Jump to content
nightstalker

Oh mein Gott - ein Suppenzoom .... Mitmachthread für alle, die Ihr Universalzoom schätzen und nutzen :)

Empfohlene Beiträge

Danke für den tollen Thread, den ich eben erst entdeckt habe. Da durch den Kauf der A7 (ausschließlich für "entschleunigtes" Fotografieren mit Altglas) die NEX nun überwiegend die Rolle der bequemen AF-Kamera erhalten soll, überlege ich zur Zeit, ob ich dafür ein 18-200 kaufe. Eure Bilder bestärken mich dabei. Kurzzeitig dachte ich an eine Bridge für den Zweck, aber die Kombi Superzoom + lichtstarke Normalbrennweite finde ich flexibler, hat sich auch zu meiner DSLR-Zeit schon mal ganz gut bewährt.

 

Bei den vielen sehr schönen Bildern sei euch auch eure viele Ironie gegönnt, die (aber das wisst ihr ja als "alte Hasen" selbst) natürlich etwas außer Acht lässt, dass es bei manchen Motiven sehr wohl sichtbare Qualitätsunterschiede zu Festbrennweiten gibt und dass es daneben noch weitere Gründe für die Nutzung einer Festbrennweite geben kann. Alles kann man halt auch mit einem "Allrounder" nicht machen  ;) .

 

Aber darum geht es ja eigentlich in einem solchen "Rehabilitationsthread" auch nicht. Deshalb: Bitte weiter mit den tollen Superzoombildern. Wenn ich mir was wünschen darf: Ich kenne sehr viele hervorragende Aufnahmen mit Superzooms, die mit kurzen und mittleren Aufnahmeabständen gemacht wurden. Mich würden jetzt vor allem Aufnahmen am langen Ende und bei mittleren bis größeren Entfernungen interessieren. Nicht unbedingt nur Unendlich mit Landschaft (aber auch), sondern auch Schnappschüsse aus der Entfernung, Zoobilder, usw. ...

 

Viele Grüße,

Reinhard

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(...)die (...) natürlich etwas außer Acht lässt, dass es bei manchen Motiven sehr wohl sichtbare Qualitätsunterschiede zu Festbrennweiten gibt(...)

Wie hier https://www.systemkamera-forum.de/topic/105325-oh-mein-gott-ein-suppenzoom-mitmachthread-für-alle-die-ihr-universalzoom-schätzen-und-nutzen/?p=1124940

mehr als "deutlich" gezeigt.

 

(...)Alles kann man halt auch mit einem "Allrounder" nicht machen ;)(...)

Auch wenn es heut' zu Tage kaum noch "echte" Festbrennweiten gibt (Innenfokussierung!) so sind sie doch unverzichtbar wenn es um Lichtstärke oder extreme Freistellung geht.

 

 

(...)Mich würden jetzt vor allem Aufnahmen am langen Ende und bei mittleren bis größeren Entfernungen interessieren. Nicht unbedingt nur Unendlich mit Landschaft (aber auch), sondern auch Schnappschüsse aus der Entfernung, Zoobilder, usw. ...(...)

Damit sich gnädig der Dunst über die miserable Abbildungsleistung legt? ;)

 

post-40604-0-65436900-1420447452_thumb.jpg

 

1:1-Crop:

post-40604-0-04538300-1420447448_thumb.jpg

 

Gipfel des Walliser-Weißhorns:

post-40604-0-60011200-1420447463_thumb.jpg

 

1:1-Crop:

post-40604-0-02984500-1420447458_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Damit sich gnädig der Dunst über die miserable Abbildungsleistung legt? ;)

 

 

Nee :D   Aber mir scheint, es gibt manchmal Objektive, die sind bis 10 Meter super, und darüber dann doch ziemlich weich. Es gibt dann jede Menge begeisterter Nutzer und schöne Beispielfotos, aber auch entsprechend manche herbe Enttäuschung, wenn man andere Entfernungen hat.

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Nee :D   Aber mir scheint, es gibt manchmal Objektive, die sind bis 10 Meter super, und darüber dann doch ziemlich weich. (...)

 

"Etwas weicher" ist auf jeden Fall richtig. Ab 100 mm aufwärts ist das 100-300er zwar deutlich knackiger als das 14-140er aber beide scheinen mir in der Naheinstellung stärker. Ich bin mir aber immer noch nicht sicher, ob das nicht doch auf das Konto von Dunst und Luftschlieren geht. Auch könnte eine stärkere Verwacklung das Ergebnis trüben. Zwar ist dafür die Winkelgeschwindigkeit maßgebend - und die ist in jeder Entfernung gleich - aber irgendwie kommt es mir in der Unendlichstellung wackliger vor, mmh ...

 

Der Vollständigkeit halber:

Außer dem Weißhorn wurden die vorhergehenden Bilder mit dem alten 14-140er an der G5 aufgenommen, das Weißhorn mit dem neuen (Version 2) an der GX7.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee :D   Aber mir scheint, es gibt manchmal Objektive, die sind bis 10 Meter super, und darüber dann doch ziemlich weich. Es gibt dann jede Menge begeisterter Nutzer und schöne Beispielfotos, aber auch entsprechend manche herbe Enttäuschung, wenn man andere Entfernungen hat.

 

Das 14-140 II hat eine gute Performance über den gesamten Brennweitenbereich. Herausragend: die AF-C Geschwindigkeit und Treffsicherheit. Bei Aktion ist dass wichtiger, als das letzte Quäntchen mehr Abbildungsqualität. Der Abbildungsmaßstab 1:4 kann sich ebenfalls sehen lassen.

 

Bianco Grat - Piz Bernina

Entfernung 7,5 km in  etwa 1:1 Ansicht 1622 x 1195 1/2000 Sek. f/6.3 ISO 125, 140 mm EV

rejw6orf.jpg

 

 

Crop 2065 x 1236 1/1600 f/5.6 ISO 2500 140 mm

eairrzvv.jpg

 

Beide Bilder mit EV -  GM1 + 14-140 II ist meine Tourenkamera, wenn mehrere Cams indiskutabel sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(...) Herausragend: die AF-C Geschwindigkeit und Treffsicherheit. Bei Aktion ist dass wichtiger, als das letzte Quäntchen mehr Abbildungsqualität. Der Abbildungsmaßstab 1:4 kann sich ebenfalls sehen lassen.(...)

Ich mache mittlerweile Freihandmakros lieber und sicherer mit dem 14-140er II plus Raynox als mit dem Macro-Elmarit 45 mm. Durch den pfeilschnellen und teffsicheren AF ist die Chance, aus dem Schärfebereich zu wackeln, deutlich geringer und führt zu weniger Ausschuss.

 

(...)

GM1 + 14-140 II ist meine Tourenkamera, wenn mehrere Cams indiskutabel sind.

Das ist auch meine liebste Kombi wenn das Stauvolumen begrenzt ist. Mit dem (eigentlich sehr guten) 12-32 mm kann ich dagegen nicht viel anfangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Panorama mit dem Suppenzoom bestehend aus 19 Freihand-Hochformataufnahmen bei f = 46 mm, zusammengesetzt mit Windows-Fotogalerie (Autostich-Algorithmus), Entzerrt und beschnitten mit JpgIlluminator, ergibt in der Summe ein Bild mit 153 Megapixel.

 

Hier auf 1200x250 Pixel verkleinert:

post-40604-0-68616100-1420650881_thumb.jpg

 

Für die Bergfexe unter uns (von links nach rechts):

Matterhorn (4482 m), Dent Blanche (4364 m), Ob. Gabelhorn (4073 m), Zinalrothorn (4223 m), Weißhorn (4512 m)

 

Das Objektiv ist so "schlecht" weil man die Fenster der gerade mal 8,5 km entfernten Hörnli-Hütte auf dem Sporn der Matterhorn-Ostwand nur mit Mühe zählen kann :huh: .

post-40604-0-53658400-1420652525_thumb.jpg

 

1:1-Crop:

post-40604-0-50342700-1420650876_thumb.jpg

bearbeitet von Softride

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Annahme, dass es sich bei dem günstigen Olympus 40-150 mft um ein "Suppenzoom" handelt...

 

16066744597_6bf70168e7_b.jpgSpeed by Twyschkony, on Flickr

 

15632710673_f9e2356a71_b.jpgVerfolgung by Twyschkony, on Flickr

 

16250745601_e8e2d6d98a_b.jpgGeschwindigkeit by Twyschkony, on Flickr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Annahme, dass es sich bei dem günstigen Olympus 40-150 mft um ein "Suppenzoom" handelt...

Ohne dich hier vertreiben zu wollen: "Suppenzoom" betrachte ich als Verballhornung von "Superzoom", und das "Super" bezieht sich m.W. auf den Zoombereich. Ein "Knapp-4-fach-Zoom" würde ich nicht dazu zählen. Ist halt ein Telezoom.

 

Das übliche Suppenzoom reicht vom Weitwinkel bis zum Tele und versucht, möglichst alles abzudecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

"Suppenzoom" betrachte ich als Verballhornung von "Superzoom",

Dessen bin ich mir bewusst  :D

 

 

 

das "Super" bezieht sich m.W. auf den Zoombereich. Ein "Knapp-4-fach-Zoom" würde ich nicht dazu zählen. Ist halt ein Telezoom.

stimmt auch wieder... für meine persönliche Definition ist das (vor allem aus qualitativen Gründen) trotzdem ein "Suppenzoom"  :P  :)

 

Hast aber von der Sache her recht  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für diesen Thread. Ich suche gerade ein Tele und muss wenn man nach den Testberichten (und den Detailbildern zur Schärfe) geht, ist ja immer alles nur Mittelmaß. Diese Bilder aber sind doch mal ein guter Einblick. (Okay, man sollte vielleicht auch mal auf Flickr und Co. nach den Objektiven schauen... erneut gelernt).

Die einzige verbleibende Sorge meinerseits wäre die Lichtstärke - im Regenwald ist es recht duster auch tagsüber. Hat jemand Erfahrungen hierzu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lichtstärke wäre gut! Mit dem 14-140mm geht es einigermaßen wenn man eine ruhige Hand hat und bereit ist eine höhere ISO Einstellung zu wählen.

Ich würde heute das 35-100mm f2,8 bevorzugen. Das Oly 40-150mm ist bestimmt auch eine gute Alternative.

 

Hier mal ein Beispiel mit dem alten 14-140mm :

 

16161359447_0ed4ec58fd_h.jpgSantarem Tapajos Nationalpark by Apertur1, on Flickr

 

LG

 

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...