Jump to content

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wir sind also noch hoffnungsvoll, was das neue FE 16-35/F4 zu leisten vermag. Es ist ein Stück teurer, als das oft bemängelte 24-70, aber es ist auch (nur) ein Vario-Tessar.

 

Tessare von Zeiss nannte man früher Adler-Auge. OK die waren damals für Großkameras entwickelt worden. Konstruktiv haben die aber schon immer weniger Glaskörper als beispielsweise Sonnare. Deswegen werden die Tessare in der Fachwelt auch eher bei den Budget-Produkten zugeordnet. Wollen wir weiter hoffen, dass Sony Zeiss hier trotzdem was gutes hinbekommen hat, das auch den Preis rechtfertigt. Alle meine Sony Zeiss-Sonnare jedenfalls sind untadelig. Wie gesagt: die Hoffnung stirbt zuletzt.

 

 

 

Das Zeiss TESSAR gibt es immer noch und es wird seinem Ruf als Adlerauge voll gerecht!

post-77076-0-67571500-1428428154_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach allem, was ich hier  an Beispielsfotos sehe, ist das 16-35 ganz ausgezeichnet und verlockend.

 

Ich kann mich im derzeit allerdings noch nicht entscheiden, weil mich die Lichtstärke des neuen 28mm auch sehr reizt und die Festbrennweiten dann in der Regel doch noch einen Tick besser sind.

 

Parallel macht es keinen Sinn, da ich auch bereits das sehr gute Zeiss FE  2,8/35 besitze...

 

 

Gruß

 

W.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, das hängt davon ab ob Dir Brennweiten <28mm wichtig sind und ob die Größe und das Gewicht des Objektivs eine große Rolle spielen. Die Qualität des 1635 ist selbst bei 35mm - was ja eher das schwächere Ende des Zooms ist - nach meiner Erfahrung sehr gut und man muß schon sehr (!!) genau hinsehen um einen Unterschied zum FE 35-2,8 (was ich auch habe und sehr viel und sehr gern benutzt habe bevor ich das Zoom gekauft habe) zu sehen. Aber zwischen 16 und 28mm ist ja doch eine riesige Lücke was die Gestaltungsmöglichkeiten angeht. Ich habe das 1635 jetzt seit ein paar Monaten und habe so gut wie nie das 35er benutzt, obwohl ich es auch immer dabei hatte. Besonders was die Auflösung angeht ist das 1635 für ein Zoom der Hammer und muß den Vergleich mit Festbrennweiten wie dem manuellen Distagon 18mm/3,5 nicht fürchten. Und das sage ich als jemand, der Festbrennweiten den Zooms eigentlich generell vorzieht. 

 

Ich würde schonmal Geld beiseite legen... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast aibf

Das 16-35 für KB entspricht ja so in etwa dem Sony 10-18mm für APS-C (=15-27 KB äquivalent), das ich ja schon für ganz erstaunlich gut halte. Dabei kostet es im Augenblick gerade mal die Hälfte des Zeiss.

 

Das SEL10-18 ist in Teilbereichen nicht nur bei Video vollformattauglich! Aber gegen (m)ein Canon EF 16-35F4 hat es keine Chance.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das SEL10-18 ist in Teilbereichen nicht nur bei Video vollformattauglich! Aber gegen (m)ein Canon EF 16-35F4 hat es keine Chance.

 

 

Ich habe das Objektiv mal kurz an der A7 ausprobiert: es zeichnet tatsächlich den KB-Bildkreis aus, allerdings doch mit deutlichen Schwächen in den Randbereichen. Was dagegen die BQ an APS-C anbelangt, dafür ist es ja "offiziell" zu Recht gedacht: ich finde sie hervorragend, sogar schon bei offener Blende im gesamten Brennweitenbereich. Leicht abgeblendet (5,6) ist es dann auch in den Randbereichen wirklich gut. Mehr BQ brauche ich nicht, da ich keine Plakatwände drucke ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast aibf

Ich habe das Objektiv mal kurz an der A7 ausprobiert: es zeichnet tatsächlich den KB-Bildkreis aus, allerdings doch mit deutlichen Schwächen in den Randbereichen. Was dagegen die BQ an APS-C anbelangt, dafür ist es ja "offiziell" zu Recht gedacht: ich finde sie hervorragend, sogar schon bei offener Blende im gesamten Brennweitenbereich. Leicht abgeblendet (5,6) ist es dann auch in den Randbereichen wirklich gut. Mehr BQ brauche ich nicht, da ich keine Plakatwände drucke ;)

 

 

An meiner NEX-7 ist das SEL10-18 das Meistgenutzte (auch bei Video)!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte schon das 35mm f2.8 und habe mir danach das 16-35mm besorgt. Wenn es gegen 35mm geht, wechsel ich jedes Mal das Objektiv. Gegen die Bildqualität der Festbrennweite kommt der Zoom generell und vor allem bei 35mm nicht an. In den weitwinkligeren Bereichen ist der Zoom aber sehr gut und genau dafür hab ich es ja auch gekauft. Insofern ergänzen sich beide Objektive imho sehr gut. 

 

Beispiele bei 16mm und 23mm:

 

15582589178_ec8171d576_c.jpg

 

17029178025_fcc02c374c_c.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast aibf

Ja, das sollte man als Nutzer eingestehen: am langen Ende (35mm) ist das Sony-Zoom am Schwächsten :( . Deswegen habe ich es nicht genommen. Schon gar nicht bei dem Preis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Frage ist etwas o.t., sorry, ich stelle sie hier dennoch mal:

 

Weiß eigentlich jemand von Euch definitiv, ob Zeiss tatsächlich - in welcher Weise auch immer - an der Entwicklung dieses 16-35mm Objektivs beteiligt ist? Oder vermarkten sie nur das Etikett? Meine Frage gilt sinngemäß auch für die anderen Zeiss/Sony - Objektive.

 

 

Gruß

 

W.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Frage ist etwas o.t., sorry, ich stelle sie hier dennoch mal:

 

Weiß eigentlich jemand von Euch definitiv, ob Zeiss tatsächlich - in welcher Weise auch immer - an der Entwicklung dieses 16-35mm Objektivs beteiligt ist? Oder vermarkten sie nur das Etikett? Meine Frage gilt sinngemäß auch für die anderen Zeiss/Sony - Objektive.

 

 

Gruß

 

W.

 

 

Warum stellst Du diese Frage hier im Forum, warum fragst Du nicht direkt, z.B. den Herrn Bertram Hoenlinger bei Zeiss in Oberkochen, zuständig für solche Fragen?  Der Herr Hoenlinger, wird dir Deine Frage sehr gerne beantworten!  Trau' Dich, fragen kostet ja nix!   ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Hier mal wieder was mit dem UWW. Bei der Außenaufnahme hatte ich versehentlich Blende 4. Das Seebach Mausoleum ein ein "Lost Place" bei Coburg der mir bisher auch unbekannt war.

 

Bearbeitung: Fuji Provia Preset mit viel Licht- und Schattenanpassung.

 

16902861197_ac521fedc8_c.jpg

       

17085522035_5a1edf6b66_c.jpg

 

Hier die Unbearbeiteten Varianten (nur Objektivkorrektur in LR).

 

   16490244163_3d1483d2e2_n.jpg  17109750121_7fa84fe876_n.jpg

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kennt jemand von den Besitzern des neuen Zooms zufällig Minolta-/Sony Festbrennweiten in diesem Brennweitenbereich und kann eine unverbindliche Einschätzung abgeben, ob diese noch mit dem Zoom mitkommen? Die neuen Objektive scheinen ja recht gut korrigiert bez. magenta CAs. Und der Stabi des Zooms ist an der A7r sicherlich nicht unnütz.

2,8/20

2,8/28

1,4/35

2,0/35

bearbeitet von monsieur charming

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...