Jump to content

Sony Nex 5R: Erstellungszeit fehlt bei Übertragung von AVCHD Dateien auf den PC


marlena
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich besitze eine Sony 5N und Sony 5R. Beim letzen Urlaub wurden viele Videoclips aufgenommen, die ich jetzt schneiden möchte. Nun habe ich Clips aus 4 Quellen: Handy, Actioncam, 5N und 5R. Normalerweise ist die Vorgehensweise die dass ich vor dem Schneiden die Clips nach Erstellungsdatum und Zeit sortiere. Damit liegt die zeitliche Reihenfolge fest und der Rest ist Routine. Letztes Jahr hatte ich auch 2x Sony Nex 5N und alles klappte super.

 

Nun habe ich eine Sony 5N gegen die 5R getauscht. Die 5R vergisst bei der Übertragung auf den PC die Erstellungszeit. Bei "Erstellt" "Geändert" und "Letzter Zugriff" ist immer nur die gleiche Zeit zu sehen, nämlich die Zeit der Übertragung auf den Rechner.

 

Damit fallen bisher genutzte Möglichkeiten der Sortierung nach Erstellungszeit leider flach.

 

Was mache ich falsch? Wie kann ich die 5R dazu bringen bei "Geändert'" wie bei der 5N die Erstelluingszeit anzugeben?

 

Wäre wirklich dankbar falls da jemand eine Idee hat!

 

Lg Marlena 

Link to post
Share on other sites

Hallo Marlena, Seltsam, bei mir haben die Dateien den korrekten Zeitangaben (NEX 5R mit Firmware 1.02). Aber ich übertrage die Dateien immer direkt von der Karte auf den PC mit einem Kartenleser, vielleicht liegts daran? Diese Dateieigenschaften wie "Erstellt" "Geändert" und "Letzter Zugriff" werden ja nicht nur von der Kamera verwaltet, das Dateisystem der Karte (exFAT, FAT16 oder FAT32, NTFS, EXT2 oder was es da inzwischen alles gibt...) und das Betriebssystem müssen das ja auch noch zulassen... Bei mir funktioniert das mit der NEX 5R, einer normal formatierten Karte (FAT32) unter Windows 7 als auch unter Mint-Linux.

So einen Erstellungszeit-"Alzheimer" hatte ich früher mal bei der Übertragung von Bildern von einem Handy auf den PC, schuld war ein Treiber für das Handy, der keinen direkten Zugriff auf die Speicherkarte hatte, sondern alles vom Handysystem mit einem neuen "Zeit-code" runtergeladen hat. Als ich direkt die Speicherkarte verwendet hatte, war alles normal.

Siehst Du den beim anstöpseln an den Rechner unter Computer/Arbeitsplatz erst die Kamera oder direkt die Speicherkarte? VG c4rp6

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Marlena,

ich weiß nicht, ob es dir hilft, aber "Erstellungszeit" ist eine Angabe des Dateisystems (NTFS z.B.) und sie gibt nicht etwa an, wann die Datei ursprünglich erstellt wurde, sondern wann sie auf den betr. Datenträger kam. Die Angabe, die dir sagt, wann eine Datei erstmalig entstanden ist, ist die "Änderungszeit". Probiere das bitte mal mit einem Foto aus.

 

Schönen Gruß,

das Südlicht

Link to post
Share on other sites

Hey danke an euch Beide! 

 

@ Suedlicht: Ja klar du hast Recht, die Erstellungszeit ist die "Änderungszeit"..iwie unlogisch aber müssen wir wohl mit leben!

 

@ c4rp5: Ja du hast recht, wenn ich das direkt von der Karte übertrage sind die Informationen da, so wie ich sie brauche. WARUM ist das so? Leider hab ich die Clips auf der Speicherkarte schon gelöscht, son Mist...

 

Lg Marlena

Link to post
Share on other sites

Hey danke an euch Beide! 

 

@ Suedlicht: Ja klar du hast Recht, die Erstellungszeit ist die "Änderungszeit"..iwie unlogisch aber müssen wir wohl mit leben!

 

@ c4rp5: Ja du hast recht, wenn ich das direkt von der Karte übertrage sind die Informationen da, so wie ich sie brauche. WARUM ist das so? Leider hab ich die Clips auf der Speicherkarte schon gelöscht, son Mist...

 

Lg Marlena

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Gern geschehen! Jetzt hab ich mir das nochmal genauer angesehen: wenn ich Kamera und PC direkt verbinde, tritt der von Dir beschriebene Effekt ein, direkt von Karte (in einem USB-Reader) sind alle Zeitpunkte korrekt. Schuld ist wohl der MTP-Treiber von Windows 7 (ist übrigens bei meinem Handy auch, wenn es als MTP-Gerät verbunden ist). Komischerweise habe ich unter Linux so ein Problem nicht. Wikipedia schreibt zu MTP:

"...Vorteile
    Das Gerät kann ohne vorheriges Abmelden („Auswerfen“) vom System abgezogen werden
    Der Hersteller kann beliebige Dateisysteme auf dem Gerät verwenden
    Mit dem PC können Wiedergabelisten für den Player erstellt werden
Nachteile
    Es ist kein direkter Zugriff auf das Dateisystem möglich
    Wird nicht von älteren Betriebssystemen unterstützt
    Die MTP-Software unterstützt meist nicht alle Funktionen und Formate, die das Gerät bietet, bzw. hat Probleme beim Konvertieren.
    Die Übertragung via MTP ist meist deutlich langsamer als per normalem mass-storage-Zugriff..."

 

(Aus letzerem Grund bevorzuge ich immer den Card-Reader)

 

Ich denke, weil kein direkter Zugriff auf das Dateisystem erfolgt, wird als Zeitpunkt das "Runterladen" von der Kamera gesetzt.  Zum Glück sind die Bild und Videodateien ansonsten gleich. Vielleicht ist das unter Windows 8 schon wieder anders, es ist schon unter Linux anders.

 

Schönen Gruß,

c4rp6

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...