Jump to content

Sony Alpha 7 - Weißabgleich - komplette Katastrophe


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo

 

Ich fotografiere jetzt schon einige Zeit mit meiner A7 und dem Sony 28-70 3,5-5,6 und hatte nie Probleme.

Heute ist folgendes passiert: Beim Studioshooting waren alle Bilder rotstichig, ich habe natürlich einen Weißabgleich gemacht und das Weißabgleich Programm Blitz gewählt.

Die Bilder waren weiterhin sehr rot. Beim Weißabgleich Automatikprogramm trat das gleiche Problem auf. Nur beim komplett manuellen einstellen auf 5500 K wurde es ein bisschen besser, aber trotzdem nicht wirklich gut. Ich dachte dann daran dass ev. der Blitz nicht richtig arbeitet und habe einen anderen ausprobiert - keine Veränderung. Ich habe wirklich alle Einstellungen durchprobiert und in JPG, RAW und JGP+RAW fotografiert. Es sind ein paar (sehr wenige) Fotos dabei die akzeptabel sind, der Weißabgleich war aber praktisch immer daneben, meist viel zu rot, dann wieder (mit komplett den gleichen Einstellungen) beim nächsten Foto zu gelb, dann wieder zu grün.... ich weiß echt nicht woran das liegt. Ich verwende die Kamera fast jeden Tag (Studio und Location) und noch nie gab es das Problem. Könnte es ein Firmware Problem sein? Oder ist es etwas gröberes?

 

zweites Problem:

ich fotografiere oft ohne Studiohintergrund und vor einer weißen Wand mit grauem Betonboden. Dabei achte ich immer darauf die Kante zwischen Wand und Boden an den Gitterlinien die im Sucher angezeigt werden auszurichten. So auch heute, nur war bei ein paar Fotos die Kante auf einer Seite des Bildes abfallend. Mir ist schon klar dass es bei Zoom Objektiven eine Tonnen oder Kissenförmige Verzeichnung gibt, Aber das war keine Verzeichnung, die Linie ist schnurgerade aber halt schräg. Ich dachte zuerst daran das ich ungenau gearbeitet habe, dann habe ich sie auf ein Stativ getan und wirklich exakt ausgerichtet, bei Aufnahmen im Hochformat trat das Problem dann immer noch auf, bei Aufnahmen im Querformat gar nicht!!!

 

Was ist da nur los? 

Ich behandle meine Kamera gut, sie ist nie runter gefallen oder umgekippt oder sonst wie schlecht behandelt worden.

 

Und gestern ging noch alles absolut problemlos...

Ich bin wirklich am verzweifeln...

 

Gruß

Link to post
Share on other sites

Die Beispiele enthalten keine EXIF-Daten. Da Du aber auch die RAWs hast, ist es doch letztlich ziemlich wurscht, wenn der WB falsch eingestellt war.

 

Außerdem fällt es mir relativ schwer zu glauben, dass die Kamera an einer Hilfslinie ausgerichtete Bilder verdreht oder eine Sensorreinigung den Rotstich entfernt. Sieht mir dann doch eher nach einem Fehler hinter der Kamera aus - oder ist schon die fünfte Jahreszeit angebrochen?

Edited by tpmjg
Link to post
Share on other sites

für den Preis der Kamera erwarte ich mir das der Weißabgleich stimmt PUNKT

Und nein, die fünfte Jahreszeit ist noch nicht angebrochen, du kannst dir auch in Zukunft deine wenig hilfreichen Kommentare sparen, 

Und des weiteren habe ich nicht behauptet dass die Sensorreinigung die ungeraden Linien behoben hat, aber egal- wer lesen kann ist klar im Vorteil.

 

Schönen Tag noch

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Auf welcher Taste hast Du denn den Weißabgleich liegen?

Standardmässig liegt der auf dem hinteren Drehrad auf der rechten Seite mit der Bezeichnung 'WB'.

Mir ist es schon des öfteren passiert, dass diese Taste versehentlich betätigt wurde (zB beim 'Rausholen aus der Fototasche) und das Ganze von 'Auto' auf irgendwas anderes verstellt wurde und niemand merkt was. Je nach verwendetem RAW-Konverter könnte es sein, dass dieser dann die falsche Einstellung als Vorgabe benutzt. Bei jpg ist sowieso dann alles farbstichig.

Auch die ISO-Einstellung ist oft aus Versehen verstellt (liegt auf dem Drehrad und das ist schnell mal versehentlich geschubst). Das merk ich nicht immer gleich, und dann hat man statt AutoISO schnell mal in einer Serie ISO 50 oder ISO 4000 statt dem Optimum für die herrschenden Lichtverhältnisse.

 

Der Auto-Weißabgleich ist bei meiner A7r leider *nicht* vergleichbar mit meinen CaNikon Erfahrungen (5D, D700, D800E). Dort musste ich selten eingreifen. Bei der Sony eigentlich immer. Ich vermute bei der A7 ist das nicht besser.

(Aus gutem Grund verwende ich seit jeher nur RAW+Capture One, niemals  jpg.) 

Edited by Lichtverbieger
Link to post
Share on other sites

Hatte ich auch mal in ähnlicher Form. Da hatte sich der Meßpunkt des Weißabgleiches aus Versehen von der Mitte des Bildes an den Rand verschoben. Sieh doch bitte mal nach, ob er bei deiner Kamera noch mittig ist (2x WB drücken,es blendet sich ein Gitternetz mit Koordinaten und einem gelben Punkt ein, der in der Mitte sitzen sollte) . 

Edited by Wimare
Link to post
Share on other sites

Und des weiteren habe ich nicht behauptet dass die Sensorreinigung die ungeraden Linien behoben hat, aber egal- wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Wer hat denn das behauptet? (und ja, wer lesen kann, ist klar im Vorteil)

 

Schaut man sich Deinen Eingangspost an, ist für mich angesichts der Zeit, die Du bereits die A7 hast, jedenfalls schwer nachvollziehbar, ob das ganze tatsächlich ernst gemeint war. Glaubst Du wirklich, dass eine Kamera schräge Linien ausliefert, wenn Du im Sucher (EVF!) eine Kante an einer Hilfslinie gerade ausrichtest? Glaubst Du ernsthaft, dass die elektronische Sensorreinigung Dein Rotstich-Problem abgeschüttelt hat? Letztlich hast Du selbst ja schon Anhaltspunkte gegeben, dass es nicht eine falsch gewählte Farbtemperatur, sondern sonstwie verschobene Custom WB-Einstellungen waren. Speziell bei dem Motiv, von dem Du Beispielbilder (leider ohne EXIF, die bei der Aufklärung hätten helfen können) gezeigt hast, halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass eine Kamere in Default-Einstellungen und mit AWB so daneben haut - und selbst wenn, wäre es aus dem RAW heraus dennoch problemlos nachregelbar.

 

Wenn Du uns also nachvollziehbar darlegen möchtest, warum der Weißabgleich der A7 eine komplette Katastrophe ist (und diesen Absolutheitsanspruch suggeriert Dein Thread-Titel) und nicht die Art der Nutzung, muss da ein bisschen mehr "Butter bei die Fische".

Link to post
Share on other sites

Hatte ich auch mal in ähnlicher Form. Da hatte sich der Meßpunkt des Weißabgleiches aus Versehen von der Mitte des Bildes an den Rand verschoben. Sieh doch bitte mal nach, ob er bei deiner Kamera noch mittig ist (2x WB drücken,es blendet sich ein Gitternetz mit Koordinaten und einem gelben Punkt ein, der in der Mitte sitzen sollte) .

Grossartiger Tipp mit 2x WB.

Beim Gitternetz lässt sich nur ein benutzerdefinierter Weissabgleich einstellen. Es gibt kein verstellen des Messpunktes. Das Bild wird insgesamt beurteilt und ein WB gesetzt.

Link to post
Share on other sites

Grossartiger Tipp mit 2x WB.

Beim Gitternetz lässt sich nur ein benutzerdefinierter Weissabgleich einstellen. Es gibt kein verstellen des Messpunktes. Das Bild wird insgesamt beurteilt und ein WB gesetzt.

 

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass durch versehentliche Verschiebung des Abgleichpunktes ( falls du dich an dem Begriff "Messpunkt" stören solltest), z. B. in den rötlichen Bereich, die Kamera einen völlig falschen Weißabgleich setzt - eben weil du das versehentlich so eingegeben hast. Daran ist aber nicht die Kamera schuld, sondern der dahinter. Nachschauen, ob dies vielleicht im vorliegenden Fall so geschehen ist, wäre deshalb trotzdem sinnvoll.

Link to post
Share on other sites

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass durch versehentliche Verschiebung des Abgleichpunktes ( falls du dich an dem Begriff "Messpunkt" stören solltest), z. B. in den rötlichen Bereich, die Kamera einen völlig falschen Weißabgleich setzt - eben weil du das versehentlich so eingegeben hast. Daran ist aber nicht die Kamera schuld, sondern der dahinter. Nachschauen, ob dies vielleicht im vorliegenden Fall so geschehen ist, wäre deshalb trotzdem sinnvoll.

Erstmal vielen Dank für deinen Tipp.

 

Da ich bisher immer mit raw fotografiert habe, hat mich der Weißabgleich nicht gekümmert.

 

Ich habe zwar festgestellt das Bilder im Display eher gelbstichig waren aber das hat mich nicht gejuckt.

 

Mein Punkt war nach Zurücksetzung zum Firmwareupdate  auf 1.10  bei meiner A7r ebenfalls ganz nach rechts verschoben.

 

Die Überprüfung meiner NEX 5N ergab ebenfalls eine Verschiebung.

 

Also nochmals vielen Dank ich glaube viele Farbprobleme finden damit eine Lösung.

 

Liebe Grüße

Jürgen

Link to post
Share on other sites

"Ab Werk" wage ich mal zu bezweifeln. Kannst ja mal ein Reset auf Werkseinstellungen machen und vergleichen. Hatte die Kamera eventuell schon eine Vorgeschichte?

 

Die Frage habe ich mir auch gestellt. Ich habe meine A7r über Amazon, allerding von einem (deutschen) Drittanbieter, also Marketplace als Neuware mit voller Garantie etc. gekauft. Der Karton sah auch neu aus, allerdings war das Siegel (Sony Klebeband) geöffnet, d.h. sie war schon mal ausgepackt. Da ansonsten alles funktioniert und wirklich gar keine Gebrauchsspuren erkennbar waren, habe ich sie behalten. Mit "Ab Werk" habe ich dann möglicherweise übertrieben. Aber ausschließen möchte ich es auch nicht - bei Jstr hat sich der Weißabgelich anscheinend durch zurücksetzen verschoben ...

Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...

Hatte ich auch mal in ähnlicher Form. Da hatte sich der Meßpunkt des Weißabgleiches aus Versehen von der Mitte des Bildes an den Rand verschoben. Sieh doch bitte mal nach, ob er bei deiner Kamera noch mittig ist (2x WB drücken,es blendet sich ein Gitternetz mit Koordinaten und einem gelben Punkt ein, der in der Mitte sitzen sollte) . 

 

Auch von mir danke für den Tip!

Denke war bei mir auch ab Werk bei Neukauf Amazon verstellt und war erschrocken über den Weißabgleich.

 

Mit freundlichem Gruß

Link to post
Share on other sites

Oh, vielen Dank für den Tip. Bei mir war der automatische Weissabgleich seit Wochen völlig gelbrotstichig. Jetzt habe auch ich gesehen, daß der gelbe Punkt im Koordinatenkreuz völlig nach rechts verschoben war. Bewußt hatte ich aber gar nichts daran verstellt. So, Zack behoben und ich hoffe, daß jetzt wieder alles klappt.

 

Männer, vielen Dank.

Link to post
Share on other sites
  • 11 months later...

Hallo zusammen,

habe mit Interesse diesen Thread gelesen weil ich ein ähnliches Problem habe. Ich habe ca. 1 Jahr lang mit einer Sony Alpha 7 und Kitobjektiv 28...70 fotografiert. Mit der Kamera filme ich auch des Öfteren und setze sie als Zweitkamera ein bei Multicam-Projekten. Gestört hat mich an der Alpha 7 eigentlich nur das obige Objektiv, was rel. starke Verzeichnungen und Vignettierungen aufweist und dessen Bildstabilisator für das Filmen ohne Stativ bzw. auf Einbeinstativ ziemlich ungeeignet ist. Ich hatte dann die Gelegenheit, die Alpha 7 II einen Tag intensiv zu testen und war in punkto Objektivqualität und vor allem 5-Achsen-Stabilisator total begeistert. Da die Kamera mit dem 24...70 mm Zeiss-Objektiv für nur 2.200,00 Euro im Angebot war, habe ich sie gekauft und bin seit wenigen Tagen am Testen.

 

Dabei stelle ich allerdings fest, dass insbesondere viele Videos einen leichten Gelbstich aufweisen. Gleich vornweg: Punkt steht bei allen WB's in der Mitte und Fotoprofil steht auf off. Was mir auch auffällt ist (das war allerdings schon bei der A 7 der Fall), dass helle oder dunkle Motive, die bei der Aufnahme am Objektiv vorbeiziehen (z. B. ein weißer Schwan bei einer Nahaufnahme) sehr stark die Belichtung des Videos beeinflussen (Helligkeit pumpt); heist - man muss für saubere Aufnahmen im manuellen Modus filmen, was natürlich mehr Einstellungszeit erfordert, was z.B. auf Reisen nicht überall realisierbar ist.

 

Beim Fotografieren wiederum nimmt es einem die Kamera schnell übel, wenn man nicht das richtige Messfeld eingestellt hat, da reicht eine kleine Bewegung des Objektivs, um deutlich hellere oder dunklere Bilder zu belichten und beim Fokus ist das genau so - falsch gewähltes Messfeld wird schnell mal durch leichte Unschärfe im bildwichtigen Motivteil bestraft. Ich weis nicht, ob das ggf. für Vollformatkameras symptomatisch ist - ich hatte vorher nur welche mit APS-C, und die waren da weniger "empfindlich". Hat da jemand vielleicht ein paar Tipps/Hinweise parat ?

 

Gruß vobe49

Link to post
Share on other sites

Was mir auch auffällt ist (das war allerdings schon bei der A 7 der Fall), dass helle oder dunkle Motive, die bei der Aufnahme am Objektiv vorbeiziehen (z. B. ein weißer Schwan bei einer Nahaufnahme) sehr stark die Belichtung des Videos beeinflussen

 

[...]

Beim Fotografieren wiederum nimmt es einem die Kamera schnell übel, wenn man nicht das richtige Messfeld eingestellt hat, da reicht eine kleine Bewegung des Objektivs, um deutlich hellere oder dunklere Bilder zu belichten und beim Fokus ist das genau so - falsch gewähltes Messfeld wird schnell mal durch leichte Unschärfe im bildwichtigen Motivteil bestraft.

 

Das ist grundsätzlich klar und sollte ja auch so sein. Es klingt mir aber auch so, als hättest Du die Belichtungsmessung der Kamera auf "Spot" gestellt, dann ist dieses Verhalten natürlich (gewollt) besonders stark.

 

Beim Autofocus musst Du natürlich darauf achten, dass das Messfeld richtig sitzt. Die Kamera kann ja nicht wissen, was Du als "bildwichtig" ansiehst.

 

Mit dem Weissabgleich hat das beides aber nichts zu tun.

 

Gruss

Bezier

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...