Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

ich hoffe, ich bin hier richtig, wenn ich eine Kaufempfehlung benötige.

Ich möchte mir gerne eine spiegellose Systemkamara zulegen. Ich lese jetzt schon eine ganze Zeit, kann mich aber noch nicht entscheiden. Bisher habe ich nur eine Kompaktkamera, möchte aber professioneller fotografieren. Meine Motive wären Kinder, Landschaften, gelegentlich Tiere.


Meine beiden Hauptfragen sind:

Benötigt man einen Sucher oder kommt man mit einem Display aus? Gibt es abgesehen von der Ablesbarkeit bei Aussenaufnahmen weitere Argumente für einen Sucher? Woran erkenne ich ein gutes Display?

Wie groß sollte der Sensor sein bzw. welchen Einfluss hat die Größe? Ich möchte mich zwischen APS-C und MFT entscheiden.



Meine weiteren Anforderungen an eine Kamera:

-Sie soll nicht zu groß sein, maximal Panasonic Lumix G6, gerne kleiner.

-Ein schneller Autofokus wäre gut. Ich habe hier im Forum gelesen, bei der aktuellen Generation der Kameras wäre der nochmal wesentlich besser.

-Ich würde ein Kit mit Normalobjektiv kaufen wollen.
-WLAN wäre gut.
-Mein Budget liegt bei bis zu 500 €.

Ich habe zur Zeit folgende Modelle in der Vorauswahl:
-Panasonic Lumix G6
-Samsung NX300
-Sony NEX-5T

Wenn mir jemand mit Tipps weiterhelfen könnte, wäre ich dankbar.

Freundliche Grüße
Christian

Edited by chr1974

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bisher habe ich nur eine Kompaktkamera, möchte aber professioneller fotografieren. Meine Motive wären Kinder, Landschaften, gelegentlich Tiere.

Professioneller fotografieren liegt dann vor allem an der Person hinter der Kamera. Wie weit sind denn die Tiere entfernt? Im Zoo? Rennen die Kinder umher?

 

Benötigt man einen Sucher oder kommt man mit einem Display aus?

Wenn du viel mit Teleobjektiven fotografieren willst (Tiere) würde ich eine Kamera mit Sucher empfehlen.

 

Ich habe zur Zeit folgende Modelle in der Vorauswahl:

-Panasonic Lumix G6

-Samsung NX300

-Sony NEX-5

Von dieser Auswahl würde ich die Lumix G6 nehmen. Dafür gibts auch ein 100-300 mm Objektiv (200-600 kb äquivalent). Bei Sony kommst du auf max. 300 mm kb äquivalent. Ausserdem würde ich bei Sony dann eher die Alpha 6000 mit dem viel schnelleren AF kaufen. Passt aber nicht ins Budget.

 

 

Dir ist klar dass du mit einem Kitzoom dann kaum Zoofotos machen kannst? Zusätzliche Investitionen in Objektive sind bei jeder Kamera nötig.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und schon mal danke für die Antworten.

 

Die Tiere sind im Zoo oder ein Hund. Und die Kinder sind meine eigenen und rennen viel. :-).

 

Ich sag mal so: für den Anfang reicht mir ein Standard-Objektiv (vielleicht mit "ein bisschen Zoom"). Die Option für später würde ich mir aber offen halten wollen.

 

Freundliche Grüße

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für Dein Budget von 500 Euro kann ich Dir die Fuji X-A1 Doppelkit inkl. XC16-50mm und Telezoom XC50-230mm wärmstens empfehlen.

Derzeit für 499 zu bekommen u.a bei einem bekannten großen Online-Shop .. geht mit "A" an ..  

 

 

Da diese Fuji mit diesem Lens-Kit offensichtlich sehr begehrt ist, hat die etwas Lieferzeit, momentan wieder lieferbar ab dem 11.Juli. (lt. Angabe beim Angebot von "A*****")

Schau Dir die Kamera an, die ist echt sehr gut mit toller Bildqualität, und das Preis/Leistungsverhältnis ist fast unschlagbar!

 

Edited by sr.radler

Share this post


Link to post
Share on other sites

@tjobbe:

 

ok .. von dem Angebot wusste ich nix .. 

Was ist denn der gravierende Unterschied zwischen der A1 und der M1?  auf die Schnelle konnte ich beim Vergleich nix auffälliges entdecken ..

http://www.digitalkamera.de/Kamera/Fujifilm/X-M1/Fujifilm/X-A1.aspx  und http://www.dkamera.de/digitalkamera-vergleich/#fujifilm-x-a1,fujifilm-x-m1

 

Nachtrag - ich hab's gefunden:

 

Es ist der Bildsensor.  Die A1hat ebenso einen APS-C-Sensor wie die M1, nur eben nicht den X-Trans-Sensor der X-E1, sondern einen "normalen" CMOS-Sensor – auch mit 16 Megapixeln.
 
Zitat aus einem Test:
 
"(..)Der CMOS-Sensor liefert die fast gleiche Qualität wie der Sensor der X-M1. Ich persönlich würde mir die preisgünstigere X-A1 kaufen, und die gesparten 200 Euro lieber als Anzahlung für ein weiteres Objektiv nutzen. Die Unterschiede sind so gering und auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Auch im High-ISO-Bereich von ISO 6400 und mehr macht die X-A1 einen sehr guten Eindruck und muss sich hinter der X-M1 nicht verstecken.(..)" 
 
Das mit dem Preisunterschied ist ja mittlerweile hinfällig, so gesehen ist dann bei gleichem Preis von 499,- die X-M1 wirklich das "bessere" Angebot.
 
Bei Foto-Erhardt bekommt man die M1 derzeit ebenfalls für 499, allerdings im Gegensatz zum Koch ist der Versand Kostenfrei!
Edited by sr.radler

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wenn ein schneller AF gewünscht ist, ist Fuji aber wohl eher die falsche Wahl. Die NEX-5T übrigens auch.

 

Die Tiere sind im Zoo oder ein Hund. Und die Kinder sind meine eigenen und rennen viel. :-).

Dann bist du mit einer einigermassen aktuellen mFT Kamera wie eben der G6 oder auch der Olympus OM-D E-M10 gut bedient und kannst dir später die gewünschten Telezooms kaufen. 1. wegen dem schnellen AF und zweitens wegen der guten Auswahl an bezahlbaren Telezooms.

 

 

Ich sag mal so: für den Anfang reicht mir ein Standard-Objektiv (vielleicht mit "ein bisschen Zoom"). Die Option für später würde ich mir aber offen halten wollen.

Die in den Kits mitgelieferten Objektive sind meist 3-fach Zooms.

 

Denk dran dass du dich mit dem Kauf einer Systemkamera auch für ein System entscheidest. Schau dir das Objektiv- und Zubehörangebot vorher an.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also .. ich bin mit dem AF der X-A1 vollkommen zufrieden. Der AF der A1 sowie der M1 entspricht konzeptionell dem der E1/Pro1, und mit diesen Kameras ist es problemlos möglich, Action und bewegte Motive einzufangen.

 

Wichtig: Man sollte das Firmware-Update durchführen - bei der Kamera sowie auch beim Objektiv.

Edited by sr.radler

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

nochmal vielen Dank für die Diskussion. Ich habe hier

https://www.systemkamera-forum.de/blog/2014/07/sony-nex-alpha-kaufberatung-2014/

 

gelesen, dass sich beim AF in den letzten 6 Monaten einiges getan hat. Deswegen meine Frage dazu.

 

Dass das Kit der Fujis 2 Objektive für 500 € bietet, ist natürlich gut. Ansonsten kann man mit der beiden Merkmalen "APS-C" und "ohne Sucher" ja auch die Samsung NX300 ins Auge fassen.

 

Oder welche Unterschiede gibts da sonst noch (Achtung, Anfänger-Frage)?

 

Trotz des Fuji-Kit-Angebots wird von octane ja die G6 empfohlen. Ich verstehe das so, dass dir die Auswahl an Objektiven (zum später kaufen) wichtiger ist, als jetzt ein Schnäppchen zu schlagen... Oder was sind die Vorteile? Sucher, AF-Geschwindigkeit. Kann man mit dem 3-fach Zoom sinnvoll Kinderaufnahmen machen, ggfs. einen Bildausschnitt verwenden? Oder würde der Kauf eines anderen Objektivs schon relativ schnell anstehen?

 

Hat noch jemand eine Aussage zur Sensorgrösse? Ich weiß, ich entscheide mich für ein System. Aber sollte die Sensorgrösse für mich entscheidend sein?

 

Vielen Dank nochmal!

 

Freundliche Grüße

 

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Trotz des Fuji-Kit-Angebots wird von octane ja die G6 empfohlen. Ich verstehe das so, dass dir die Auswahl an Objektiven (zum später kaufen) wichtiger ist, als jetzt ein Schnäppchen zu schlagen... Oder was sind die Vorteile? Sucher, AF-Geschwindigkeit. Kann man mit dem 3-fach Zoom sinnvoll Kinderaufnahmen machen, ggfs. einen Bildausschnitt verwenden? Oder würde der Kauf eines anderen Objektivs schon relativ schnell anstehen?

Ob dir die Auswahl der Fuji Objektive reicht musst du selber beurteilen. Bedenke auch dass das Fujifilm X System zu den hochpreisigen Systemen gehört auch wenn jetzt Einsteigerkits verschleudert werden.

Wie weit sind denn deine Kinder entfernt? Im Wohnzimmer wirds wohl reichen. Nur fehlt dir dort dann bei den Kitzooms Lichtstärke. Auf dem Fussballplatz oder so wirst du nicht um eine längere Brennweite herumkommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bedenke auch dass das Fujifilm X System zu den hochpreisigen Systemen gehört auch wenn jetzt Einsteigerkits verschleudert werden. 

 

Damit hast ganz sicher recht.

Also .. ich für mich weiß auf jeden Fall, das mir dieses Einsteiger-Kit und etwas später noch ein kompaktes lichtstarkes Objektiv wie das XF27, für meine Zwecke vollauf ausreicht. Da kommt nix mehr dazu.

Damit gehöre ich vielleicht zu den ganz ganz wenigen, die keine weiteren Ansprüche haben .. 

   Edited by sr.radler

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Christian,

 

eins mal vorweg - für 500 Euro gibt es ja vielleicht mehr oder weniger im Moment, und das von vielen Herstellern. Die Faktenlage ist ebenso einfach zu beurteilen, denn egal ob Sony, Fuji oder Panasonic, Olympus etc. es gibt keine Kamera mehr am Markt die schlechte Fotos macht.

 

Deshalb würde ich an Deiner Stelle mehr nach dem Glas schauen, was es gibt, was es kostet und was Du mal brauchst, egal ob heute oder später. Deine finanzielle Situation wirst Du selber gut genug kennen und was und wie Du fotografierst wird sich dann zeigen. Somit kann ich Dir nur empfehlen über das große Sortiment des Micro-Four-Thirds-System nachzudenken, denn da gibt es so gut wie jedes Glas ähnlich gleich von mehreren Herstellern.

 

Als Beispiel eine preiswerte µFT-Kamera - wie Du schon erwähnt hattest z.B. eine G5 mit einem 14-42mm für 385 Euro.

Den Rest an Geld legst Du in die Spardose und kaufst Dir später Glas hinzu.

 

In dem System kann man für relativ wenig Geld sehr gutes und vor allem lichtstarkes Glas kaufen, z.B. ein Zuiko 45mm/F1.8 für 260 Euro oder ein Panasonic G 20mm/F1.7 für nur 360 Euro oder eben das dicke Zoom G-Vario 100-300 für 510 Euro. Genau deswegen habe ich dieses µFT System gewählt neben meiner DSLR-Ausrüstung, denn mein Schwerpunkt lag immer schon beim Glas und noch nie bei der Kamera ansich.

 

Autofokus ist sicherlich ein Kapitel, dass man ständig überbewertet, ich kenne jede Menge an Kollegen, mich eingeschlossen, die völlig ohne AF treffen. Das kommt daher, dass der AF nicht immer ein Bestandteil der Fotografie war und trotzdem machte man Fotos ... Trotzdem ist der AF der G5 als gut einzustufen, erst mal ein guter Body mit viel Potenzial.

 

Sensorgröße ist auch ein Kapitel, das maßlos überbewertet wird, klar gibt es Unterschiede, jedoch sind die bei weitem nicht so groß wie sie immer argumentiert werden. Diese Erfahrung habe ich selber gemacht zwischen APS-C und µFT und die Bildwirkung kann ich durch angewandtes Basiwissen nahezu auf den gleichen Level bringen, denn ich habe beide Systeme im Einsatz.

 

So kann ich der Empfehlung von Werni (octane) definitiv zustimmen

 

 

 

Edited by Lumixburschi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und danke für die hilfreichen Antworten.

 

Ich verstehe das so, dass die Fujis zwar hochwertig sind, die Kit-Objektive aber nicht unbedingt. Und dass die spätere Auswahl bei Objektiven verglichen mit MFT eher bescheiden ist. Was sich auch beim Preis bemerkbar macht??

 

Es klingt ja hier so unterschwellig mit, dass es auch ein Vorteil ist, dass zwei Hersteller den MFT-Standard bedienen -falls mal einer Pleite geht-. Seht ihr da bei anderen Herstellern eine Gefahr?

 

Meine Kinder sind sicherlich nicht soooo weit weg, das stimmt. Ich hab ja bisher auch Fotos mit der Kompakten hinbekommen. Aber ich möchte mich ja auch verbessern. Bei der Kamera und auch dahinter [emoji6] Und zum Fußball gehts auch schon ab und zu.

 

Es wurde ja hier im Forum schon leicht vom Panasonic 14-42 mm Objektiv abgeraten. Ist das auch nix für Einsteiger? Oder reicht es zu Anfang?

 

Bei der G5/6 gibts zwar mehrere Kits, aber doch immer mit dem 14-42, oder?

 

Freundliche Grüße

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es klingt ja hier so unterschwellig mit, dass es auch ein Vorteil ist, dass zwei Hersteller den MFT-Standard bedienen -falls mal einer Pleite geht-. Seht ihr da bei anderen Herstellern eine Gefahr?

Sehe ich keine Gefahr, es sind mehr als zwei Hersteller

Objektive gibt es von Sigma, Olympus, Panasonic, Walimex/Samyang, Voigtländer und Tokina. Tamron hat ebenfalls für die Zukunft Objektiv(e) angekündigt.

 

Es wurde ja hier im Forum schon leicht vom Panasonic 14-42 mm Objektiv abgeraten. Ist das auch nix für Einsteiger? Oder reicht es zu Anfang?

Das 14-42 ist mal gar nicht schlecht, habe das bis heute noch nicht wieder verkauft

Alternativ könntest Du ja die G5 ohne Glas kaufen und das M.ZUIKO DIGITAL ED 12‑50mm 1:3.5‑6.3 EZ Makro einzeln dazu, dann hättest Du etwas mehr Brennweitenbereich mit einer Makrofunktion und das Zuiko finde ich persönlich echt super für den Preis, habe das hier und nutze das sehr gern an einer Olympus OM-D E-M5.

 

Wäre zusammen allerdings mit der G5 für ca. 300 Euro plus ZUIKO 12‑50mm für 350 Euro eine Gesamtinvestition von guten 650 Euro.

 

 

Edited by Lumixburschi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Christian gibt ja gleich zu Anfang an:

 

Meine weiteren Anforderungen an eine Kamera: -Sie soll nicht zu groß sein, maximal Panasonic Lumix G6, gerne kleiner.

 

Hast Du schon mal eine G5/6 im Vergleich zu einer NEX 5T schon mal in der Hand gehabt? Das ist schon ein Unterschied!

Lumix G5 Größe: 120mm x 83mm x 71mm, Gewicht: 346g ohne Akku   --    NEX 5T Größe: 111mm x 59mm x 39mm, Gewicht: 218g ohne Akku
 
Die Angaben sind nur der Body ohne Objektiv!
 
Da ist die G5/6 schon ein "Oschi" auch vom Gewicht, da kann ich mir ja gleich 'ne DSLR zulegen .. 
 
Für mich persönlich waren beim Kauf der X-A1 schon auch die kompakten Maße und das geringe Gewicht ausschlaggebend. Und mit einem Objektiv wie z.B. das XF27 habe ich eine tolle kompakte Kamera die problemlos zu verstauen ist.
Aber jede® muss seinen eigenen Bedürfnisse kennen und was er/sie rumschleppen will.
 
so .. ich düse jetzt zum Badeweiher, wünsche allen einen tollen sonnigen Sonntag 

 

Edited by sr.radler

Share this post


Link to post
Share on other sites

lass Dich nicht verunsichern, Kein Kit ist richtig schlecht und den Unterschied muss man normalerweise auch suchen, damit man ihn wirklich sieht.

 

 

Kauf die, die Dir gefällt ... Kopfentscheidungen machen nicht glücklich und wer nicht gerne mit seiner Kamera rumrennt, macht auch keine guten Bilder.

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mach dir mal keine Gedanken über das Objektivangebot. Du bist noch ganz am Anfang, bis du überhaupt sinnvoll etwas mit einem großen Objektivangebot etwas anfangen kannst, sind sicher anderthalb bis zwei Jahre ins Land gegangen.

 

Geh ins Geschäft und fass deine Favoriten an. Schau sie dir in Natura an und entscheide dann. Meist trennt sich dann sehr schnell die Spreu vom Weizen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mach dir mal keine Gedanken über das Objektivangebot.

Es gibt nichts, was teurer ist als ein Systemwechsel, der dann später nötig ist wenn das Objektivangebot frustiert. Somit ist das Glas wichtiger als alles andere, billige Kitgläser für den Anfang gibt es bei jedem System (außer Leica)

 

Du bist noch ganz am Anfang, bis du überhaupt sinnvoll etwas mit einem großen Objektivangebot etwas anfangen kannst, sind sicher anderthalb bis zwei Jahre ins Land gegangen.

Also ich kenne Fotografen, die vor einem halben Jahr angefangen haben und mit den Ergebnissen schon extrem weit sind, finde das etwas etwas pauschal.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um das mal klar zu sagen: Schneller AF und Fuji schließen sich gegenseitig aus (jedenfalls noch).

 

G5  gegen G6: Ganz klar G6! Fernauslösung über's Handy und Fokuspeaking sind ganz klare Pluspunkte.

 

Preiswerter, kompakter und guter Einstieg: Panasonic Lumix DMC G3 (gerne auch gebraucht), dazu: Pana g vario 14-45 oder g vario 14-42 II oder gx vario 14-42 (sehr kompakt) und Pana g vario 45-200 Damit kann man schon sehr viel machen. Bitte nicht das Panasonic g vario 14-42 (ohne II) kaufen!

 

Natürlich kann man auch mit Sony glücklich werden, das ist aber nicht meine Baustelle. Bei Olympus gibt's auch gute Kameras aber da wüsste ich im Moment nicht mit dem Budged auszukommen, gerade weil ich einen Sucher für unverzichtbar halte.

Grundsätzlich gilt das was oben schon gesagt wurde: Nichts ist teurer als ein kompletter Systemwechsel. Von da her sollte man sich gerade die erste Anschaffung sehr gut überlegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

habe nochmal den Formfaktor nachgesehen, allein das Glas für Systemkameras mit APS-C Sensor ist gigantisch wenn man die Kopmaktheit ansieht, so gesehen wäre die G5 mit 14-42mm (28-84mm) vergleichbar mit der NEX und einem 16-55mm tatsächlich größer, wenn man dann allerdings zum leichten Tele greift mit µFT 45-150mm und dem Sony 55-210mm liegt man nicht mehr kleiner und die Lichtriesen um 50mm weden bei APS-C ziemliche Glasklötze....

Die Kombi NEX5 mit 16-50 und 55-210 kostet 730 Euro (!)
Die Kombi G5 mit 14-42 und 45-150 kostet 580 Euro

Dann doch lieber eine Lumix GF6 mit 14-42mm und 45-150 für 599 Euro, insgesamt geht kleiner und günstiger nicht mehr

 

Wie man sieht - das Glas entscheidet viel, auch da muss man sehr sorgfältig darauf achten wie es mit der Größe aussieht...




 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich hatte heute über Tag leider keine zeit zu antworten, hab aber interessiert mitgelesen... und heute abend auch noch mal im Forum gelesen.


Ich habe mich noch nicht entschieden, ob es eine Kamera mit Sucher sein soll oder ohne.

Von der Sensorgröße (MFT oder APS-C) würde ich die Auswahl aber nicht mehr anhängig machen.


Die Größenvergleiche sind interessant. Die Lumix G6 ist zwar kein "Brechmann", aber doch größer als einige andere. Dafür hat sie einen Sucher und wegen dem MFT-Standard eher kleinere Objektive, was die Größe wieder ausgleicht. Ich würde aber von der Größe her auch APS-C-Modelle ohne Sucher nicht ausschließen.


Ich werde morgen mal ins Fotogeschäft gehen und mir folgende Modelle ansehen:

Mit Sucher:
Sony NEX6 Kit mit 16-50 mm, Auslaufmodell, angeblich für 500 € im Sony-Outletstore
Panasonic Lumix G6 Kit mit 14-42 mm, MFT, 480 € (Objektiv ist umstritten)
oder als Body + G Vario 14-45

Ohne Sucher:
Fuji X-M1 Doppelkit AF 16-50 + 50-230 XC XF, APS-C, kein Sucher, AF langsam, 499 €
Panasonic Lumix GF6 Doppelkit mit 14-42mm und 45-150, 599 € (bisher wenig darüber gehört/gelesen)

evtl. Olympus Pen E-PL5 Kit 14-42 mm + 40-150 mm, 499 € (Sucher optional)

 

Von der Samsung NX300, die ich zu anfang erwähnt habe, wurde noch nicht viel gesagt. Kann natürlich daran liegen, dass jeder seine eigenen Vorlieben hat und diese weitergibt.


Den Sucher werde ich mir auch einmal ansehen. Ob der sinnvoll ist oder nicht, darüber gibt es je auch schon Themen hier im Forum.

Ich werde berichten...




Freundliche Grüße
Christian
  Edited by chr1974

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By HilfReichYt
      Moin ihr Lieben,
      ich hoffe ihr habt besseres Wetter wie ich hier im Süden Deutschlands... *kotz
      Naja kommen wir gleich zur Sache:
      Ich habe einen Kanal gegründet, auf welchem HilfReiche Videos hochgeladen werden.
      Es können Problemlösungen jeglicher Art sein, oder auch Vorstellungen von Produkten,Programmen, etc.
      Ab jetzt werden auch viele Videos zum Thema Fotografie kommen heißt "Fotokurse", Objektivvorstellungen/Tests, Tipps zur Bildbearbeitung und vieles mehr!
      Heute habe ich ein Video zum Thema: Meine 2 Lieblingsprodukte für die Sony Alpha 6000-Reihe.
      Ich bin davon überzeugt, dass es gerade Systemkamera Neulingen, welche aus der Welt der Spiegelreflexkameras kommen, helfen kann.
      Schau doch mal vorbei: 
       
      Falls dich dass ganze nicht interessieren sollte, dann entschuldige ich mich für die Zeit, die ich dir geraubt habe und wünsche noch einen schönen Abend!
       
      Falls es dich doch interessiert und  dir die Art und Weise der Videos gefällt, dann lass doch ein Abo da und erfreue dich schon bald neuen Informativen und Sony bezogenen Videos!!!
       
       
      So oder so wünsche ich Gesundheit und gaaaaanz viele tolle Motive!!!
       
      Und nicht vergessen: Immer am Ball bleiben, denn ein geglücktes Bild entlohnt für jede Mühe!
       
      Grüßle,

      Freddy 
    • By beimer
      Hallo liebe Community,
      ich habe mir eine neue Alpha 6500 gekauft. Ich habe bereits eine Alpha 6000 und mehrere Objektive. Jetzt habe ich es nicht geschafft mein Sony SEL-35F18 auf die 6500er anzubringen?
      Es ist jedenfalls mit einem großen Widerstand verbunden, Gewalt möchte ich natürlich nicht anwenden. Kann es sein, dass es anfänglich etwas schwerer geht?
      Da ich nur mit diesem Objektiv unterwegs bin, habe ich erstmal keine Gelegenheit ein anderes Objektiv zu testen.
      Ich bin dankbar für jeden Hinweis!  
    • By ShaiHulud
      Verkaufe meine beinahe neuwertige GX80. Spiegelloses MFT-Sytstem - funktioniert mit allen aktuellen Olympus- und Panasonic-Objektiven.

      Inkludiert sind OVP, Kamera-Strap, ein Akku und die Anleitung.

      Gekauft bei Amazon am 12.05.2018
       
      Privatverkauf - keine Garantie, keine Rücknahme.

      Versicherter Versand nach D oder Ö möglich.
    • By ShaiHulud
      Verkaufe mein Supertele für MFT aufgrund von zu seltener Verwendung. Passend für alle aktuellen Olympus- und Panasonic-MFT-Kameras.

      Leichte Gebrauchsspuren am Gehäuse, Glas ist einwandfrei.

      Gekauft am 12.05.2018 bei Amazon
       
      Privatverkauf - keine Garantie, keine Rücknahme.
       
      Versicherter Versand nach D oder Ö möglich.
    • By eymamafodo
      Hallo!

      Als Neumitglied möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Kai und ich fotografiere seit 2015 mit dem Sony Alpha System. Mein Leidenschaft sind schwarz-weiß Portraits, ich bin aber auch häufiger auf Events anzutreffen. Ich bin damals direkt mit der Sony A7II eingestiegen und habe mir langsam meinen E-Mount Objektivpark zusammen gesammelt - damals gab es ja noch nicht so viele Optionen.
      Sehr früh kam ja die Möglichkeit auf mit Adaptern wie dem Metabones schon vorhandene Canon Objektive - mal gut, mal weniger gut - weiter zu nutzen und sich den Wechsel so zu vereinfachen. Heute bieten u.a. Sigma und Tamron zusätzlich schon eine ganze Reihe an nativen E-Mount Objektiven an, die größtenteils günstiger als die Sony-Objektive sind und ebenfalls eine gute - z.T. vielleicht auch bessere Abbildungsleistung bieten. Gerade lauer ich auf die neuen Releases von Tamron und hoffe auf ein baldiges 70-200 2.8, welches nicht gleich so ein Vermögen verschlingt wie das GM. Hätte es damals schon das Tamron 28-75 gegeben, hätte ich heute wohl nicht das 24-70GM, welches zwar unfassbar gut ist, aber auch extrem viel Überredungskunst beim Finanzminister gebraucht hat. 😀
      Daher die Frage, die mich sehr interessiert und die auch bestimmt Nutzer anderer Kamerasysteme bewegt hat,  inwieweit das Angebot an "günstigen" oder auch besonderen (Art Serie?!) Dritthersteller Objektiven Euren System-Wechsel beeinflusst hat? Haben die keine Rolle in der Entscheidung gespielt oder waren die dann doch vielleicht ein oder sogar der Punkt auf der Pro und Contra Liste?
      Ich freue mich auf Eure Meinung und bedanke mich schon mal recht herzlich!
       
      PS: Das Bild dient nur Eurer Unterhaltung und hat nichts mit der Frage zu tun 😅

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy