Jump to content

Sony a7 - Welches Objektiv für Portraitfotografie?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo, ich möchte mir ein neues Objektiv zulegen welches ich für die Portraitfotografie nutzen werde. Im Moment habe ich nur drei zur Auswahl, das Zeiss 55mm f1.8 und das Sigma (Art) 50mm f1.4 und das Sigma 85 f1.4 mit Sony Adapter LA-EA4. Ich muss allerdings dazu sagen, dass mir 50 bzw. 55mm eigentlich ein bisschen zu kurz sind weil man dem Model dann zu sehr auf die Pelle rückt. Wichtig ist mir auch das der Autofokus unterstützt wird. Habt ihr noch andere Vorschläge? 

Eine Frage habe ich noch, worin Unterscheiden sich die Adapter LA-EA3 und LA-EA4?

 

Vielen Dank schon mal :-) 

Link to post
Share on other sites

Also der Unterschied zwischen den beiden Adaptern ist, dass Du bei dem le ea4 den autofocus der sony slt 65 hast... Beim le ea3 kannste den AF in die Tonne treten, aber für jemand der gerne manuell fokussiert, und nicht den vollen Preis für einen le ea4 zahlen möchte, ist der le ea3 völlig in Ordnung. Also ich persönlich für das native 55 er nehmen, da du dann eventuell um den Adapter herumkommst.

Link to post
Share on other sites

...

Wichtig ist mir auch das der Autofokus unterstützt wird. Habt ihr noch andere Vorschläge? 

...

Ja, denn bei Porträts kann ich leicht auf AF verzichten.

 

Die von dir genannten Brennweiten sind alle etwas kurz. Ich verwende für Portraits nunmehr nur Festbrennweiten  ohne AF, alle alte Olympus OM. Das 100 mm ist etwas kurz, das 200mm war etwas zu gross; ich fühlte mich damit als Stasifotograf. Das 135 wird gerade ausprobiert.

 

https://hejsvejs.trovebox.com/photos/album-4/list

 

http://www.eichalm.portfoliobox.eu/zo59

Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Sensationell (Preis-Leistung) gut ist das manuelle Walimex/Samyang 1,4/85.

 

Hier einige Bilder damit:

 

https://www.flickr.com/photos/padiej/sets/72157640916241133

 

In Kombination mit dem LA-EA4 ist das SAM 2,8/85 an der A7 zu empfehlen.

 

11099795733_6553e70c53_c.jpg

 

A7 SAM 85mm -1599 by padiej, on Flickr

 

lg Peter

 

 

Edited by padiej
Link to post
Share on other sites

Siehste mal...

 

Ich mache Portraits auch gerne mit ca. 35mm (oder äquivalente Bildwinkel bei anderen Systemen).

Über 50mm gehe ich eher selten. Das führt i.d. Regel zu den immer gleichen Kopf/Schulterbildern

mit verschwommenem Hintergrund. Ist nicht ganz unreizvoll (geringe Tiefenschärfe ist in), aber ähnelt

dann doch oft gestaltungsmäßig einem Passbild. Weniger Brennweite hingegen läßt Nähe zum Motiv

entstehen. Ab 35mm hast Du auch kaum noch perspektivische Verzerrungen. Bei 135mm wiederrum

wirken Köpfe häufig flach, weil die Perspektive quasi ganz ausgeschaltet ist und nur noch Unschärfe

das Motiv vom Hintergrund trennt.

 

Ich benötige auch keinen AF, kann aber verstehen, wenn man den möchte. Wenn Du aber AF haben möchtest,

wäre das FE55 definitiv meine Empfehlung.

 

Solltest Du doch mehr Brennweite wollen, würde ich erstmal abwarten, was Sony dann noch bringt. Die adaptieren

Alpha-Linsen sind dann doch i.d. Regel ziemlich groß (mit Adapter jedenfalls). Dicke Kameras und Objektive sind

einfach ungeeignet für Portraitfotografie, wenn man ein wenig Nähe zum Motiv aufbauen möchte und nicht nur

"schön"  a la Postkarte herauskommen soll.

Ich scheine zwar eine etwas spezielle Sicht auf die Portraitfotografie zu haben, hab mich aber von den "großen"

Meistern vergangener Tage, auch der Malerei, inspirieren lassen. Da würde eigentlich niemand auf die Idee kommen,

vom Motiv weg zu gehen, um ein Portrait anzufertigen.

 

 

Hier ein Beispiel mit einem 35mm an APS-C (also ungefähre Bildwirkung wie das FE55 bei f2):

 

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank Kavenzmann für deine Antwort.

 

Das führt i.d. Regel zu den immer gleichen Kopf/Schulterbildern mit verschwommenem Hintergrund.

 

Genau DAS ist aber für mich die Portraitfotografie :-) Fotos von ganzen Personen (von Kopf bis Fuss) zähle ich eher zur Peoplefotografie.

35mm an Crop war mir meistens schon zu viel des guten, zumindest bei Modellen die ich noch nicht kannte. Man dringt dann schon sehr in die Privatsphäre des Modells ein.

Das FE55mm reizt mich schon sehr weil es eine hammer Bildqualität haben soll, aber ich befürchte das es mir nur etwas zu kurz ist. Momentan tendiere ich immer noch zu dem Sigma 85mm am Sony Adapter.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo BB,

wenn ich mir Dein Portfolio so ansehe, denke ich auch dass Du ein Typ für lichtstarke Objektive zwischen 50mm und 135mm bist. Das FE 1.8/55 ist eigentlich ein Muss an der A7-Serie und für Portraits ab ca. Halbkörper gut geeignet. Für formatfüllende Headshots müsste man schon zu dicht ran, was zu unvorteilhaften perspektivischen Verzerrungen führt.

85mm mit praxistauglichem AF liefert derzeit eigentlich nur das A-Mount Zeiss 85/1.4. Das ist abgesehen von seiner CA-Schwäche auch eine gute Wahl.

Für FE kommt jetzt erst mal das 90/2.8 Macro, das sicher auch für Portraits gut ist, wenn man nicht extrem freistellen möchte. In 2015 wird sicher dann noch ein lichtstärkeres 85er FE folgen.

Bis dahin bleibt nur Adaptieren. Bislang unübertroffene Qualität bietet das Otus 1.4/85 - aber dann ohne AF.

Edited by tpmjg
Link to post
Share on other sites

Also wenn Du im die 85mm an KB. oder äquivalent mit AF in lichtstark suchst, müsstest Du adaptieren oder hoffen...

 

Ich glaube, das Fuji XF56/1,2 an einer Fuji mit APS-C wäre das Richtige für Dich.

 

Oder wenns KB sein muß ist auch Canon 5DIII mit 85/1,8 sicher keine schlechte Sache.

 

Bei der A7 kommst Du ums adaptieren nicht rum. Wenn mit AF, dann muss es das Alpha Bajonett sein und Du könntest ein 85er am LA-EA4 betreiben.

 

Mein Kopfportraitobjektiv ist übrigens ein Voigtländer 75/2,5 - ein Traum für Hauttöne und Plastizität. Es ist aber rein manuell und sehr kompakt. An APS-C gilt es als eins der feinsten Nahportraitlinsen..

Link to post
Share on other sites

Das 55 1.8 ist zusammen mit der A7r die beste Digitalkamera die ich bisher hatte. Gerade auch für Portraits. Wenn ich einen engeren Bildwinkel brauche wechsele ich derzeit einfach in den APS C Modus ;-) Dank elektronischem Sucher ist das Sucherbild ja ganz ausgenutzt. Die verbleibende Auflösung reicht ja in den meisten Fällen immer noch dicke. Zumindest wenn die Bilder nicht für ne Ausstellung oder Magazin Doppelseite gedacht sind :-)

Link to post
Share on other sites

Ich hab mir auch mal ein paar Deiner Bilder angeguckt.

 

Sowas ähnliches haben Generationen von Fotografen mit Canon (5D) + Níkon SLRs und dem 85er gemacht. Gerade das Canon EF 85/1,8 - bei Pixelpeepern als Plastikscherbe verschrien - macht bei sowas eine sehr gute Figur.

 

Wenn Du um die 85mm Bildwinkel an KB + lichtstark + AF haben möchtest brauchst Du ein anderes System oder verzichtest auf mindestens eine dieser Vorgaben.

Ich selbst habe in diesem Bereich Canon FD 85/1,8 - Canon FD 100/2,0 - Voigtländer 75/2,5 - Canon LTM 100/2,0

Die beiden letztgenannten sind zwar scharf, aber auch saucremig und kompakt deswegen meine Traumlinsen in Sachen Nahportrait.

Die beiden alten Canons sind ebenfalls sauscharf und auch noch supergünstig. Probier das 85er doch mal an einem Billigadapter für 15€ aus.

 

Wenn Du Lunte gerochen hast, aber AF willst kannst Du halt das SAL 85/1,4ZA + LA-EA4 kaufen: Macht rd. 1600€

 

Ansonsten ein kleiner Appetizer, der aber ein Systemwechsel bedeuten würde (und deshalb nicht angebracht ist): http://www.bestmirrorlesscamerareviews.com/2014/05/06/sometimes-its-just-about-love-a-fujinon-xf-56mm-f1-2-review/

 

 

Edited by kavenzmann
Link to post
Share on other sites

Eine weitere Möglichkeit ist sicher auch das Canon EF 85/1.8 mit dem Metabones-Adapter (MK IV). Der AF wird zwar etwas langsamer als an der Canon gewohnt, aber bei Portraits hat man ja evtl. etwas mehr Zeit. Außerdem kann man ja auch "Vor-Fokussieren".  Da bist Du mit etwas weniger als 800,- € dabei und kannst die Zeit bis zum FE 85/1.8 überbrücken.

 

 

http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/4540270_-canon-ef-sony-nex-smart-adapter-mark-iv-metabones.html

 

http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/106493.html

.

Link to post
Share on other sites

Schon mal vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten!  

Ich habe wohl vergessen zu erwähnen, dass ich aus der Nikon Ecke komme. Ich habe die D300s mit allen Objektiven die ich zur Portraitfotografie benötige, ein 85mm f1.8; 50mm f1.8; 35mm f1.8; und diverse andere.

Ich bin jetzt auf Sony umgestiegen weil von Nikon in den letzten Jahren nichts neues an Kameras auf den Markt gekommen ist was für mich interessant wäre. Die D800/D810 hat mir zu viel Megapixel, D600/D610 und D750 haben einen Customer Body, etc.

Ich bin auf Sony umgestiegen weil mir die a7 "sympathisch" ist :-) und sie eine hammer Bildqualität hat. Mir ist schon klar, dass ich auch meine Nikon Objektive an der a7 verwenden kann, leider ohne AF. 

Für mich kommen eigentlich nur zwei Varianten in Frage, entweder ein Zeiss Objektiv welches ja mehr oder weniger für die Sony a7 entwickelt wurde, oder Objektive von Sony oder einem Fremdhersteller mit Sony-Bajonett (z.B. Sigma) die ich an einem LA-EA4 nutzen kann. Das ganze sollte mich auch nicht mehr kosten als 1000 oder 1200 Euro (incl. Adapter).

 

Habt Ihr noch weiter Vorschläge oder Meinungen/Empfehlungen?

Link to post
Share on other sites

Warten bis das FE 85 da ist und bis dahin mit dem 55/1.8 gute Fotos machen wäre mein Vorschlag.

 

Wenn doch jetzt schon unbedingt ein 85er her muss, dann eben das Sigma 85/1.4 mit A-Anschluss und den Adapter dazu. Da müsstest Du mit 1200,- € hinkommen.

.

Edited by Philipp_H
Link to post
Share on other sites

Andere Idee:

unter MFT Fotografen wird oft mit einem Telekonverter (Konverter für die Objektivvorderseite, nicht die üblichen zwischen Bajonett und Optik) experimentiert und sehr oft gelobt. Sollte die Kombi 1,8/55 samt Telekonverter nicht Abschatten, wäre es einen Versuch wert. Wenn das MFT Fotografen empfehlen und mit der Schärfe zufrieden sind, muss so eine Kombi an der A7 ja noch besser sein. (Zumindest in der Mitte. Bildrand ist für sehr viele Portraits ja nicht wichtig)

Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Das Sony Zeiss Sonnar 1,8/ 135mm ist auch ein feines Porträtobjektiv.

Funktioniert mit dem Adapter sehr gut an der A7 - an der A 6000 dagegen hapert es etwas im Schärfebereich.

Eine Erklärung dafür konnte ich nicht finden.

 

Manchmal wird das Objektiv bei ebay für einen angemessenen Preis angeboten.

 

Gruß

 

Arnold

Link to post
Share on other sites

.....vom Sigma 50mm (Art) sah ich jüngst Bilder, allerdings mit einer Canon D5 Mark III aufgenommen......

 

Das Sigma ist ein prima Objektiv, aber mE für die a7 völlig uninteressant da es das sehr gute FE 55 gibt.

.. ach ja, das EF 50/1.4 zu schlagen ist nicht wirklich ein Problem. ;)

 

.

Edited by Philipp_H
Link to post
Share on other sites

Ich bin nicht auf FullFrame Spiegellos gewechselt, um dann mit dickem Adapter dicke Canon EF Objektive vorn dran zu pappen . . .  :eek:

 

Meine Empfehlung:

- Canon FD 50 f/1.4 (wer hat, der kann auch das 1.2er L nehmen)

- Canon FD 85 f/1.8 (noch besser: 100mm f/2)

 

und wer wirklich lieber das Glas, denn die Kamera in der Hand halten möchte: Canon FD 85mm f/1.2 SSC aspherical mit 9 (!) Blendenlamellen (auch, wenn´s geil war, fand ich es schon wieder zu groß und schwer)

Edited by rehcus
Link to post
Share on other sites

Ich bin nicht auf FullFrame Spiegellos gewechselt, um dann mit dickem Adapter dicke Canon EF Objektive vorn dran zu pappen . . .  :eek:

 

Meine Empfehlung:

- Canon FD 50 f/1.4 (wer hat, der kann auch das 1.2er L nehmen)

- Canon FD 85 f/1.8 (noch besser: 100mm f/2)

 

und wer wirklich lieber das Glas, denn die Kamera in der Hand halten möchte: Canon FD 85mm f/1.2 SSC aspherical mit 9 (!) Blendenlamellen (auch, wenn´s geil war, fand ich es schon wieder zu groß und schwer)

 

Ja,

 

nur am Rande, dass schnöde Canon Fd 55 mm 1.2 SSC ist vor dem 50mm 1.4 auch eine Empfehlung wert.

 

Gruß

 

foxfriedo

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...