Jump to content
Leon_B.

Kurztest: Was kann die Leica T?

Recommended Posts

Guest AJF

Ich finde auch, man sollte nicht über eine Kamera so hart urteilen, wenn man sie nicht gesehen hat. Auch wenn ich das selbst gerne gemacht habe ;-) Ich persönlich habe dezent gegen die Sony A7R getrommelt, aber nun ist sie auf dem Weg zu mir. Ich werde sie auschließlich für meine künstlerische Fotografie benutzen und da wiegt die hohe Auflösung mehr als z. B. der Stabi, der schnelle AF und die wesentlich bessere Bedienung der OM-D.

 

Die mFT-Objektive von Olympus finde ich derzeit fast alle grenzwertig; mir gefallen sie nicht so sehr. Die Leica-Objektive machen dagegen schon traditionell wirklich gute Bilder mit tollem Bokeh. Für Preis-/Leistungs-Fetischisten ist die Leica sicher nichts, und mir würde der Sucher fehlen. Den kann man allerdings dazu kaufen, was ich immer etwas unglücklich finde. Aber das aus einem Stück gefräste Gehäuse ist schon eine Ansage. Könnte nur im Winter ziemlich unangenehm werden, schreibt die Photo News.

 

;-)

Edited by AJF

Share this post


Link to post
Share on other sites

http://www.dpreview.com/previews/leica-t-typ701/8?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=generic

 

Was dpreview schreibt scheint zu bestätigen, dass man gut 3000 Euro für ein, zugegebenermaßen, elegantes, edles Design und eine Technik bezahlt, die von einer Einsteiger Alpha 5000 locker übertroffen wird. Das Resümee sagt eigentlich alles, Zitat: "Among people who've been using and testing cameras for a long time, one of the ways that we tend to speak about new models is in terms of whether hypothetically - if we were given a particular camera as a gift - we'd choose to keep it. Sadly, pending a major firmware update, if someone gave me a Leica T I would give it straight back."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also - zunächst ein Vorbemerkung: Ich werde die Leica T wohl bis auf Weiteres nicht kaufen, da zuviele andere "spiegellose Systemkameras" im Hause sind (Sony, Panasonic, Canon), und ich mit dem NEX/Alpha 7-System (NEX-5N (IR) NEX-5R/2xNEX-7/A7) eine für mich gut funktionierende Lösung gefunden habe.

 

Als alter Analog-Messucher-Leica-Nutzer (habe immer noch M4P und M6 in regelmäßiger Benutzung, ebenso eine R7) konnte ich mich nie mit den Messucher-Digitalleicas (M8/M8-2/M9/M240 und Derivate) anfreunden - ich fand und finde das Gebotene zu teuer...

 

Als ich im Frühjahr 2014 die Gerüchte und dann die ersten Bilder und Beschreibungen der Leica T verfolgte, bildete ich mir ein Vorurteil - "Diese Kamera braucht kein Mensch - genausowenig wie die anderen Lifestyle-Leicas nach Art der Panasonic-Minikameras mit Leica-'skin' und der Leica X-Familie…" - zudem fand ich die Idee mit der touch screen operation als Benutzerkonzept daneben (ich mochte es bisher bei keiner Systemkamera, auch nicht bei meiner EOS-M - kurz und schlecht, ich wollte sie nicht mögen.

 

Dann erhielt ich eine Einladung für eine Vorpremiere - einige Stunden "Touch & Try" am vierzehnten Mai bei der Leica-Botique in Lisse/NL.

 

Nun gut, ich ging hin, um meine Vorurteile zu bestätigen. 

 

Aber es kommt oft anders als man denkt:

 

Die Kamera, die ich nicht mögen wollte, ist eigentlich beeindruckend gut - sie ist sehr sauber gefertigt, liegt mit und ohne 'skin' gut in der Hand (die Größe ist genau richtig - größer als man auf den ersten Blick denkt), das Gewicht ist angemessen, die Benutzerführung ist intuitiv, man kann sich einfach custom menues zusammenstellen, der Autofokus ist sowohl mit Zoom als auch mit pancake-Festbrennweite schnell genug und war bei meinen Tests trotz beta-Firmware absolut treffsicher auch bei relativ wenig Licht, der elektronische Aufstecksucher ist der bisher beste im Leica-Programm und erlaubt zusammen mit dem M-Adapter schnelles und präzises manuelles Fokussieren mit Leica M-Objektiven - auch mit dem 'Cron M 90mm bleibt die Kamera mit dem Aufstecksucher balanciert, und die Bildqualität ist sehr ordentlich (auch bei JPG). 

 

Ueber Preise von Objektiven und Zubehör moechte ich nicht diskutieren - allerdings scheint mir der Preis für das Gebotene beim Body und beim elektronischen Aufstecksucher/GPS-Empfaenger ob der Verarbeitungsqualität durchaus angemessen. Das Preis-Leistungs-Verhaeltnis stimmt.

 

Andererseits habe ich dank meiner anderen Kameras derzeit keinen Bedarf an einer weiteren APS-C-Kamera, weswegen die Leica T bisher nicht auf meiner Einkaufsliste steht.

 

Anderen, die eine innovative APS-C Messucherkamera suchen und bereit sind, für hohe Verarbeitungsqualität zu bezahlen, sei es empfohlen, die Leica T bei einem Händler ausgiebig zu erproben...

 

Gruesse

 

Micha

=->

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Verarbeitung ist sicher hervorragend. Doch was ist eigentlich bei digitalen Leicas von den "technischen Innereien" her noch Innovation? Wer stellt die Sensoren her, wer die Prozessoren, wer das gesamte technische Innenleben der Kameras, wer die Optiken? Das ist bestenfalls noch "licensed by Leica", also ein Marketing-Witz. Und wie sehr hinken alle digitalen Leicas dem jeweiligen "state-of-the-art" anderer Spitzenmodelle in technischer/technologischer Hinsicht hinterher? Hochwertiges Gehäuse, mittelprächtige Technik, exorbitante Preise: kann es das wirklich sein? Prestige statt Innovation?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wie sehr hinken alle digitalen Leicas dem jeweiligen "state-of-the-art" anderer Spitzenmodelle in technischer/technologischer Hinsicht hinterher? Hochwertiges Gehäuse, mittelprächtige Technik, exorbitante Preise: kann es das wirklich sein? Prestige statt Innovation?

Das kann man aber auch hervorragend umdrehen: Wie viele Japaner hinken Leica in ergonomischer Sicht hinterher? Leicas werden doch in erster Linie wegen ihrer Bedienung gekauft, die auf das wichtigste reduziert ist. Demgegenüber sind gerade viele japanische Kameras zugemüllt mit überflüssigem Kram. Könnte ich es mir leisten, dann würde ich lieber eine Leica mit Sony-Technik kaufen als eine Sony mit Sony-Bedienung.

 

Wenn Leica wirklich eine bessere Bedienung bieten kann als die Konkurrenz, dann bin ich völlig zufrieden damit, wenn es die gleiche Technik verwendet wie die Konkurrenz. Allgemein wird bei Kameras ein viel zu starker Fokus auf die Technik gelegt, deshalb finde ich Leica angenehm anders.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

@Viewfinder:

 

Einfach mal ausprobieren - fuer mich ist die Leica T in vieler Hinsicht innovativ, auch wenn der Sensor nicht der modernste Sensor am Markt ist.

 

Das moderne - auf muehelose und intuitive Nutzbarkeit ausgelegte - Bedienkonzept (welches zu meiner Ueberraschung tatsaechlich funktioniert) und die konsequente Nicht-Retro-Gestaltung des Kameragehaeuses sind fuer mich grosse Pluspunkte der T, zusammen mit der 'Wertigkeit" der Verarbeitung und Materialien, eine deutliche Empfehlung fuer diese Kamera.

 

Sie hebt sich in dieser Hinsicht sehr positiv von gewissen derzeit bei manchen Nutzern und einigen Fachzeitschriften als kultig angesehenen Retro-Entwuerfen ab, z. B. denen von Fuji (X100(S), X-Pro1, X-T1, ...) oder Nikon (Df)...

 

Ich mag das Teil.

 

Auch wenn ich es derzeit nicht auf meiner Einkaufsliste habe, da ein Systemwechsel von meinen noch recht neuen Sony NEX (APS-C-Sensoren) + Alpha 7 (35 mm full frame Sensor) + RX1 (35 mm full frame Sensor) + Objektivsammlung Sony/Zeiss etc. nach Leica weder finanzielle noch bildqualitative Anreize hat.

 

Gruss

 

Micha

=->

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Thema Bedienkonzept: Man muss ja nicht zwanghaft alle Optionen nutzen, aber es ist schön möglichst viele Optionen zu haben. Und ich kann mir sowohl die A7 als auch die Nex-7 so konfigurieren, dass ich ganz puristisch

nur die wesentlichen Parameter mit direktem Zugriff nutzen kann. Also z.B. Blende/Zeit, Belichtungskorrektur, AF/MF. Wo ist das Problem?

Verstehe ich die Leica-"Philosophie" also richtig, dass ich für weniger Technik und weniger Optionen den mehrfachen Preis von Highend-Modellen anderer Anbieter bezahle? Wer das möchte, soll das gerne tun, wobei ich stark bezweifle, ob sich auch nur ein Käufer für die identische Kamera von einer anderen, "ordinären" Marke (ohne Leica Label) finden ließe. Es geht doch, wie bei anderen Edelmarken und Lifestyle-Produkten in erster Linie um die Marke und das Prestige...was ja völlig in Ordnung geht, wenn man sich daran freut

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Viewfinder: Die T erfüllt für mich auch nicht alle Wünsche (längst nicht alle), aber Leicas Fokus auf die Bedienung finde ich gut. Ich habe noch eine alte NEX-3, die 7 hat das gleiche Menü. Die NEX-7 ist eine schöne Kamera, und durch die zwei Räder (eine Schande, dass Sony das bei den neueren Modellen wieder auf ein Rad reduziert hat) lässt sie sich wahrscheinlich auch gut bedienen – weil man nicht mehr so oft ins Menü muss. Denn das ist eine einzige Pest! Unlogisch, verschachtelt, langsam. Unflexibel. Gehört die NEX-7 nicht auch noch zu den Sony-Kameras mit dem katastrophal nutzlosen Auto-ISO, das sich in keinster Weise konfigurieren lässt und nur bis 1600 hochdreht?

 

Nur damit das klar ist, ich habe keine T. Und ich werde mir auch keine kaufen, da die fehlende Bildstabilisierung und EVF für mich leider Ausschlusskriterien sind. Aber wenn ich sehe, wie man bei Leica das Menü aus genau den Optionen zusammen stellen kann, die man tatsächlich benötigt; wenn ich sehe, wie man die Belegung der Räder schnell und einfach on-the-fly konfigurieren kann, ohne sich in die dunklen Tiefen gruseliger verschachtelter Menüs begeben zu müssen; dann interessiert MICH das weitaus mehr als all der Technikschnickschnack der Konkurrenz. Auch bei der T klappt vieles noch nicht so, wie es idealerweise sollte – mir gehts einfach nur um die Prioritäten, und die liegen bei Leica IMO richtig. Denn andere Kameras bieten ja nicht einfach nur zusätzlich viel Kram, sondern dieser Kram verdeckt die Sicht auf die wesentlichen Funktionen. Auch in dem Menü meiner E-M5 ertrinke ich oft, weil ich die für mich relevanten Optionen nicht zentral zusammen stellen kann.

 

Wenn es mir nur um die Bildqualität ginge, dann würde ich heute noch meine NEX-3 nutzen, die find ich in dem Punkt nämlich immer noch vollkommen zufrieden stellend. Ich bin auf die E-M5 umgestiegen, weil ich den EVF, den IBIS und die Bedienung wollte. Dass sich die Bildqualität dabei noch ein bisschen verbessert hat, war für mich ein schöner Nebeneffekt. Auch meine nächste Kamera wird nicht nach der Bildqualität, sondern nach der Bedienung entschieden. Dass Leica teuer ist, ist für mich eine völlig unabhängige Diskussion. Ich beurteile die T nicht an ihrem Preis, sondern an dem was sie bietet. Wenn du das als Lifestyle abtust, weil andere Hersteller ähnliche Technikdaten billiger verpacken (das ALDI-Prinzip), dann darfst du das ebenfalls gerne tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites

http://www.heise.de/foto/artikel/Test-Leica-T-2292562.html

 

Wenn man sich das so durchliest... Im zweifelsohne äußerst formschönen und hochwertigen Gehäuse, steckt Kameratechnik, die fast mit einer Alpha 5000 (für knapp 400 Euro) konkurrieren kann, ein Bedienkonzept mit wenig Einstellmöglichkeiten (=puristisch!) und das ganze zum Schnäppchenpreis von 3.100 Euro. Endlich eine echte Volks-Leica für die breiten Massen! Liefert eigentlich Panasonic die Technik? Das Umlabeln von Lumix-Kameras zu Leica C-/D-/V-Lux hat ja bereits eine gewisse Tradition. Eigentlich sollte das Ding dann T-Lux heißen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch ein paar Stimmen...

 

Trustedreviews:
It lacks, however, the wow-factor that you’d expect when paying this much for a camera. Ultimately, it doesn’t do enough to make a compelling case for itself over its fierce CSC competition.

Amateurphotographer UK:
 However, it doesn't really do enough to convince me that I should buy it over, say, a Fujifilm X-Pro1, Fujifilm X-T1 or full-frame Sony Alpha 7.

...und ein besonders interessanter Test von http://reframe.gizmodo.com/leica-t-review-a-camera-should-not-be-a-luxury-object-1591617449 kommt zu einem vernichtenden Fazit, bei dem ich jedes Wort unterschreiben könnte, inklusive dem Frust der anklingt, dass ein grosser Innovator von einst heute nur noch mit Design punkten kann:

Should You Buy It?

No. Unless you're buying a camera purely as a status symbol, there is nothing the Leica T offers that isn't bested by numerous other camera systems out there. Sony Alpha series (formerly NEX), Olympus OM-D, Fuji X-series; they all out-do the T in nearly every area, for a fraction of the price. It's frustrating to arrive at this conclusion, because Leica holds a place in many people's hearts. They forged a reputation with simple design that served the photographer. The T loses that focus in favor of opulence.

Edited by Viewfinder

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte früher eine M3 und eine schwarze M4 mit ein paar schönen Objektiven (Summilux 50mm, 35 und 90mm Summicrone etc). Beide Kameras und die Optiken habe ich geliebt...wahrscheinlich ist es jetzt der Frust zu erleben, wie Leicas zu Design- und Lifestyle-Produkten trivialisiert werden.

Ach ja, das gleiche gilt für Hasselblad: in der Redaktion hatten wir eine Hasselblad 500C und eine 500EL, tolle unverwüstliche Kameras...und jetzt die gepimpten Stellars und Lunars! Eine vielleicht vergleichbare Entwicklung: Der früher zu Recht erworbenen Mythos für Präzision und Innovation wird gnadenlos vermarktet.

Edited by Viewfinder

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Viewfinder (Postings #35):

 

Nein, die Technik stammt wohl nicht von Panasonic. Die Objektive werden wohl auch nicht bei Panasonic gefertigt. Der Sucher auch nicht. Die Firmware ist 'inhaeusig' von Leica… (Aussage basierend auf klaren - und auf Anfrage zitierbaren - Antworten des Werksvertreters beim touch&try.

 

(Posting #36)

 

Was bringt der krampfhafte Verriss?! Musst Du Dich selbst davon überzeugen, dass die Kamera nicht für Dich ist 

???

 

Die gewählten Zitate sind übrigens nicht repräsentativ, es gibt deutlich positivere Reviews an anderen Orten… 

 

Gruss

 

Micha

=->

PS: Ich wollte die Kamera auch nicht mögen. Ich habe mir nur erlaubt, sie auszuprobieren, und meine Meinung zu ändern:

 

In der Kombination T701 + Visoflex + Summicron T 22 + Leder-Halbtasche + Snap T-Trageriemen ist die Kamera trotz des Preises durchaus als attraktiv zu betrachten. Zudem ist die Bildqualität auf einem 20x30-Print äquivalent zu der einer NEX-7 mit Zeiss Sonnar E 24mm f/1,8 ZA. Die Sony mit Zeiss-Optik und Gariz-Halbtasche und Artisan & Artist-Riemen ist preiswerter (namentlich bei den augenblicklichen Restposten-Preisen) - qua Haptik und Bedienung aber ist die Leica T durchaus interessant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer sie kauft ist selber schuld.

Sehe ich auch so. Frage, was ist Leica, bzw. Was kann Leica besser als andere Kameras? Ich habe mir einige Kameras von Leica angeschaut, auch die T. Da kann ich nur sagen, nein Danke. Leute, glaube es mir, würde ich ein Bild von Leica und ein Bild von der Fuji X-T1 nebeneinander legen, würdet ihr nicht sehen können welches Bild von der Leica ist. Ich habe sogar im Leica-Forum gelesen das einer seine Leica M verkauft, um sich eine Fuji zu kaufen, warum wohl? Bei Leica zahlt man doch nur den Namen, und der Name ist nun nicht gerade billig. Außerdem hat Leica auch seine Fehler wie andere, und die waren ja auch nicht wenig. Eine Leica M kostet ca. 6500,-€, ohne Objektiv, und das für etwas Technik und Metall. Für 6500,-€ bekomme ich aber von Nikon o. Canon bzw. Fuji auch eine Profi-Kamera, incl Objektiv. Außerdem kann man mit Leica nicht alles fotografieren wie mit andere Marken.

 

So, wieder zurück zur Leica T. Ich persönlich würde mir solche Kamera nicht kaufen, sie liegt einfach nicht richtig in der Hand. Das können andere Marken besser. Leica, nein danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Fragen:

 

Warum nicht Vollformat

Warum kein Sucher

Warum nicht gleich das E-Mount übernehmen

 

Ich hätte mir eine M mit AF gewünscht, d.h. die M-Klasse in die heutige Zeit führen.

 

Dazu einen Body mit Sucher und Vollformat.

 

Leica hätte dann alle Schätze von Summilux bis Noctilux als AF-Variante präsentieren können.

 

Aber APS-C ist m.M. nach schon stark besetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...Was kann Leica besser als andere Kameras?...

 

Gar nichts, ausser den Nimbus pflegen und dafür schamlos abkassieren. Bei diesem DXO-Vergleich wird der Abstand zur (z.Zt. noch nicht vermessenen) Leica T mit dem kleineren Sensor noch gravierender  ausfallen. Wahrscheinlich wird die Leica T nicht einmal die Overall Scores einer Einsteiger-Alpha A5100 erreichen. Für den Preis einer Leica T mit Objektiv und EVF bekomme ich drei Alpha A7...für den Preis des M 240 (Gehäuses!) bekommt man 6 Alpha A7

 

http://www.dxomark.com/Cameras/Compare/Side-by-side/Sony-A7-versus-Sony-A7R-versus-Leica-M-Typ-240___916_917_844

 

Edited by Viewfinder

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schamlos abkassieren ist das richtige Wort dafür, und die Leute die sich eine Leica gekauft haben, denken das Sie das Beste haben, ok, denken ist ja nicht verboten. 60% bezahlt man nur für den Namen Leica, ist genau wie bei Mercedes, und der taucht auch nichts mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schamlos abkassieren ist das richtige Wort dafür, und die Leute die sich eine Leica gekauft haben, denken das Sie das Beste haben, ok, denken ist ja nicht verboten. 60% bezahlt man nur für den Namen Leica, ist genau wie bei Mercedes, und der taucht auch nichts mehr.

 

Na ja, bei Mercedes sehe ich das etwas anders. Der liegt im Preisniveau ja nicht so abgehoben über der Konkurrenz...vergleichbare Mercedes, BMW und Edel-VW (äh Audi) kosten ja in etwa alle gleich viel. Um bei den Leica-Verhältnissen zu bleiben: dann müsste eine A-Klasse wohl 100.000 Euro kosten

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Was bringt der krampfhafte Verriss?! Musst Du Dich selbst davon überzeugen, dass die Kamera nicht für Dich ist 

???

 

Die gewählten Zitate sind übrigens nicht repräsentativ, es gibt deutlich positivere Reviews an anderen Orten…

 

Arroganz und Überheblichkeit haben schon so manchen deutschen (Nobel)Hersteller in den Abgrund geführt! Solange man noch genügend Alleinstellungsmerkmale mit Qualität und Exklusivität kombiniert anbieten kann, mag es eine Weile gutgehen. Sieh Messsucher, manuelle Festbrennweiten, einzigartiges Design.

 

Wenn man sich aber in die Niederungen der Vergleichbarkeit herunter begibt (wie originell/einzigartig/herausragend sind das gefühlt 1000ste 3-fach Zoom 3,5-5,6/18-56mm, elektronische Verzeichnunsgkorrektur, rauschintensiver APS-C Sensor mit 16MP, Touchscreen, Design a la NEX/NX) ist es aber mit der Schonzeit vorbei. Wieso darf eine Leica nicht mit der zum Teil deutlich überlegenen Konkurrenz verglichen werden? Weil diese nur 1/5 kostet? Weil sie ein massiver Alu-Klotz für 3000,-€ ist? Weil Geld keine Rolle spielt? Weil die auf dem Papier etwas schlechtere Leistung einer Leica T vom typischen Kunden sowieso nicht bemerkt wird?

 

Für mich sieht's so aus, man versilbert sich seinen Namen bei zahlungskräftiger Kundschaft, die vom swarowski-besetzten, vergoldetem iPhone endlich zum "richtigem" Fotoapparat aufsteigen möchte, und mit dem Hasselbald-NEX-Klon mangels Markenbekanntheit nichts anfangen kann.

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By buffo
      Ich verkaufe ein gut erhaltenes LEICA DG NOCTRICON 42,5 mm f/ 1,2 ASPHG . Wahrscheinlich gibt es hier ja nur Fachleute. Trotzdem:  Für die, die es nicht kennen, ein Zitat aus dem Testbericht von digitalkamera.de:

      "Fazit Bleibt festzuhalten, dass das Panasonic Leica DG Nocticron 42,5 mm 1,2 Asph. Power-OIS die Messlatte für die Bildqualität bei Micro Four Thirds höher legt und als neues Referenzobjektiv bezeichnet werden kann. Es ist nicht nur hervorragend verarbeitet und besitzt einen schnellen Autofokus, sondern überzeugt auch bei der Bildqualität."

      Bei mir war das Objektiv in den vergangenen Jahren insbesondere für INDOOR Porträt Aufnahmen und bei klassischen Konzerten an meiner LUMIX GX8 im Einsatz.

      Erworben wurde das Objektiv im Februar 2015 bei AMAZON Deutschland. Ich bin der zweite Besitzer.

      Ich habe das Objektiv immer pfleglich genutzt. Es weist an der Sonnenblende Gebrauchsspuren (siehe Schraube) auf. Der Gebrauchszustand ist einwandfrei. Das Objektiv funktioniert tadellos. Keine Eintrübung, Schimmel o.ä.. Ich habe versucht mit den Fotos den Zustand detailliert wiederzugeben. Und bevor die Frage kommt: Ich bin Nichtraucher.

      - Lieferumfang mit vorderem (LUMIX Label) und hinterem Objektivdeckel
      - Gegenlichtblende
      - OVP und Anleitung
      - Original Objektiv Etui
      - Original AMAZON Rechnung

      Der IDEALO Bestprice beträgt aktuell ca 1.200 €. Mein Preis ist Preis     700,- EUR

      Versand gegen Kostenübernahme. Kein Paypal

      Gerne Besichtigung vor Ort (nach Absprache- Schwarzwald- Baar Kreis)

      ### KEINE GARANTIE, RÜCKNAHME, GEWÄHRLEISTUNG ###
       
       
    • By Toorbjakke
      Ich verkaufe das sehr gut erhaltene und wenig genutzte (daher der Verkauf) Lumix DG Summilux 25 mm F1.4 ASPH. H-X025. Ein Fotohändler bestätigte mir gerade den tadellosen Erhalt des Objektivs. Als Hauptlinse nutze ich derzeit das Olympus M.Zuiko Digital ED 12‑40mm F2.8 PRO und komme mit der damit gebotenen Offenblende meist gut hin. Das Summilux liegt somit seit zwei Jahren ungenutzt im Schrank.
      Die Linsen sind perfekt intakt.
      Das Gehäuse besitzt keine nennenswerten Kratzer. Die üblichen Gebrauchsspuren sind natürlich vorhanden.
      Es handelt sich um einen Privatkauf ohne Garantie und Rücknahme. Wer in der Nähe von Darmstadt wohnt, kann es sich natürlich gerne persönlich ansehen und sich von dessen Zustand und Funktion überzeugen.
      Lieferumfang:
      Objektiv Gegenlichtblende Objektivdeckel hinterer Deckel Beutel Originalverpackung Die drei Bilder auf denen das Objektiv abgebildet ist, sind logischerweise mit einem anderen aufgenommen. Die anderen drei Bilder (Verpackung, Kirsche, Käfer) habe ich vor drei Tagen im Garten mit diesem Objektiv aufgenommen. Bei den Kirschen erkennt man, dass die Linse ein schönes Bokeh erzeugt.
      Danke für euer Interesse
      Konrad
       
    • By Sander
      Ich verkaufe meine Panasonic, weil sie wegen umfangreichem Canon-System doch nur noch im Schrank liegt.


      Bestehend aus folgenden Geräten:

      Panasonic Lumix DC-GH5 Kit 12-60 mm Leica gekauft am 28.03.2017 im Fotogeschäft Wiesenhavern (Gregor) für 2.599,00 €

      Panasonic Original Akku DMW-BLF19-E
 (Zweitakku)
      Ladegerät (Zweitladegerät) „5 in 1 für Pansonic DMW BLF19 E Bundlestar Baxxtar Razer 600 II“



      Fotos spare ich mir erst einmal, können auf Wunsch aber gerne gemacht und eingestellt/geschickt werden.

      Es befindet sich alles in einem tadellosen Zustand.




      Bei Interesse bitte e-mail an: naturfoto@web.de

      Preisvorstellung: 1500€

      Zahlungsarten:
      - Vorab-Überweisung mit anschliessendem Versand mit DHL versichert

      - Bar bei Abholung

      Bitte beachten:

      Dies ist ein Privatverkauf von gebrauchter Ware.
 Ich kann daher als Privatperson KEINE Garantie, Rücknahme oder Gewährleistung anbieten, wer den Gegenstand kauft, erklärt sich damit einverstanden.
      Mwst.ausweis geht natürlich auch nicht.

    • By lordkuckas
      Servus,

      hier verkaufe ich mein Panasonic Leica 100-400mm. Ich habe es am 26.10.2018 neu bei Amazon für knapp 1.400€ gekauft (aktuell liegt es bei 1.460€). Es hat also noch fast volle Garantie. Ich habe es für eine Südafrika-Reise gekauft und sehr sorgfältig behandelt, daher ist der Zustand noch neuwertig. Von der ersten Sekunde an war ein UV-Filter zum Schutz auf dem Objektiv.

      Mit der Abbildungsleistung bin ich sehr zufrieden sowohl in Fotos als auch Videos (an einer GH5) der Autofokus ist recht schnell und vor Allem der Bildstabilisator (an der GH5 Dual I.S.) ist zum filmen ein Traum!

      Hier können Sie sich in Original-Auflösung Bilder ansehen, die ich mit dem Objektiv aufgenommen habe: https://bit.ly/2ES4V2a
      Videoaufnahmen mit dem Objektiv: https://bit.ly/2GIAhKX

      Alles in Allem eine Traumlinse für Safari- und Tierfotografie. Außerdem in Preis und Gewicht kein Vergleich zu Vollformat-Systemen.

      Enthalten:
      - OVP mit Garantiekarte
      - Objektiv
      - UV Filter
      - Gegenlichtblende
      - Front- und Rückdeckel
      - Stativfuß mit 1/4" Gewinde
      - Schutzbeutel

      Gerne kann das Objektiv bei mir in München persönlich besichtigt werden, ansonsten versende ich NUR mit versichertem DHL-Versand. Zahlung via PayPal möglich bei Übernahme der PayPal-Gebühren.

      Privatverkauf, daher keine Garantie/Gewährleistung oder Rücknahme durch mich.
    • By finnan haddie
      https://www.43rumors.com/ft5-leaked-first-image-new-panasonic-g9-200mm-f2-8-lens/
       
      das ist noch nicht allzuviel info, aber das teil hätte ich am liebsten noch vor dem pana leica 50-200/2.8-4 zoom
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
      bin schon sehr gespannt, wie es sich gegen das oly tönnchen schlagen wird (FT 150/2.0)
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!