Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 4 Minuten schrieb weissnichrecht:

Canon ruht sich schon lange auf Ihrer Stammkundschaft aus und hinken dem Markt teilweise extrem hinterher. Nicht das sie es nicht könnten, sie wollen es nicht weil sie noch zu Fett sind. Die Quittung kommt noch.

Dass Canon so blöd ist, dass sie rumpelstilzchenhaft ihre Wettbewerbsfähigkeit risikieren (ach wie gut, dass keiner weiß, dass wir es so viiiel besser könnten), daran glaube ich nicht. Es mag allenfalls sein, dass die im Rahmen vorgegebener Entwicklungs- und Produktionsbudgets wirklich nichts besseres zustande bringen. Und vielleicht ist der ganze Apparat ja im Gegensatz zu den flinken, flexibleren "Kleinen" einfach zu fett und träge geworden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.1.2019 um 15:49 schrieb Viewfinder:

Nikon den Anschluss an den aktuellen Stand der Spiegellos-Technik deutlich besser geschafft hat als Canon.

Auf Testcharts gewinnt nun mal der Sony-Sensor, dass der aktuelle 24MP-KB-Sensor einfach wirklich gut ist, dürfte ja auch ziemlich unstrittig sein.

Welche Vorausrüstung ein Käufer hat, welcher Marke er treu ist, welches Bedienkonzept er bevorzugt, welchen Preisbereich er als angemessen betrachtet, das wird da alles ignoriert.

Eine gute Kamera mit Kitzoom für 3000 € gilt als unbedingt empfehlenswert für alle ernsthaften Fotografen (siehe Best-of-the-year by DPR), eine Kamera mit Objektiv für 4500 € gilt aber als unzumutbar und nur eine Kamera mit Objektiv für 1500 € zu kaufen, kann ja wohl niemand mit echten Ambitionen ernst meinen. Diese Betrachtungsweise ist willkürlich gesetzt und führt automatisch dazu, dass die Einsteigs-KB-Kameras "best buy" sind.

Das Ergebnis ist so vorhersehbar wie langweilig, aber natürlich prinzipiell richtig.

EDIT: Ganz vergessen, selbst DPR gesteht Canon ja einiges zu, nämlich dass sowohl das RF24-105 als auch das RF50/1.2 richtig gut geworden sind. Ich bin gespannt, wer von den 3 neuen KB-DSLM-Firmen den meisten Schub bei den Objektiven bringen wird. Irgendwo schwirrte für Canon ja bereits die Zahl 7 neuer RF-Objektive durch den Raum.

bearbeitet von outofsightdd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ich mittlerweile die EOS R und auch die Z7 einmal "irl" sehen und anfassen konnte, finde ich, dass beide für die erste Generation einer spiegellosen Vollformat-Systemkamera ihre Sache schon ganz gut gemacht haben.

Bei der Canon bewahrheitete sich allerdings meine Befürchtung, dass (mir) der Joystick für die AF-Feld-Wahl fehlt. Außerdem finde ich es bedauerlich, dass die EOS R keine IBIS hat. Mit Joystick und IBIS wäre die Kamera sehr rund - auch wenn Canon leider seit Jahren mit den Sensoren hinter Sony und deren Kunden hinterherhinkt.

Nikon finde ich vom Gehäuse her prima, aber die bislang angebotenen Objektive sind nicht so meins. Einzig das 1,8/50 käme in Betracht, auch wenn ich lieber Blende 1,4 oder gleich die 1,2 wie bei Canon hätte. Dass heute bereits auf der Roadmap ein 1,2/50 für 2020 angekündigt ist, mag trösten, aber mit der Absicht, ein solches Objektiv in vergleichsweise ferner Zukunft anbieten zu wollen, kann man keine Fotos machen.

Weiß irgendwer zufällig, wann 1,2/20 und 1,8/85 von Nikon kommen sollen in 2019? Schon im Frühjahr oder erst zu Weihnachten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb kalokeri:

Weiß irgendwer zufällig, wann 1,2/20 und 1,8/85 von Nikon kommen sollen in 2019? Schon im Frühjahr oder erst zu Weihnachten?

bisher war nur die Rede von 2019.

Ob die Reihe bei Nikon.de etwas bedeutet, weiß ich nicht. Es fängt allerdings mit dem 0.95/58 an, welches wirlich als nächstes kommt, danach stehen das 20er und dann das 85er.

Vermute mal, wenn bei Panasonic die Katze aus dem Sack ist, wird man zur Nikon auch mehr erfahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gab bereits schon mal gerüchte die ungefähre Starttermine vor raussagen

 

https://cameracreativ.de/aktuelles/nikon-z-objektiv-roadmap-2019/

 

außerdem hat Nikon jetzt noch angekündigt dass die Z Kameras mit dem nächsten Firmwareupdate einen Eye AF bekommen.

 

https://cameracreativ.de/aktuelles/nikon-z6-z7-neue-firmware-filmmakers-kit/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb tobiasrauchphotography:

Es gab bereits schon mal gerüchte die ungefähre Starttermine vor raussagen

 

https://cameracreativ.de/aktuelles/nikon-z-objektiv-roadmap-2019/

 

(...)

Im Anschluss an das 14-30 wäre eine 30-150 nicht schlecht.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.1.2019 um 15:03 schrieb outofsightdd:

Irgendwo schwirrte für Canon ja bereits die Zahl 7 neuer RF-Objektive durch den Raum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir vor ein paar Tagen die Bilder vom 2018 Wildlife Photographer angesehen, und als ich gesehen habe, welche Kameras verwendet wurden musste ich spontan an diesen Thread hier denken.

In Kürze:
Am meisten verwendet: Canon
Mit ein wenig Abstand gefolgt von: Nikon
Komplett abgeschlagen, nur einmal verwendet: Sony

Als A6000 Benutzer kann ich nur Vermutungen anstellen, aber ich denke dass die meisten Leute, die mit Canon fotografieren, wohl einfach zufrieden sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kenne ich aus der Politik. Wenn eine Partei, die vorher 63 % der Stimmen bekommen hat, bei einer neuen Wahl nur 58 % bekommt, jubeln die anderen Parteien: Wir sind die Wahlsieger, die Mehrheitspartei hat verloren, sie hat die Gegenwart verschlafen! Gehen in die Kneipe und trinken auf ihren Sieg, nicht ohne vorher in Foren triumphierend ihre Meinung verkündet zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn man Nikon her nimmt die brauchen jetzt net unbedingt die volle Palette raushauen, denn die haben ja genug F Mount Linsen die alle AF mit Adapter haben und jetzt sogar Eye AF und die meisten die auf eine Z6/7 wechseln haben ja schon eine Nikon und somit auch Objektive

genau da hat Sony vieles verschnarcht, die haben teilweise nur Stangen Gurken gehabt oder Schnarch SSM und zum Teil garkeine SOny eigen Objektive sondern Minolta Dinosaurier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Kitschi:

genau da hat Sony vieles verschnarcht, die haben teilweise nur Stangen Gurken gehabt oder Schnarch SSM und zum Teil garkeine SOny eigen Objektive sondern Minolta Dinosaurier

Von welchem Jahrzehnt sprichst Du gerade?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Canon hat in Japan zumindest die Zukunft wohl doch nicht verschlafen. Irgendwie ist es ihnen gelungen, bei den DSLR 57,4% Marktanteil zu haben. Mit Nikon (39,3%) hat man zusammen 96,7%, den Rest macht  Ricoh (3,1%). 

Bei DSLM sieht es so aus:

  • Canon 31,6%
  • Oly 23,5%
  • Sony 22,7%

Das bedeutet, dass Canon als Spätstarter die technisch ausgefeilten Kameras von Oly, Pana, Fuji und Sony mal eben rechts überholt hat, ohne zu blinken. Beachtlich für eine Firma, die dieses Segment komplett verschlafen hat!

:D

https://www.photografix-magazin.de/marktanteile-in-japan-2018-canon-nun-nr-1-bei-dslms-dslrs/

bearbeitet von noreflex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich weiß. Selbst wenn Canon bei DSLM 50% Marktanteil hätte - es würde immer noch genug Leute hier geben, die meinen, dass Canon Produkte am Markt vorbei entwickelt und vertreibt. Wahrscheinlich sind die Canon-Kunden im Schnitt etwas dümmer und anspruchsloser, als die Kunden der Wettbewerber, so dass ihnen die technische Minderwertigkeit der Canon-Produkte nicht auffällt!

Uuups, ich war ja lange Jahre auch Canon-Kunde. Na, ja. Was solls. Jetzt habe ich Pana und die tauchen zwar in keiner Statistik vorn auf, haben dafür technisch überragende Produkte. Gott sei Dank! Wenigstens was!

:)

bearbeitet von noreflex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb noreflex:

..., ich war ja lange Jahre auch Canon-Kunde. Na, ja. Was solls. Jetzt habe ich Pana und die tauchen zwar in keiner Statistik vorn auf, haben dafür technisch überragende Produkte. Gott sei Dank! Wenigstens was!

:)

ich nutze beide und hab damit was, das Foren kompatibel ist und was zum Fotografieren 

 

P.S. Die Statistik ist nur für Japan und was wissen die schon von Kameras....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb tjobbe:

ich nutze beide und hab damit was, das Foren kompatibel ist und was zum Fotografieren 

 

P.S. Die Statistik ist nur für Japan und was wissen die schon von Kameras....

Ich suche gerade nach einer Statistik von Burkina Faso, Papua Neuguinea, Suriname und der südlichen Mongolei. Aber leider ist da nichts verwertbares zu Kameras zu finden. Ich fürchte, da verkauft Canon auch nichts. So wie in Japan. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb noreflex:

Ja, ich weiß...

Dann ist ja gut. Es kommt auch immer etwas darauf an, aus welchem Winkel man etwas betrachtet.

Wie man sieht, im Vergleich zur Konkurrenz mittelmäßige DSLM und Marktführer in dem Segment/Land schließt sich nicht aus.

Darum kaufen in Deutschland auch alle VW.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb noreflex:

Ja, ich weiß. Selbst wenn Canon bei DSLM 50% Marktanteil hätte - es würde immer noch genug Leute hier geben, die meinen, dass Canon Produkte am Markt vorbei entwickelt und vertreibt. Wahrscheinlich sind die Canon-Kunden im Schnitt etwas dümmer und anspruchsloser, als die Kunden der Wettbewerber, so dass ihnen die technische Minderwertigkeit der Canon-Produkte nicht auffällt!

Das sind zwei verschiedene Dinge. Natürlich entwickelt Canon nicht "am Markt vorbei". Aber sie haben einen Markt, in dem das Typenschild "Canon" vielen wichtiger ist als technische Eigenschaften, die hier im Forum mit gutem Grund einen hohen Stellenwert haben. Das sollte man nicht mit "dümmer und anspruchsloser" in eine Tüte werfen, zumal die beiden Dinge auch noch ziemlich verschieden voneinander sind. Viele Handy-Photographen sind nun mal in der Tat photographisch anspruchslos - und sei es nur deshalb, weil sie sich damit zufrieden geben, ihre Handy-Photos auf dem Handy zu betrachten.  Deshalb hält man sie aber doch nicht für "dumm". Jeder Konsument hat das gute Recht, seine Ansprüche selbst zu bestimmen - und keiner ist verpflichtet, dabei technischen "state of the art" an die erste Stelle zu rücken.

Und die Hersteller richten sich mit ihren Angeboten auf die jeweiligen Käufergruppen - alles in bester Ordnung.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...