Jump to content
Didix

GM1/GM5 & DC-Koppler DMW-DCC15 & externes Akku-Pack

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Nun hab ich mir endlich den DC-Koppler DMW-DCC15 und den Netzdadapter DMW-AC8 bestellt.

 

Ich will den Koppler mit einem externen Akku-Pack verwenden.

 

Hat da jemand schon neuere Erfahrungen gemacht?

 

Basis Infos zum Thema gibt es unter

https://www.systemkamera-forum.de/topic/72751-gh2-long-run-akku-bastell%C3%B6sung-gh2-stromverbrauch-messwerte/

Da sich der Thread noch auf die GH2 bezieht, hab ich nun einen eigenen für die GM1/5 eröffnet.

 

-Didix

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie wärs mit einer 9V Akkubank?

 

Ja, zB sowas

http://www.amazon.de/dp/B00JGEYXFE

 

oder auch sowas

http://www.amazon.de/dp/B00F5Q4F0U

Mit ein wenig Modding kriegt man da auch 9V raus.

Das Teil ist allerdings fast ein halbes Kilo schwer.

Dafür ist der Preis pro Kapazität echt gut.

 

Aber dann stellt sich mir natürlich die Frage, ob ich so ein Teil nicht selber baue.

Ich hab noch jede Menge 18650er.

 

Hat denn schon mal jemand so ein Akkupack benutzt, um eine Nacht lang mit der GM1/5 einen Timelapse zu machen?

 

Ich weiß, dass im Forum das Thema ziemlich professionell abgehandelt wurde, habe aber keine Lust zu suchen. Gericool, ging es nicht von Dir aus?

Falls ich da was übersehen habe, wär ich froh um den Link ..

 

-Didix

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hoffe, dass ich mit einem Link zum anderen Forum nicht auf eine schwarze Liste komme

:

 

http://www.lumix-forum.de/viewtopic.php?f=12&t=24740

 

Nicht auf meine ...

 

Vernetzung macht Sinn!

 

-Didix

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich hab diese Powerbank mit 9V Ausgang: http://www.amazon.de/gp/product/B006N48VJY?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o06_s00

 

Da würd ich bei Preis/Leistung/Gewicht nicht auf die Idee kommen aus 18650er Zellen und Spannungswandler was zu basteln.

 

Die Panas scheinen ja etwas eigenwillig zu sein und erst ab knapp 9V über den Adapter zu laufen, darum wird die Lösung für die Sonys hier nicht das Richtige sein.

 

Trotzdem hier der Link:

 

https://www.systemkamera-forum.de/topic/109529-diy-dauerstrom-f%C3%BCr-unterwegs/

Edited by gericool

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab diese Powerbank mit 9V Ausgang: http://www.amazon.de/gp/product/B006N48VJY?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o06_s00

 

Da würd ich bei Preis/Leistung/Gewicht nicht auf die Idee kommen aus 18650er Zellen und Spannungswandler was zu basteln.

 

 

Besten Dan für Dein Feedback!

 

Ich stimm Dir gerne zu, dass dies sicher für die meisten so zutrifft.

 

Allerdings gibt es durchaus Gründe dafür, es trotzdem zu tun:

  • Man besitzt ein paar Dutzend 18650er
  • Man hat den Bedarf nach einem noch grösseren Akkupack.
  • Neugier, Freude am Basteln und ausreichend Knowhow in der Sache.

     

Da bei mir alle drei zutreffen ..

 

Ich hab mir nun einige Step-Up Schaltregler bestellt und werde dann mal schauen ...

 

Mein Favorit bei den käuflichen Powerbanks wäre http://www.iectechnology.com/productInfo.aspx?pid=32c4adb4-d624-4f58-a9ee-56f2820c4179

Preis/Leistung ist einzigartig.

Leider konnte mir der Hersteller nicht bestätigen, ob man die Ausgänge mit einem Y-Kabel parallel schalten kann.

 

Sollte jemand Erfahrung mit dem Teil haben, dann bitte berichten.

 

-Didix

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anfang der Woche hab ich meinen DC-Koppler DMW-DCC15 und den Netzdadapter DMW-AC8 (Clone) aus der Bucht bekommen

und nun ein bissl rumprobiert.

Habe dazu bei beiden Kameras das 12-32 aufgesetzt.

 

Den ersten Test hab ich mit dem gelieferten Netzadapter gemacht.

Nominal 2000mA@8.4V.

 

Die Leerlaufspannung beträgt rund 8.9V und unter Last etwa 8.8V (+-0.01V, lastabhängig).

 

Gemessene Stromaufnahme in mA (beachte, dass die Messgeräte ungenauer sind als es die abgelesenen Werte suggerieren könnten):

GM1   GM5
 
260   253   eingeschaltet im Fotomode
322   360   Video (hier geht der Strom alle 10s um ca 40mA hoch)
400   410   Zommen im Video Mode
400   520   HiSpeed Burst im Foto-Mode

Ferner zieht die GM5 ca. 4mA weniger Strom, wenn der Viewer statt dem Display aktiviert ist. (in meinem Setup; mag abhängig sein von der Umgebungshelligkeit).

 

Ist das Elmarit drauf, dann zieht die GM1 im Video-Mode beim Fokus-Pumpen 530mA

 

----------------------------

 

Im Hinblick auf einen externen Akku hab ich dann an der GM1 noch mit einem Labornetzgerät rumgespielt.

 

Stromabhängigkeit:

Dabei hab ich zuerst die Spannung auf 8.75V gesetzt.

Ist der Strom höher als 800mA begrenzt funktioniert alles wie erwartet.

Bei 800mA Strombegrenzung meldet die GM1 beim Einschalten einen Batterie-Alarm.

Darunter schaltet sie nicht ein.

Bei 800mA und einem Lade-Elco © von 100microF funktioniert das Einschalten grade noch.

Mit 4700microF komm ich runter bis zu einer Begrenzung von 660mA.

 

Spannungsabhängigkeit:

Bis zu einer Spannung runter auf 8.35V funktioniert alles bestens.

Bei etwa 8.30V ist Schluss. Dann meldet die Kamera, dass sie mit dieser Batterie nicht funktioniert und stellt ab.

Die Spannung wird offensichtlich dauerhaft überwacht. Wenn ich bei >= 8.35V einschalte und später unter 8.30V gehe, kommt der gleiche Shutdown.

 

--------------------------

 

Soweit zu den Messungen.

 

Ich hab mir einige Booster bestellt, mit denen ich die 5V einer Powerbank auf etwa 8.5V hochschalten will und werde dann mal messen,

wie die Effizienz der Teile ist.

Step-Downer, mit denen ich von 12V auf 8.5V runterregle, hab ich schon ausgemessen. Die liegen bei etwa 85%.

 

Der Selbstbauakku aus meinen grossen 18650er Beständen ist natürlich immer noch im Hinterkopf.

Das werd ich nur schon aus Neugier realisieren.

Dabei schalt ich alle Akkus parallel und booste dann von 3.7..4V auf 8.V hoch.

 

In Anbetracht des Preis/Leistungs Verhältnisses tendiere ich aber für den produktiven Betrieb zu einer 5V Powerbank.

Die sind viel günster als solche mit 9V/12V, weil sie in viel grösserer Stückzahl produziert werden.

http://www.amazon.de/dp/B00F5Q4F0U

 

---------------------------

 

Berichte zu anderen Experimenten nach wie vor herzlich willkommen

 

-Didix

 

 

 

Edited by Didix

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Bericht!

 

Wie hast Du den Strom gemessen? ich vermute, dass die Kameras kurzzeitig viel Strom ziehen, der Zeiger aber zu lahm oder die Torzeit zu lang sind, um das anzuzeigen (Hintergrund: Max. Stromabgabe der Quelle).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Deine Vermutung ist absolut richtig.

Dieser Umstand war mir schon vor dem Messen klar.

 

Mein UT61E DMM hat eine Sampling Rate von etwa 2-3 S/s.

Mein UT70A und Fluke 76 würden bringen auch nicht mehr.

Der Strompeak beim Einschalten ist auf dem Amperemeter nicht mal im Ansatz erkennbar.

Ich habe genau aus diesem Grund die Messung in zwei Blöcke geteilt.

 

Der zweite Block nutzt einerseits die Strombegrenzung und andererseits den 'Trick' mit dem Lade-Elko.

Beide Messblöcke zusammen bestätigen somit die Vermutung.

 

Die Erkenntnis aus beiden Messblöcken lässt aber mE genügend Schlüsse zu,

um eine externe Stromversorgung (empirisch) zu dimensionieren.

 

Als Ergänzung möchte ich noch hinzufügen, dass mich die Tatsache, dass ich keine kurzen Peaks erfassen kann,

schon seit langem ärgert.

Ich bin deshalb gerade dabei zu evaluieren, was für ein Daten-Logger künftig meine Workbench zieren wird

Vielleicht hat ja dazu jemand einen guten Tipp?

 

-Didix

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir für 100 Euro ein Taschen-Oszilloskop gekauft. Das brauche ich schon häufiger. Mit einem (selbstgebauten) Reihen-Widerstand in Zehntel-Ohm-Größe müsste, wenn auch nicht aufs mA genau, etwas zu erkennen sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welches denn? Hast Du mir einen Link da drauf?

 

Ich hab zwar noch einen richtig alten KO, aber hab bis jetzt das Rumfummeln damit vermieden.

Ich will schon was, wo ich eine (auch riesige) Messreihe erstellen und auf dem PC speichern kann.

 

Meine aktuellen Favoriten:

http://www.elv.ch/velleman-pcs10-datenlogger-4-kanal.html

http://www.elv.de/meilhaus-12-bit-multi-e-a-messlabor-pmd-1208-ls.html

http://sine.ni.com/nips/cds/view/p/lang/de/nid/212383

 

-Didix

Share this post


Link to post
Share on other sites

http://www.elv.de/velleman-taschenoszilloskop-hps-140-i-inkl-tastkopf.html

 

Ich hatte die Datenlogger teurer eingeschätzt.

 

Meinen KO habe ich vor Jahren entsorgt, weil ich ihn ewig nicht gebraucht habe. Ich  bin vom Elektronik-Bau ab und brauche Messgeräte nur zur gelegentlichen Fehlersuche an Audiogeräten.

Edited by Kleinkram

Share this post


Link to post
Share on other sites

Audio ist normalerweise eher periodisch.

Die Frage im Kontext dieses Threads ist natürlich die Erfassung eines einzelnen Ereignisses.

 

Aber das niedliche Ding gefällt mir. Muss mal lesen, was das Teil so bringt. Wär vielleicht auch noch was

 

-Didix

Share this post


Link to post
Share on other sites

Winterzeit, Bastelzeit.
Ich hab unterdessen etwas Hardware eingekauft, damit ich meine Neugier befriedigen kann.
Zum Fotografieren hat's nicht mehr gereicht.
 
Ich hab mir nun heute mal genauer angeschaut, wie der Stromverbrauch der GM1 aussieht:
 



 

 

 

 
Damit lassen sich einige Randbedingungen für externe Powerpacks ableiten.
 
-Didix

Share this post


Link to post
Share on other sites

Didix, danke für die interessanten Daten.

 

Die Spitzen beim Einschalten werden mit einem stromschwachen Netzteil plus dickem Kondensator nicht überbrückt werden können.

 

Mich wundert das starke Brummen Deines Gerätes.

 

Hast Du die Serienaufnahmen mit MV oder EV getestet?

Edited by Kleinkram

Share this post


Link to post
Share on other sites

Didix, danke für die interessanten Daten.

 

Die Spitzen beim Einschalten werden mit einem stromschwachen Netzteil plus dickem Kondensator nicht überbrückt werden können.

 

Mich wundert das starke Brummen Deines Gerätes.

 

Hast Du die Serienaufnahmen mit MV oder EV getestet?

 

EV

 

-Didix

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, noch mal bitte für Nicht-E-Techniker

 

Ich habe das selbe Problem bei Zeitrafferaufnahmen: Der Akku meiner GM1 ist nach kurzer Zeit leer gelutscht, obwohl ich die Bildüberprüfung ausgeschaltet habe, die Display Helligkeit minimiert habe, nur hoch komprimierte JPEGs in niedriger Auflösung aufnehme, manuell fokussiere und den elektr. Verschluss verwende.

Bei Amazon gibt es für 20€ das DMW-AC8 Netzteil und den DMW-DCC15 Koppler - beides als Nachbau. Damit bin ich aber abhängig vom Stromnetz = doof.

 

Was kann ich am besten ohne viel Bastelei machen, damit ich die Akkulaufzeit um den Faktor 4-5 steigern kann?

 

Einfach das DMW-AC8 Netzteil und den DMW-DCC15 und eine Powerbank mit 9V (und >1A Stromstärke) kaufen und ein Kabel basteln, so dass der DCC15 mit der Powerbank betrieben werden kann? Sind die 9V unproblematisch? Der Akku ansich liefert ja nur 7.2V und das AC8 Netzteil 8.2V (egal ob original von Panasonic oder der Nachbau).

Muss man bei dem Kabel etwas beachten (plus an plus, minus an minus; fertig?)? Gibt es so ein Kabel / Adapter ggf. sogar direkt zu kaufen?

Edited by Tobias123

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, noch mal bitte für Nicht-E-Techniker

 

Ich habe das selbe Problem bei Zeitrafferaufnahmen: Der Akku meiner GM1 ist nach kurzer Zeit leer gelutscht, obwohl ich die Bildüberprüfung ausgeschaltet habe, die Display Helligkeit minimiert habe, nur hoch komprimierte JPEGs in niedriger Auflösung aufnehme, manuell fokussiere und den elektr. Verschluss verwende.

Bei Amazon gibt es für 20€ das DMW-AC8 Netzteil und den DMW-DCC15 Koppler - beides als Nachbau. Damit bin ich aber abhängig vom Stromnetz = doof.

 

Was kann ich am besten ohne viel Bastelei machen, damit ich die Akkulaufzeit um den Faktor 4-5 steigern kann?

 

Einfach das DMW-AC8 Netzteil und den DMW-DCC15 und eine Powerbank mit 9V (und >1A Stromstärke) kaufen und ein Kabel basteln, so dass der DCC15 mit der Powerbank betrieben werden kann? Sind die 9V unproblematisch? Der Akku ansich liefert ja nur 7.2V und das AC8 Netzteil 8.2V (egal ob original von Panasonic oder der Nachbau).

Muss man bei dem Kabel etwas beachten (plus an plus, minus an minus; fertig?)?

 

Für lange Zeiten zwischen den Bildern:

 

Im Handbuch der GX7 steht folgendes (Es könnte bei der GM1 ähnlich sein):

 

• Während des Aufnahme-Standbys schaltet sich das Gerät automatisch aus, wenn für eine

bestimmte Zeit keine Bedienung erfolgt. Die Zeitrafferaufnahme wird fortgesetzt, auch

wenn das Gerät ausgeschaltet wird. Wenn die Aufnahmestartzeit eintritt, schaltet sich das

Gerät automatisch ein.

 

• [Zeitrafferaufnahme] wird in folgenden Fällen angehalten.

Während [Zeitrafferaufnahme] können Sie den Akku und die Karte austauschen und

anschließend neu starten, indem Sie dieses Gerät einschalten. Schalten Sie dieses Gerät aus,

wenn Sie den Akku oder die Karte austauschen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tobias, ich würde den Koppler mit einem DC-Kabel an eine 9V Powerbank hängen.

 

Bei meiner Powerbank ist ein DC-Kabel dabei, da könntest du falls nötig an einer Seite einen Adapter anstecken um auf die passende Stecker-Größe für den Koppler zukommen.

 

Die Polung der DC-Kabel ist nicht genormt. Kann also sein, dass es für deine Anwendung falsch gepolt ist, dann greift die Kurzschlusssicherung der Powerbank, den Geräten passiert also nichts. Falls du einen Stecker an das Kabel anlöten/klemmen musst solltest du also die richtige Polung beachten.

 

Deine Fragen sind hier im Thread (und den geposteten links) aber eigentlich schon beantwortet worden, sogar mit Bildern der Stecker/Kabel usw. 

Edited by gericool

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tobias, ich würde den Koppler mit einem DC-Kabel an eine 9V Powerbank hängen.

 

Bei meiner Powerbank ist ein DC-Kabel dabei, da könntest du falls nötig an einer Seite einen Adapter anstecken um auf die passende Stecker-Größe für den Koppler zukommen.

 

Ok, danke noch mal für die Informationen. Deine Powerbank hatte ich übrigens auch im Blick. Die reicht mir von der Kapazität völlig aus.

Ich werde sie mal bestellen und dann ausprobieren, ob ich ggf. einen Adapter finde. Zur Not bastel ich dann doch ein bisschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wobei sich nun doch wieder neue Fragen ergeben: In einer der Rezensionen steht folgendes

 

nach 5 Sekunden geht die Ladeanzeige aus und nach 30 Sekunden schaltet der Output ab. Achtung, das Gerät benötigt einen gewissen Mindeststrom um nicht abzuschalten. Ich schätze man muss etwas über 50mA Strom ziehen sonst geht die Sache aus. Für Geräte mit wenig Stromverbrauch also nicht geeignet bzw. muss man dann einen zusätzlichen Verbraucher dazuschalten damit der Akkupack nicht schlafen geht.

 

In den verschiedenen Diagrammen ist der Strom für verschiedene Anwendungsfälle dargestellt. Aber wieviel Strom zieht die GM1/GM5 is Stand-By, wenn sie sich zwischen zwei Bildern einer Intervallaufnahme abgeschaltet hat? Falls es weniger als 50mA sein sollten, wäre das ein Problem. Zumindest für längere Intervallzeiten (bei kurzen ist die Kamera durchgehend eingeschaltet).

Edited by Tobias123

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By HilfReichYt
      Moin ihr Lieben,
      ich hoffe ihr habt besseres Wetter wie ich hier im Süden Deutschlands... *kotz
      Naja kommen wir gleich zur Sache:
      Ich habe einen Kanal gegründet, auf welchem HilfReiche Videos hochgeladen werden.
      Es können Problemlösungen jeglicher Art sein, oder auch Vorstellungen von Produkten,Programmen, etc.
      Ab jetzt werden auch viele Videos zum Thema Fotografie kommen heißt "Fotokurse", Objektivvorstellungen/Tests, Tipps zur Bildbearbeitung und vieles mehr!
      Heute habe ich ein Video zum Thema: Meine 2 Lieblingsprodukte für die Sony Alpha 6000-Reihe.
      Ich bin davon überzeugt, dass es gerade Systemkamera Neulingen, welche aus der Welt der Spiegelreflexkameras kommen, helfen kann.
      Schau doch mal vorbei: 
       
      Falls dich dass ganze nicht interessieren sollte, dann entschuldige ich mich für die Zeit, die ich dir geraubt habe und wünsche noch einen schönen Abend!
       
      Falls es dich doch interessiert und  dir die Art und Weise der Videos gefällt, dann lass doch ein Abo da und erfreue dich schon bald neuen Informativen und Sony bezogenen Videos!!!
       
       
      So oder so wünsche ich Gesundheit und gaaaaanz viele tolle Motive!!!
       
      Und nicht vergessen: Immer am Ball bleiben, denn ein geglücktes Bild entlohnt für jede Mühe!
       
      Grüßle,

      Freddy 
    • By mft-fan
      + Restgarantie, + Rechnung, (Gekauft 09.05.2018!), Nur 4765 Auslösungen!
      Neuwertig! Keine Abnutzungen! Mit Originalzubehör und Originalverpackung!
      Was für ein Angebot! Nicht für lange Zeit. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!
      (Neuste Firmware, Display-Schutzfolie)
      ======
      Wegen Systemwechsel verkaufe ich hier die im Titel genannte und auf Fotos gezeigte Kamera und Zubehör. Zu dem Gerät brauche ich wohl nichts mehr sagen: Leistungsfähigstes MFT System mit angenehmen Preis/Leistungs-Verhältnis. (Im Vergleich zur lächerlich teuren aber nur wenig besseren E-M1X) Wer sich für die Kamera interessiert, weiß das aber auch meist schon.
      Die Kamera wurde nur wenig benutzt (4765 Auslösunge, Stand 28. Januar 2019), und sieht aus wie neu: Sie wurde von mir stets als Investition und nicht als Werkzeug betrachtet und deshalb gehegt und gepflegt, wie ein kleines Baby.
      Mit dazu gibt es den originalen Akkus von Olympus, keinen der billigen Nachbauten, die nicht so richtig mit der Kamera kommunizieren und gerne mal Überhitzungen verursachen! Außerdem dazu die große Augenmuschel (für Brillenträger aber auch besser um einfallendes Seitenlicht besser abzuschirmen) und sonstiges Zubehör, was zum OVP eben dazu gehört (der kleine Blitz, das Ladegerät, die original Augenmuschel, Gurt, alle Handbücher und Zettelchen, usw usf).

      Summa sumarum: 1670 Euro wenn man das woanders kaufen würde. Ihr spart also jede Menge! Bei mir für DEN Preis! Günstiger wird's nicht.
      Schaut euch gerne die vielen hochwertigen Fotos an, die ich extra für euch angefertigt habe: Sieht alles aus wie neu, keine Kratzer, kein Staub! Das Display immer mit Folie benutzt und die bleibt auch weiterhin dran.
      Rechnungskopie gebe ich gerne mit dazu.
      ======
      Lieferumfang (alles Original)
      - Olympus OM-D E-M1 Mark II (neuste Firmware, Display-Schutzfolie)
      - Gesamtes Original-Zubehör (auch die CD ist mit dabei, nicht auf dem Foto))
      - Ein original Akku BLH-1
      - Spezielle Augenmuschel von Olympus
      ======
      Die Kamera kann in Köln Lindenthal angeschaut, getestet und gegen bar auch mitgenommen werden. Ansonsten ist ein versicherter Versand mit Sendungsnummer ebenso möglich. Bezahlung bei Versand per Überweisung oder Paypal (ausschließlich per Familie und Freunde-Zahlung)!
      ======
      BITTE schaut auch meine anderen vielfältigen Angebote an. Ich verkaufe gerade noch mehr Olympus-Kamera Equipment! 🙂

    • By mft-fan
      Neuwertig! Keine Abnutzungen! Mit original Gegenlichtblende, Front- und Rückdeckel! Inklusive original Olympus Akku!
      Gekauft am 09.05.2018! (nicht mal ein Jahr alt!)
      Was für ein Angebot! Nicht für lange Zeit. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!
      ======
      Wegen Systemwechsel verkaufe ich hier die im Titel genannte Linse. Zu dem Objektiv brauche ich wohl nichts mehr sagen: Bestes Zoom-Objektiv für Micro Four Thirds. Wer sich für das Objektiv interessiert, weiß das aber auch meist schon..
      Das Objektiv wurde ein paar mal benutzt, sieht aber aus wie neu: Es wurde von mir stets als Investition und nicht als Werkzeug betrachtet und deshalb gehegt und gepflegt, wie ein kleines Baby.
      Mit dazu gibt es einen originalen Akku von Olympus, keinen der billigen Nachbauten, die nicht so richtig mit der Kamera kommunizieren und gerne mal Überhitzungen verursachen!
      Ein Akku allein: 70 Euro.
      Das Objektiv allein: 750 Euro.
      Summa sumarum: 820 Euro wenn man das woanders neu kaufen würde.
      Bei mir für DEN Preis! Günstiger wird's nicht.
      Schaut euch gerne die vielen hochwertigen Fotos an, die ich extra für euch angefertigt habe: Sieht alles aus wie neu, keine Kratzer, kein Staub!
      Rechnungskopie gebe ich gerne mit dazu.
      ======
      Lieferumfang (alles Original)
      - M.Zuiko 12-40 f/2.8
      - Original Gegenlichtblende
      - Original Frontdeckel
      - Original Rückdeckel
      - Original Akku BLH-1
      ======
      Das Objektiv kann in Köln Lindenthal angeschaut, getestet und gegen bar auch mitgenommen werden. Ansonsten ist ein versicherter Versand mit Sendungsnummer ebenso möglich. Bezahlung per Überweisung oder Paypal (ausschließlich per Familie und Freunde-Zahlung)!

    • By mft-fan
      Neu und unbenutzt! Originalverpackt! Inklusive original Olympus Akku
      Was für ein Angebot! Nicht für lange Zeit. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!
      (Mehr Bilder auf Anfrage)
      ======
      Wegen Systemwechsel verkaufe ich hier den bisher nie genutzten und original verpackten Batteriegriff HLD-9 für die OM-D E-M1 II.
      Der Griff wurde auf Funktion geprüft: Alles läuft 100% optimal.
      Mit dazu gibt es einen originalen Akku von Olympus, keinen der billigen Nachbauten, die nicht so richtig mit der Kamera kommunizieren und gerne mal Überhitzungen verursachen!
      Ein Akku allein: 70 Euro.
      Der Batteriegriff allein: 260 Euro.
      Summa sumarum: 330 Euro wenn man das woanders neu kaufen würde.
      Bei mir für DEN Preis! Günstiger wird's nicht.
      Schaut euch gerne die vielen hochwertigen Fotos an, die ich extra für euch angefertigt habe: Sieht alles aus wie neu 🙂
      ======
      Lieferumfang (alles Original)
      - Batteriegriff HLD-9
      - Originalverpackung mit allen original Unterlagen
      - Olympus BLH-1 Li-Ionen-Akku (ohne Hülle)
      ======
      Der Batteriegriff und Akku kann in Köln Lindenthal angeschaut, getestet und gegen bar auch mitgenommen werden. Ansonsten ist ein versicherter Versand mit Sendungsnummer ebenso möglich. Bezahlung per Überweisung oder Paypal (ausschließlich per Familie und Freunde-Zahlung)!

    • By pizzastein
      Durch ein Video von Rüdiger Schestag bin ich auf den Akkutester TEC-06 aufmerksam geworden (gibt's vor allem bei ebay zu kaufen). Das Teil ist spottbillig, kann Akkus mit vorgegebenem Entladestrom entladen bis zu einer auch vorgegebenen Schlusspannung und gibt am Ende die Kapazität des Akkus an. Einzig zurück hält mich ein Test, nachdem das Gerät bei kleineren Entladeströmen sehr ungenau wird:
      https://syonyk.blogspot.com/2018/01/tec-06-serial-battery-tester-review.html
      Eventuell ist das nicht schlimm, wenn das Gerät konstant falsch geht und einfach nur Korrekturfaktoren braucht.
      Mich fasziniert die Funktionalität bei dem Preis (um die 12€)... Auf der anderen Seite hätte ich nichts gegen ein Gerät mit zwei- bis dreifachem Preis, wenn es einfach nur ein Stück hochwertiger wäre, gerne auch mit Aufzeichnung der Daten auf PC. Weiß zufällig jemand, ob es so etwas gibt? Ich befürchte ein wenig, dass hochwertige Ausführungen schnell Faktor 10 bis 20 im Preis ausmachen.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy