Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ein wirklicher Daypack (Lowepro ProTactic) ist das aber wahrlich nicht.

Modular hin oder her.

Da kann ich in jede Fototasche in ein freies Fach meine Semmel stecken 

Sicherlich steht da nicht Daypack drauf, da hast Du recht, allerdings finde ich auch die DIN für Daypacks nicht, die vorschreibt wie genau so ein Daypack auszusehen hat, in das Semmeln gesteckt werden

 

Schaue den Dir einfach mal in Natura an, dann kommst Du drauf wie es geht mit dem Daypack, denn der ProTactic kann in drei Segmente getrennt werden, das hat nun nix damit zu tun, dass man eine Semmel in ein freies Fach steckt. Der Vorteil beim ProTactic ist der getrennte Zugriff auf Daypack (oben) und Kamerafach (unten) wobei man die Trennung selber variieren kann und die sitzt bombenfest, eben mit der einen durchgehenden Trennwand, die geklettet wird. Der Spielraum ist da recht groß. Dann hat man die Semmeln und den Anorack und was auch immer man da reinpackt, im oberen Fach und kann darauf dann von oben durch die Reißverschlusskappe zugreifen, und im unteren Fach kann man beidseitig zur Kamera greifen, eben über die beiden seitlichen Reißverschlusstaschen.

Baut man alle Teiler ein, also in das untere und obere Segment des ProTactic, hat man nur sinnvollen Zugriff über die große Reißverschlusslasche als Rückenpolster. Ich hab den ausgiebig angesehen und auch ausprobiert und für mich ist das Teil vom System mehr als optimal - leider nur einen Tick zu klein im Vergleich zu meinem Flipside 500, sonst hätte ich den gekauft.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Besten Dank Lumixburschi, jetzt sitzt ich in der Zwickmühle!

 

Rufe mal bei Daymen (Distributor für Deutschland) an, die können evtl. ein Modell schneller besorgen

 

http://www.daymen.de/

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Lumixburschi

 

Es lag mir fern dir irgendwie auf die Füsse zu treten.

Vielleicht hätte ich ausdrücklicher kenntlich machen sollen, dass es für mich kein Daypack ist.

Sorry!

 

Ich selbst benutze einen Daypack von Lowepro und bin damit zufrieden.

Für eine Tageswanderung kann ich die Kamera und 2 Objektive einpacken.

Für Ersatzakku, Filter und SD-Karten ist auch reichlich Platz vorhanden

In's "Wanderfach" passen 2 Fläschchen Wasser und zwei Semmeln rein sowie eine dünne Regenjacke.

Das Ding hat sogar noch ein Fach für den Ipad (welches ich aber fast nie mitnehme).

 

Meine Frau hat neuerdings einen Mindshiftgear und ist zufrieden damit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

cyco,

 

meiner heisst (soweit ich mich erinnere) 

Lowepro CompuPrimus.

 

Da wird das Fotofach normal vorn geöffnet.

Ich muss aber erst an den Rucksack dran kommen um die genau Bezeichnung (hoffentlich) zu finden.

 

Ich habe mal bei Lowepro geschaut und nichts gefunden. Möglich ist, dass der in dieser Form nicht mehr gefertigt wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

. . .     Vermutlich bestelle ich mir diese Woche doch den Manfrotto Advanced Tri in der Größe L, weil dieser vom Preis um 30% reduziert wurde und darum vom P/L sehr attraktiv ist.

 

Dürfte eine gute Wahl sein:

 

http://www.amazon.de/Manfrotto-MB-MA-BP-TL-Advanced-Rucksack/dp/B00FM2R55E/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1418305800&sr=8-1&keywords=advanced+tri+rucksack+l

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muss es denn immer ein Fotorucksack sein? Ich habe einige verschiedene Modelle ausprobiert und alle verworfen; sie können mit klassischen Wanderrucksäcken einfach nicht mithalten. Selber nutze ich, je nach Anforderung, sieben verschiedene Rucksäcke, die sich in Gewicht, Robustheit und natürlich Größe unterscheiden. Für die Fotoausrüstung nutze ich so einen Neoprenbeutel von Crumpler. Der passt in jeden Rucksack und ich krieg da ohne Probleme sogar das große Olympus 40-150 rein. Body mit 12-40 und Kleinkram sebstverständlich auch.

Der Vorteil liegt ja klar auf der Hand, man ist erheblich flexibler bei der Rucksackwahl.

Edited by Fletcher

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muss es denn immer ein Fotorucksack sein?

Ja, diese "normalen" Rucksäcke kann man auch nutzen, machen sogar echt viele so, es gibt von Domke oder Matin solche gepolsterten Einsätze, wo man die Kamera und ein oder zwei größere Gläser unterbringen kann.

Für meine OM-D mit sechs Objektiven nutze ich nicht selten nur eine "Lowepro Bauchtasche" und das ist auch echt superpraktisch.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal ein ein kurzer "Erfahrungsbericht". Ich wolte eigentlich den Manfrotto Advanced Tri in der Größe L. Nach nochmaligem Anschauen habe ich lieber den kleineren Lowepro Transit 350 W genommen. Den hatte ich jetzt hier und der geht zurück. Man bekommt auch in dem "kleineren" Transit die Systemkamera (bei mir E-M5 und GX7) nicht so "gelegt" und fxiert, dass man sie mit ruhigem Gewissen länger so transportieren möchte.

 

Ich wollte ja eine Lösung für Flugreisentransport und am Reiseort dann die Möglichkeit die Kamera ggfs. auch bei Tagestouren im Rucksack zu transportieren plus die Möglichkeit eines schnellen seitlichen Zugriff am Rucksack. Leider sind diese Zugriffsmöglichkeiten immer für DSLR-Maße ausgelegt. Die Systemkameras würden "quer" anstelle einer "hochkant" gestellten DSLR im Rucksack passen, aber leider fliegen die Systemkameras dann zu lose im Rucksack rum. Und die Möglichkeiten der Trenner haben nicht sehr geholfen.

 

Also weitersuchen oder auf den seitlichen Eingriff verzichten. Nun schau ich mit den Think Tank Perception mal an. Leider ohne seitlichen Zugriff.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wollte ja eine Lösung für Flugreisentransport und am Reiseort dann die Möglichkeit die Kamera ggfs. auch bei Tagestouren im Rucksack zu transportieren plus die Möglichkeit eines schnellen seitlichen Zugriff am Rucksack. Leider sind diese Zugriffsmöglichkeiten immer für DSLR-Maße ausgelegt. Die Systemkameras würden "quer" anstelle einer "hochkant" gestellten DSLR im Rucksack passen, aber leider fliegen die Systemkameras dann zu lose im Rucksack rum. Und die Möglichkeiten der Trenner haben nicht sehr geholfen.

 

Schau Dir den Adaptor 41 (!) von Vanguard mal an, der sollte Daypack und Systemnkamera optimal packen, hat seitlichen Zugriff, ist als Sling oder Rucksack zu tragen und das Vanguard-Zeug ist extrem robust.

 

Video dazu

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Dirk, aber der Rucksack wird wohl auch nicht passen. Für den Reisetransport soll das ungefähr folgendes sicher verstaut werden werden:

 

E-M5

GX7

O 14-150/4-5.6

P 100-300

O 12-50 wegen Wasserdichtigkeit

O 45

O 9-18

P 20/1.7

Samstag 7,5

plus Zubehör, Akkus, Ladegeräte etc.

 

Und schön wäre es eben, wenn der Rucksack am Reiseort gut als Daypack genutzt werden kann. Wie schon reinrassig wurde das in viele Rucksäcke, aber leider nicht immer gut fixiert, da die Rucksäcke zu tief sind.

Edited by cyco

Share this post


Link to post
Share on other sites

@cyco

 

Ob es eine solche Kombination gibt?

 

Was Du für den Reisetransport alles aufzählst füllt ja einen großen Fotorucksack leicht.

Daraus dann vor Ort einen Daypack machen (Fototaschen und Wanderbedarf zugleich), geht das / gibt's das?

 

Ich benutze für den Transport den Daypack-Rucksack (Lowepro = http://store.lowepro.com/compudaypack)

und zusätzlich eine kleine Reisetasche von Reisenthel wo alle zusätzlichen Fotosachen reinkommen.

Da wir mit dem Auto reisen, brauche ich auch keinen zusätzlichen Schutz für Objektive (sind in Originalbeuteln verpackt) etc. in der Reistasche.

 

Vor Ort kombiniere ich dann die jeweiligen Fotosachen in den Daypack-Rucksack sowie in den "Day-Teil" meinen Wanderbedarf (Wasser, Regenjacke, Jause).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der einzige Fotorucksack, mit dem ich jetzt endlich zufrieden bin, s e h r zufrieden sogar, ist der Loka-UL von f-stop:

 

http://digital-photography-school.com/reviewing-loka-ul-adventure-backpack-f-stop-gear/

 

Leicht (ca. 1kg), mit frei wählbaren Einsätzen, und deshalb an jede Ausrüstung anpassbar, Zugang vom Rücken her, gut zum Tragen.

Mit vielen Gurten zum Anbringen von Stativen, Stöcken, Schneeschuhen, usw. Und immer noch ausreichend Platz für Kleidung, Wasserflasche, Proviant, Zubehör usw.

 

Ich kann ihn nur empfehlen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Markus B.

 

Schön, dass du den passenden für deine Bedarfe gefunden hast.

 

Danke für den Link.

Leider ist auf den Fotos dort nicht zu erkennen, wie viel Platz für den Wanderbedarf vorhanden ist.

 

Mir wäre der Rucksack auch zu gross mit 55,9 cm Höhe.

Aber das ist ja die ständige Suche nach dem Kompromiss. Mehr mitnehmen und mehr schleppen oder vice versa.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

E-M5

GX7

O 14-150/4-5.6

P 100-300

O 12-50 wegen Wasserdichtigkeit

O 45

O 9-18

P 20/1.7

Samstag 7,5

plus Zubehör, Akkus, Ladegeräte etc.

 

Und schön wäre es eben, wenn der Rucksack am Reiseort gut als Daypack genutzt werden kann.

 

Moin

 

das Problem, was sich daraus ergibt, ist mit seitlichem Zugriff dann nicht lösbar, denn einen Rucksack mit seitlichem Zugriff und der Bestückung hat immer eine "Tiefe" in den Fächern über die gesamte Breite des Rucksacks und so muss man entweder Objektive in den Einschüben stapeln oder eben tief greifen. Wenn Du genau das nicht möchtest ist ein seitlicher Eingriff nicht optimal oder eben nur mit Tricks zu bewältigen.

Es gibt einen Rucksack mit beidseitigem seitlichem Eingriff, da hat man deutlich mehr Möglichkeiten, nur wäre es kein reiner Daypack.

 

Vanguard hat aber mehrere Adaptor-Serien, z.B. den 45 oder 46 oder 48 und bei Platzmangel geht damit auch noch etwas mehr, ansonsten hat National Geographic noch kleinere Daypacks mit Fotoabteil im Programm

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach längerer Suche bin ich mit dem tamrac velocity 7x sehr zufrieden. Als Sling kann man ihn auch gut nach vorne ziehen und schnell auf Kamera und getackle zugreifen. Es passen meine GH3 und bis zu 4 größere Objektive hinein und vorn noch die GM1 mit pancake.

Grüße & gutes Licht!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest rsh

Schau Dir den Adaptor 41 (!) von Vanguard mal an, der sollte Daypack und Systemnkamera optimal packen, hat seitlichen Zugriff, ist als Sling oder Rucksack zu tragen und das Vanguard-Zeug ist extrem robust.

 

Video dazu

 

 

https://www.systemkamera-forum.de/topic/110194-fotorucksack-für-pl5-mit-zubehör/?p=1131501

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy