Jump to content
Miffi

Optischer Sucher NX 30

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Moin zusammen,

 

Ich habe mir die NX 30 als Zweitkamera gekauft. Der Optische Sucher funktioniert nicht immer. Kennt jemand das Thema? Insbesondere bei sehr hellem Hintergrund. Sobald ich die Kamera wieder auf etwas Dunkles richte, läuft es wieder. Das ist allerdings nicht immer so. Wer kennt dafür die Erklärung. Ggf. liegt sonst ein Defekt vor.

Danke und Gruß

Miffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die gleiche Kamera und habe diese Phänomen auch schon beobachtet. Mir ist das besonders draußen aufgefallen, bei starkem Sonnenlicht. Da ich Brillenträger bin, schatte ich den Sucher scheinbar nicht genügend ab. Als ich dann zusätzlich meine Hand schützend hingehalten habe, ging der Sucher wieder. Scheinbar reagiert der Sensor, der für die Umschaltung verantwortlich ist, empfindlich auf Seitenlicht welches in den Sucher fällt. Ich habe draußen dann meine Kamera konsequent auf Augensucher umgeschaltet, was natürlich nicht so schön ist, wenn man mal ein Bild kontrollieren möchte, was dann nur über den Augensucher geht. Leider habe ich auch keine Möglichkeit gefunden, diese Umschaltung auf eine Taste zu legen, hier geht nur der Weg über das Menü. Es wäre wünschenswert, wenn Samsung in der Firmware die Sensibilität für die Umstellung Augensucher/Monitor einstellbar machen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die ausführliche Antwort. Ich habe es nachgestellt. Es tritt tatsächlich genau so ein. Dafür kauft man sich doch eine Kamera mit Sucher, weil bei hellem Wetter auf dem Display eben nichts zu sehen ist. Da haben "echte" Spiegelreflexkameras doch Vorteile. Das hätte ich nun nicht erwartet. Schade, mal sehen, was die Windertüte NX 30 noch so parat hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die NX30 eigentlich richtig toll und habe heute auf einem Termin (bin Pro) erstmalig sie mit eingesetzt (neben meiner Canon Ausrüstung). In Innenräumen gibt es mit dem Sucher auch keine Probleme. Aber es lässt sich einfach nicht wegdiskutieren, ein echter optischer Sucher ist durch nichts zu ersetzen, obwohl der  Sucher der NX30 schon Spitze ist. Neben dem fehlenden optischen Sucher gibt es noch einen weiteren Punkt, der bei Systemkamera mit elektronischen Suchern kaum angesprochen wird. Dadurch das es keinen optischen Sucher gibt, muss der Sensor für die Zeit der Motivsuche permanent unter Strom gehalten werden. Dadurch gibt es eine Erwärmung, die das Bildrauschen verstärkt kann. Astrofotografen zum Beispiel, kühlen den Sensor ihrer Kameras, weil sie teilweise Belichtungszeiten von mehreren Stunden haben. Bei einer klassischen DSLR muss bei Nutzung des optischen Suchers der Sensor nur "angeschaltet" werden, wenn ausgelöst wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist interessant. Ich bin auch langjähriger Canon DSLR Nutzer mit einer respektablen Ausrüstung. Mir ist es oft einfach zu viel Gepäck für unterwegs, deshalb mein Schwenk auf die NX 30 als Zweitkamera. Natürlich ist der Vergleich nicht immer ganz fair, aber es ist schon ein Unterschied. Canon ist bei den Spiegellosen nicht wirklich überzeugend. Von den Funktionen ist die NX 30 echt top. Ich werde sie in den nächsten Wochen im Alltag ausführlich testen und bin dann mal auf die Bildqualität gespannt. Für unterwegs mit dem 30mm ist es wirklich ungewohnt. Kleines Gewicht und nicht viel Platz. Richtig entspannt! Wenn jetzt die Bilder noch passen, wäre es super. Die Sache mit dem Sucher ist auf jeden Fall jetzt erst einmal gelöst. Mal sehen was danach kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man sollte vielleicht fairerweise sagen, dass das Problem ja nicht der EVF ist, sondern der Sensor zur Erkennung der Augenanäherung und die Tatsache, das eine DSLR diese Problem nicht hat, liegt schlicht darin, dass sie auf den LiveView umschalten muss (weil ja beim Display immer der dusselige Spiegel im Weg ist  :D )

 

Eine Lösung ist sicher die Abschaltung der Automatik (was aber eben bei den NX dann dazu führt, dass die Anschaltung via Menü erledigt werden muss) oder eben Brille runter (was ich in der Regel mache)

 

Thema Langzeitbelichtungen: hier wird in der aller regel das Themalrauschen durch die Nachbearbeitung eleminiert (option im Setup dazu), was aber für die Belichtungen an sich immer gilt (denn der Sensor rauscht ja egal ob er in der DSLR oder DSLM werkelt). Ich würde jetzt erstmal sagen, dass die Belichtungseit länger ist als die Zeit zur Motivsuche durch den Sucher.

 

Vielleicht auch hier noch: ein EVF arbeitet wie ein restlichtverstärker wenn du "Framing Modus" aktivierst. Bei dem EVF bist du darauf angewiesen, dass er im Dunkeln genug licht sammeln kann (und das können beileibe nicht alle optischen Sucher)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich habe das gleiche Problem draußen bei Tageslicht auch schon gehabt. Ich finde das aber nicht so schlimm, da man relativ schnell in den Einstellungen umschalten kann, dass man NUR den Sucher benutzen möchte. Gerade, wenn man längere Zeit draußen ist und sowieso nur den Sucher benutzen möchte, kann man das dann fest einstellen.

Gruß,

grassshopper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte bei der NX30 den LCD sowieso immer umgedreht, von daher kein Problem mit der automatischen Umschaltung.

 

 

Aber es lässt sich einfach nicht wegdiskutieren, ein echter optischer Sucher ist durch nichts zu ersetzen

 

Ja, aber nur noch in KB-DSLRs. Die kleinen Gucklöcher von APS-C DSLRs in der Preisklasse der NX30 sind doch eher unerfreulich und bieten fast NICHTS an Informationen. Wasserwaagen, Fadenkreuze, Histogramme, Spitzlichteranzeige, Belichtungsvorschau, Weißabgleich.... Da möchte ich nicht mehr drauf verzichten müssen.

 

Dazu noch das reflexhafte Wegstoßen der Kamera nach der Auslösung, um schnell noch am LCD das fertige Bild zu sehen, einfach affig und peinlich! :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Aber es lässt sich einfach nicht wegdiskutieren, ein echter optischer Sucher ist durch nichts zu ersetzen

 

Nun, ich würde ihn durch einen scharfen, grossen Sucher ersetzen wollen, der die Farben so anzeigt, wie sie vom Weissabgleich her dann auf dem Datenträger sind, der mir keine Fabelkontraste anzeigt, die die Kamera nie und nimmer aufnehmen kann und der mir auf  Wunsch das Bild auch schwarzweiss zeigen kann ;)

 

 

Kurz: die Winzsucher der kleinen Klassen kann man in der Pfeife rauchen und die grossen Sucher der Pro Klasse sind zwar nett um ein Motiv zu verfolgen, taugen aber sonst für nichts, weil sie nichts anzeigen, das man wissen möchte.

 

 

Das ist natürlich meine Privameinung ;) die niemand teilen muss ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...