Jump to content
Guest Maxi

Bridgekamera FZ1000 - Mitmachthread

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

... das Bild ist einfach nur heller und hat weniger Farbstich ... vielleicht auch ein bisschen mehr Kontrast ... was hat das mit dem Objektiv zu tun?

 

Gleiche Entwicklung wäre schon hilfreich für einen Vergleich ... 

 

Ich entwickle sonst grundsätzlich meine Bilder in Lightroom. Um beim Vergleich den Einfluss unterschiedlicher Entwicklung auszuschliessen, habe ich die Bilder so genommen, wie sie aus den Kameras kamen.

 

Jetzt habe ich mal die Versionen die 400 mm KB entsprechen bearbeitet.

 

FZ1000:

 

post-81144-0-58351900-1499603956_thumb.jpg

 

Oly 75-300:

 

post-81144-0-79386300-1499603996_thumb.jpg

 

Ich finde das Olympus immer noch einen Tick schärfer, kann aber mit beiden Ergebnissen sehr gut leben und was am wichtigsten ist:

 

Im Normalfall fotografiere ich fast niemals Flächen von Dachziegeln.    :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm... interessant. Bei mir sah der Vergleich sehr anders aus; mein Vario 45-150 ist deutlich unterhalb der FZ1000 (ebenfalls via RAW).

Übrigens wird mit identischer Schärfe-Einstellung das Ergebnis der GX80 stärker geschärft, da der Sensor "nur" 16MP hat (identische Schärfeeinstelllungen wirken sich aggressiver bei geringerer Auflösung aus; insb. wenn der Radius nicht angepasst wird).

 

Hast du die FZ1000 auch abgeblendet? Bei dem Zuiko wurde ja Blende F6.1 verwendet. Nimm mal bei der FZ1000 F5.6. Ich kann mir bei besten Willen nicht vorstellen, dass die GX80 mit dem Zuiko schärfer als die FZ1000 ist (das Zuiko hatte ich auch mal). Meine FZ ist auch Vario 100-300 Niveau - und ich habe ein recht ordentliches Exemplar. Da kam weder das Zuiko 45-150, noch mein Vario 45-150 ran.

Edited by Tobias123

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schärfer finde ich die Bilder vom Oly hier auf den ersten Blick nicht, aber kontrastreicher. Ich würde aber gerne mal zwei auflösungsbereinigte Crops sehen. Also das Bild der FZ1000 auf 16 Mpix runter gerechnet und dann von beiden einen 100% Crop. Das wäre dann eher vergleichbar, denke ich.

Edited by leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites

vor allem sind die Details grösser ;) ... da war wohl ein kleinerer Ausschnitt im Spiel, sonst wäre das beim 16 MP Sensor wohl nicht der Fall .... kann sich durch 4:3 und 3:2 schon mal ergeben

 

schön angeglichen hast Du die Entwicklungen, Danke ... da sieht man schon mehr

 

 

 

Ich würde da jetzt nichts gross unterscheidbares finden ... Kontrast ist Sache der Einstellung, genauso wie die Schärfe (die bei der FZ ruhig noch ein wenig angezogen werden könnte)

 

Bewiesen ist jedenfalls, dass beide Geräte erstaunliches fürs Geld leisten :)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hmm... interessant. Bei mir sah der Vergleich sehr anders aus; mein Vario 45-150 ist deutlich unterhalb der FZ1000 (ebenfalls via RAW).

Übrigens wird mit identischer Schärfe-Einstellung das Ergebnis der GX80 stärker geschärft, da der Sensor "nur" 16MP hat (identische Schärfeeinstelllungen wirken sich aggressiver bei geringerer Auflösung aus; insb. wenn der Radius nicht angepasst wird).

 

Hast du die FZ1000 auch abgeblendet? Bei dem Zuiko wurde ja Blende F6.1 verwendet. Nimm mal bei der FZ1000 F5.6. Ich kann mir bei besten Willen nicht vorstellen, dass die GX80 mit dem Zuiko schärfer als die FZ1000 ist (das Zuiko hatte ich auch mal). Meine FZ ist auch Vario 100-300 Niveau - und ich habe ein recht ordentliches Exemplar. Da kam weder das Zuiko 45-150, noch mein Vario 45-150 ran.

 

Nein, habe ich nicht. Ich habe die Aufnahmen so gemacht, wie ich die Kamera normalerweise einsetzten werde: im Telebereich bei Offenblende, um ISO niedrig, Verschlusszeiten kurz und Schärfentiefe gering zu halten.

 

Falls es vom Pana 45-150 mm und Oly 75-300 mm eventuell auch schlechte Exemplare geben sollte, habe ich jedenfalls ausgesprochen gute erwischt.    :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schärfer finde ich die Bilder vom Oly hier auf den ersten Blick nicht, aber kontrastreicher. Ich würde aber gerne mal zwei auflösungsbereinigte Crops sehen. Also das Bild der FZ1000 auf 16 Mpix runter gerechnet und dann von beiden einen 100% Crop. Das wäre dann eher vergleichbar, denke ich.

 

Da gewinnt das Oly dann deutlich.

 

FZ1000 Bildmitte:

 

post-81144-0-69558900-1499674736_thumb.jpg

 

Oly Bildmitte:

 

post-81144-0-69954600-1499674783_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Vergleich :) Da sieht man ja wirklich einen sehr deutlichen Unterschied. Du hast aber recht: Die FZ1000 ist da ja schon "am Anschlag". Und gerade da, bei längster Brennweite, ist mir schon ein merkwürdiges Phänomen aufgefallen: Wenn ich da z.B. mit dem mittleren AF-Feld fokussiere, gibt es manchmal solche weichen Bilder. Schalte ich auf den Punkt-AF um (den mit dem Fadenkreuz), dann fokussiert die Kamera zwar etwas langsamer bzw. pumpt ganz kurz vor und zurück, dafür aber sind die Bilder dann deutlich schärfer. Das passiert nur ganz am langen Ende und bei etwas größeren Entfernungen. Bei allem anderen kann ich den schnellen Mitten-AF oder Feld-AF gut benutzen, ohne dass ich Einbußen merke. Für den Unterschied ist es übrigens egal, wie groß das anvisierte Objekt ist, damit hat es also nichts zu tun. Der Effekt tritt auch bei einer Hauswand auf.

Edited by leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und gerade da, bei längster Brennweite, ist mir schon ein merkwürdiges Phänomen aufgefallen: Wenn ich da z.B. mit dem mittleren AF-Feld fokussiere, gibt es manchmal solche weichen Bilder. Schalte ich auf den Punkt-AF um (den mit dem Fadenkreuz), dann fokussiert die Kamera zwar etwas langsamer bzw. pumpt ganz kurz vor und zurück, dafür aber sind die Bilder dann deutlich schärfer. Das passiert nur ganz am langen Ende und bei etwas größeren Entfernungen.

 

Das ist eine sehr interessante Information! Für einen Moment habe ich nämlich auch schon darüber nachgedacht, ob eventuell der Fokus nicht präzise gesessen hat, aber weil es ein Bild aus einer Serie von dreien war und die Schärfe bei allen identisch, hatte ich den Gedanken wieder verworfen. Der Sache muss ich mal gelegentlich auf den Grund gehen.    :huh:

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich nehme nicht den kleinsten Fokuspunkt (auch nicht bei der Oly) weil bei langen Brennweiten mit einem mittelgrossen Feld bessere Ergebnisse herauskommen ... nur wenn ich wirklich ein kleines Detail fokussieren will, schalte ich um (manchmal dann sogar auf den Punkt AF, der zwar immer perfekt fokussiert, aber halt langsam ist)

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Vergleich :) Da sieht man ja wirklich einen sehr deutlichen Unterschied. Du hast aber recht: Die FZ1000 ist da ja schon "am Anschlag". Und gerade da, bei längster Brennweite, ist mir schon ein merkwürdiges Phänomen aufgefallen: Wenn ich da z.B. mit dem mittleren AF-Feld fokussiere, gibt es manchmal solche weichen Bilder. Schalte ich auf den Punkt-AF um (den mit dem Fadenkreuz), dann fokussiert die Kamera zwar etwas langsamer bzw. pumpt ganz kurz vor und zurück, dafür aber sind die Bilder dann deutlich schärfer. Das passiert nur ganz am langen Ende und bei etwas größeren Entfernungen. Bei allem anderen kann ich den schnellen Mitten-AF oder Feld-AF gut benutzen, ohne dass ich Einbußen merke. Für den Unterschied ist es übrigens egal, wie groß das anvisierte Objekt ist, damit hat es also nichts zu tun. Der Effekt tritt auch bei einer Hauswand auf.

 

Das kenne ich auch (hatte ich damals im DSLR-Forum gepostet). Wenn ich es nicht "vergesse" blende ich daher immer auf F4.5 ab. Dann ist der Effekt kaum noch zu sehen. Bei F5 ist das dann völlig verschwunden.

Rein von der Auflösung her ohne den AF zu betrachten wird bei meiner FZ bei F5.6 das Maximum im Tele erreicht. Wenn das Licht passt, fixiere ich via Modus A also immer F5.6 und gehe dann bei weniger Licht langsam runter bis auf F4.5. Bevor ich auf F4 gehe, nehme ich in der Regel lieber eine höhere ISO-Stufe.

 

 

 

Nein, habe ich nicht. Ich habe die Aufnahmen so gemacht, wie ich die Kamera normalerweise einsetzten werde: im Telebereich bei Offenblende, um ISO niedrig, Verschlusszeiten kurz und Schärfentiefe gering zu halten.

Versuch doch mal F4.5. Das macht schon einen Unterschied aus, zumal die FZ1000 dann immer noch weniger rauscht als die mFT mit F5.6 oder F6.1.

 

 

 

Falls es vom Pana 45-150 mm und Oly 75-300 mm eventuell auch schlechte Exemplare geben sollte, habe ich jedenfalls ausgesprochen gute erwischt.    :)

;)  Vielleicht ist ja auch mein FZ1000-Exemplar außerordentlich gut. :cool:

 

Puh, ich habe gerade recht viel um die Ohren. Aber im Prinzip liegt meine GH3 mit Vario 45-150 gleich neben der FZ1000 im Schrank. Ich könnte auch mal ein paar Bildchen erstellen. Mein 45-150 ist jedenfalls besser als 2 (wieder umgetauschte) Exemplare des Vario 45-175X von meinem Kollegen und eines Zuiko 40-150.

Edited by Tobias123

Share this post


Link to post
Share on other sites

Puh, ich habe gerade recht viel um die Ohren. Aber im Prinzip liegt meine GH3 mit Vario 45-150 gleich neben der FZ1000 im Schrank. Ich könnte auch mal ein paar Bildchen erstellen. Mein 45-150 ist jedenfalls besser als 2 (wieder umgetauschte) Exemplare des Vario 45-175X von meinem Kollegen und eines Zuiko 40-150.

 

Das wäre schon interessant, wenn Du es zeitlich hinbekommst.    :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Das kenne ich auch (hatte ich damals im DSLR-Forum gepostet). Wenn ich es nicht "vergesse" blende ich daher immer auf F4.5 ab. Dann ist der Effekt kaum noch zu sehen. Bei F5 ist das dann völlig verschwunden.

Rein von der Auflösung her ohne den AF zu betrachten wird bei meiner FZ bei F5.6 das Maximum im Tele erreicht. Wenn das Licht passt, fixiere ich via Modus A also immer F5.6 und gehe dann bei weniger Licht langsam runter bis auf F4.5. Bevor ich auf F4 gehe, nehme ich in der Regel lieber eine höhere ISO-Stufe.

 

Versuch doch mal F4.5. Das macht schon einen Unterschied aus, zumal die FZ1000 dann immer noch weniger rauscht als die mFT mit F5.6 oder F6.1.

 

Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Versuch doch mal F4.5. Das macht schon einen Unterschied aus, zumal die FZ1000 dann immer noch weniger rauscht als die mFT mit F5.6 oder F6.1.

 

Das habe ich jetzt ausprobiert. Hier die Aufnahme mit f4.0:

 

post-81144-0-81362600-1499757673_thumb.jpg

 

Schon das Abblenden auf f4.5 bringt etwas mehr Schärfe:

 

post-81144-0-79353900-1499757690_thumb.jpg

 

Bei f5.0 erreicht man das Optimum:

 

post-81144-0-79936300-1499757715_thumb.jpg

 

Aber bei f5.6 lässt die Schärfe wieder nach, weil vermutlich bereits die Beugung einsetzt:

 

post-81144-0-12306900-1499757737_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Vergleich!
Interessant: Meine FZ erreicht tatsächlich bei F5.6 die höchste Abbildungsleistung, auch wenn hier die Diffraction langsam einsetzt. Der Vorteil durch das Abblenden ist bei meinem Exemplar bei F5.6 anscheinend größer als die Nachteile durch die Beugung. Bei deinem Beispiel ist F5.6 ja wirklich sehr unscharf - komisch. :confused:

Wenn ich mein Vario 100-300 entsprechend abblende gibt es auch hier und da leichte Vorteile gegenüber der FZ. Die sind aber lange nicht so deutlich wie bei dir. Wobei ich - wenn ich mir meine Bilder mit F5.6 so ansehe - der Meinung bin, dass mein FZ-Exemplar doch etwas schärfer in der maximalen Telestellung ist als in deinem Beispiel. Von den mFT-Objektiven kenne ich ja bereits die teilweise extreme Serienstreuung. Bei der FZ wird es sicherlich auch Unterschiede von Exemplar zu Exemplar geben.

 

P.S. Verdammt - ich habe mir auch gerade eine GX80 gekauft (Prime-Day) B)

Share this post


Link to post
Share on other sites

P.S. Verdammt - ich habe mir auch gerade eine GX80 gekauft (Prime-Day) B)

 

Na dann herzlichen Glückwunsch zur GX80!    :)

 

Ich habe meine jetzt ein knappes Jahr und bin immer noch begeistert. Mehr Hightech in so kompakter Form ist wohl kaum zu finden und oft bin ich nur mit der GX80 und dem Oly 1.8/17 mm unterwegs.

 

Nur wenn ich mal das Oly 75-300 an der GX80 habe, wäre mir etwas griffigeres wie die G81 lieber, aber das kommt nicht so oft vor.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke :) In Wirklichkeit habe ich ja auf die G81 geschielt. Aber nein - die war mir dann doch zu teuer und meine GH3 ist noch zu gut. Rein von den Ergebnissen sind ja beide Kameras (G81 und GX80) identisch. Bei dem Preis konnte ich nicht widerstehen. Ich nutze ganz gerne das Zuiko 45mm und ein Superweitwinkel (mein Zuiko 9-18 gibt leider gerade seinen Geist auf).

Edited by Tobias123

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich entwickle sonst grundsätzlich meine Bilder in Lightroom.

Um beim Vergleich den Einfluss unterschiedlicher Entwicklung auszuschliessen,

habe ich die Bilder so genommen, wie sie aus den Kameras kamen.

 

Mich würden die RAW-Dateien interessieren, vielleicht kannst Du die ja noch zur Verfügung stellen.

 

Eine Frage noch, auf welcher Entfernung hast Du bei Deinem Vergleich getestet ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...