Jump to content

Hat Panasonic den Sensorstabi bei MFT aufgegeben?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Nur die GX7 und das war's dann, gerade für die GM5 hätte ich einen Stabi erwartet. War die GX7 nur ein Versuchsballon der gleich wieder geplatzt ist?

Ein grössenproblem kann es ja nicht sein was die Pens zeigen.

 

Wenn Panasonic nur auf Objektiv Stabis setzen will dann bitte auch konsequent und dann auch alle Optiken damit versehen.

 

 

Link to post
Share on other sites

Sollte es keine G7 mit Sensor-Stabi geben, werde ich wohl das Lager wechseln.

 

Das war bei mir der Hauptgrund für den Wechsel von GH2 nach E-M5.

 

Bislang hatte nur die GX7 IBIS. Bei den GM-Modellen könnte die geringe Baugröße gegen IBIS gesprochen haben, bei der GH4 die Ausrichtung auf Video bzw. 4K. Da es im Moment ohnehin recht unklar ist, was im mittleren Bereich weiter geführt wird (d.h. keine konkreten Ankündigungen für eine GX8 oder G8), ist mit weiteren IBIS Kameras auch erstmal Ebbe. Was nicht ausschließt, dass da noch etwas kommt.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Es sollte aber im Sinne von Panasonic und auch von Olympus sein ein weitestgehnd kompalibles MFT System anzubieten.

 

So hat Panasonic aber vielleicht die Gewissheit ein paar Objektive mehr zu verkaufen die sich Panasonic Besitzer dann nicht von Olympus holen. 

Ob dies auf Dauer der richtige Weg ist?

 

Link to post
Share on other sites

Es sollte aber im Sinne von Panasonic und auch von Olympus sein ein weitestgehnd kompalibles MFT System anzubieten.

 

So hat Panasonic aber vielleicht die Gewissheit ein paar Objektive mehr zu verkaufen die sich Panasonic Besitzer dann nicht von Olympus holen. 

Ob dies auf Dauer der richtige Weg ist?

 

Es ist eben nicht der versprochene Standard obwohl jetzt schon viele Jahre vergangen sind.

Link to post
Share on other sites

Wenn ich unbedingt einen IBIS haben wollte würde ich die GX7 kaufen. Das in einer GM5 kein Platz dafür ist sieht man an den fetteren PENs.

In der Summe hat Panasonic für mich da das besser Gesamtkonzept.

Menu, Klappsucher, schnörkelloser zeitgemäßer Rangefinderstil, das passt! 

Ein Nachfolgemodell wird vermutlich ähnlich aufgebaut sein, aber mit mehr "Können".

 

mfg

e.l.

Link to post
Share on other sites

Es sollte aber im Sinne von Panasonic und auch von Olympus sein ein weitestgehnd kompalibles MFT System anzubieten.

 

So hat Panasonic aber vielleicht die Gewissheit ein paar Objektive mehr zu verkaufen die sich Panasonic Besitzer dann nicht von Olympus holen.

Ob dies auf Dauer der richtige Weg ist?

Oder Fotografen kaufen gleich Olympus Gehäuse, weil sie sich bzgl. Objektivauswahl nicht beschenken müssen, wenn sie Wert auf Stabilisierung legen.

Link to post
Share on other sites

Wenn ich unbedingt einen IBIS haben wollte würde ich die GX7 kaufen. Das in einer GM5 kein Platz dafür ist sieht man an den fetteren PENs.

In der Summe hat Panasonic für mich da das besser Gesamtkonzept.

Menu, Klappsucher, schnörkelloser zeitgemäßer Rangefinderstil, das passt! 

Ein Nachfolgemodell wird vermutlich ähnlich aufgebaut sein, aber mit mehr "Können".

 

mfg

e.l.

 

Wenn der Sucher nicht so besch.... wäre hätte ich die GX7 auch behalten.

Link to post
Share on other sites

Also ich weiß nicht recht was an dem Sucher besch... sein soll, komische Augen haben einige. :rolleyes:

 

Klar, größer geht immer, wie beim Fernseher aber ab einer bestimmten Größe wird es unübersichtlich,

und der Kopf b.z.w. die Augen müssen wandern um alles im Sucher zu finden.

 

Zum Thema Sensorstabi ja oder nein, es wäre schön wenn Pana OIS statt IBIS beibehält,

ich bin mir immer noch nicht sicher, ob gerade der IBIS bei der GX 7 zu unscharfen Bildern geführt hat.

 

 

Link to post
Share on other sites

Jeder hat so seine Präferenzen. Ein toller Sucher auf einer besch... Kamera ist auch nicht jedermanns Sache.

O.I.S funktioniert uneingeschränkt auch bei Serienaufnahmen. IBIS?

 

Mfg

e.l.

 

Ich frage mich immer wieder, was das Argument mit der Stabilisierung bei Serienaufnahmen soll? Serienaufnahmen benötige ich nur, wenn sich etwas bewegt.... Und wenn sich etwas bewegt nutzt mir in der Regel eine Stabilisierung grad mal gar nix, weil ich mit den Zeiten eh in einem Bereich bleiben muss (wegen der Bewegungsunschärfe...), wo ich keinen Stabi brauche.... Also kann mir das mal einer Erklären? Wo braucht man bei Serienbild den Stabi?

Link to post
Share on other sites

Oder Fotografen kaufen gleich Olympus Gehäuse, weil sie sich bzgl. Objektivauswahl nicht beschenken müssen, wenn sie Wert auf Stabilisierung legen.

Genau deshalb meinte ich ja ob es von Panasonic auf Dauer der richtige Weg ist.

So kann ich natürlich meine Kunden zur Konkurrenz treiben.

Link to post
Share on other sites

Ich frage mich immer wieder, was das Argument mit der Stabilisierung bei Serienaufnahmen soll? Serienaufnahmen benötige ich nur, wenn sich etwas bewegt.... Und wenn sich etwas bewegt nutzt mir in der Regel eine Stabilisierung grad mal gar nix, weil ich mit den Zeiten eh in einem Bereich bleiben muss (wegen der Bewegungsunschärfe...), wo ich keinen Stabi brauche.... Also kann mir das mal einer Erklären? Wo braucht man bei Serienbild den Stabi?

Link to post
Share on other sites

 

Ich frage mich immer wieder, was das Argument mit der Stabilisierung bei Serienaufnahmen soll? Serienaufnahmen benötige ich nur, wenn sich etwas bewegt.... Und wenn sich etwas bewegt nutzt mir in der Regel eine Stabilisierung grad mal gar nix, weil ich mit den Zeiten eh in einem Bereich bleiben muss (wegen der Bewegungsunschärfe...), wo ich keinen Stabi brauche.... Also kann mir das mal einer Erklären? Wo braucht man bei Serienbild den Stabi?

Lange Brennweiten und schnelle Serien, Video usw..

Es ist schon eine feine Sache wenn das Motiv auch beim anvisieren innerhalb des Sensors bleibt:)

Mit dem IBIS kann man aber dafür prima tote Dinge festhalten.

Beides zusammen wäre nicht schlecht.

Wenn es von Panasonic kommt würde ich es kaufen.

 

mfg

e.l.

Link to post
Share on other sites

Lange Brennweiten und schnelle Serien, Video usw..

Es ist schon eine feine Sache wenn das Motiv auch beim anvisieren innerhalb des Sensors bleibt:)

Mit dem IBIS kann man aber dafür prima tote Dinge festhalten.

Beides zusammen wäre nicht schlecht.

Wenn es von Panasonic kommt würde ich es kaufen.

 

mfg

e.l.

 

lange Brennweiten und schnelle Serien bedingen kurze Verschlusszeiten..... Und beim Video ist der 5-Achs-Stabi das beste, was ich gesehen habe, knackpunkt bei der Olympus ist die Bildwiederholrate und der Codec... 

und der IBIS bei Olympus stabilisiert auch vor der Aufnahme....

 

Übrigens... ich bin mir sicher, dass auch Panasonic ihren Sensor-Stabi verbessern könnte....

Edited by SKF Admin
Persönliche Nickeligkeit entfernt
Link to post
Share on other sites

lange Brennweiten und schnelle Serien bedingen kurze Verschlusszeiten..... Und beim Video ist der 5-Achs-Stabi das beste, was ich gesehen habe, knackpunkt bei der Olympus ist die Bildwiederholrate und der Codec... 

und der IBIS bei Olympus stabilisiert auch vor der Aufnahme....

 

Übrigens... ich bin mir sicher, dass auch Panasonic ihren Sensor-Stabi verbessern könnte....

 

Mit dem O.I.S von Panasonic 100-300 lassen sich freihändig bei 300 mm auch Serienaufnahmen um 1/30 realisieren. 

Zum Beispiel, wenn man Vögel auf einem Ast ablichten will, die immer wieder mal flink ein wenig die Position verändern.  

Da schalte ich bei der GH3 oder GH4  auf halben Auslöseweg für den Auslöser und trotz schneller Serie halte ich das Motiv stabil im Zentrum.  Scharfstellen und Auslösen geht blitzschnell und selbst mit mech.  Verschluss "shuttershockfrei"

Von dem lautlosen EV oder der Möglichkeit mit Livebild stabilisiert 25Bildern pro Sekunde in 4K zu bekommen möchte ich gar nicht reden. ;)

Der 5-Achs-Stabi ist gewiss nicht soviel schlechter im Vergleich zu dem was ich an stabilisierten Linsen habe. Meinen Ansprüchen genügt er so wie er ist halt nicht.

Natürlich soll Panasonic den IBIS in der GX7 verbessern, trotzdem geht manches bauartbedingt mit einem IBIS halt nicht. 

Panasonic hat teilweise auch noch effektivere Kombinationen aus IBIS und O.I.S. in seine Kompakten eingebaut.

Erstaunlich was also noch geht, wenn Panasonic nur möchte.

 

mfg

e.l.  

Link to post
Share on other sites

Ich frage mich immer wieder, was das Argument mit der Stabilisierung bei Serienaufnahmen soll? Serienaufnahmen benötige ich nur, wenn sich etwas bewegt.... Und wenn sich etwas bewegt nutzt mir in der Regel eine Stabilisierung grad mal gar nix, weil ich mit den Zeiten eh in einem Bereich bleiben muss (wegen der Bewegungsunschärfe...), wo ich keinen Stabi brauche.... Also kann mir das mal einer Erklären? Wo braucht man bei Serienbild den Stabi?

 

Das mußt du den Don fragen, daß mußt du den GüntherH fragen, ....

 

Da mußt du diverse Oly-Fotografen fragen die auf den IBIS schwören und den IBIS auch bei Serienbilder einsetzen.

 

Eigentlich ist deine Frage hier deplaziert.

 

Panasonic stabilisiert immer.

 

Ob Einzelbild oder Serienbilder, wenn auch das Objektiv über einen OIS verfügt.

 

Natürlich nur bei Brennweiten die auch einen OIS sinnvoll erscheinen lassen.

UWW bzw. aus meiner Sicht und Brennweiten bis 50mm KB sind stabil auch ohne OIS bei langen Verschlußzeiten zu halten. Betrifft auch adaptierte Fremdobjektive.

 

Ich halte meine adaptierten Minoltas bei BW angepaßten Verschlußzeiten verwacklungsfrei ... da braucht es keinen IBIS ... wozu ?

 

Ich habe ja keine Ahnung ob du mal Analog fotografiert hast ... waren die Bilder damals verwackelt, verzittert ?

 

Wer im dunkeln fotografieren will sollte sich besser ein Nachtsichtgerät zulegen als einen Fotoapparat oder ein Stativ und einen Fernauslöser.

Macht mehr Sinn als einen eventuell fehleranfälligen IBIS.

 

Liebe Grüße

Helmut

Der der diese Erkenntnis von der damaligen Minolta D7D/Sony A700 versus Canon IS gewonnen hat.

Link to post
Share on other sites

Das mußt du den Don fragen, daß mußt du den GüntherH fragen, ....

 

Da mußt du diverse Oly-Fotografen fragen die auf den IBIS schwören und den IBIS auch bei Serienbilder einsetzen.

 

Eigentlich ist deine Frage hier deplaziert.

 

Panasonic stabilisiert immer.

 

Ob Einzelbild oder Serienbilder, wenn auch das Objektiv über einen OIS verfügt.

 

Natürlich nur bei Brennweiten die auch einen OIS sinnvoll erscheinen lassen.

UWW bzw. aus meiner Sicht und Brennweiten bis 50mm KB sind stabil auch ohne OIS bei langen Verschlußzeiten zu halten. Betrifft auch adaptierte Fremdobjektive.

 

Ich halte meine adaptierten Minoltas bei BW angepaßten Verschlußzeiten verwacklungsfrei ... da braucht es keinen IBIS ... wozu ?

 

Ich habe ja keine Ahnung ob du mal Analog fotografiert hast ... waren die Bilder damals verwackelt, verzittert ?

 

Wer im dunkeln fotografieren will sollte sich besser ein Nachtsichtgerät zulegen als einen Fotoapparat oder ein Stativ und einen Fernauslöser.

Macht mehr Sinn als einen eventuell fehleranfälligen IBIS.

 

Liebe Grüße

Helmut

Der der diese Erkenntnis von der damaligen Minolta D7D/Sony A700 versus Canon IS gewonnen hat.

Wieso wird hier eigentlich immer impliziert, dass IBIS eventuell fehleranfällig ist? Die tägliche Praxis beweist das Gegenteil, bzw. zeigt, dass auch OIS fehleranfällig sein kann.

 

Ich habe IBIS immer an und bekomme auch bei den Brennweiten, bei denen man ihn angeblich nicht braucht deutlich bessere Ergebnisse in, auch wenn ich meine Schusstechnik nicht als schlecht bezeichnen würde. IBIS stabilisiert alles, das ist das entscheidende Argument.

 

Mit einem O 75-300mm II kann ich die gleichen Verschlusszeiten halten wie mit einem P 100-300mm, eher noch besser, da der OIS des Panasonic eher zu den älteren gehört.

Link to post
Share on other sites

Servus Thomas

 

Ich bin auf den Post von Gaggel eingegangen.

 

Das Du dich natürlich auch dazu äüßerst war mir bewußt.

 

Warum wohl hat Oly bei den ersten SS nachgebessert ? Weil es keinen SS gibt ? Wer verbaut einen IBIS ? ... Ein Schelm der böses dabei denkt ...

 

Mehr sag ich nicht mehr zu dem Thema ...

 

Außer ... ich hoffe das Panasonic nicht auf den IBIS bei allen Bodys aufspringt.

 

Liebe Grüße

Helmut

Link to post
Share on other sites

Wieso wird hier eigentlich immer impliziert, dass IBIS eventuell fehleranfällig ist? Die tägliche Praxis beweist das Gegenteil, bzw. zeigt, dass auch OIS fehleranfällig sein kann.

 

Ich habe IBIS immer an und bekomme auch bei den Brennweiten, bei denen man ihn angeblich nicht braucht deutlich bessere Ergebnisse in, auch wenn ich meine Schusstechnik nicht als schlecht bezeichnen würde. IBIS stabilisiert alles, das ist das entscheidende Argument.

 

Mit einem O 75-300mm II kann ich die gleichen Verschlusszeiten halten wie mit einem P 100-300mm, eher noch besser, da der OIS des Panasonic eher zu den älteren gehört.

 

 

Was man bei den anderen Forumsmitglieder mit dem Pana 100-300mm wirklich beeindruckend sehen kann, darf man bei Dir und deinem O 75-300mm nur glauben.

 

Niemand behauptet das der O.I.S. in Linsen funktioniert in der er nicht eingebaut ist.;)

Da wo er eingebaut und eingeschaltet ist funktioniert er fehlerfrei solange man nicht auf einem bockigem Pferd sitzt.

 

mfg

 

e.l.  

Link to post
Share on other sites

Was man bei den anderen Forumsmitglieder mit dem Pana 100-300mm wirklich beeindruckend sehen kann, darf man bei Dir und deinem O 75-300mm nur glauben.

 

Niemand behauptet das der O.I.S. in Linsen funktioniert in der er nicht eingebaut ist.;)

Da wo er eingebaut und eingeschaltet ist funktioniert er fehlerfrei solange man nicht auf einem bockigem Pferd sitzt.

 

mfg

 

e.l.

Ich habe nicht behauptet, dass der OIS des P 100-300mm fehlerbehaftet ist, ist meiner Erfahrung nach jedoch weniger effektiv als ein aktueller IBIS. Dass Du mir möglicherweise nicht viel glaubst, ist nicht mein Problem.

Link to post
Share on other sites

Servus Thomas

 

Ich bin auf den Post von Gaggel eingegangen.

 

Das Du dich natürlich auch dazu äüßerst war mir bewußt.

 

Warum wohl hat Oly bei den ersten SS nachgebessert ? Weil es keinen SS gibt ? Wer verbaut einen IBIS ? ... Ein Schelm der böses dabei denkt ...

 

Mehr sag ich nicht mehr zu dem Thema ...

 

Außer ... ich hoffe das Panasonic nicht auf den IBIS bei allen Bodys aufspringt.

 

Liebe Grüße

Helmut

Shutter Shock wird nicht bestritten. Lediglich das Ausmaß und die Häufigkeit wird diskutiert. Seinen Zusammenhang zwischen Shutter Shock und IBIS sehe ich nicht, eher einen Zusammenhang mit bestimmten OIS Objektiven (z.B. P 14-140mm II), jedenfalls auf Basis dessen, was die Panasonic Nutzer so berichten. Ich habe das Objektiv nie benutzt, kann also die Mitforenten nicht durch Shutter Shock verhunzte Bilder langweilen.

 

Das Schlechtreden von IBIS bringt nichts. Bewährte Technologie von Tausenden ohne Fehl begeistert genutzt. Das gleiche gilt für OIS, nur halt nicht für Objektive ohne OIS. An den existierenden OIS Objektiven kann man jedoch - genauso wie beim IBIS - über die Jahre einigen Fortschritt beobachten. Mit neuer Kamera und verbessertem IBIS profitieren dann auch gleich alle Objektive davon.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...