Jump to content

Billigadapter vs Novoflex - wieviel muss ein Adapter kosten?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Da die Frage: "Welchen Adapter soll ich kaufen?" häufiger auftaucht habe ich mir mal einen Novoflex Adapter näher angeschaut, ihn mit einem 10€ Adapter veglichen und dazu einen Artikel im SKF blog verfasst.

 

Falls noch Fragen offen geblieben sind bitte hier stellen.

 

Grüße,

Phillip

Link to post
Share on other sites

Falls noch Fragen offen geblieben sind bitte hier stellen.

 

Danke für den informativen Artikel. Deine Erfahrungen decken sich mit meinen: Ordentliche Qualität bei Billig-Adaptern ist möglich, aber eher Glückssache.

 

Dezentrierung bei einem Billig-Adapter habe ich übrigens auch schon festgestellt. Diese fällt am ehesten mit kurzen Brennweiten und offenen Blenden auf. Bei einem Vergleich des Zeiss Distagon 2.8/15 mit anderen UWWs waren aussagekräftige Ergebnisse erst mit dem Novoflex Adapter möglich.

 

Allerdings lässt auch Dein Artikel eine Frage offen: Wieviel muss ein Adapter nun tatsächlich kosten...?

Link to post
Share on other sites

Die Frage, ob Novoflex oder China-Adapter taucht ja immer wieder in Foren auf und jeder hat da seine Ansichten dazu. Ich hab nur einmal mit einem billigen Nikon G Adapter Pech gehabt, was für mich kostspielig wurde.

Daher hab ich für mich entschieden, dass es hochwertiger sein muss, sobald bewegliche Teile verbaut werden und ich teure Objektive nutzen möchte. Novoflex kommt aber meist auch dann nicht in Frage (hab hier nur 2), da ich das Angebot von Fotodiox Pro (oder Siocore) gleichwertig oder sogar besser in der Funktion finde.

Die Suche nach einem Konica AR Adapter hat mich geärgert, da dies damals nur über China-Adapter zu verwirklichen war und der erste nicht auf der Kamera einrastete, der zweite bei einigen nicht am Objektiv-Mount, bis er zurecht geschliffen wurde.

Edited by grillec
Link to post
Share on other sites

Hallo Phillip,

 

ich habe jetzt diesen Adapter:

 

http://www.ebay.com/itm/3H-Series-Minolta-MD-MC-to-Sony-A5000-A3000-NEX-5T-NEX-3N-NEX-6-NEX-5R-F3-5N-/271424227854?ssPageName=ADME:L:OU:DE:3160

 

In der Minolta Variante ist er sehr wertig und stabil aufgebaut. Da wackelt nichts (nicht so wie der Sony EA4).

 

Steht Pixco drauf, ist aber auf http://www.pixco.com.cn/product/lens-mount-adapter/for-nex/ nicht zu finden. Da sind nur die einfachen.

 

Scheinbar gibt es keinen für FD-Anschluß.

 

LG

Hans-Peter

 

 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

was bei den Samsungs noch dazu kommt, ist das zu der Tatsache, dass sie ev. nicht 100% korrekt passen, sich dies bei der NX dadurch verschlimmert, dass sie eben den Baqjonettadapter per Kontakt erkennt und erst dann ein Auslösen möglich macht (also es existiert kein "Auslösen ohne Objektiv")

 

Wenn also der Adapter nicht plan aufliegt oder zu kurz ist  oder etwas spiel aufweist, dann wird der Pin in der NX nicht hereingedrückt, ergo kein Objektiv erkannt...

Link to post
Share on other sites

Ich habe hier auch 6€ Adapter vom verlinkten Händler big_is die prima sitzen und hochwertig verarbeitet sind. Habe aber vom gleichen Anbieter einen quasi identischen Adapter der mehr Spiel hat und bei dem die Entfernungsskala nicht stimmt und bei einem älteren funktioniert die Objektivverriegelung nicht mehr so zuverlässig. Das zeigt für mich jetzt, dass ein Grund für den geringen Preis die geringeren Qualitätskontrollen und somit höheren Toleranzen sind.

Wer ehr knapp bei Kasse ist, für den sind die günstigen Adapter in der Regel ausreichend. Ich selbst behalte den Novoflex erst mal und nutze ihn auch viel, werde aber meine günstigen Adapter keinesfalls alle gegen Novoflexmodelle austauschen.

 

Grüße,

Phillip

Link to post
Share on other sites

Meine erster no name Adapter von 2011 war nur mit Gewalt zu verwenden, und ich habe ihn gegen einen Novoflex getauscht da ich meine Leica M Objektive nicht kaputtmachen wollte. Mann, war ich froh als ich endlich mein Summicron von dem no name Adapter losbekam.

 

Später habe ich die Leica Objektive (samt Novoflexadapter) verkauft und bin auf Zuiko Olympus OM Objektive umgestiegen. Da wollte ich nicht mehr für den Adapter als für das Objektiv bezahlen. Also habe ich es noch einmal mit no name Adapter probiert und ich stellte fest, dass die Qualität sich in den Jahren erheblich verbessert hat. Nun habe ich fünf no name Adapter und bin mit allen sehr zufrieden.

Edited by christer
Link to post
Share on other sites

ist bei mir ähnlich, ich habe insgesamt 5 (OM, MD, M42, PK, Leica M39) von denen einer  (der MD) Mucken bei den Kontakten mit der Samsung macht. Ich kenne aber auch andere bei den das verhältnis schlechter ist (und es ist leider auch so, dass nicht alle Adapter an allen NX gleich gut funktionieren)

 

Generell würde ich bei Chinaböllern darauf tippen, dass mindestens einer von 10 nicht 100% passt, eher aber mehr.

 

Was man auch merkt (bgei den Samsungs halt sofort weil eben auf dem Display Objektiv an/ab/an/ab schon mal im wechsel leuchtet) ist die mechanische Stabilitä#t (gilt auch für die FOTGA u.a. Macroringe) bei denen eine schwere Linse ev. den Kontakt je nach Kameraausrichtung zum Glücksspiel werden lässt...

 

P.S. ich habe seit etwa 1Jahre so gut wie keine ernsthafte Fotosession mit adaption mehr gemacht  ;)

Edited by tjobbe
Link to post
Share on other sites

Ich bin letztendlich bei Novoflex wegen der Stativschelle gelandet. Deren Drehbarkeit und gute Fertigungsqualität und vielfälige Adaptierbarkeit gab den (teuren) Ausschlag. Nicht mehr missen möchte ich in der Hochkanteinstellung das bessere Handling der Kamera..

Mit Gruß aus Köln

relevanter Aspekt, danke für den Hinweis. Habe ihn jetzt auch in den Artikel eingearbeitet.

 

Grüße,

Phillip

Link to post
Share on other sites

Guest User57696

Ich bin letztendlich bei Novoflex wegen der Stativschelle gelandet. Deren Drehbarkeit und gute Fertigungsqualität und vielfälige Adaptierbarkeit gab den (teuren) Ausschlag. Nicht mehr missen möchte ich in der Hochkanteinstellung das bessere Handling der Kamera..

Mit Gruß aus Köln

Hallo zusammen,

 

interessantes Thema. Nachdem ich 2 Jahre mit Billigadaptern fotografiert habe und dabei eigentlich nix auszusetzen hatte, bin ich durch den SpeedBooster dazu gekommen, dass ich mir auch von MetaBones deren (aus meiner Sicht sauteuren) Adapter FD/Nex zu kaufen. Einziger Grund: die Stativschelle

 

Viele Grüße

 

Bernhard

 

P.S.: wobei ich sehe gerade, bei Novoflex muss man den Stativadapter noch extra kaufen? Die Stativschelle ist beim MetaBones Adapter für rund EUR 100,- immerhin schon dabei...oder hab ich da jetzt was falsch verstanden?

Link to post
Share on other sites

Zitat Phillip Reeve aus dem Blog: ... Bei einem kurzem Test sieht man allerdings auch, dass ein Adapter den ich mit lichtabsorbierenden Material ausgekleidet habe, noch weniger Licht als der Novoflex reflektiert. ...

 

Was hast Du zum Auskleiden verwendet, ich suche da schon länger nach einer Staub- und Fusselfreien Lösung?

Link to post
Share on other sites

Also ich habe nun auch schon eine ganze Menge Adapter durch. Dabei hatte/habe ich viele günstige für FD/MD/PK.

Für M Objektive habe ich allerdings direkt auf einen Voigtländer Adapter gesetzt, welcher hervorragend war.

 

Mit den billigen hatten ich gute wie auch schlechte Erfahrungen. Es ist aber wirklich lotterie ob man einen brauchbaren erhält..

Der letzte den ich angeschafft habe war ein FD/Nikon 1 Adapter für 10.-, welcher eigentlich perfekt passt..  Leider ist die Nikon 1 aber für Manuelle Objektive völlig ungeeignet..

 

Letztendlich bin ich auch bei FD beim Novoflex gelandet. Er ist deutlich präziser und fokussiert nicht so sehr über unendlich hinaus. Zudem ein wichtiger Punkt, bei den Billigen (FD) liegt die Kamera wegen dem Ring der Adapter nicht eben auf. Mit dem Novoflex ist das kein Problem, da er diesen Ring ja garnicht hat.

 

Wenn man gebraucht einen findet, würde ich in jedem Fall immer wieder einen Novoflex nehmen. Der ist dann auch wertstabil.

Link to post
Share on other sites

Zitat Phillip Reeve aus dem Blog: ... Bei einem kurzem Test sieht man allerdings auch, dass ein Adapter den ich mit lichtabsorbierenden Material ausgekleidet habe, noch weniger Licht als der Novoflex reflektiert. ...

 

Was hast Du zum Auskleiden verwendet, ich suche da schon länger nach einer Staub- und Fusselfreien Lösung?

Ich habe das Material noch nicht genug getestet um mir sicher sein, dass Abflocken kein Problem ist, deshalb möchte ich dazu auch vorerst keine Tipps geben. Frag mich in 4 Wochen ncohmal, sollte es sich bis dahin bewährt haben, dann verrate ich gerne woher ichs habe.

 

Grüße,

Phillip

Link to post
Share on other sites

Da ich die Adapter fest an den Objektiven belasse, habe ich mich auch für Billigadapter von e-Bay entschieden. Mit 10 M42, sowie jeweils einem Canon FD- und einem Nikon F-Adapter hatte bislang keinerlei Probleme. Bei den M42-Adaptern ist noch zu erwähnen, dass aufgrund der Schraubfassung die Indexmarkierung für Blende/Entfernung manuell mit Hilfe von einem kleinen (mitgelieferten) Inbus-Schlüsselchen noch ausgerichtet/justiert werden müssen. Allein schon deshalb habe ich mich dafür entschieden die Objektive am Adapter zu belassen

Edited by Viewfinder
Link to post
Share on other sites

Das wäre meine Frage gerade gewesen. Wie handhabt ihr das? Lässt ihr den Adapter dran und kauft jeweils einen neuen (Billig-)Adapter wenn man ein neuen Altglas gekauft hat?

 

Gruß

Ich belasse den Adapter immer an der Kamera,das schont den E-mount und schützt auch etwas den Sensor.....(mag auch Einbildung sein,aber das 38mm Rohr/Adapter verlängert den Weg für die Staubpartikel zumindest).

Ich habe allerdings auch fast ausschliesslich Objektive mit FD/nFD-Anschluss,und bräuchte theoretisch somit nur einen Adapter.

Wenn Du auf jedes Objektiv einen Adapter montierst,ist jedes auch ca.38mm länger und das muss beim Transport mitbedacht werden (Köcher/Beutel etc.).

Dazu kommt noch das zusätzliche Gewicht - bei 3 Objektiven ist so schnell ein Pfund mehr in der Tasche.

Desweiteren braucht man dann eigentlich noch den E-mount Objektivrückdeckel für jeden Adapter und der liegt den Billig-Adaptern nie bei.

 

LG-Peter

Edited by susepitt
Link to post
Share on other sites

Das wäre meine Frage gerade gewesen. Wie handhabt ihr das? Lässt ihr den Adapter dran und kauft jeweils einen neuen (Billig-)Adapter wenn man ein neuen Altglas gekauft hat? 

 

Gruß

 

Da sich mit der Zeit viele verschiedene Objektiv-Mounts/Objektive/Kamera-Kombinationen angesammelt haben, würde sich auch bei den billigen Adaptern einiges an Kosten ansammeln, wenn ich die Adapter an jedes Objektiv lassen würde. Ein Canon FL-Objektiv (35mm/2.5) ist permanent damit ausgestattet worden, da ich den Blendenhebel entfernen musste.

Link to post
Share on other sites

Ich habe zwei Minolta und einen Canon "billig" Adapter. Einen Minolta lass ich immer am 500ér Spiegel da der Adapter nicht gut funzt aber gerade an dem Objektiv perfekt sitzt. Den anderen wechsel ich immer wie auch den Canon zwischen den Objektiven. Mehrere zu kaufen wäre auch mal eine Idee... zumindest für die wichtigsten Objektive?

Link to post
Share on other sites

Ich habe über die Zeit dutzende Billigadapter direkt aus Fernost bestellt. Inzwischen habe ich für jedes gängige Bajonett einen Adapter. Prinzipiell sind die alle irgendwie OK, mehr aber auch nicht. Ich hatte bisher keinen dabei, der eine völlige Fehlkonstruktion darstellt.

 

Merkwürdig finde ich, dass sich viele meiner Adapter am Crop Sensor meiner NEX6, nicht für die unendliche Fokussierung eignen. Vor allem bei großer Blende. Bei f8 könnte man sich dann schon einbilden, dass man unendlich erreicht. Klingt soweit nachvollziehbar. An meiner A7 hingegen, lassen sich mit den selben Adaptern plötzlich alle Objektive problemlos auf unendlich (oft darüber hinaus) einstellen. Dieses Phänomen habe ich noch nicht ganz verstanden. Ich ging davon aus, dass der Abstand zwischen Sensor und Objektivauflage immer der selbe ist.

 

Inzwischen nutze ich nur noch Zeiss Objektive für Contax/Yashica und Voigtländer Objektive für VM/LM. Bei den billigen C/Y Adaptern zeigen sich langsam Auflösungserscheinungen. Das Objektiv rastet nicht mehr ein oder löst sich plötzlich. Da hat man schon Angst um das gute Glas. Natürlich nutze ich solch einen Adapter dann nicht mehr. Auf lange Sicht gesehen, werde ich mir wohl einen soliden Adapter von Novoflex holen.

Bei den billigen LM Adaptern, hat sich auch nur einer von zwei als wirklich tauglich herausgestellt. Aber selbst an diesem haben schwerere Objektive (z. B. Das 1.1/50er Nokton) nur einen gefühlt notdürftigen Halt. Da merke ich ein deutliches Spiel und ich traue mir nie die Hand vom Objektiv zu nehmen. D. h. Kamera und Objektiv immer mit beiden Händen halten. Seit 2-3 Wochen besitze ich den von Voigtländer eigens produzierten VM/LM Adapter mit Möglichkeit zur Verringerung der Naheinstellgrenze. Eine fantastische Konstruktion, angeblich direkt aus Japan. Sehr solide, wertig und perfekt auf Maß. Da wackelt nix und die Arretierung um das Objektiv vom Sensor weiter zu entfernen funktioniert tadellos, auch mit schweren Objektiven. Aber das kann man bei dem Preis wohl auch erwarten. Ich lasse den Adapter immer an der Kamera und benötigte daher auch nur ein Exemplar. Selbiges gilt für C/Y.

 

Bei teuren Objektiven, macht es meiner Meinung nach keinen Sinn, beim Adapter zu sparen. Wenn ich jedoch für ein Bajonett nur ein oder zwei mittelkassige Objektive besitze, mir diese vielleicht auch nur zum Spielen aus der Bucht geangelt habe, dann hole ich mir dafür natürlich keinen teuren Adapter. Aber nach zwei Jahren Erfahrung mit dem Billigzeug, tendiere ich nun stark zu einer der teureren Lösungen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...