Jump to content
Sign in to follow this  
Pingu001

Kaufentscheidung: Sony A6000 oder Sony A7?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen, 

 

ich fotografiere momentan mit einer Sony alpha 37.

 

Da ich nun tiefer in die Fotografie eingestiegen bin, und meine Ansprüche dementsprechend gewachsen sind,

möchte ich mir ein neues Equipment zulegen.

 

Ich bin momentan am überlegen, ob ich mir die Sony a7/a7II oder die Sony a6000 anschaffen soll.

 

Nun bin ich mir nicht sicher, ob es gleich ein Vollformat sein muss, oder ob es auch der APS-C Sensor in der A6000 tut?

 

Ist ein Umstieg von meiner A37 zu einer A6000 überhaupt lohnenswert? Merkt man Unterschiede in der Bildqualität?

 

Ich bin ein Fan von großer Auflösung (24 MP sollte die Kamera mindestens haben!) und mir sind gestochene Details sehr wichtig.

Überwiegend fotografiere ich die Natur und Tiere, weshalb ich mir auch ein Teleobjektiv mit mind. 200 mm Brennweite anschaffen möchte.

 

Was meint ihr, hat jemand von euch Erfahrungen mit den beiden Kameras und kann mir sagen, ob man mit einem selben Objektiv deutliche Unterschiede in den Fotos der A7 bzw der A6000 erkennen kann?

 

Vielen Grüße!

Pingu001

Edited by Pingu001

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich ist der Unterschied extrem.

 

Brennweite bleibt gleich:

 

50mm an der A7 verhalten sich an der A6000 wie 75mm, du hast nur 44% der Fläche.

Dazu kommt, dass diese 44 % mit 24 MP aufgelöst werden, die A7 wirft in diesem Fall nur 10 MP aus.

 

f1,2 50mm Vollformat by padiej, on Flickr

 

f1,2 50mm APS C by padiej, on Flickr

 

 

Wenn Deine Motiv-Richtung eher in den Telebereich geht, dann ist meiner Meinung nach APS-C besser.

 

Bei der A6000 kenne ich kein E-Mount Objektiv über 210mm. Daher würde ich Dir weiterhin das A-Mount empfehlen, dazu ein Minolta APO 100-300.

 

https://www.flickr.com/photos/padiej/sets/72157629554401673

 

 

 

 

Edited by padiej

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin zurück von den Sony NEX Systemen und den RX 100 - RX 10 zur Alpha mit A-Mount-Anschluss und APS-C Sensor.

Und wenn hier jetzt auch einige lachen werden, es wurde die A58. Denn der Sensor und das Objektiv machen das Bild.

Mit dem sehr preiswerten Plastik Body, der aber gute "innere Werte" besitzt, halten sich die Kosten für DSL/SLT Fotografie,

für mich als reiner Hobbyfotograf, endlich in  bezahlbaren Grenzen  Was ich am Body sparte, konnte ich in qualitativ besser Objektive

investieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ich bin ein Fan von großer Auflösung (24 MP sollte die Kamera mindestens haben!) und mir sind gestochene Details sehr wichtig.

Überwiegend fotografiere ich die Natur und Tiere, weshalb ich mir auch ein Teleobjektiv mit mind. 200 mm Brennweite anschaffen möchte.

 

200mm (gehe mal davon aus du meinst 200mm APS-C= 300mm KB) für Tiere finde ich in vielen Situationen relativ knapp...besser wären 300mm an APS-C. Und wie du siehst hast du bei APS-C den Vorteil des Cropfaktors 1.5x. Aber wenn "Grösse" und "Geld" keine Rolle spielen, klar dann nimm die A7. 

 

Bei dir stellt sich für mich eher die Frage A6000 oder A77. Wobei ich, wenn die Gerüchte stimmen, in deinem Fall die A7000 mit Stabi abwarten würde...

Wenn die A7000 stabilisert wird, wären daran Linsen über LA-EA4 wie zBsp. 70-300 auch sehr interessant...(bei der A6000 fehlt der Stabi und ist im Telebereich nicht gerade unwesentlich) 

 

Also ich mache das aktuell so: A6000 mit FB/ UWW fürs kompakte Reisen in der Stadt, Wandern etc. Und wenn ich mal ein paar Tiere "abschiessen" möchte. (Safari, Wald, Naturschutzgebiete etc) nehme ich mein Sigma 50-500 an den LA-EA4 Adapter. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Pingu001.

nach einer Sony SLT a 55  (ständig Akkuprobleme) habe ich mir die a 77 "gegönnt"- so konnte ich die a-mount-Objektive weiter nutzen. Seit Erscheinen der a 6000 habe ich an einen Wechsel gedacht - leichter, bequemer. Und den Kauf habe ich nicht bereut, denn diese Kamera habe ich jetzt immer dabei. Ich liebe sie, weil sie eine excellente Technik besitzt (ähnlich der in der a 77), sie für meine Hände ideal zu halten ist, und das Gewicht deutlich leichter zu (er-)tragen ist. Ich nutze sie mittlerweile meist mit dem Sony 18-55 mm f 3,5 - 5,6  OSS Objektiv, Für alle Fälle nehme ich oft noch ein Sigma 30 mm f 2,8 mit. Damit komme ich in den meisten Fällen aus. Das Objektivangebot mit e-mount finde ich noch recht begrenzt ( über 200 mm wird es echt eng, trotz des crop-Faktors), die Größe und das Gewicht dieser Objektive müssen meiner Meinung nach auch das Gleichgewicht der kleinen Kamera stören und damit das gute Handling.

Und statt meine a-mount Objektive umständlich an diese Kamera zu adaptieren, nehme ich dann für Teleaufnahmen oder Aufnahmen bei wenig Licht die A77. Mit dieser "Kombi" bin ich sehr zufrieden.

Wenn Du viel Wert auf Teleaufnahmen in der Natur legst, bist Du mit mit a-mount Objektiven besser aufgehoben. Im Fall der A 77 hast Du auch auch den eingebauten Stabi, was den Kreis der infrage kommenden Objektive nochmals erweitert. Da die kleinbildformatige A7  e-mount-Objektive benötigt, ist die Auswahl an Objektiven für dieses Format doch sehr begrenzt (und teuer). Mit Adapter andere Objektive zu benutzen, könnte auch hier zu einem "Balance-Problem" werden.

Wenn solche Teleaufnahmen jedoch eher gelegentlich vorkommen, mögen Dir 200 mm Brennweite (wie 300 mm in Kleinbild) an einer a 6000 vielleicht reichen. Und für den "normalen" Gebrauch  finde ich diese Kamera aus den oben erwähnten Gründen nahezu ideal.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Mit besten Grüßen

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine bessere Entscheidungsgrundlage als die von Phillip gelieferte ist kaum vorstellbar; ich wünschte es gäbe für alle Systemvergleiche etwas Gleichwertiges, basierend auf eigenen praktischen Erfahrungen des jeweiligen Autors.

 

Mein Rat: Wenn jemand nicht weiss, was er nehmen soll, ist vermutlich in 95% der Fälle die Alpha 6000 (oder eine vergleichbare APS-C, oder sogar eine m4/3) die richtige Wahl.

 

Die wenigsten sind auf KB angewiesen, und wenn ja, dann wollen sie das aus einem ganz bestimmten Grund, den sie kennen, und dann haben sie sich eigentlich bereits entschieden ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch vor, mir die A6000 als Zweitkamera zu meiner A7 anzuschaffen. U.a. auch für meine Sony G FE 4/70-200mm OSS.

 

Aber kaum hat man so alles über die A6000 gelesen und verinnerlicht, da spukt eine A7000 Nachfolger im Netz herum!

 

Auf der CP+ in Yokohama im Febr. 12-15, 2015, werden wir sicher mehr darüber

informiert werden.

Edited by zickzack

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By ronsei
      Verkaufe das Sony Kit Objektiv der Alpha 7 iii
      Nie verwendet, wurde mit der Kamera gekauft und sofort durch ein anderes ersetzt!
      Einwandfrei, keine Beschädigungen oder Kratzer
      Standort: Österreich
    • By ronsei
      Verkaufe meine Alpha 6500 wegen Systemwechsel
      absolut neuwertig
      Portraitobjektiv Sony E50 F1,8OSS
      Weitwinkelobj. Samyang 12mm
      Sony Zoomobjektiv 18-105/F4 (ideal zum Filmen in 4K)
      2 Tischstative
      insgesamt 3 Akkus mit extra Ladegerät und Kameratasche
      Die Kamera ist ca eineinhalb Jahre alt, Garantie noch bis 29.3.2020
      Objektive und Kamera in Originalverpackung, alles wie neu
      CMOS-Sensor APS-C, 25,0 Megapixel
      für mehr Daten bitte anfragen oder Internet
      Neupreis komplett wie abgebildet momentan ca 2300,-
    • By Alexander K.
      Hallo zusammen,
      ich verkaufe hier meine Sony E-Mount APS-C Ausrüstung, bestehend aus der Sony A6500 mit 4 Objektiven.

      Hier der Link zur ebay Kleinanzeige: 
      https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/sony-a6500-zeiss-touit-12mm-sel1670z-sel24f18-sel50f18-top-/1123907504-245-1494
       
      Hier die Neupreise des Equipments:

      Ultraweitwinkel:                           Zeiss Touit 12mm 2.8 (E-Mount)                           Neupreis:           946€
      Standardzoom:                             Sony E Zeiss 16-70mm F4 (SEL1670Z OSS)       Neupreis:           800€
      Festbrennweite 24mm:               Sony E Zeiss 24mm F1.8 (SEL24F18Z)                Neupreis:           929€
      Festbrennweite 50mm:               Sony E 50mm 1.8 (SEL50F18 OSS)                       Neupreis:           285€
      Kamera Sony Alpha a6500 mit L-Winkel + 3Akkus und Ladegerät                           Neupreis:           1249€
       
      Gesamtkosten                                                                                                                    Neupreis:           4211€
      Die Neupreise beziehen sich auf Amazon (Stand 17.05.2019)                                                                                                                                                 
      Ich setze folgende Gebrauchtpreise an:
       
      Ultraweitwinkel:                           Zeiss Touit 12mm 2.8 (E-Mount)                           Preis:                  650€
      Standardzoom:                             Sony E Zeiss 16-70mm F4 (SEL1670Z OSS)       Preis:                  500€
      Festbrennweite 24mm:               Sony E Zeiss 24mm F1.8 (SEL24F18Z)                Preis:                  550€
      Festbrennweite 50mm:               Sony E 50mm 1.8 (SEL50F18 OSS)                       Preis:                  170€
      Kamera Sony Alpha a6500 mit L-Winkel + 3Akkus und Ladegerät                          Preis:                  850€
       
      Gesamtkosten                                                                                                                   Preis:    2720€
       
      Informationen zur a6500 hier: https://www.sony.de/electronics/wechselobjektivkameras/ilce-6500-body-kit
      Informationen zu den Objektiven finden Ihr hier:

      12mm: https://www.zeiss.de/camera-lenses/fotografie/produkte/touit-objektive/touit-2812.html
      16-70mm: https://www.sony.de/electronics/kamera-objektive/sel1670z
      24mm: https://www.sony.de/electronics/kamera-objektive/sel24f18z
      50mm: https://www.sony.de/electronics/kamera-objektive/sel50f18
       
       
       

      Ich habe das gesamte Equipment hobbymäßig für Landschaftsfotografie, Portraitfotografie und Filmerei genutzt, möchte allerdings jetzt auf Vollformat umsteigen und daher steht das gesamte Equipment hier zum Verkauf. Alle Objektive kommen mit Vor und Rückdeckel sowie der Gegenlichtblende, und bis auf das SEL1670Z auch mit der Originalverpackung. Auch die Kamera kommt in Originalverpackung.
      Die Rechnungen lege ich jeweils bei. Die Kamera kommt mit einem Originalkakku von Sony und zwei Akkus von Drittanbietern, sowie dem originalen Ladegerät von Sony. Mit dabei sind außerdem alle USB Kabel, der Bajonettverschluss, der nicht benutzte Tragegurt, sowie ein bereits montierter L-Winkel mit Arca Swiss Platte für Quer und Hochformataufnahmen vom Stativ. Auf dem Display ist von Tag 1 an das originale Sony Schutzglas montiert. Bei dem SEL1670Z gebe ich einen Polfilter der Firma Hoya und einen variablen ND Filter zum Filmen von K&F Koncept mit dazu.
       
      Bilder die ich mit diesem Equipment geschossen habe finden Ihr hier:  
      https://500px.com/lntcine
      https://www.instagram.com/lntcine/
      Alle Bestandteile des Angebots sind in gutem bis sehr gutem Zustand. Alle Objektive sind optisch und funktional hervorragend, keine Kratzer, keine Trübungen, kein Glaspilz. Die Kamera und die Autofokussysteme der Objektive, sowie die Bildstabilisatoren arbeiten einwandfrei. Es liegen keine optischen oder funktionellen Mängel bei den Objektiven vor. Das ganze Equipment ist sauber und gepflegt. Da ich sehr schonend mit meinem Equipment umgehe gibt es nur normale Gebrauchsspuren.
      Die Kamera hat laut EXIFTOOL  6987 Auslösungen.

      Es stehen auf Anfrage auch einzelne Artikel aus diesem Sortiment zur Verfügung, am liebsten wäre mir aber ein Komplettkauf. Wenn Ihr Fragen habt könnt Ihr mich gerne per Nachricht kontaktieren und wir können dann nach Absprache auch telefonieren.

      Als Gesamtpreis wie bereits aufgeschlüsselt hätte ich gerne 2720€ inkl. Versand.

      Ansonsten das übliche, keine Rücknahme, kein Versand ins Ausland, nur ernstgemeintes Interesse.
      versicherter und gut gepolsterter Versand als Paket per DHL. Zahlung per Paypal, Überweisung oder Barzahlung bei Abholung.

      Bei Anfragen, einfach anschreiben.

      Alexander K.
       
       
    • By Alexander K.
      Hallo zusammen,
      da das Filmen bei mir im letzten Jahr immer mehr an Bedeutung gewonnen hat und ich im letzten Urlaub häufiger die Situationen hatte das ich gerne die Kamera am Stativ stehen lassen wollte um noch ein paar Interessante Langzeitbelichtungen zu machen, aber nebenher gerne was gefilmt hätte, stellt sich mir momentan die Frage ob es sinnvoll wäre einen Zweitbody (z.B. eine a6300) anzuschaffen, oder direkt zu überlegen mein Zeiss Touit 12mm 2.8 zu verkaufen und mir eine gebrauchte A7 / A7R / A7II mit einem SEL1635Z zuzulegen um diese dann fest als Landschaftskamera einzusetzen (Langzeitbelichtungen, hauptsächlich arbeiten vom Stativ etc). Somit hätte ich dann meine a6500 als flexible Kamera für Tele, Standardzoomsituationen, Portraits und fürs filmen frei.
      Vorteile:

      - KB-Sensor, also mehr Ressourcen beim Hochziehen von Schatten und etwas mehr DR.
      - Ein Zoom im Ultraweitwinkelbereich - flexibler als eine Festbrennweite
      - trotzdem stabilisiert (selbst an einer A7, wobei die eh meist fürs Stativ in Frage kommt)
       
      Nachteile:

      - 2 Kameras rumschleppen
      - ist das SEL1635Z gleichwertig zum Zeiss Touit 12mm 2.8
      - Verlust von Lichtstärke (4.0 vs 2.8), dafür halt größerer Sensor. Trotzdem Nachteile bei Astro
      - kein Ultraweitwinkel mehr zum Filmen in 4K
       
      Was meint Ihr ? Bin für jeden Input dankbar.
       
      Gruß
      Alex
       
       
    • By octane
      Ricoh hat die neue Edelkompakte GR III mit 24MP APS-C Sensor vorgestellt. Neu hat die Kamera einen Touchscreen und einen stabilisierten 24MP APS-C Sensor. Ich gehe mal davon aus, dass das ein naher Verwandter des Sensors aus den Sony A6300/6400/6500 Modellen  ist.  Das 2.8/18mm Objektiv ist eine Neuentwicklung und auf hohe Bildqualität ausgelegt. Da bin ich mal sehr gespannt.
      Das Display ist leider nicht beweglich, was ich extrem schade finde und ein elektronischer Sucher ist auch nicht vorhanden. Es ist nur ein zusätzlicher optischer Aufstecksucher lieferbar. Dafür ist die Kamera mit nur 257 Gramm extrem leicht für eine APS-C Kamera mit IBIS.  Sie ist auch wie ihre Vorgänger sehr kompakt. Ein Augen AF ist nicht erwähnt. Der AF soll jedoch sehr flott sein.
      Die Naheinstellgrenze liegt bei 10cm. In der Makrostellung sogar bei nur 6cm.
      Die GR III soll im März lieferbar sein.
      UVP liegt bei 899 Euro bzw. 1049 CHF

      Photoscala.de: Ricoh präsentiert Edel-Kompakte GR III

      dpreview.com: Ricoh GR III, with updated lens, 24MP APS-C sensor and in-body IS to ship in March
      Die GRIII bei Ricoh
       
       
       
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy