Jump to content

Recommended Posts

Hallo Günter,

ich hatte diese Variante gekauft. Inzwischen habe ich das 14-42 gegen das 12-50 getauscht. Begründung: Beim Fotografieren ist das manuelle Zoom für mich erheblich handlicher und präziser zu bedienen; für Video mag das motorische Zoom von Vorteil sein. Das 12-50 ist zwar unhandlicher, weil wesentlich länger, die Handhabung liegt mir aber wesentlich besser. Außerdem gibt es für das 12-50 eine Sonnenblende, für das 14-42er nicht.

Gruß RFA

Link to post
Share on other sites

Ich denke, er meinte das 14-42 mit vs. das 14-42 ohne Motorzoom...

 

Mal abgesehen von den optischen Qualitäten, mit denen ich mich grad nicht auskenne: Ich würde immer das manuelle Zoom bevorzugen. Zu der größeren Präzision kommt die Geschwindigkeit: Beim manuellen Zoom bist Du mit einem Dreh am anderen Ende des Brennweitenbereichs. Beim Motorzoom kann es schonmal 2 Sekunden dauern - und dann zu spät sein. Nervt (mich). Kolossal.

 

Für Videos und zur Fernsteuerung via Smartphone-App ist das elektronische natürlich im Vorteil. Brauch ich aber nicht.

 

Ne schöne Jrooß

Rossi

Link to post
Share on other sites

Danke erstmal. Also Video benötige ich nicht. Ich tendiere mittlerweile auch zum manuellen Objektiv. Ist zudem noch 100 Euro günstiger, z.zt. 699€

 

Gruß

Günter

 

Edit: Ach ja, seid ihr zufrieden mit der Kamera. Die meisten Erfahrungsberichte die ich bislang gelesen habe, klingen ganz positiv.

Edited by Cutter
Link to post
Share on other sites

Mein Favorit ist ganz klar der manuelle Zoom.

Alle Berührungen mit dem 12-50 oder 14-42 EZ endeten mit Frust. Klar kommt man mit etwas Übung wohl damit zurecht, aber mich hat das ewige hin und her, nur um den Ausschnitt präzise hinzubekommen, irgendwann genervt. Mit der Hand am manuellen Zoom bin ich wesentlich schneller "am Ziel".

 

Zum Thema Video (hatte ich nicht getestet): Ist der EZ hörbar? Mich stört schon das Fokusgeräusch der Objektive. Wenn da auch noch Zoomgeräusche hinzukommen sollten ... vergiss es.

Link to post
Share on other sites

Das motorische Zoom ist da nur drin, weil das Objektiv so flach ist, dass es mechanisch schlecht auszuführen wäre.

 

Ich würde natürlich immer das Pancakezoom nehmen, auch wenn es einen Motorzoom beinhaltet, einfach weil die Kamera damit deutlich besser verstaubar wird (die Nase des vorstehenden Objektivs hindert mehr, als man sich vorstellen mag, wo die Kamera locker reinpassen würde, passt sie eben nicht mehr, wegen des Zooms)

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wie man einen elektronischen Zoom gut hinbekommt, zeigt das P 45-175mm. Aus meiner Erfahrung nahezu kein Unterschied beim Zoomen, einziger Nachteil: keine Brennweitenbeschriftung am Zoomring.

 

Wenn ein kleines Pancake Standardzoom gefragt ist, würde ich ohnehin eher das P 12-32mm empfehlen. Es ist von der Abbildungsleistung eher besser und hat einen mechanischen Zoom - allerdings keinen Fokusring. Für mich ist der Brennweitenbereich von 12-32mm auch attraktiver, da ich das Mehr an Weitwinkel eher benötige und der Telebereich ohnehin durch ein Telezoom (empfehlenswert: P 4.0-5.6/35-100mm ebenfalls sehr klein und leicht) abgedeckt wird.

Link to post
Share on other sites

Mlin Günter,

 

wie sind denn die bisherigen Gewohnheiten bei Dir ? Die OM-D E-M10 ist klasse, keine Frage, aber ob Du manuell besser klarkommst bzw. der Motorzoom  eine massive Umstellung sein wird würde ich Dir anraten in einem Shop tatsächlich mal zu testen, grade das exakte Zoomen und die Zoomgeschwindigkeit wäre vorher einen Test wert.

Bei meinem Olympus 12-50 bin ich tatsächlich sehr froh, dass der Motorzoom abschaltbar ist...

 

Link to post
Share on other sites

die Wichtigkeit des exakten Zooms, muss man auch mal durchdenken ... mit einer Festbrennweite, kann man auch nicht den perfeken Frame hinzoomen und doch kommen viele Leute mit drei Festbrennweiten aus.

 

An meiner Panasonic habe ich auf Stepzoom gestellt, das geht schneller und 4 Brennweiten in einem kompakten Objektiv reichen doch

Link to post
Share on other sites

Danke für eure Hinweise. Werde wohl ein manuelles Zoom-Objektiv nehmen. Bin mir im Moment aber nicht sicher ob ich:, 

 

1. Die Kamera als Kit (14-42mm) kaufe

oder

2. Nur das Gehäuse + Tamron 14-150, 3.5-5.8 

 

Hat jemand zufällig das Tamron? Deckt ja einen ziemlich großen Bereich ab und die Bewertungen sind auch nicht so schlecht. Als Schönwetter-Reise-Zoom sicher nicht übel...oder?

 

Gruß

Günter

Link to post
Share on other sites

Ich nutze das Tamron 14-150 sowohl an der EM-1 als auch an der GX7. Die BQ ist ab 17mm sehr gut, natürlich ist auch 14mm nutzbar aber hier ist der Auflösungsverlust am Rand am deutlichsten, Abblenden auf 5,6 verbessert die Performanz geringfügig. Seine Stärke hat das Tamron am langen Ende, es fällt da nicht ab, wie die anderen Supperzooms. Daher setze ich es gerne als erweitertes Telezoom ein, klein und leicht passt es in jede Fototasche. Ein 14-75 F4 mit motorischen Zoom hoher Qualität bei ca. gleicher Größe wäre mir lieber, wenn es das für MFT gäbe... Wünsche sind ja erlaubt.

Link to post
Share on other sites

Bei der Wahl eines Superzooms würde ich die Qualität unbedingt anhand von Probeaufnahmen vergleichen. Jedes Superzoom hat individuelle Schwächen und Stärken und die Serienstreuung kann auch mal zuschlagen. Daher ab ins Fachgeschäft, von den einschlägigen Objektiven Probeaufnahmen machen.

 

Kandidaten: O 14-150mm, Tamron 14-150mm, P 14-140mm I und P 14-140mm II.

 

Wenn Dir Bildqualität nicht ganz so wichtig ist, einfach das kaufen, was Dir am besten gefällt oder preislich zusagt.

 

Wenn Du jedoch eine möglichst kleine Ausrüstung haben möchtest und Dir 100mm am langen Ende reichen, möchte ich Dir die Kombination P 12-32mm + P 4.0-5.6/35-100mm ans Herz legen. Das P 12-32mm ist mMn. besser als das O 14-42mm EZ und das P 4-5.6/35-100mm hat ebenfalls eine sehr gut Abbildungsqualität.

Link to post
Share on other sites

Ein Superzoom ist immer ein Kompromiss und die Serienstreuung ist sehr groß. 8x hatte ich versucht mich mit einem Exemplar anzufreunden (4x Vario 14-140 I, 2x Zuiko 14-150, 2x Vario 14-140 II). Alle Exemplare waren völlig unterschiedlich und keines von denen war über den kompletten Brennweitenbereich gut. Einige waren im Weitwinkel "ok", aber im Tele extrem weich, bei anderen war es genau umgekehrt. Letztendlich war mir persönlich die Qualität zu schlecht und ich habe mich für einen Objektivwechsel mit guten Standardobjektiven entschieden. Der Unterschied ist doch beachtlich. Wie Thomas richtig gesagt hat: "Wenn Dir die Bildqualität nicht ganz so wichtig ist..."

 

Mittlerweile habe ich meine mFT-Ausrüstung um eine Lumix FZ1000 ergänzt und bin mit ihr sehr zufrieden. Sie ist in fast jeder Hinsicht besser (schärfer, relativ lichtstark, extrem schneller Fokus, 25mm statt 28mm Anfangsbrennweite, sehr guter 5 Achsen Stabi, 4k Video, ...) als eine mFT mit einem Superzoom.

Link to post
Share on other sites

Ein Superzoom ist immer ein Kompromiss und die Serienstreuung ist sehr groß. 8x hatte ich versucht mich mit einem Exemplar anzufreunden (4x Vario 14-140 I, 2x Zuiko 14-150, 2x Vario 14-140 II). Alle Exemplare waren völlig unterschiedlich und keines von denen war über den kompletten Brennweitenbereich gut. Einige waren im Weitwinkel "ok", aber im Tele extrem weich, bei anderen war es genau umgekehrt. Letztendlich war mir persönlich die Qualität zu schlecht und ich habe mich für einen Objektivwechsel mit guten Standardobjektiven entschieden. Der Unterschied ist doch beachtlich. Wie Thomas richtig gesagt hat: "Wenn Dir die Bildqualität nicht ganz so wichtig ist..."

 

Mittlerweile habe ich meine mFT-Ausrüstung um eine Lumix FZ1000 ergänzt und bin mit ihr sehr zufrieden. Sie ist in fast jeder Hinsicht besser (schärfer, relativ lichtstark, extrem schneller Fokus, 25mm statt 28mm Anfangsbrennweite, sehr guter 5 Achsen Stabi, 4k Video, ...) als eine mFT mit einem Superzoom.

Ist zwar alles richtig. Aber mir ist eine FZ1000 absolut zu groß und voluminös. Das ultimative "kleine Besteck", das auch noch eine exzellente Sucherqualität bietet, ist für mich eine E-PL7 plus VF-4 mit P 12-32mm und P 4.0-5.6/35-100mm ggf. ergänzt um eine lichtstarke Festbrennweite (P 1.7/15mm oder O 1.8/45mm).

 

Zwei Dinge sind hier für mich maßgeblich: erstens der Verzicht auf Superzooms zugunsten einer besseren Bildqualität sowie die Tatsache, dass der Brennweitenbereich von 24 bis 200mm (@ KB) ca. 80-90% der Aufnahmesituationen abdeckt. Zweitens: in Bezug auf Portabilität ist für mich die flexible und verteilte Verpackungsmöglichkeit der Schlüssel. Die E-PL7 Ausrüstung passt in nahezu alle Jacken- und Hosentaschen verteilt, während eine FZ1000 in keine der Taschen passen würde. Eine separate Tasche wäre immer erforderlich.

 

"Kompaktheit" ist also gar nicht so eindeutig zu beschreiben und muss immer im Kontext mit den Anforderungen gesehen werden.

 

Wenn es also kompakt sein sollte verbunden mit guter Bildqualität, gibt es neben einer FZ1000 noch andere bedenkenswerte Lösungen.

Link to post
Share on other sites

Ich hatte von jeher eine tief verwurzelte Skepsis gegenüber Suppenzooms, alles was so über einen Brennweitenbereich von 1:5 hinausgeht habe ich früher immer als einigermaßen indiskutabel abgelehnt. Dann habe ich so vor 1 1/2 Jahren doch das Tamron 18-200 (das ja optisch weitgehend mit der entsprechenden Zweitversion des Sonys identisch ist) gekauft. Es war relativ günstig und ich ließ es mal auf einen Versuch ankommen. Ich muss sagen, dass ich meine Skepsis (Vorurteile?) doch ziemlich korrigiert habe und ich bin immer noch absolut überrascht von der Brauchbarkeit dieses Zooms. Es ist absolut reisetauglich, wenn man nicht ständig pixelpeept und wenn möglich etwas abblendet, sind die Ergebnisse erstaunlich gut (auf jeden Fall besser als das frühere Sony-Kit 1855 und im entsprechenden Bereich mit dem 55210 durchaus vergleichbar)...ich hätte es zuvor nie für möglich gehalten, dass ein 1:11-Zoom so gut sein kann!

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich hatte das 14-140 P II mal für drei Tage leihweise und war sehr überrascht über die Performance. Bei 14mm deutlich besser als das P 14-42 I (am Rand, im Zentrum etwa gleich), bei 140 mm vielleicht einen Hauch schwächer als das 100-300 bei gleicher Brennweite, immer Offenblende.

Das halte ich für durchaus gut für so ein flexibles Objektiv.

Auch noch wichtig, der AF ist sehr schnell und sehr leise.

 

Ich werde mir das wahrscheinlich holen, wenn man viel auf Reisen ist, ist das sehr angenehm.

 

Viele Grüße Karlo

Link to post
Share on other sites
  • 4 years later...
Am 22.12.2014 um 14:55 schrieb Cutter:

wann sollte man welche Version bevorzugen?

wenn man eine flache Kamera will, die man leichter wegpacken kann, nimmt man das 14-42 EZ ... bei den mir vorliegenden Exemplaren, war die Qualität meines EZ besser als die der beiden normalen 14-42, ob das immer so ist, kann ich nicht sagen.

Manueller Zoom wird überschätzt, also meiner Meinung nach .. :) wichtig ist, dass man die Brennweite verstellen kann und dass es nicht nervig ist ... das geht bei beiden Bauarten

 

vor 2 Stunden schrieb Sven W.:

Jungs mal ne blöde Frage, mit welchem Knopf betätige ich den ez?

einfach am Ring drehen, der ist sozusagen ein "Gaspedal" :) 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • [[Template core/front/widgets/relatedContent is throwing an error. This theme may be out of date. Run the support tool in the AdminCP to restore the default theme.]]
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...