Jump to content
crix

Die Sony A/ aus der Sicht eines potentiellen Nex 5N-Upgraders

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

ich denke ich bin nicht der einzige Nex-benutzende Fotograf, der mit dem Gedanken spielt upzugraden zur A7 oder wohin auch immer um bessere QUalität und mehr Spass zu haben.

 

Ich zahne immer noch an der Frage wie und ob ich von meiner Nex 5N zur A7 aufrüsten soll. Um das zu klären, habe ich die A7 mit mehreren Objektiven und auch dem Kitzoom ausprobiert. Zahlreiche Vergleiche zwischen der Nex 5N und der A7 folgten.

 

Schlussendlich habe ich meine Feststellungen in einem PDF-Datei zusammengefasst, da ich in meinem Fotoblog den Fokus auch weiterhin auf Bildern haben möchte und 9-seitige Tests das Layout sprengen würden :-)

 

Für diejenigen, welche das Geschreibsel interessiert, einfach im Blog die PDF downloaden. Standardmässig öffnet Google das mit seinem eigenen Reader, der ist aber Murx, deshalb herunterladen und mit dem eigenen, lokalen PDF-Reader anschauen. Dabei empfehle ich auf 200% zu gehen wegen der Beispielbilder.

 

LUXor photoART: Essay- The Sony A7 from a potential NEX 5N upgraders perspective

 

Ich habe mittlerweile noch einmal die Vergleichsbilder genau angeschaut. Der Unterschied an Bildqualität liegt in einem Bereich, der locker mit leichtem Postprocessing ausgeglichen werden kann: Etwas Kontrast, Sättigung, Helligkeit, Klarheit und leichtes Nachschärfen, und fertig. Natürlich hat die A7 weitere Vorteile wie Altglas in der originären Brennweite nutzen zu können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mittlerweile noch einmal die Vergleichsbilder genau angeschaut. Der Unterschied an Bildqualität liegt in einem Bereich, der locker mit leichtem Postprocessing ausgeglichen werden kann: Etwas Kontrast, Sättigung, Helligkeit, Klarheit und leichtes Nachschärfen, und fertig. Natürlich hat die A7 weitere Vorteile wie Altglas in der originären Brennweite nutzen zu können.

 

Nein, der Sensor der A7 spielt in einer eigenen Liga. Schau noch mal genau hin, aber diesmal richtig

 

 

Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist sicher richtig, die Fragen ist halt, ob es sich in der jeweiligen Praxis bemerkbar macht. Und da sind die Unterschiede in aller Regel gering, wenn man nicht gerade die Grenzbereiche auslotet.

 

Wenn ich mir Aufnahmen mit dem 1Zoll Sensor anschaue und sie mit der A850 vergleiche, gehts mir auch so. Klar, A0 und grösser mal ausgenommen. Aber normale vernünftige Grossen A4 oder A3 sind kein großes Thema.

Und ja, jede Kamera spielt anfangs in einer anderen Liga;-) Ginge ja auch nicht, 1400 Ocken auf den Tisch zu legen und dann keine neue Liga zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nein, der Sensor der A7 spielt in einer eigenen Liga. Schau noch mal genau hin, aber diesmal richtig

Hans

 

Hi Hans,

ja und nein.

Die A7 erlaubt stärkere Freistellung und rauscht dabei eine EV weniger.

Wird aber abgeblendet für gleiche Tiefenschärfe (z.B. Landschaft), ist der Rauschvorteil dahin, wieder Gleichstand.

 

Ist sowieso genug Licht da und es wird genug abgeblendet, ist der Unterschied gering und lässt sich mit leichtem PP unsichtbar machen.

 

Nachteil ist, gerade Altglas am Bildrand bei Offenblende schwächelt, es vignettiert und wird etwas unscharf. Für Tiefenschärfespiele oder Portraits kein Problem, aber für die typischen Urlaubsbilder ist einmal wieder Abblenden angesagt, und dann gilt wieder siehe oben.

 

Schau dir mal das an:

LUXor photoART: Pictures say more than words: Full frame A7 <> Nex 7 & Speedbooster

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Flocki24
      Laut Herrn Hinze - er betreibt den erfolgreichen Youtubekanal "RAW Akademie" - ist dieses Objektiv bezüglich Schärfeleistung ein "Katastrophe". Nachzulesen ganz aktuell von heute https://www.youtube.com/watch?v=E2YkjFjMiHY&t=154s.  Persönlich missfällt seine Vorgangsweise sehr, zumal er sicher als renommierter Youtuber die Gelegenheit gehabt hätte, von Olympus ein anderes, neues Objektiv zu testen.
      Vielleicht hat jemand von euch diese Glas ebenfalls einem ausführlichen Schärfetest unterzogen und kann hier gegenhalten.
      LG Armin
    • By utag
      Liebe Leute, in Kürze werde ich auf einer kleinen Kampfsport-Veranstaltung fotografieren, dokumentarisch, und neben Portraits und Stills auch Kampfszenen festhalten wollen. Meine Ausrüstung ist dafür eigentlich nicht gemacht, und ich bin auch kein Sportfotograf, aber mit der alten Sony A7 habe ich schon Basketball, Trampolin- und Sprungbrettszenen fotografiert, ging sehr gut, fast kein Ausschuss. Diesmal sind die Lichtbedingungen schlechter, aber die Bilder MÜSSEN gut werden.

      Ich nehme mit:
      Sony A7s mit FE 1.4/35
      Sony A7 mit FE 1.8/55
      + Batis 2.0/25

      Für den Telebereich habe ich nur MFT:
      Pana GX80 mit Nocti 1.2/42.5
      + Oly 1.8/75

      Ich hoffe, nah an die Leute ranzukommen, bin kein Tele-Mensch.

      Welche Einstellungen an der A7 sind für Sport die besten?
      - Modus M mit Iso-Automatik
      - möglichst offene Blende
      - 1/500 (ausprobieren)
      - Fokusfeld “Feld” (oder “Breit”?)
      - AF-C Nachführ-AF
      - Serienaufnahme “S” Zeitprio.
      - AF Hilfslicht Aus, um die Kämpfer nicht zu irritieren
      - AF-Verriegelung Aus (?? keine Ahnung)
      - Gesichtserkennung Ein
      - Anzeige Live-View Ein
      - Vor-AF Ein
      - AF b. Auslösung Ein
      - Geräuschlose Auf. Ein (an der A7S)

      Würdet Ihr was anders machen? Für Tipps wäre ich sehr dankbar!
       
    • By cosmovisione
      Bei meiner vor kurzem gekauften Sony A7 (Mark EINS, also die ältere), ist die interne Wasserwaage eindeutig nicht korrekt eingestellt.
       
      Ich habe mich in der letzten Zeit in vielen Dutzenden oder noch mehr Fotos nach der Wasserwaage gerichtet, und nachher musste ich in so gut wie jedem Foto alles etwas nach links kippen, also so, dass die linke Bildseite nach unten sackt und die rechte Bildseite ansteigt.
       
      Ich meine also diejenige Drehrichtung, bei der es darum geht, ob man bei Querformataufnahmen ggf. eine der Hand absenken und die andere anheben muss.
       
      Dass ich in den gemachten Fotos definitiv fast immer das Bild etwas "zurechtdrehen" musste, ist insofern eindeutig, als dass neue Gebäude in den Fotos zu sehen sind, anhand derer man also klar und deutlich sieht, dass die Kamera während der Aufnahme in leichter Schrägstellung war, obwohl die Wasserwaage im Sucher "grünes Zeichen" gab.
       
      Langer Rede kurzer Sinn: Ist in der Sony A7 wie bei vielen anderen Kameras auch die Wasserwaage justierbar?
       
      Und wenn nicht: Müsste ich deswegen die Kamera etwas einschicken?
       
       
    • By flarJ
      Hallo zusammen,
      ich habe das Problem, dass wenn ich die Kombi Sony a7ii und Godox nutze die Kamera und der Blitz ca eine Sekunde verzögert erst auslösen. An meiner Sony 6300 funktioniert alles, muss also denke ich an der A7 liegen ... Hat jemand eine Idee?
       
    • By cosmovisione
      Ich plane die Anschaffung einer Sony A7 II oder einer Sony A7 und kann mich nicht so richtig entscheiden.
        Drei diesbezügliche Anmerkungen:   1) IBIS mag ich zwar durchaus. Allerdings sollte der gerade bei einer Kamera, die ich für langfristig geplant habe, auch sehr langlebig sein und nicht plötzlich nach 3 Jahren einfach so kaputtgehen und damit die ganze Kamera killen.   2) Das Schwabbelbajonett der A7 Mark 1 würde ich gegen ein Tough E-Mount LT austauschen - insofern ein lösbares Problem.   3) Mit den Sensorreflexionen der A7 Mark 1 könnte ich ggf. umgehen bzw. diese in Kauf nehmen.   Eine konkrete Frage an alle Kenner dieser Kameras hätte ich auch noch: Bemerkt ihr einen Unterschied im Rauschniveau zwischen den beiden Kameras, OHNE vorher durch den Anblick irgendwelcher Messkurven beeinflusst worden zu sein?     PS: Ich fotografiere hauptsächlich "ruhige" Dinge, also keinen Sport, rennende Windhunde u.ä. Außerdem verwende ich sehr gern Altglas.   PS Nr. 2: Ich kenne die Sony a6000 sehr gut. Hat sie weniger Sensorreflexionen als die A7? (So hätte ich einen Vergleichswert).    
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy