Jump to content
ST Photography

Brauche Hilfe: Polfilter, Graufilter & Co für die G6

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Leute

Ich habe mir im letzten Jahr die Lumix G6 gekauft und bin seither ziemlich viel am knipsen.

Es zeigte sich, dass mir die Landschaftsfotografie am meisten zusagt. Bei meiner Internetrecherche stosse ich immer wieder auf Begriffe wie Graufilter, Polfilter usw.

 

Zur Zeit verfüge ich über folgende Objektive:

 

PANASONIC G Vario 100-300mm F/4.0-5.6 O.I.S.

PANASONIC Summilux 25mm F/1.4 Asph.

Kit-Objektive 14-42mm + 45-150mm

 

Meine Frage ist nun, welche Filter sind ein Muss und was könnt ihr mir konkret empfehlen.

 

Vielen dank für Eure Hilfe

Gruss

Sandro

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein "muß" ist gar nichts - nur in die Schule gehen und sterben.

 

Bei Landschaft und hohen Bildkontrasten ist ein Grau- oder Polarisationsfilter gelegentlich sinnvoll, auch bei Wasserspiegelungen. Die Bilder gewinnen an Brillanz.

 

Als optisches Element haben Filter aber auch Schattenseiten, so kann durch Streulicht, insbesondere bei Billigfiltern, genau dieser Kontrast baden gehen.

 

B+W, Heliopan oder Hoya sind die empfehlenswerteren.

 

Den Filterdurchmesser entsprechend dem dicksten Objektiv wählen, bei den dünneren einen Step-up-Ring benutzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Verlaufsfilter würde ich nur rechteckige Steckfilter verwenden, da man bei Schraubfilter den Verlaufspunkt nur im Zentrum hat.

 

Steckfiltersysteme gibt es von Cokin, Lee und HiTech.

 

Zum Cokin-System passend gibt es auch Filter von 84.5mm.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sandro,

 

ich habe momentan überhaüt keine Filter im Einsatz. Allerdings werde ich mir demnächst einen Polfilter zulegen, um z. B. Wasserspieglungen beeinflussen zu können. Alles andere halte ich für meine Zwecke für verzeichtbar.

 

Viele Grüße

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Centauri
      Brauchen ist natürlich immer Ansichtssache und was man machen möchte, ich weiß! Aber es schlägt mal wieder mein GAS zu und ich möchte etwas neues ausprobieren. Am Wochenende bekomme ich mein 16-35 GM und eine Woche später geht es in den Urlaub. Warum sich nicht mal ein paar Filter gönnen und ein wenig probieren - das neue zu testen macht mir an der Fotografie mit am meisten Spaß.
      Ich hab sogar noch einen 1000fach Graufilter in 82mm daheim rumliegen. Braucht man eigentlich irgendeine andere Stärke? Im Grunde werden doch immer die 1000er empfohlen um mal tagsüber ein wenig Wasserfälle oder das Meer "weich" werden zu lassen. Das wäre wohl meine Hauptanwendung dafür.
      Dann noch die Frage zu Verlaufsfiltern. Die kauft man wohl am besten als Steckfilter, weil bei den Runden ist ja der Verlauf immer in der Mitte. Ich nehme an auch hier reichen eigentlich 0,6er und 0,9er zum ausprobieren. Reverse wäre noch eine Idee, ich befürchte aber, zu viele Filter ist wie zu viele Linsen, man ist schnell überfordert oder keine Lust alles immer mit zu nehmen.
      (Pol Filter...joa, hatte ich früher immer gerne genutzt, auch wenn es am UWW natürlich teil heikel ist wegen Himmel.)
       
      Wie sind eure Erfahrungen, besonders von denjenigen, die Filter benutzen. Ist mir klar, dass viele auch ohne Filter und "Dynamikumfang ist ja groß genug" auskommen - aber wie gesagt, würde gerne ein wenig kreativ spielen. Irgend etwas zu beachten beim Kauf, besser groß kaufen und Step down Ringe? Nutzt jemand das Xume Magnetsystem (stelle ich mir zwar praktisch vor, soll aber Probleme mit dem Objektivdeckel geben, was es dann eventuell wieder unpraktisch werden lässt.)
       
       
    • By max65
      Für ein bestimmtes Foto wüsste ich gerne ob ich durch Polfilter (UV-, Grau-) Qualität gewinne (oder sogar verliere).
      Abends, gegen mow hellen Himmel möchte ich weit entfernte Hochhäuser, zT von Bäumen verdeckt, fotografieren.
      dabei möchte ich nicht schneller als 1/40s.
      Habe ich wohl mehr Struktur in den Hochhäusern wenn ich warte bis es dunkler ist (1/40) oder  mit Polfilter (UV-, Grau-)?
      Ich möchte einen besseren Himmel aber vor allem fein gezeichnete Hochhäuser.
      Das Foto wird einmal mit 20 mm; 1.7 und mit 14-42 mm penkake Kitzoom auf 15 mm gemacht.
      D.h. 37 mm und 46 mm Filter.
       
    • By Musicdiver
      Macht ein Polfilter noch bei 12mm (APCS) Sinn?
      Habe mir ein neues SWW Objektiv zugelegt, und im Netz nachgelesen, dass SWW Objektive durch die starke Krümmung via Polfilter, wie etwa Himmel, ungleichmäßig darstellen.
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!