t

Link to post
Share on other sites

 

 

Mit dem längsten E-Mount-Objektiv an der A7 würde das deutlich anders aussehen. Man hätte statt 450mm Kleinbildäquivalent halt 200mm an Kleinbild und damit einen deutlich größeren Bildausschnitt.

Da irrst Du Dich. Du hast ja den Crop-Faktor zum Quadrat genommen. Statt 2,25 musst Du Faktor 1,5 nehmen.

Link to post
Share on other sites

Da irrst Du Dich. Du hast ja den Crop-Faktor zum Quadrat genommen. Statt 2,25 musst Du Faktor 1,5 nehmen.

Nein, das hast du falsch verstanden. Er nutzt an APS-C A-Mount ein 300mm Objektiv., also 450mm KB-äquivalent. Für die KB E-Mounts gibt es aber nur max 200mm bei den nativen Objektiven. Also stehen sich 450mm und 200mm gegenüber. So war es gemeint.
Link to post
Share on other sites

Was hast Du denn da für Objektive dran? Schon mal eine Festbrennweite probiert (z.B. SAL 35F18, gibt es für unter 200 EUR)?

 

Oben meinte jemand, im Zoo bräuchte man ja keine langen Teleobjektive. Gegenbeispiel aus dem Opel-Zoo mit 300mm an APS-C unten. 

 

Wenn es kompakter sein soll, muss es die A6000 sein, die bestimmt alles in allem gut ist. 

 

 

Nein, ich habe mir für die A37 noch keine weiteren Objektive gekauft, da ich nicht weiter in diese Kamera investieren möchte, da sie mir einfach auch nicht mehr gefällt.

 

Was für ein 300 mm Objektiv ist das denn?

 

Es muss nicht unbedingt sehr kompakt sein, ich möchte schon richtig und bewusst fotografieren und nicht nur nebenher knipsen, aber es sollte eben auch nicht ausufern im Gewicht, es sollte also keine große/ schwere DSLR sein.

Link to post
Share on other sites

Wenn das Gewicht eines der Kaufargumente ist, dann ist die A6000 natürlich unschlagbar. Habe die Kamera seit Mai 2014, mit dem Sonyzoom SEL 55.210 in der Kameratasche habe ich permanent das Gefühl die Kamera ist gar nicht mehr drin (verglichen mit früheren " Filmzeiten" mit Minolta XD7)  Habe mal diverse Teile gewogen.

 

                                                     A 6000 mit 16.50------------460g

                                                     SEL 55.210-------------------334g

 

                                                     Minolta XD7 1.4/50----------802g

                                                     Tele MD 4/200---------------508g

 

Hatte die A7 auch im Visier, aber wenigstens doppelt so teuer und schon etwas schwerer hat mich davon abgehalten. Was an der A7 auch fehlt ist ein Ausklappblitz, und meiner Meinung nach gehört der Sucher der A7 nach links außen. ( ist einfach ungemein praktisch)

Ob jemand Bilder der A7 von der A6000 unterscheiden kann bezweifle ich (bei allen Vergleichen wissen die Leute ja daß es eigentlich Unterschiede geben müßte, und suchen danach) schauen sie die Bilder unbefangen an, merkt niemand was.

Ich habe einen Praxistest mal gemacht, A6000 gemeinerweise gegen Kameras mit 1/7 Zoll Sensoren, da sieht man dann gewaltige Unterschiede in Qualität, Kontrast,Perspektive.

 

Warten Sie maximal bis Frühjahr 2015, falls dann eine A6000 mit Spritzwasserschutz kommt ---> kaufen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • [[Template core/front/widgets/relatedContent is throwing an error. This theme may be out of date. Run the support tool in the AdminCP to restore the default theme.]]
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...