Jump to content
SKF Admin

photokina-Rückblick: Gewinner, Verlierer und was man jetzt so trägt

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hier mein ultimativer und ultimativ subjektiver photokina Rückblick:

 

  • Was man jetzt so trägt (keine DSLR mit Teletüte)
  • Aktueller Systemkamera- und Fotomarkt
  • Technik-Trends der Messe
  • Produkt-Highlights
  • Beste Hersteller-Performance
  • Bemerkenswerte Nicht-Vorstellungen
  • Komplett-Ausfall der Messe

» Hier geht's zum photokina Rückblick

 

Eure Meinung: Was waren die Highlights der photokina 2014?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich hat sich die Erkenntnis gefestigt, dass um eine kleinere Kamerasystemgröße zu erreichen, auch der Sensor kleiner sein muss. Dies wird insbesondere deutlich, wenn man die neuen 2.8/70-200mm KB Äquivalente von Fuji und Samsung anschaut, die selbst im Vergleich zu dem weiter reichenden Olympus 2.8/80-300mm noch recht klobig sind.

 

Der DSLR Sektor zieht zwar noch viele Leute an strotzt aber vor Langeweile. Da gibt es nur wenig neue Ideen.

 

Ansonsten war es eine Photokina, bei der außer Samsung NX1 zwar große Überraschungen fehlten, wo man aber doch den Eindruck bekam, dass alle Spiegellos Hersteller nun ihre Systeme sinnvoll weiter ausbauen, so dass man eine relative Investitionssicherheit hat. Das gilt für Olympus, Fuji, Panasonic, Samsung und Sony gleichermaßen. Diesen Trend - Ausbau vor ständig neuen Kameras - finde ich gut. Auch mehr Systempflege über Firmware Updates anstelle neuer Kameras ist gut, auch wenn das möglicherweise noch kein Trend ist. Ich würde sogar für Firmware Updates die Verbesserungen bringen und neue Funktionen bezahlen, sofern es sich nicht um reine Behebung von Produktfehlern handelt.

 

Bei den DSLR Herstellern ist Spiegellos nach wie vor tot, am schlimmsten eigentlich bei Pentax. Wäre da nicht die 645z, man könnte glauben, dass sich hier gar nichts mehr bewegt.

 

Meine Produkt Highlights waren:

 

Samsung NX1, Olympus 2.8/80-300mm, Panasonic LX100, Fuji Objektivportfolio, Sonys Objektiverweiterungen und Nikon D750 (mit Klappdisplay!), neue Leica S

 

Enttäuschend für mich: Panasonic GM5, Fuji X-30, Canon 7D MKII, gesamtes Pentax Portfolio

Edited by tgutgu

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Na, die Panasonic CM1 hat man wohl vergessen, die hat immerhin den Photokina Innovationsstern bekommen. Wenn auf der GM5 Minox stehen würde, hätte auch jeder das Prinzip der 5er verstanden!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Also ein Traum, oder doch immer KB im Kopf?

Nach fast 30 Jahren KB (Film) hat man KB immer im Kopf (was die Brennweiten anbelangt). Was Kamerasysteme betrifft schon auch, hinsichtlich Marktbeobachtung. Warum sollte ich das komplett ausblenden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, die Panasonic CM1 hat man wohl vergessen, die hat immerhin den Photokina Innovationsstern bekommen. Wenn auf der GM5 Minox stehen würde, hätte auch jeder das Prinzip der 5er verstanden!

 

Zu schnell gelesen?  Ist doch ausdrücklich im Text erwähnt! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Zu schnell gelesen? Ist doch ausdrücklich im Text erwähnt!

sorry, aber den Absatz "bemerkenswerte Nichtvorstellungen" habe ich nicht gelesen. Das in dem Absatz dann bemerkenswerte Neuheiten vorgestellt werden, kann ja auch keiner ahnen.:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, die Panasonic CM1 hat man wohl vergessen, die hat immerhin den Photokina Innovationsstern bekommen. Wenn auf der GM5 Minox stehen würde, hätte auch jeder das Prinzip der 5er verstanden!

 

 

sorry, aber den Absatz "bemerkenswerte Nichtvorstellungen" habe ich nicht gelesen. Das in dem Absatz dann bemerkenswerte Neuheiten vorgestellt werden, kann ja auch keiner ahnen.:-)

 

Sie ist sogar zweimal erwähnt, im Absatz „Bestes Produkt - Samsung NX1“ wird sie auch angesprochen:

Jenseits der Systemkameras ist die Lumix CM1 eine der interessantesten Neu-Vorstellungen. Die „Smart Camera“ hat einen immer hin 1“ großen Sensor, das Objektiv trägt den Leica Schriftzug. Panasonic weigert sich standhaft, die CM1 auch Smartphone zu nennen, aber: Telefonieren kann man mit der CM1 auch.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich lese gerade: "Panasonic propagiert mit 4k Photo ein interessantes Konzept, das mit dem nächsten Firmware Update in der GH4 verfügbar sein soll: Aus dem 4k Video Stream lassen sich einzelne Aufnahmen mit 8MP Auflösung als Bild abspeichern – so hat man quasi einen Burstmodus mit 30 Bildern/sek Serienbildgeschwindigkeit."

 

Hat Panasonic auch wissen lassen, wann damit zu rechnen sei?

 

Viele Grüße

Lumix

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am meisten hat mich der Mikro-Sucher bei der GM5 enttäuscht. Wenn schon ein Blitzschuh, dann hätten sie doch auch ihren externen Sucher von der LX3 reaktivieren können. Insgesamt sind mir die GMs zu klein.

 

Auch die LX100 hat mich nicht überzeugt.

 

Dafür habe ich mich in die Olympus PL7 verliebt.

 

Roger

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest AJF

Schöner Bericht, aber eine Vermutung stimmt nicht ganz: Das man Canon oder Nikon benutzen muss, um (mehr?) Aufträge zu bekommen. Was auf der Photokina mit dicken DSLRs rumrennt, hat ja auch nichts mit Business oder Kunst zu tun

 

Die verwendete Kamera interessiert keinen Auftraggeber. Die Ergebnisse zählen. Und so gibt es in meinem Blog auch keine Hinweise auf die Technik. Wer seinen Hals immer noch mit den Originalgurten der Hersteller quält, ist selbst schuld. Tipp: Schaut euch mal die Dinger von OP/TECH an, die sind klasse weich! Oder bekommt man Geld für diese Banner-Werbung an den Schläfen ? Nein. Und demnächst kommen auch schwarze Aufkleber auf die Marken-Schriftzüge meiner Kameras, weil cooler aussieht.

 

Witzig der Begriff "wunderbare Provokationen" und bei der NX1 stimme ich Dir zu. Das sieht spannend aus! Zusammen mit den beiden schönen Prime-Zooms hätte ich sie gerne mitgenommen.

 

Ansonsten wars die wohl schlechteste Photokina aller Zeiten, aber dazu habe ich unter Smalltalk genug geschrieben. Die Besucherzahlen sind drastisch eingebrochen, wie ich meine: Vor 4 Jahren gab es bei Nikon kein Durchkommen. Das ist traditionell immer der "dichteste" Stand. Diesmal kam man verdächtig locker durch, es herrschte zuweilen ungewohnte und angespannte Langeweile. Die sehenswerte und kostenlose Visual Gallery wurde ja schon 2012 eingestampft, so auch der kreative Hochschulbereich mit seinen tollen Photos. Aber nicht aus Platzgründen. Denn da, wo sonst die komplette große "Art Cologne" abläuft, war alles gesperrt und verhangen. Das Internet nagt eben an allen Messen.

 

Was sehr schade ist: Denn trotzdem war es schön, das eine oder andere in den Händen halten zu dürfen. Ansonsten mein Tipp: Paris im November. Da läuft die "Paris Photo" und massenweise Begleitausstellungen. Das lohnt sich definitiv. Und der Eiffelturm im Novembernebel ist ja auch schick.

 

http://www.parisphoto.com/paris

 

Schöne Grüße

AJF

Edited by AJF

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich hat sich – teilweise sehr deutlich – sogar die Erkenntnis gefestigt, daß die Objektivgröße mit der Sensorgröße nichts zu tun hat ... beispielsweise am Voigtländer-Stand, wo das neue MFT 21/0.95 in den Abmessungen sogar noch einen Ticken über dem bestehenden KB 21/1.8 liegt. Davon abgesehen fand ich, wo ich grad schon bei Voigtländer bin, die "unteren" Hallen besonders interessant, wo sehr viele kleine Hersteller teilweise sehr interessante Produkte anboten (beispielweise das leider manuelle 600/10 Teleobjektiv mit 1:3 Makroeinstellung von Elicar fand ich beeindruckend). Selbst wenn man so etwas nicht unbedingt morgen selbst kaufen möchte, hat mir auch sehr gefallen, mit welcher Geduld und auch Fachkompetenz diese Leute ihre Produkte einem vorstellen und erklären. Das ist komplett anders als bei den großen Firmen, die halt riesige Besucherscharen irgendwie "abfertigen" müssen.

 

Das, was die "großen" Firmen (in alphabetischer Reihenfolge: Canon, Leica, Nikon, Olympus, Panasonic, Samsung, Sony) zeigen, war diesmal ja nicht so revolutionär. Aber immerhin konnte ich mein nächstes eigenes Objektiv schonmal hinter Glas anschauen

 

Ob die Besucherzahlen insgesamt wirklich deutlich zurückgegangen sind, kann ich nicht beurteilen. Daß bei Canon und Nikon weniger Leute waren, mag wirklich sein; das würde ich eher darauf zurückführen, daß halt das Interesse an der DSLR so langsam ja eben doch zurückgeht und die Systemkameras von diesen beiden sind ja doch noch etwas dürftig aufgestellt (gerade bei Canon). Dafür war es speziell bei Fuji schon ziemlich extrem voll ...

 

Aufgefallen ist mir als Ex Pentax-Besitzer auch, daß Pentax in einer winzigen Ecke zurückgedrängt ausgestellt hat, es ist halt nur noch eine Marke der Firma Ricoh, und die zieht ja auch nicht unbedingt Scharen von Besuchern an.

 

LG

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wann kann man das Olympus 2,8/80-300 kaufen? 

 

Hallo Bernhard,

 

in den Medien und auf den Olympus-Seiten heißt es "im November". Auf dem Olympus-Stand sagte mir das Standpersonal am letzten Dienstag: "Könnte auch Anfang Dezember werden. Man soll nach Möglichkeit schon vorbestellen."

 

Gruß - Miniwerkstatt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was für ein f/2.8er Olympus Supertele-Zoom meint Ihr denn da? Ich kenne nur das 90-250/2.8, aber das ist ja ein mittlerweile "altes" DSLR-Objektiv. Auf der Photokina habe ich in dem Bereich nur ein festes 300/4 gefunden. Leider wird das aber wohl erst irgendwann in 2015 (oder noch später?) wirklich verfügbar sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach so, jetzt versteh ich, na wenn er meint

 

Aber mal zurück zum Thema: Im Gegensatz zu dem im Eingangsposting verlinkten Artikel ist mir jetzt nicht sooo deutlich aufgefallen, daß früher Horden mit DSLR-Kameras durch die Messe gezogen sind; aber vielleicht hab ich das auch irgendwie nie richtig beachtet.

 

Jedenfalls sind aktuell in der Tat viele Leute dort mit Spiegellosen unterwegs. Dabei fällt mir ein, daß ich auch jemanden mit einer Nikon D2x (die kam vor genau 10 Jahren auf den Markt ...!) gesehen habe – ich find das ja immer gut, wenn Leute mit ansich völlig "veralteten" Kameras heute immer noch herumlaufen. Eine Contax RTS habe ich auch gesehen, aber der Besitzer hatte auch eine Spiegellose noch zusätzlich dabei (Feigling *g*).

 

Ansich, würde ich nicht das eine oder andere Produktfoto auf der Messe machen wollen, vor allem die Schnittmodelle finde ich auch immer hochinteressant, bräuchte man auf der Messe ja wirklich keine eigene Kamera. Okay, das galt 2014 zumindest als Sony Benutzer, denn neue Objektive, die man vielleicht gern mal an der eigenen Kamera ausprobieren wollte, gabt's ja eh nur hinter Glas...

Share this post


Link to post
Share on other sites

.....Bei den DSLR Herstellern ist Spiegellos nach wie vor tot, am schlimmsten eigentlich bei Pentax. Wäre da nicht die 645z, man könnte glauben, dass sich hier gar nichts mehr bewegt.

[...]

Enttäuschend für mich: ......gesamtes Pentax Portfolio

 

Moin!

 

Sorry, aber das sehe ich ein wenig anders wie du, und es müssen ja nicht alle Hersteller gleichermaßen auf den "spiegellosen Zug" aufspringen!

Ich denke, Pentax hat durch die Übernahme von Ricoh noch eine gewisse Schonfrist, und dass sich hier nichts mehr bewegt ist nicht richtig, vielleicht eher so, dass hier nichts in deine Zielgruppenrichtung bewegt!

Mit der Mittelformat-Kamera 645z ist man in diesem Segmentbereich sehr gut aufgestellt, hier wird auch kräftig entwickelt.

K5IIs und v. a. die K3 sind gute DSLR-Kameras, die K3 ist noch nicht so alt und schlecht schon gar nicht, als dass man hier zwingend bereits etwas Neues bringen müsste, und die Einsteiger-DSLRs K30/K50 sind in ihrer Preisklasse hinsichtlich ihrer Ausstattung und des PL-Verhältnisses konkurrenzlos gut!

 

Zwei neue Tele-Zooms sind in der Entwicklung (ok, ich hätte sie mir auch bereits zur Kina gewünscht, aber gut Ding will Weile haben!), ein 80-200er/2.8 und ein 100-400er, und ein Einsteiger-Zoom im leichten WW- bis Telebereich ist nahezu fertig.

 

Dann gibt es da noch die neue K-S1, die zugegebenermaßen die Meinungen spaltet, aber die meisten, die sie nicht mögen, sind Leute deutlich jenseits der 30, und die K-S1 ist vorwiegend für junge Leute konzipiert, also eher weniger die Zielgruppe derer, die ich größtenteils auf der Kina gesehen habe.  Auch wenn mir (als auch schön älterer Herr und jenseits der jungen Zielgruppe angesiedelt) das Design nicht so sehr zusagt, hat diese Kamera, als ich mich etwas näher mit ihr beschäftigt und mich habe informieren lassen, mich auf den zweiten Blick doch erstaunt. Betrachtet man ihre technischen Spezifikationen, so hat sie doch einiges zu bieten.

 

Man kann also nicht sagen, dass sich hier nicht tut, aber vielleicht empfindet man das so, wenn es nichts Neues für die eigene Zielgruppe gibt.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

.....Aufgefallen ist mir als Ex Pentax-Besitzer auch, daß Pentax in einer winzigen Ecke zurückgedrängt ausgestellt hat, es ist halt nur noch eine Marke der Firma Ricoh, und die zieht ja auch nicht unbedingt Scharen von Besuchern an.

 

LG

Thomas

Hallo Thomas!

 

Also ich habe ohne Lageplan den Stand von Ricoh/Pentax sofort gefunden.

Klar war er nicht ganz so zentral wie Nikon oder Canon platziert, aber so winzig hab ich die Ecke nicht empfunden.

Der Stand war deutlich größer als vor zwei Jahren, und dahinter im internen Bereich, wo die eigentlichen Geschäfte abgewickelt werden, war es nochmals geschätzt viermal so groß!

 

An Freitag, als ich des öfteren am Stand war, gab es immer regen Zulauf, und beim Rundgang auf der Kina sind mir die weißen Ricoh-Tüten deutlich mehr aufgefallen, als diejenigen der großen Hersteller!

 

Meiner Meinung nach hätte man sich im Bereich Mittelformat besser und offensiver präsentieren können, aber auf gewisses "Bühnenspektakel", wie ich es teilweise bei anderen Herstellern gesehen habe, kann ich gut verzichten!

 

Pentax wird ja schon seit Jahren immer wieder totgeredet, aber sie sind immer noch da, und ich glaube auch, da wird noch einiges Gutes kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hannes,

 

mich freut ja, wenn es bei Pentax weitergeht. Bei den DSLR haben sie jedenfalls einen großen Vorteil, und das ist der für APS-C Verhältnisse wirklich unübertroffen große und gute Sucher. Trotzdem bauen sie kompakte DSLR Bodies. Aber wie gesagt, ich habe keine Pentax mehr und werd mir (außer für die Vitrine) auch keine mehr kaufen, leider.

 

Was die Tüten angeht: Ich finde die Tüten mit den großen Firmen-Werbe-Aufdrucken grundsätzlich schrecklich.

 

LG

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schöner Bericht, aber eine Vermutung stimmt nicht ganz: Das man Canon oder Nikon benutzen muss, um (mehr?) Aufträge zu bekommen. Was auf der Photokina mit dicken DSLRs rumrennt, hat ja auch nichts mit Business oder Kunst zu tun

 

Die verwendete Kamera interessiert keinen Auftraggeber. Die Ergebnisse zählen. Und so gibt es in meinem Blog auch keine Hinweise auf die Technik. Wer seinen Hals immer noch mit den Originalgurten der Hersteller quält, ist selbst schuld.

 

Canon oder Nikon - ok, das interessiert nicht, das stimmt wohl. Ansonsten widerspreche ich Dir da entschieden: Die verwendete Cam bzw. das System interessiert durchaus. Ich kenne einen Fotografen, der weiß, dass er doof angeguckt und nicht wirklich ernst genommen werden würde, wenn er mit einer GH3 oder einer OM-D anrücken würde statt seiner Mittelformat...

 

Und was Pentax/Ricoh angeht: Die kombinierte Standgröße war iirc sehr ähnlich der von vor 2 Jahren. Und es war immer schon so, dass die Mutter die Tochter ein bisschen kleiner dargestellt hat... Und wenn es um die Aufteilung der Ausstellungsfläche: Sone Messe ist halt auch immer eine BUSINESS-Angelegenheit. Das große Rad der Geschäfte braucht dann auch seinen Platz... Und Platz ist auf ner Messe teuer, da wägt dann jeder ab, ob er sich Stände und Konferenzräume leisten kann/will angesichts seiner Marktanteile...

 

Dass man bei Nikon einfach so durch kam - kein Wunder: Was haben die denn vorgestellt? Sone Vollformat zieht allein schon wegen des Preisschilds keine Scharen an, und eine wundersam-spektakuläre Neuheit war das auch nicht.

 

Ne schöne Jrooß

Rossi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By SKF Admin
      Canon hat heute morgen die Canon EOS-M5 offiziell vorgestellt.
       
      » Alle Informationen im Systemkamera Blog
       
      Update 10:21 Uhr: Technische Daten im Blogartikel eingefügt
       
      Update 11:48 Uhr: Hier die offiziellen UVPs
      - Canon EOS-M5 Body: 1.129€
      - Canon EOS-M5 Kit mit 15-45 und Adapter: 1249€ - Canon EOS-M5 Kit mit dem neuen 18-150mm und Adapter: 1499€  
      Deutsche Infos habe ich noch nicht, reiche sie aber im Verlaufe des Vormittags nach.
      Eckdaten klingen erstmal interessant:
      24,2 MP APS-C CMOS Sensor DIGIC 7 Bildprozessor Elektronischer Sucher mit 2,4 MP Auflösung und 120 fps Bildwiederholrate Klappbarer 3.2″ LCD Touchscreen mit 1,6 MP Auflösung Touchscreen lässt sich als Bedienpanel für Autofokus nutzen Full HD Video (1080p /60) WLAN, NFC, Bluetooth Dual Pixel CMOS AF 7 Bilder/sek Serienbildgeschwindigkeit mit AF, 9 Bilder/sek bei statischem AF 5-Achsen Bildstabilisator im Video Modus Kombinierbar mit optischem AF bei Objektiven mit Dynamic IS
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.

      Edit 8:54 Uhr: Unten in diesem Thread habe ich noch ein paar zusätzliche Bilder eingefügt...
       
      Dazu gibt es ein EF-M 18-150mm f/3.5-6.3 IS STM
      Der eingebaute optische Bildstabi soll 4 EV bringen...
       
      In der Zwischenzeit ein Video von Adorama, das die Kamera vorstellt:
       
    • By SKF Admin
      Zeiss ergänzt die Loxia-Objektivreihe um das Zeiss Loxia 2.4/85. Wie alle Loxia-Optiken ist das neue Objektiv ausschließlich manuell zu fokussieren, kommuniziert aber elektronisch die EXIF-Daten und Entfernungseinstellung an Kameras der Sony A7-Serie. Das Loxia 2.4/85 kommt im Dezember auf den Markt und soll ca. 1400 € kosten.

      » Bilder und alle Infos zum Loxia 2.4/85 mm im Systemkamera Blog
       

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    • By SKF Admin
      Hier berichten wir live von der Panasonic photokina Pressekonferenz.
       
      Die Übertragung startet Montag (19. September) ab 12:30 Uhr.
       
      Turnusgemäß müsste eigentlich eine Lumix GH5 vorgestellt werden, genaues wissen wir noch nicht
       
      Einfach dieses Thema abonnieren, wenn ihr bei jedem neuen Beitrag informiert werden wollt!
    • By SKF Admin
      Hier berichten wir live von der Sony photokina Pressekonferenz.
       
      Die Übertragung startet Montag (19. September) um 15 Uhr.
       
      Sony hat im Vorfeld schon neue Objektive für Sony E-Mount vorgestellt, es wird aber über ein neues Spitzenmodell mit Namen Sony A8 oder Sony A9 spekuliert…
       
      Einfach dieses Thema abonnieren, wenn ihr bei jedem neuen Beitrag informiert werden wollt!
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy