Jump to content

Diese manuellen Objektive sind schon bei Offenblende unglaublich scharf.


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo!

 

Im Idealfall wird dieser Thread angepinnt. Ich glaube nämlich, was ich hier zusammentragen möchte, könnte für viele interessant sein.

 

Es gibt ja immer wieder Objektive, die schon bei ganz offener Blende unerwartet scharf sind. Solche Objektive finde ich super, da man bei solchen Objektiven bei Offenblende diese Vorteile alle zugleich haben kann:

 

1) Hohe Lichtstärke

 

2) Hohe Schärfe im Schärfebereich

 

3) Geringe Schärfentiefe, um ein Objekt plastisch hervorzuheben

 

4) UND: Da die Blendenlamellen bei Offenblende ja ganz offen sind bilden sich im Bokeh bei Lichtreflexen keine Sechsecke, Fünfecke usw., sondern schöne, stimmungsvolle Kreise.

 

Mich interessieren hierbei übrigens alle Brennweiten und auch Zoomobjektive. Ab und zu gibt's ja auch mal Ausnahmezooms.

 

Ich starte die "Liste" - die also hoffentlich eine wird - mit diesem Objektiv bzw. unscheinbaren "Offenblendenheld":

 

SMC Pentax-M 28mm, f3,5

 

 

 

 

 

 

 

 

Edited by cosmovisione
Link to post
Share on other sites

Hmm... bin etwas verwirrt, dass gerade das SMC 28/3.5 hier dein erster Vorschlag ist, da es zwei deiner Kriterien nicht wirklich erfüllt (Lichtstärke nur 3.5, und fünf Blendenlamellen)

 

Wenn du es aber etwas lockerer nimmst mit den Kriterien, hätte ich auch ein Pentax:

 

SMC F 50/1.7. Auch "nur" sechs Lamellen, aber spätestens ab f2 super scharf. Dazu toller Charakter (Kontrast, Farbdarstellung; nicht extrem, sondern irgendwie wunderschön).

 

Hätte es zu Analogzeiten fast mal verschenkt. An der NEX mein Lieblings-Portraitobjektiv.

Link to post
Share on other sites

Hmm... bin etwas verwirrt, dass gerade das SMC 28/3.5 hier dein erster Vorschlag ist, da es zwei deiner Kriterien nicht wirklich erfüllt (Lichtstärke nur 3.5, und fünf Blendenlamellen)

 

Wenn du es aber etwas lockerer nimmst mit den Kriterien, hätte ich auch ein Pentax:

 

SMC F 50/1.7. Auch "nur" sechs Lamellen, aber spätestens ab f2 super scharf. Dazu toller Charakter (Kontrast, Farbdarstellung; nicht extrem, sondern irgendwie wunderschön).

 

Hätte es zu Analogzeiten fast mal verschenkt. An der NEX mein Lieblings-Portraitobjektiv.

 

Hallo, 

 

doch, das genannte Pentax erfüllt alle Kriterien, nur dass ich mich wohl in Sachen "Lichtstärke" etwas irreführend ausgedrückt habe. Ich meine mit "Lichtstärke", dass man mit der größten Blende nun mal die höchste Lichtstärke zur Verfügung hat, die das jeweilige Objektiv bietet - ganz egal, ob es nun 1,4 oder 3,5 ist. D.h., WENN ein Objektiv bei Offenblende wirklich gut ist, DANN erst kann man seine Lichtstärke ja auch wirklich nutzen. Wenn "2,0" draufsteht, bis 5,6 aber alles wie eine trübe Suppe aussieht, was bringt dann "2,0"?...

 

Mir geht es also ausdrücklich um Objektive, die bei ihrer jeweiligen Offenblende (egal ob 1,7,  3,5,  4,0...) erstaunlich scharf sind.

 

Die wenigen Blendenlamellen des genannten Pentax spielen im Sinne meiner Fragestellung keine Rolle, da die Blendenlamellen ja bei Offenblende ganz zurückgezogen sind und eben nicht zu den von mir angesprochenen Vielecken führen.

 

Kurz gesagt also:

 

Welche lichtstarken oder lichtschwachen Objektive sind bei ihrer größten Blendenöffnung erstaunlich scharf?

 

(PS: Das SMC Pentax-M 28mm 2,8, also eine theoretisch lichtstärkere Variante, ist bei Blendenstellung "3,5" VIEL schlechter als das oben genannte SMC Pentax-M 28mm 3,5 bei ebenfalls 3,5. Das eine Objektiv ist also leicht abgeblendet schlechter als das andere bei Offenblende...

Link to post
Share on other sites

Guest User57696

Hallo cosmovisione,

 

herzlichen Dank für die Eröffnung dieses Themas. Da kan was draus werden.

 

Auf jeden Fall halte ich es dazu für erforderlich, dass zu jedem empfohlnenen Objektiv auch 2-3 Beispielfotos gepostet werden, die die Behauptung belegen. Ohne Fotos halte ich das ganze für sehr sinnfrei. Idealerweise zeigen die Beispielfotos dann auch Situationen, bei denen es auf die Schärfe bei Offenblende ankommt und wo dann auch die Schärfe bei Offenblende erkennbar ist.

 

Viele Grüße

 

Bernhard

Link to post
Share on other sites

Hallo BF68,

 

da "scharf" und "nicht scharf" ja ziemlich relativ und dehnbar ist, wären Beispielsfotos natürlich tatsächlich ideal.

 

Vielleicht wäre es ideal, jeweils 2 Aufnahmen desselben Motivs zu posten, wobei die eine mit Offenblende aufgenommen sein muss und die andere um zwei Stufen abgeblendet.

 

Gerade in diesem Punkt fallen die Objektive auf, um die es mir hier geht: Man staunt über die Schärfe bei Offenblende und stellt dann bestätigend fest, dass sie sich nur leicht erhöht, wenn man ein oder zwei Stufen abblendet.

 

Bei in dieser Hinsicht schlechteren Objektiven seufzt man bei Betrachtung von Aufnahmen bei Offenblende und stellt dann leider bestätigend fest, dass sich die Schärfe deutlich erhöht, wenn man etwas abblendet - bzw. umgekehrt ausgedrückt, dass die Schärfe ärgerlich den Bach runtergeht, wenn man die Blende ganz öffnet.

 

 

Link to post
Share on other sites

Bilder zu zeigen ist zwar interessant, aber da die Jpgs aus der Kamera oder auch bearbeitete Raw Dateien eventuell automatisch schon geschärft worden sind, muss man das mit Vorsicht genießen. Außerdem geben die Objektive mit einem hohen Kontrast dem Auge des Betrachters einen schärferen Eindruck. Makroobjektive können hier also glänzen.

Als scharfes Objektiv zu analogen Zeiten war z.B. das Konica AR 50mm 1.7 bekannt.

Edited by grillec
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

so etwa?

 

Jupiter 37a

 

legt an 16MP APS-C beim Abblenden nur Tiefenschärfe zu 135mm 3,5 15 Blendenlamellen :-)

 

Seeigel unten offen oben abgeblendet Bokeh offen und abgeblendet. Nahstellgrenze bei ca. 90cm

 

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...

Das Thema finde ich sehr interessant. Ich wähle meine Objektive auch gerne nach Offenblendschärfe aus und inzwischen vor allem auch nach dem Bokeh. Alles andere kann man in Lightroom recht leicht verbessern.

 

Mein immerdrauf ist ein Distagon 28mm f/2.8. Es ist bei offenblende randscharf. Es hat einen tollen Kontrast und kann wunderbar auch im grellen Gegenlicht eingesetzt werden. Das Bokeh im Fernbereich ist mir manchmal zu unruhig.

 

14054352479_75d204a10b_b.jpg

DSC02653 by mad-marty, on Flickr

 

 

Mein smc-Takumar 50mm f/1.8 ist ebenfalls offenblendscharf und hat ein klasse Bokeh. Für 100Euro, die es meist kostet, ist es meinem Geschmack nach eines der besten 50er.

 

15314137277_f8a7e57d34_b.jpg

DSC04571 by mad-marty, on Flickr

 

 

Mein neuestes Objektiv ist ein Tokina 90mm f/2.5 auch als Bokina bekannt. Ebenfalls rasiermesserscharf bei offenblende und mit einem tollen unschärfeverlauf. Die Bilder damit werden einfach klasse.

 

15528530247_e056e07e55_b.jpg

DSC04789 by mad-marty, on Flickr

 

Die Bilder sind alle mit Offenblende gemacht.

 

Eigentlich fehlt mir jetzt nuch noch eins um die 35mm, das ein besseres (Fern-)Bokeh als mein Distagon hat und lichtstärker ist. Sowas wie das Summicron 35mm nur innerhalb meines gesteckten Preis-Rahmens von 200 Euro.

Edited by mad_marty
Link to post
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Bin erstaunt, wie wenig offenblendtaugliche Objektive es bisher gibt :(

 

Ich habe da ein Meyer-Görlitz Primotar E 3.5/50mm

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Das Bild ist unbearbeitet, so wie es aus einer NEX5n kommt.

Das unruhige Bokeh ist geschmacksache, ich mag es :rolleyes:

Link to post
Share on other sites

Da muss ich doch gleich mein Primotar 2.8/50mm von Meyer Görlitz nachschieben

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

 

 

 

Beide Bilder ohne Nachschärfung

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Hier vielleicht noch ein besseres Beispiel dieses leider sehr raren Objektivs. (Ebenfalls ungeschärft)

Hier zeigt sich auch das Bokeh etwas wilder.

 

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Edited by tw463
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...