Jump to content

Julia... mein erster Versuch


Thomas_Wy
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

bisher habe ich die Menschheit eher vor mir bewahrt aber es hat mich schon immer gereizt, Leute zu portraitieren bzw. in Szene zu setzen.

Die meisten Leute winken ab wenn man sie frägt, aber jetzt habe ich ein Modell gefunden, die mit Spass dabei ist und so haben wir ein erstes Testshooting gemacht... ich betone, dass das nur ein Test war, denn das Wetter war bescheiden und das Ganze hat doch recht spontan stattgefunden.

 

Ich stelle vier der etwa 60 Aufnahmen hier aus, vielleicht hat jemand Anregungen, was man besser machen könnte. Ja, die Bilder haben sicher etwas sehr persönliches an sich, ein paar Ideen für das nächste Shooting habe ich aber auch schon ;-)

 

15720967119_7f0ea5bdcc_b.jpgJulia by Twyschkony, on Flickr

 

15881221746_fa57415766_b.jpgJulia by Twyschkony, on Flickr

 

15720963219_cf64daf2de_b.jpgJulia by Twyschkony, on Flickr

 

15906371302_d3f7942598_b.jpgJulia by Twyschkony, on Flickr

 

Wie schon geschrieben, für das Sujet habe ich ein paar Ideen, die ich bald umsetzen werde, interessieren würden mich Tipps, ob und wie man, bzw. sie ;-) , die Bilder mit Handbewegungen ect. aufpeppen könnte.

 

Für Anregungen und Kritik danke ich Euch

Link to post
Share on other sites

Der Ansatz gefällt mit schon (bin aber selbst wenig Portraiterfahren), dennoch sind mir bald zwei Punkte aufgefallen:

1) Ich persönlich würde die Bilder etwas dunkler halten, die tw. sehr hellen Hintergründe lenken etwas ab

2) Zumindest würde ich nicht so viele Bilder nebeneinander machen, bei denen das Model so offen und sehr gradlinig in die Cam schaut. Ein klein wenig indirekter dürfte es schon sein, z.B. der Kopf etwas geneigter, seitlich dann zur Cam schauen, oder vielleicht auch "sehnsüchtig in die Ferne schauen" oder nach etwas anderem... Ein Accessoire darf sie schon auch mal benutzen, vielleicht den Schal in die Hand nehmen und leicht vor das Kinn oder so halten ...

Aber das entwickelt sich ja schon von alleine ... Weiter so.

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

vielen herzlichen Dank für die ersten Einschätzungen, so was ist sehr wertvoll :-)

 

 

 

die tw. sehr hellen Hintergründe lenken etwas ab

 

Damit ist sicher hauptsächlich Bild 1 gemeint... hier war einfach der Standort ungünstig. Den Hintergrund habe ich in der EBV absichtlich ausbrennen lassen, es wäre die Theresienwiese nach dem Abbau des Oktoberfestes gewesen... sehr trostlos.

 

 

 

wenig indirekter dürfte es schon sein

 

Jepp... da stimme ich zu :-)

 

 

 

vielleicht auch "sehnsüchtig in die Ferne schauen" oder nach etwas anderem... Ein Accessoire darf sie schon auch mal benutzen, vielleicht den Schal in die Hand nehmen und leicht vor das Kinn oder so halten ...

 

Super... das werde ich beim nächsten Shooting berücksichtigen... ich hoffe, dass Zeit und gutes Wetter bald zusammen treffen...

 

Meine Ideen für das nächste Mal, wenn jemand Tipps zur Umsetzung hat... her damit ;-)  :

 

1. Ich möchte sie in einer belebten Fussgängerzone aufnehmen... sie knackscharf, die anderen Passanten entweder durch das Spiel mit der Tiefenschärfe oder mit Bewegungsunschärfe gestaltet. Besonders zweiteres interessiert mich... wie lange kann jemand still halten?

 

2. Eine leicht erotisch angehauchte Pose... sie schaut verführerisch von hinterm Baum vor... mal sehen was sich da machen lässt.

 

3. Der Blick in die Ferne... diese Anregung versuche ich umzusetzen... Hintergrund scharf, ein bisschen unscharf oder total unscharf?

 

4. Spiegelungen... eine Szene mit einer Spiegelung im Fenster... hier muss ich mir noch was überlegen.

 

Für weitere Bemerkungen zu meinen bisherigen Ergebnissen sowie für Tipps für das weitere Vorhaben danke ich Euch :-)

 

 

 

Aber das entwickelt sich ja schon von alleine ... Weiter so

 

Jawoll :-) :-) :-)

 

Link to post
Share on other sites

1. Ich möchte sie in einer belebten Fussgängerzone aufnehmen... sie knackscharf, die anderen Passanten entweder durch das Spiel mit der Tiefenschärfe oder mit Bewegungsunschärfe gestaltet. Besonders zweiteres interessiert mich... wie lange kann jemand still halten?

 

 

Wenn sie sich anlehnt / sitzt oder den Kopf zB aufstützt und mit den Augen einen Punkt fixiert und dabei nicht mit den Wimpern klimpert 2 sec - war zumindest bisher mein Maximum (mit Brandung im HG statt Menschen). (Problem: Dass sie dabei nicht verkrampft aussieht....) Hängt natürlich von der Person ab. Und zB vom Wind, sonst werden u.U. ihre Klamotten (Schal zB) und Haare natürlich auch unscharf. Bei Passanten als HG würde ich sagen reicht kürzer als 1 sec, zumindest wenn es eine Stelle ist wo die Leute sich bewegen und nicht vor Schaufenstern oder an Haltestellen rumstehen oder Dir mit ihren knallbunten Skijacken das Bild ruinieren. ;-)

Ist auch für das Model ne tolle Erfahrung weil die Ergebnisse nicht exakt vorhersehbar sind. Viel Spaß! 

Link to post
Share on other sites

Mich stört im ersten Bild der Hintergrund, im 2. und 3. das Fell vorm Gesicht und das letzte ist mir zu sehr von unten nach oben fotografiert.

Die Pose im 3. ist mir auch etwas zu gestellt. Ich würde auch noch Kleinigkeiten wegstempeln und bei youtube mal Frequenztrennung reinwerfen.

 

Ich finde die Bilder aber schonmal gut!

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...