Jump to content
johny

16-35 F4 + A7s

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Habe hier die Kombi 16-35mm auf der A7s um sich die größe vorzustellen ist das Video denke ich hilfreich. 

 

Mich spricht das leider nicht an, auch wenn man sich denken konnte das die neuen Objektive so groß sein werden.

Wenn wir schon dabei sind hier ein Rundgang mit all den Neuvorstellungen:

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest AJF

Ich sehe gerade, das 35mm hat einen Blendenring. Hätte ich nicht gedacht und kann gerne mal öfters gemacht werden, z. B. bei einem 85mm.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch die 5D selbst sieht im Vergleich zur schlanken A7 aus wie ein monströses Fossil aus dem Museum. Auch die DxO Sensor Overall Rating spricht Bände, da kommt die 5D MkIII mit KB-Sensor gleichauf mit der Sony Nex-7 (APS-C Sensor!) auf 81 Punkte, die A7 auf 90, A7R auf 95 Punkte. Solche spiegelbewehrten Dickschiffe braucht eigentlich kein Mensch mehr

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest AJF

Auch die 5D selbst sieht im Vergleich zur schlanken A7 aus wie ein monströses Fossil aus dem Museum. Auch die DxO Sensor Overall Rating spricht Bände, da kommt die 5D MkIII mit KB-Sensor gleichauf mit der Sony Nex-7 (APS-C Sensor!) auf 81 Punkte, die A7 auf 90, A7R auf 95 Punkte. Solche spiegelbewehrten Dickschiffe braucht eigentlich kein Mensch mehr

 

Sehe ich auch so, trotzdem gibt es noch reichlich Daseinsberechtigung für DSLRs. Im Übrigen richtige ich meine Fotografie nicht nach irgendwelchen Ratings aus.

 

Ginge es danach, müssten die meisten wirklich bedeutenen Fotografen ihre Kamera sofort abgeben. Die Canon ist im künstlerischen Bereich enorm stark vertreten.

 

Edited by AJF

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dieser Thread hat sich ja etwas vom Ausgangsthema entfernt :-)...

 

Ich bin sehr gespannt auf dieses Objektiv, dessen Brennweitenbereich wäre für mich eine ideale Ergänzung zu meinen vorhandenen Linsen (Voigtländer Ultra Wide Heliar 12mm, Zeiss FE 2,8 35, Zeiss FE 1,8 55, Samyang 1,4 85 und FE 4 70-200  G). Mit der Bestellung warte ich aber, bis das Objektiv eingeführt und getestet ist. Dann hat sich auch der Preis hoffentlich mindestens um 200,00€ reduziert.

 

Über weitere Hinweise zu ersten Erfahrungen mit dem 16-35 würde ich mich freuen.

 

Beste Grüße

 

Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest aibf

Auch die 5D selbst sieht im Vergleich zur schlanken A7 aus wie ein monströses Fossil aus dem Museum. Auch die DxO Sensor Overall Rating spricht Bände, da kommt die 5D MkIII mit KB-Sensor gleichauf mit der Sony Nex-7 (APS-C Sensor!) auf 81 Punkte, die A7 auf 90, A7R auf 95 Punkte. Solche spiegelbewehrten Dickschiffe braucht eigentlich kein Mensch mehr

 

Man sollte schon etwas weiter schauen, als bis zu den Füßen...

Du vergisst die Natur- und die Sportfotografen mit den langen Tüten. Dafür sind dann andere Werte gefragt. Möchtest Du ein 600er F4 an eine A7 hängen um dann festzustellen, dass kein AF funktioniert?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehe ich auch so, trotzdem gibt es noch reichlich Daseinsberechtigung für DSLRs. Im Übrigen richtige ich meine Fotografie nicht nach irgendwelchen Ratings aus.

 

Ginge es danach, müssten die meisten wirklich bedeutenen Fotografen ihre Kamera sofort abgeben. Die Canon ist im künstlerischen Bereich enorm stark vertreten.

 

 

Ich weiß zwar nicht, welche "Künstler" Du meinst, aber jenseits der Sportfotografen, die derzeit noch vom schnelleren AF und einigen extralangen Tüten profitieren können, sehe ich da nicht mehr viel Daseinsberechtigung für diese Technik-Dinosaurier. Auch bei vielen langjährig eingeschworenen Canon-Usern macht sich langsam Unmut angesichts der immer breiter klaffenden Lücke zwischen den Sensoren und Leistungs-Gewichte breit. Selbst das Canon-Management sieht sich inzwischen gezwungen, mit Andeutungen in Richtung eines neuen Mirrorless Systems mit neuen Sensoren, die Flucht nach vorne anzutreten.

Edited by tpmjg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob es die zahlreichen CaNikon Besitzer es wollen oder nicht, der elektronische Sucher wird kommen! Es bedeutet aber auch einen sehr hohen finanziellen Kraftakt, die ganze Objektiv-Latte auf ein kleineres Auflagemaß neu umzubauen! Das dürfte mit einer der gewichtigen Gründe sein, dass die beiden genannten Firmen (und nicht nur die) etwas hinterher hinken!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das theoretische Leistungsvermögen der A7er Serie ist ja tadellos.

 

Ihr vergesst aber immer wider, dass es bei den meisten Profis aufgrund ihrer Erfahrung nicht um die allerneuste Spitzentechnologie geht.

Das war schon immer mehr was für den ambitionierten Amateur.

Für viele gewerbsmäßig Fotografierende stehen neben dem Pro-Service, dem wirklich breiten Objektivangebot und dem verlässlichen AF

auch Dinge wie Akzeptanz und Erfahrung eine große Rolle. In diesen Punkten holt Sony einfach keinen Stich gegen CaNikon.

 

Ich selbst habe im März diesen Jahres noch einen größeren Auftrag mit 5DII und der 60D gemacht.

 

Insgesamt wird hier im Forum der technische Aspekt oft überbewertet. Fotografie besteht aber aus mehr als nur Pixeln.

 

Die A7er Serie hat sicher das Zeug, einige DSLR-Anhänger zu gewinnen. Aber den "Technik-Dinosauriern" gleich die Daseinsberechtigung

absprechen zu wollen, zeugt nicht gerade von Subjektivität.

 

In zumindest meinem professionellen Umfeld hat man mal von Sony gehört, aber ernsthaft interessiert man sich höchstens für private Zwecke

oder in Ausnahmefällen dafür. Das gilt eigentlich für die gesamte Spiegellos-Welt. Ich beobachte zwar auch zunehmend das auftauchen von

Spiegellosen hier und da, von "Unmut angesichts der klaffenden Lücke zwischen den Sensoren" habe ich jedoch bisher nichts mitbekommen.

 

Nichtsdestotrotz sind wir doch alles gespannt auf erste belastbare Ergebnisse des 16-35...

 

P.S.: Wenn jemand das Zeug hat, eine komplett neue Objektivlinie in Rekordzeit in die Läden zu bringen, dann sicher nicht Sony.

Gerade hier ist die Stärke von Canon und Nikon nämlich angesiedelt. Die haben einfach viel höhere Kapazitäten und müssen nicht

gleich 3/4 Objektivlinien gleichzeitig bedienen.

Edited by kavenzmann

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ihr vergesst aber immer wider, dass es bei den meisten Profis aufgrund ihrer Erfahrung nicht um die allerneuste Spitzentechnologie geht..

 

Du vergisst möglicherweise, dass dies die Profis häufig nicht mehr allein entscheiden, sondern auch die Kunden da inzwischen häufig ein Wörtchen mitreden. Für Zeitungsfotos von Sport-Events genügen natürlich weiterhin die Ergebnisse aus einer 5D II oder III. Dort, wo jedoch nicht der schnelle AF und die große Tüte, sondern maximale Bildqualität im Vordergrund steht, hat der eine oder andere Kunde längst mitbekommen, was andere Systeme zumindest technisch mehr oder besser abliefern können.

 

Die A7er Serie hat sicher das Zeug, einige DSLR-Anhänger zu gewinnen. Aber den "Technik-Dinosauriern" gleich die Daseinsberechtigung absprechen zu wollen, zeugt nicht gerade von Subjektivität..

 

Subjektivität oder Objektivität? Wie auch immer - ich spreche ihnen nicht die Daseinsberechtigung ab. Die Einsatzbereiche werden nur zunehmend beschnitten...

 

Profi-Service hin oder her - Wenn das Produkt nicht mehr die gefragte Leistung bringt, nützt auch ein ein noch so guter Service nicht mehr viel. Die Verlässlichkeit von Sony-Equipment fand ich bislang nicht schlechter und wer in entlegeneren Gegenden auf Nummer sicher gehen will, nimmt halt ein bisschen mehr Ersatz-Equipment mit. In Summe kostet und wiegt es nicht mehr.

 

In zumindest meinem professionellen Umfeld hat man mal von Sony gehört, aber ernsthaft interessiert man sich höchstens für private Zwecke oder in Ausnahmefällen dafür.

 

Da Du vermutlich eher den Video-Bereich meinst: Da habe ich eine deutlich andere Wahrnehmung, wohin das Interesse hier geht.

 

Lassen wir uns doch mal überraschen, wozu sich Canon da nun mit großspurigen Andeutungen genötigt sieht.Morgen wissen wir vielleicht schon mehr:

http://www.seeimpossible.usa.canon.com/

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal wieder ein gewohnt vollmundiges Versprechen von Canon. Ich glaube nicht an etwas bahnbrechendes...

 

Übrigens: Mir ist kein Fotograf und auch keine Agentur bekannt, die sich über die Qualität der Canon-Bilder beschwert.

Ganz im Gegenteil eigentlich. Seit der 5DIII hat ja auch die "günstige " KB-Kamera einen guten AF, sodass man z.Z. die

1er-Serie nicht unbedingt benötigt.

Bei Nikon ist es eigentlich ähnlich. Die rund. 20MPix Auflösung sind völlig ausreichend bis hin zu A1 Plakaten und riesigen

Messeausbelichtungen.

 

Ich weiß zwar nicht, was sich die Kollegen, die meinen aufgrund der Qualität zu Sony zu wechseln, versprechen. Aber ich

kann mir beim besten Willen keinen Gewinn vorstellen. Pixelpeepen ist nicht gerade die Lieblingsbeschäftigung von

Berufsfotografen. Da wird das Endergebnis beurteilt.

Ist der Kunde bei den Aufnahmen dabei, ist eine dicke Canon sowieso im Vorteil (ist leider so).

 

Ich weise auch nochmal darauf hin: Es ist das System, das hier eine Rolle spielt und nicht ein einzelnes Gehäuse, was dieses

oder jenes Superlativ aufstellt. Wer ein Objektivsystem aufgestellt hat, dass über 20k Euro wert ist, wirft nicht wg. eines DXO-Tests

alles zum Fenster raus und steigt in ein neues System mit einem recht überschaubaren Objektivangebot ein.

 

Ich will damit im Übrigen gar nicht absprechen, dass Sony z.Z. mit der A7er Serie eine sehr interessante und innovative Gehäuseserie

am Markt hat. Im Gegenteil.

 

Ich höre/lese aber hier immer wieder bei jedem neuen Sony-Gehäuse, dass die DLSRs jetzt endgültig obsolet sind.

Das mag ja auch individuell so sein, aber für die meisten (v.a. die Berufsfotografen) gilt dies sicher nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Entweder-Oder Diskussionen führen oft dazu, dass die einen "entweder" und die anderen "oder" sagen. Jeder wie er mag...

 

Ich selbst arbeite auch beruflich in der Fotografie und bin aus gleich mehreren Gründen von Leica-M auf Sony A7 umgestiegen. Ich bin hochzufrieden mit meiner Entscheidung. Qualität, Handhabung und auch der Preis sind stimmig und haben hinsichtlich Bildqualität meine Erwartungen deutlich übertroffen. Nach dem, was inzwischen an Objektiven auf dem Markt, bzw. schon angekündigt ist, entfällt die berechtigte Kritik an diesem Punkt "eingeschränkte Auswahl" zunehmend. Ergo: Für mich und - wie ich meine - viele andere Fotografen ist das E-Mount FF-System zu einer ernsthaften Alternative geworden: Spitzensensor, klein, handlich, leicht, vernünftiges Menu-Konzept, ordentliche bis hervorragende Objektive.

Das Entwicklungstempo bei Sony und Zeiss ist enorm hoch, meine ich. Ein Markenfetischist werde ich dennoch nicht...:-)

 

Gruß

 

Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites

.........

P.S.: Wenn jemand das Zeug hat, eine komplett neue Objektivlinie in Rekordzeit in die Läden zu bringen, dann sicher nicht Sony.

Gerade hier ist die Stärke von Canon und Nikon nämlich angesiedelt. Die haben einfach viel höhere Kapazitäten und müssen nicht

gleich 3/4 Objektivlinien gleichzeitig bedienen.

 

Ich gebe Dir grundsätzlich Recht was Deine Ausführungen angeht, ich sehe das ähnlich.

Leider ist aber gerade Canon dabei sich genau mit dem Problem, dass Du in Deinem P.S. beschreibst zu verzetteln. Canon hat aktuell einige Objektivlinien (EF, EF-S, EF-M und die Cine Objektive, zusätzlich im Raum steht noch, dass sie in das MF Format einsteigen wollen) am Start und löst bei vielen User Unmut mit anstehenden Neurechnungen die nicht kommen aber wegen der gestiegenen Anforderung der hochauflösenden Sensoren nötig wären. Gerade die Objektive im unteren und mittleren Preisbereich wurden die letzten Jahre etwas vernachlässig (aber genau damit könnte Canon mE mehr Geld verdienen als mit dem ReDesign der großen Weißen).

 

Sony hat in recht kurzer Zeit eine wie ich meine recht ordentliche Objektiv-Palette in der FE Linie aufgelegt. Gerade mit dem 16-35 wird die erste Lücke nach unten geschlossen. Sie sind gerade dabei die "Pflicht-Objektive" (*) nach und nach auf den Markt zu bringen. Dazu fehlt mE noch ein ordentliches 85er um die Zielgruppe der a7/a7r/a7s zu bedienen. Wenn dann die Pflicht erfüllt ist können (und werden) weitere Objektive nachgelegt werden.

Ob das jetzt ein berechtigter Grund ist von einem bestehenden System zu wechseln muss jeder für sich selbst entscheiden, ein mE attraktiver Einstieg in die Vollformat-Fotografie mit leichtem Gepäck ist das Sony FE System allemal.

 

* 16-35, 24-70 (bzw. 28-70), 70-200; 35 (1.4, 2.8), 55 und das sicher kommende 85 bedienen mE die Bedürfnisse der meisten Studio-Fotografen, Reportage-Fotografen, Landschaftsfotografen etc.. Die Sport- und Naturfotografen (die Tele über 200 mm brauchen) sind eher nicht die Zielgruppe.

Edited by Philipp_H

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ob das jetzt ein berechtigter Grund ist von einem bestehenden System zu wechseln muss jeder für sich selbst entscheiden, ein mE attraktiver Einstieg in die Vollformat-Fotografie mit leichtem Gepäck ist das Sony FE System allemal.

 

 

Das möchte ich ja gar nicht bestreiten, im Gegenteil.

 

Aber in Sachen "durchgängige" System Qualität schließt Sony trotz sehr guten Sensoren in ihren Kameras

noch nicht zu den großen auf.

 

Bisher erhältlich sind ein normal-Kitzoom, ein mittellichstarkes Prosumer Zoom in normal- und Televersion, ein "Normalbrennweite" mit normaler Lichtstärke (55/1,8), ein leichtes Weitwinkel geringer Lichtstärke und bald (!) ein Weitwinkelzoom mit mittlerer Lichtstärke. Alles andere ist bisher nicht erhältlich und kann somit m.M. nach auch nicht gewertet werden.

Der oben verlinkte "Test" des 16-35 ist im Übrigen auch nicht sonderlich aussagekräftig. Bei Sony (bei Canon inzwischen ja auch vermehrt) werden die eigenen Linsen i.d. Regel recht stark elektronisch "korrigiert". Das ist evtl. bei 36MPix kein großes Problem, aber macht natürlich bei Vergleichen mit adaptierten Objektiven dann keinen Sinn mehr.

 

Canon hat sein System einfach schon ewig am Markt, sodass die Auswahl entsprechend hoch ist bzw. es auch ausreichend Fremdhersteller für ihr Bajonett vorhanden sind.

Das Canon die EF-S Serie nie ganz ernstgenommen hat, liegt auf der Hand - die wollen die Leute an ihr "Premium"-Segment ranführen.

 

Ich habe das Gefühl, dass hier in erster Linie die theoretische Auflösung eines Systems ein Qualitätssiegel sein soll. Das ist aber einfach nur eine von vielen Variablen und in der Praxis hängt dieser Wert häufig von sehr vielen Faktoren ab.

 

Wie gesagt: Chapeau Sony - das könnte ein wirklich interessantes System werden. Aber es wird sicher keine ernstzunehmende Konkurrenz für die Branchenprimusse im KB-Geschäft.

Jedenfalls nicht in absehbarer Zeit. Muss es aber auch gar nicht, da DSLR insgesamt natürlich schon ein stagnierender Markt ist.

Canon hat im Übrigen mit der Cinema EOS Serie auch im professionellen Videobereich ein an Specs schwaches System geschaffen, dass beliebt ist wie kein zweites. Innerhalb kürzester Zeit ist Canon in diesem Segment Marktführer geworden. Das liegt unter anderem auch an dem mit den Fotokameras gemeinsamen Bajonett.

Ich selbst benutze ja Canon Linsen an meiner Sony Videokiste und bin damit nicht alleine. Sony macht immer sehr schnell, aber nicht immer sonderlich gut überlegt.

Canon ist ein schlafender Riese, der womöglich ganz wegzuschlummern droht, aber abschreiben sollte man Canon nicht, noch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eric, Du legst in dieser Diskussion den Fokus gerade ziemlich auf die Auflösung. Auch da gibt es genügend Bereiche mit Anforderungen, die bislang nur Hasselblad/Phase One & Co bedienen konnten (die ebenfalls zunehmend durch den 36 MP Sensor und Objektive auf Otus-Niveau unter Druck geraten). Ich bezog mich hingegen eher auf den verfügbaren Dynamikumfang - auch da ist Canon zumindest bei niedrigen ISO schon lange nicht mehr auf der Höhe der Zeit, aber auch bei höheren ISOs sind sie inzwischen ziemlich abgehängt.

 

Ist zwar alles ziemlich OT, aber zum FE 16-35 wird hier sowieso bis Anfang November nicht viel Neues zu lesen sein.

Edited by tpmjg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eben, warten wir's mal ab.

 

Mich langweilt nur der immer wiederkehrende "jetzt kommt das Ende der längst überflüssigen DSLR-Dinosaurier" Kommentar.

Ansonsten wird die Zeit es schon zeigen. Ich bin ja ebenfalls gespannt, wie sich das System weiterentwickelt, da ich ja über's

Bajonett auch dabei bin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!