Jump to content
Sign in to follow this  
Daiyama

Bengaluru

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

Anfang April hatte ich dienstlich das Vergnügen in Indien einen Workshop mit einem Kollegen zu geben und auch 2 halbe Tage Zeit zu haben die Stadt etwas zu erkunden.

 

Hier möchte ich ein paar Impressionen zeigen.

 

Wichtigstes Fortbewegungsmittel ist das TucTuc, deshalb erstmal ein paar Bilder vom TucTuc aus:

 

Fahrer:

Edited by Daiyama

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Dass die Fortbewegung mittels TucTuc mich begeistert hat, ist glaube ich klar geworden.

Auch wenn das Interesse noch zaghaft ist, noch 2 Bilder vom TucTuc Fahren nachts.

(Dann ist es aber auch gut und es geht thematisch weiter)

 

TucTuc@night:

 

 

Edited by Daiyama

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiter geht es mit dem City Market.

Bengaluru ist ja durch die stark vertetene IT-Branche eine recht westlich angehauchte Stadt in Indien.

City Market liegt am Rand eines älteren Markt-Viertels von Bengaluru (das Gebäude selbst ist allerdings eher "modern" aus den 60zigern).

Für mich, der noch nie ausserhalb Europas oder Nordamerikas unterwegs war schon relativ "exotisch".

 

Typische Bindi Farbpigment Kegel kurz vor Fertigstellung:

Edited by Daiyama

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schöne, farbenprächtige Aufnahmen.

Ich sehe gx7 (bist Du von olympus weg?), welche Optik, insbesondere auch für die Nachtaufnahmen?

Edited by RayM

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke RayM.

Ich bin nicht von Olympus weg, sondern leiste mir den Luxus zweigleisig zu fahren, meine E-M5 habe ich noch und werde ich wohl auch behalten.

Hier hatte ich das 20/1.7, 12-32 und das 45/1.8 dabei.

 

Weiter mit dem City Market:

 

Auslage:

Edited by Daiyama

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gott behüte.... So krass drauf sind sie dort auch nicht.

 

Rechts die Zuckerrohrstangen werden damit frisch gepresst.

Leider habe ich sie nie in Aktion gesehen und getraut selbst ein Gläschen zu bestelle habe ich mich auch nicht getraut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Hauptgrund warum der City Market als touristische Sehnswürdigkeit geführt wird, ist dieser Raum mit den für Indien typischen Blumengirlanden:

Edited by Daiyama

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By SilkeMa
      Hallo zusammen,
      gerade hat meine bessere Hälfte eine Reise nach Indien gebucht. Es wird vorwiegend eine Städtereise. Theoretisch kann es sein, dass wir auch mal einen Ausflug machen in einen Nationalpark mit Tieren wie Vögel oder Elefanten. Ob wir wirklich die Zeit dazu finden, steht noch in den Sternen. Das Thema Wildlife wird also eine untergeordnete Rolle spielen. Ich denke, dass es tendenzell eher Affen oder Kühe sein werden, die ich fotografieren werde. Dann natürlich Gebäude, Menschen und Landschaft.  
      Insgesamt werden wir ungefähr 2,5 Wochen in Indien sein mit Inlandsflügen und auch mit Taxi. Die Reise wird Ende März stattfinden. Unsere Stationen sind Mumbai, Jaipur, Agra, New Delhi, Amritsar, dann wieder zurück über London. 
      Würdet Ihr ganz auf ein Tele verzichten ? Aufgrund eines Bruches bin ich am Arm und an der Schulter noch etwas lädiert, d.h. kann und will ich nicht viel tragen. 
      An Ausrüstung könnte ich mitnehmen: GX8 oder G9, Panaleica 12-60, 15 1,7, das 25 1,4 und das Oly 75 1,8. Das 100-400 mm wird aus Gewichtsgründen wohl daheim bleiben.
      Objektive wechseln soll in Indien tendenziell etwas schwer sein, da einem gleich mehrere Männer ungefragt helfen wollen. Das wurde mir erzählt. Es wurde mir bereits empfohlen nur ein Objektiv mitzunehmen.
      Dann habe ich überlegt,  das 12-60 2,8-4 und das 15 1,7. Aber vielleicht doch das Panasonic 14-140 mieten oder kaufen und noch zusätzlich mitnehmen ? Macht das 14-140 mm Sinn aufgrund der Telebrennweite ? Es wiegt und kostet nicht ganz so viel. Vom Auto aus werde ich sicherlich auch einiges aus fotografieren,  da will ich auf kein Zoom verzichten. Zwei Kamerabodies will ich nicht mitnehmen, da ich in der Menschenmenge sicherlich ansonsten nur auf meine Ausrüstung aufpassen muss. 
      Was für eine Fototasche nehmt Ihr für solche Reisen ? Im Gedränge kann man schlecht viel tragen,  ich mit meinem Arm bzw. Schulter sowieso nicht.
      Ich freue mich auf Antworten.
      LG,
      Silke
       
    • By digitalportfolio.de
      Moin! 

      wegen einem endgültigen Systemwechsel verkaufe ich meine Street-Kombo, die so auch lange Zeit Thomas Leuthard in Verwendung hatte und damit seine besten Street-Fotos gemacht hat. Ich habe Sie auch für diese Zwecke genutzt. Der Touch-AF inkl. Auslöser und das an diesem Body schnell fokussierende und lichtstarke Objektiv sind einfach genial für Schnappschüsse auf der Straße.

      Die Kamera ist optisch sowie technisch in wirklich gutem Zustand und wurde immer pfleglich behandelt 🙂

      Olympus OMD E-M 10 silber
      OVP, Original Akku und Ladegerät
      2x Ersatzakku und USB-Lader (Patona)
      Kameragurt, Gehäusedeckel

      1x Original Handgriff ECG-1

      1x Olympus 17mm MFT 1.8
      1x JCC-Sonnenblende

      Preis: 400 € zzgl. Versand

      Der Preis ist nicht verhandelbar und tut mir bei dieser schönen Kamera schon weh. Es macht für mich aber nicht viel Sinn zwei Kamerasysteme zu behalten.

      Abholung in Düsseldorf oder MG, Versand per Hermes oder DHL. Überweisung oder PayPal Friends.

      Das Obligatorische: Privatverkauf, daher kein Rückgaberecht, Gewährleistung oder Garantie.

      Viele Grüße
      Sebastian
    • By foToE
      Hallo zusammen,
      ich bin vor zwei Jahren von meiner DSLR (Nikon D7000) auf MFT (Panasonic GX8) umgestiegen und habe in der Zeit vor der Entscheidung und auch danach vieles hier im Forum gelesen um mich zu informieren.
      Nun möchte ich auch mal ein paar Bilder zeigen,  von unserer Costa Rica - Reise.
      Vielleicht  ist ja der ein oder andere hier auch gerade Urlaubsreif 😉
      Fototechnisch hatte ich mit dabei
      Pana GX8 Pana 12-35/2.8 Pana 35-100/2.8 PanaLeica DG 100-400 Letzteres hatte ich mir (nicht nur)  extra für diese Reise zugelegt, was für die  bunte und vielfältige Tierwelt in Costa Rica ein echter Gewinn war. Mit 100 mm max. Brennweite, hätte ich was die Fotos angeht  vieles verpasst. Allerdings hat es schon auch einiges an Zeit und Übung gebraucht, bis ich mich mit dem  Tele richtig angefreundet hatte. Aber dazu vielleicht später mehr ...
      Ach ja, ihr dürft natürlich gerne Feedback geben, Kritik üben, ich freue mich auf Rückmeldungen!
       
      Lasst uns starten!
      <1> Wie es sich gehört, haben wir Europa im Regen verlassen ...

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. <2> Kurze Zeit später sah es dann schon anders aus 🙂

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. In Anbetracht der Uhrzeit und weil so ein Flug ja auch eine Weile dauert geht es dann morgen hier weiter ...
    • By Tosch85
      Hallo Community,
      ich spiele mit dem Gedanken meine aktuelle Systemkamera, eine Olympus E-M1 I, zu ersetzen. Hintergrund sind für mich persönlich Dinge, die mich nun seit einiger Zeit an der Kamera stören, mit denen ich versucht habe zurecht zukommen, nun mittlerweile über Jahre. Dennoch stoßen sie immer wieder auf, so dass ich trotz vieler toller Features und Pluspunkte der Kamera einen Blick auf den Markt werfen möchte. Zwar habe ich selbst schon geschaut, aber es überfordert mich die Flut an Kameras, die inzwischen erhältlich sind. Daher möchte ich euch kurz beschreiben was mich an meiner Kamera stört, was ich gut finde und was ich genau fotografiere.
      1. Was fotografiere ich?
      Überwiegend fotografiere ich Landschaften in vielen Ausprägungen. Hierbei reizen mich vor allem Weitwinkelaufnahmen, mindestens auf KB24mm, zukünftig gerne auch weniger, aber das soll mittelfristig betrachtet werden. Hierbei fotografiere ich auch bewusst mit Stativ und div. Steckfiltern aus dem Haida-System. Entweder für eine Dynamikverbesserung mit Verlaufsfiltern oder auch sehr gern mit starken ND-Filtern, wie dem ND12.
      2. Was finde ich gut an meiner Kamera?
      Die Olympus E-M1 ist aus meiner Sicht super verarbeitet, bietet somit eine tolle Haptik, die Materialien sind hochwertig. Dazu liebe ich die vielen Direktwahltasten an der Kamera und das QuickMenü, was idR lange Aufenthalte im Menü ersparen. Die Kombination mit meinem 12-40mm 2.8 Objektiv von Olympus ist sie ein guter Allrounder auch für spontane Ausflüge.
      3. Was stört mich derzeit?
      Aktuell wünsche ich mir etwas mehr Auflösung für mehr Details in meinen Aufnahmen im Bereich der Landschaftsfotografie. Ich drucke meine Bilder öfters, auch für Ausstellungen aus und komme an meine Grenzen, gerade wenn das Bild noch aus div. Gründen beschnitten werden muss. Lange Kanten von über 80cm im Druck sind nicht selten.
      Was mich schon länger stört ist der körnige Bildlook der Kamera, der scheinbar aber bei Olympus generell aufgrund der Prozessoreinstellungen vorhanden ist. Selbst an sonnigen Tagen ist ein Filmkorn im blauen Himmel bei ISO200 zu erkennen, was mich persönlich stört, da sich dieses Korn je nach Bearbeitung noch verstärkt. Hinzu kommt, dass die Olympus E-M1 nicht wirklich gut für Langzeitbelichtungen geeignet ist. Selbst mit anschließendem Dunkelabzug sind die Bilder sehr körnig und verlieren bei der Nachbearbeitung viele Details. Zudem ist der Dynamikbereich der Kamera bei Langzeitbelichtungen nicht der beste. 
       
      Wie ihr lesen könnt, gefällt mir die Kamera in der Haptik, den Einstellungsmöglichkeiten und der Wertigkeit. Zukünftig möchte ich mehr Gestaltungsspielraum in der Nachbearbeitung meiner Bilder und etwas mehr Auflösung als die aktuellen 16MP der Kamera.
      Ich bedanke mich für eure Hilfe.
      vG Tobias
×
×
  • Create New...