Jump to content

Sony Alpha 7 Frage zu Bajonett


Recommended Posts

Wenn Du bei angezogenem Bajonett wirklich 0,3 mm Spiel hast, wirst Du Probleme mit Lichtlecks haben.

Auch würde es Probleme mit dem eindringen von Staub geben und Bildfehler weil das Objektiv immer an einem anderen Ort ist.

Kurz unbrauchbar und kaum zu glauben.

Könntest Du uns noch verraten welches Objektiv?

Link to post
Share on other sites

Also wenn ich das bajonett und anfasse am roten Ring dann kann ich mit etwas Kraft das bajonett in jede richtung verschieben. Wie gesagt es ist wirklich minimal. Dieses 0,3mm hab ich nur geschätzt könnte auch weniger sein. Wenn es so bleibt stört mich das nicht so sehr aber hoffe nicht das es mehr wird und das objektiv richtig klappert an der Kamera

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Das ist womöglich die Lösung:

.....

Ich frage mich, warum Sony nicht gleich das Bajonett so wie im Video aus einem Stück gefertigt hat. Mein FE 70-200 mm hat sehr viel Spiel, ich habe in die Original-Konstruktion kein Vertrauen.
Link to post
Share on other sites

Offenbar hat Sony nicht damit gerechnet, dass der eine oder andere auch dicke Brocken mit 1kg oder mehr an die A7 / A7R hängt. Ich kann zwar bis jetzt kein Spiel bei meiner A7R feststellen, wohl aber scheint z.B. das Otus 1.4/85 mit 1,2 kg ohne Unterstütung aus der senkrechten Achse herauszuwandern.

 

Die A7S hat inzwischen ein Voll-Metall Bajonett, denn sie soll ja auch mit dem 28-135 PZ problemlos klarkommen.

 

Schade, dass hier bei A7 / A7R offenbar am falschen Ende gespart wurde, wobei ich glaube, dass hier eher Gewicht, als Materialkosten gespart werden sollten.

Edited by tpmjg
Link to post
Share on other sites

Offenbar hat Sony nicht damit gerechnet, dass der eine oder andere auch dicke Brocken mit 1kg oder mehr an die A7 / A7R hängt. 

Dann hätten sie wenigstens damit rechnen können, das ein Sony FE 70-200 mm an der A7 hängt!  -_-

Link to post
Share on other sites

Dann hätten sie wenigstens damit rechnen können, das ein Sony FE 70-200 mm an der A7 hängt!  -_-

 

Das wiegt aber "nur" 840g. Das wird also zum einen bei sachgemäßer Nutzung noch nichts verziehen, selbst wenn es nicht auf der Stativschelle montiert wird (was bei der A7R zur Vermeidung des Shuttershocks am langen Ende ja eher von Vorteil ist). Durch die Anfangs-Blende 4 werden solche Effekte auch nicht so leicht auffallen, wie bei einem 85/1.4 bei Offenblende.

Link to post
Share on other sites

Die Garantie ist dann natürlich weg

Da über den Schrauben keine Siegel sind, wird das wohl eher schwer nachzuvollziehen sein ;)

Einfach etwas Vorsicht walten lassen. Ich habe bei meinen FE-Linsen auch für meinen Geschmack zu viel Spiel und mir das Ding einfach mal bestellt. Vielen Dank für den Tip.

Link to post
Share on other sites

Guest the-dude

Da über den Schrauben keine Siegel sind, wird das wohl eher schwer nachzuvollziehen sein ;)

Einfach etwas Vorsicht walten lassen. Ich habe bei meinen FE-Linsen auch für meinen Geschmack zu viel Spiel und mir das Ding einfach mal bestellt. Vielen Dank für den Tip.

wenn es ein radiales spiel ist, dann wird das teil aber nicht helfen

Link to post
Share on other sites

Wenn's wackelt, schick sie ein und lass es auf Garantie reparieren. Hatte das gleiche Problem. Wurde kostenlos von Sony geflickt. Dafür habe ich jetzt komische Veränderungen am Displayrand. Sieht aus wie Luftblasen oder kristalline Ausfällungen. Kratzer sehen irgendwie anders aus. Betrifft aber bislang nur den Rand.

Link to post
Share on other sites

Bei meiner A7 sind auch minimale Drehbewegungen der Objektive gegenüber dem Body möglich, ähnlich wie ich das von meiner X Pro-1 kenne. Es ist wohl ein geringere Spiel des Bajonett.

 

Bei der Canon 7D, die ich einmal hatte, war das nicht so, da gab er kein Spiel. 

 

Das Tough E-Mount löst dieses Problem (ist es ein Problem?) nach meiner Einschätzung nicht, da die untergelegte Kunststoffscheibe mit dem beschriebenen axialen Spiel nichts zu tuen hat.

 

Grüße

Deltus 

Link to post
Share on other sites

  • 3 months later...

Auch mein Bajonett wackelt - und ich habe wirklich Probleme damit, da der Autofocus 'Ehrenrunden' dreht, mal hell und dunkel wird oder ganz einfriert und nur durch Aus-Einschalten wieder in Gang zu bringen ist. Tritt auch nicht bei jedem Bild auf, aber häufiger wenn mal mehr am Stück fotografiert wird, wie im Urlaub. Und da war's auch wirklich lästig, weil kein spontanes Bild mehr ging. War auch schon bei Sony, die haben Objektiv und Hauptplatine getauscht und nach 14 Tagen ist der Fehler wieder aufgetreten. Aber vielleicht liegt es wirklich am Bajonett - momentan ist das gute Stück wieder bei Sony, mal sehen.

Link to post
Share on other sites

Ich habe deshalb einmal beim offiziellen SONY-Service Herbert Geissler nachgefragt! Als Antwort habe

ich eine unbedenkliche Antwort erhalten, denn ein ganz wenig Spiel am Bajonett-Anschluss sollte normal und unbedenklich sein.

 

Festgeklemmt wie so mancher Filter im Gewindeanschluss, sollte es besser nicht sein!

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...