Jump to content
gepixelt

Panasonic LX100

Recommended Posts

Diese geniale Lösung mit dem fehlenden PASM-Rad und dafür einfach ein 'A' auf Zeiten- und Blendenring implementieren fasziniert mich... kannte ich noch gar nicht... macht aber jeden PASM-Schalter komplett überflüssig und ist m.E. schneller und für manche Neulinge sogar intuitiver (äh, was bedeutet nochmals 'A' oder 'S' oder...)... Das darf sich, wenn es nach mir geht, gerne als Standard durchsetzen...

Edited by kirschm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fuji X-Kameras hast du noch nie in der Hand gehabt? Leica Messsucher genau so wie aktuelle Leica-X-Kompaktkamera-Modelle? Oder alte Contax-Yashica-Film-Kameras?

 

Vorbilder gibt es genug, die Zusatzschalter hier am Objektiv machen nochmal einen deutlichen (positiven) Unterschied, denke ich.

Edited by outofsightdd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ich ja generell mal geil fände, wäre wenn die Hersteller so ne Kamera mal staub-/spritzwasserdicht machen würden. Bei diesem riesigen Tubus, der da aus der LX100 ausfährt (und dann auch noch so ne Spalte am Body lässt), hab ich immer nen bisschen Angst, dass er da direkt tonnenweise Staub reinsaugt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

100€ Aufpreis inkl. LR Lizenz

 

Die LX100 soll 899$ kosten, für die D-Lux werden 1195$ angegeben – das sind 300$ Unterschied, bei uns also im günstigsten Fall 250€ und im wahrscheinlichsten Fall 300€ Differenz. Wäre sie aber besser verarbeitet, wäre sie mir das vielleicht wert ... schade finde ich, dass das Design (wie üblich) zwar minimalistischer, aber auch schlechter geworden ist: Die D-Lux hat gar keinen Griff. Sie ist zwar nicht so arg kantig wie die LX100, aber das würde mich dann doch stören.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

 

macht aber jeden PASM-Schalter komplett überflüssig und ist m.E. schneller und für manche Neulinge sogar intuitiver (äh, was bedeutet nochmals 'A' oder 'S' oder...)... Das darf sich, wenn es nach mir geht, gerne als Standard durchsetzen...

 

Ja SIEHT gut aus und ist so schön analog-nostalgisch. Gibt nur leider keine einzige professionelle Kamera mit dieser Bedienung.... Warum wohl?

 

Der Blendenring am Objektiv war bei mechanischen Objektiven technisch notwendig, die Zeitenwahl am Gehäuse in Urzeiten der Fotografie ohne Einblendung von Werten im Sucher die einzige Möglichkeit der Einstellung.

 

Mit dem Auge am Sucher verstelle ich heute lieber mit Daumen und Zeigefinger zwei programmierbare Drehräder, die den Vorteil haben, im ausgeschaltetem Zustand der Kamera keine versehentliche Verstellung zu bewirken.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stelle gerne die Blende ein, bevor ich durch den Sucher sehe und mich auf das Motiv konzentriere. Deswegen ist die Lösung mit den Werten auf einem Rad für mich eine gute und schnelle Lösung. Bei den Analogen war es eine Automatik: Beim Hochnehmen der Kamera an die Augen die vorher festgelegte Blende einstellen.

 

Für einen Schnappschuss ist es unerlässlich, Blende oder Zeit vor dem Sucherblick einzustellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Für einen Schnappschuss ist es unerlässlich, Blende oder Zeit vor dem Sucherblick einzustellen.

 

Ja, und die Entfernung am mechanischem Objektiv auf hyperfokal dazu....

 

Hast Du schon mal eine aktuelle Kamera in Automatik-Einstellung genutzt? Du würdest staunen.

Edited by rhl_lm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese geniale Lösung mit dem fehlenden PASM-Rad und dafür einfach ein 'A' auf Zeiten- und Blendenring implementieren fasziniert mich... kannte ich noch gar nicht... macht aber jeden PASM-Schalter komplett überflüssig und ist m.E. schneller und für manche Neulinge sogar intuitiver (äh, was bedeutet nochmals 'A' oder 'S' oder...)... Das darf sich, wenn es nach mir geht, gerne als Standard durchsetzen...

 

erledigt

Edited by el loco

Share this post


Link to post
Share on other sites

gekroppter Sensor (wie neu oder alt?) für "multiaspect ratio", kein Tatsch, kein Blitz, "Klassepreis"

da hilft m.M. auch nix, wenn was von mFT irgendwo dabei ist.

Gruss

 

 

...und im Vergleich zur FZ1000 wirklich kein Schnäppchen.

 

Gruss e.l.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese geniale Lösung mit dem fehlenden PASM-Rad und dafür einfach ein 'A' auf Zeiten- und Blendenring implementieren fasziniert mich...

 

Ja, das fand ich an meiner Super A 1984 auch cool

 

 

aber gute Ideen kommen immer wieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ich ja generell mal geil fände, wäre wenn die Hersteller so ne Kamera mal staub-/spritzwasserdicht machen würden. Bei diesem riesigen Tubus, der da aus der LX100 ausfährt (und dann auch noch so ne Spalte am Body lässt), hab ich immer nen bisschen Angst, dass er da direkt tonnenweise Staub reinsaugt.

Die Angst hätte ich auch und bei Kameras mit festem Objektiv ist nichts mit Sensorselbstreinigung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stelle gerne die Blende ein, bevor ich durch den Sucher sehe und mich auf das Motiv konzentriere. Deswegen ist die Lösung mit den Werten auf einem Rad für mich eine gute und schnelle Lösung. Bei den Analogen war es eine Automatik: Beim Hochnehmen der Kamera an die Augen die vorher festgelegte Blende einstellen.

 

Für einen Schnappschuss ist es unerlässlich, Blende oder Zeit vor dem Sucherblick einzustellen.

Habe ich auch gedacht ... bis ich das erste Mal die Fuji X-T1 ausprobiert hatte. Da ich zum Lesen eine Brille benötige, für das normale Sehen aber nicht, verwende ich für den Sucher keine Brille, sondern den Dioptrienausgleich. Folge: ohne Brille konnte ich die sehr kleine und feine Beschriftung auf dem X-T1 Rad nur noch schlecht erkennen. So ähnlich wird es mit der LX100 sein. Daher: für mich eher Kameras mit Moduswahlrad und Einstellung über den Sucher oder über das deutlich größer dargestellte "Quickmenü" auf den Monitoren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese geniale Lösung mit dem fehlenden PASM-Rad und dafür einfach ein 'A' auf Zeiten- und Blendenring implementieren fasziniert mich... kannte ich noch gar nicht... macht aber jeden PASM-Schalter komplett überflüssig und ist m.E. schneller und für manche Neulinge sogar intuitiver (äh, was bedeutet nochmals 'A' oder 'S' oder...)... Das darf sich, wenn es nach mir geht, gerne als Standard durchsetzen...

Im vordigitalen Zeitalter tickten fast alle Kameras so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... und die Werte sind leider nicht richtig, weil das Zoom keine feste Lichtstärke hat (bleibt zu fragen, ob man bei eingestellten 2,8 im Telebereich dann 2,8 hat .. sprich 1,7 - 2,8 leer durchdrehen .. oder man hochrechnen muss und bei eingestellten 2,8 dann tatsächlich F4,5 genutzt wird)

 

Besser wäre eine LED Anzeige gewesen, die (nachttauglich) den passenden Wert für die gewählte Brennweite zeigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... und die Werte sind leider nicht richtig, weil das Zoom keine feste Lichtstärke hat (bleibt zu fragen, ob man bei eingestellten 2,8 im Telebereich dann 2,8 hat .. sprich 1,7 - 2,8 leer durchdrehen .. oder man hochrechnen muss und bei eingestellten 2,8 dann tatsächlich F4,5 genutzt wird)

 

Besser wäre eine LED Anzeige gewesen, die (nachttauglich) den passenden Wert für die gewählte Brennweite zeigt.

 

die tatsächliche Blende wird ja noch im Sucher oder auf dem Display angezeigt. Ich kann das genöhle aber auch verstehen, die LX100 ist ja auch nur eine Panasonic Kamera und nicht von Olympus bzw. hat ja auch kein Vollformat.:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mich an diesen Kameras verwundert...sie werden zwar durchweg mit den Videofunktionen beworben, aber haben zum Teil keine oder nur eingeschränkte Möglichkeiten, den Ton auszusteuern. Und ein Anschluß für externe Mikrofone gibt es schon mal gar nicht, oder in Form einer verkorksten SEMA-1 Lösung wie bei der E-M5.

 

Keine der neuen Kameras hat anscheinend einen Mikroeingang, weder G1X, noch G7X, noch LX100...

 

Ich habe die letzten Proben und einem Akustik-Gig mit einem Zoom Mikro (nur den Ton) mitgeschnitten, das ist schon eine Offenbarung ggü. dem Geschepper aus den Bordmikros so einer Knipse. Und das ist unterste Preisklasse und ohne jeden Aufwand außer einmal aussteuern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy